Selbstverletzung

pEeace:fuxll


bei uns gibts so ein restaurant.. das heisst die blindekuh.. da ist es stockfinster und das personal ist blind.. das ist dann schon eine erfahrung was die leute draufhaben.. dann merkst du erst dass wir eigentlich alle blind sind weil wir uns viel zu wenig auf alle sinne verlassen und meistens nur auf das was wir sehen...

...

hmm gilt irgendwie auch für itsme.. nicht alles ist immer so glas klar.. und der brief lässt viele fragen unbeantwortet.. und ist meines erachtens nicht abschliessend..

ikts xme


weil Du immer zu ihm zurück bist. Weil Du "ihn schon umstimmen!" kannst, wenn Du bei ihm bist.

Weil er gegen Dich nicht an kann.

Wieso... nein, das frag ich nicht, das führt zu weit und ist fruchtlos...

Che

irgendwie klingt das ziemlich hart und negative??

Peace

es geht mir nicht um besitz und gehoeren tut er mir schon gar nicht...

eher umgekehrt wenn ich mich so verletzt fuehle. ich bin dann bereit mich komplett fuer ihn auf zu geben...

Und da ich dass noch nie gefuehlt hatte denke ich dass das wohl dann irgendwie richtig sein muss??

ich wuensche mir so sehr dass er der vater meiner kinder wird... ich will mit ihm mein leben verbringen

Ich weiss aber auch ich bleib auf der strecke wenn ich meine familie und alles aufgebe um mit ihmn zusammen zu sein, darunter hab ich schon das ganze letzte jahr gelitten...

was die familie amngeht, denk ich, mit der hat er schon mal im streit gelegen als die mutter es zu weit getrieben hat mitihrem bestimmen und besser wissen etc

Ich denke dass ist nur eine frage der zeit...

zu meinem unglueck muss ich gestehn hab ich ihn anfanfgs ermutigt sich wieder auf seine familie einzu lassen...

spaetenstens in paar jahren wenn die schwester aelter ist, wird sie mit der familie brechen... wenn die raus kriegt wie sehr diese familie sie einengt in ihrer entwicklung und wie sehr die verhindern dsass sie erwachsen wird.. sie wird dagegn kaempfen, dass seh ich ihr an...

dann wird die mutter erst ma jedem anderen die schuld geben...

den anderen jungs wird es ueber kurz oder lang auch wieder zu viel werden...

S will eigentlich laengst wieder weg, wenn wir telefonieren streitet er unentwegt mit sener mutter

er haelt dass nicht lange aus...

ich weiss dass das unsere beziehung belastet hat...

er noch nicht denn er merkt nie wenn er stress mit in unser bett nimmt...

das merkt er immer erst wochen spaeter... ich werfe einen wink mit dem zaun pfahl und er sagt dann so nachdem motto "mensch, was mir neulich aufgefallen is, ist..." so als waer es ein blitzgescheiter gedanke seinerseits...

so war das immer... irgendwie...

es waer so viel leichter waer er weg weil er mich nicht mehr liebt...

aber so... haette er ne andere.. irgendwas... aber nicht ich die ihn mit ihrem scheiss weg geekelt hat, die ihn zu tode geaengstigt hat... :-(

Cxhe


its me

"Wieso... nein, das frag ich nicht, das führt zu weit und ist fruchtlos..."

war der beginn einer gänzlich neuen Frage, bezog ich nicht auf den Text davor. Sorry für die Irritation dadurch.

.

.

.

.

.

Ich meinte: "Wieso liebst Du ihn?" weil Du doch einiges geschildert hast, was geeignet wäre eine Frau davonzutreiben von solchem Mann...

iqts mxe


wieso sollte er gegen mich nicht ankoennen??

bin ich so schrecklich?? bini ch so schrecklich dass er gar keine andere wahl sah als sichdavon zu stehlen aus angst ich lass ihn anders nicht los in die freiheit??

pReac[efulxl


...ich will mit ihm mein leben verbringen.

.. vielleicht ist besitz das falsche wort.. aber du schreibst du willst.. die frage ist dann aber auch ob er will.. und vorallem ob er kann.. und selbst wenn er will oder kann ob du am schluss eben willst oder kannst (scheisssatz)..

...

denn all das was du grad oben erwähnt hast.. probleme mit schwester mutter etc.. sind ja dann immer wieder streitpunkte.. und ich kann dir versichern.. da wirst du noch lange darüber streiten.. jahrelang.. wenn nicht jahrzehnte.. es sind meistens wie du bereits erwähnt hast die kleinigkeiten die eine liebe kaputt machen und nicht die grossen sachen.. also müsste deine überlegung sein

..

nicht ich will sondern kann ich übernaupt unter diesen umständen da du hier ganz klar bremsen musst in zukunft weil es schlichtweg nichts nützt ihm was zu sagen wegen mutter oder schwester.. wenn er der lieblingsbruder sein will so will er das ob es dir nun passt oder nicht.. und über solche punkte musst du dir im klaren sein ob du sie akzeptieren kannst oder nicht.. und nur wenn du sagen kannst in zukunft stresst mich dies nie mehr.. würde ich nochmals ein versuch starten mit ihm zusammen zu kommen..

...

und wegen dieser nacht wie bereits gesagt du bist nicht schuld und du hast ihn nicht darum weggetrieben falls überhaupt.. das war eine grosse sache und an der zerbricht eine liebe normalerweise nicht.. aber an dem kleingeschwätz.. schon..

C7hxe


Unsinn!

bin ich so schrecklich?? bini ch so schrecklich dass er gar keine andere wahl sah als sichdavon zu stehlen aus angst ich lass ihn anders nicht los in die freiheit??

Wenn er Dich noch liebt, dann weiß er, daß er bei jedem Treffen wieder schwach wird...

er weiss genau dass meine argumente ihn wieder umstimmen wuerden...

Eben, eben. Und wenn er rein rational die Beziehung beenden wil, die er emotional nicht beenden kann, dann geht das eben nicht wenn er vor Dir steht... eben weil Du NICHT schrecklich bist, sondern liebenswert...

p,eace4fxull


genau che

MSalixka


War heute fast bei der Polizei...

Hätte ihn anzeigen können...

Wäre dann alles vorbei gewesen?

Ich hatte Angst und bin wieder gegangen... War das nun richtig oder falsch ??? Ich habe solche Angst... Ich stehe am Abgrund und weiß nicht ob nicht gleich der Boden unter meinen Füßen wegbricht... Wo ist nur mein Halteseil ??? ??

iVtsk xme


peace

genau das ist es doch, es waer ok gewesen haett er wegen der sache mit 0:00 einfach nur gesagt "sorry..." aber nein, er macht da ne riesen sache draus, er sagt erst es war ihm so wichtig und ich sass dann da und hab verzweifelt versucht zu verstehen...

aber das war nicht der grund fuer den streit, das schluss machen

ich weiss ich werde nie teil seiner familie sein wenn er sich nicht dafuer einsetzt und er hat ganz schlicht und einfach wohl nuie vor das zu tun... er wird erst die frau haben wollen, die seiner mutter recht ist...

soll ich dass echt auf mir sitzen lassen??

ist es so schlimm dass ich deutsch bin und evangelisch dass sie ein recht hat ihm dazwischen zu reden??

Ich hab ihm nie in seiner familienangelegenheiten rein geredet wenn er mich nicht gefragt hat und ich denke er hat meinen rat immer geschaetzt sonst haett ernicht oft gefragt...

ich kann meine eigenen emotionen unmd beduerfnise sehr gut zurueck stellen., so dass ich immer noch sachliche ratschlaege geben kann...

wenn er mich um meine meinung gefragt hat gab es oft probleme, aber das war ein anderer hut...

er war der der von heiraten sprach, er war der der mit mir in ein eigenes haus ziehen wollte, er war der der immer angst hatte dass ich ihm das herz brechen wuerde und ihn sitzen lassen am besten noch unsre kinder, die wir dann irgendwann haetten, mit nehmen.

es ist keine woche her dass wir darueber sprachen, ob ich besser nach D zurueck gehen sollte und er vor mir stand und ebntsetzlich traurig und schockiert war, meinte dass sei dass wovor er sich jeden tag fuerchte....

Cyhxe


Malika

es wäre vielleicht besser gewesen, wenn Du das durchgezogen hättest.

Zumindest hätte man Dir dort erklärt, was sofort unternommen werden könnte, wie Du geschützt würdest, welche Auflagen er bekäme usw.

Da mußt Du noch keine Anzeige erstatten dazu.

Welche Beratungsstellen hast Du schon genutzt?

M$aldiyka


Keine... Bin einfach zu feige...

Cbhe


Ach, komm schon...

[[https://ssl.kundenserver.de/internet-notruf.de/FNG/index.html]]

[[http://www.internet-notruf.de]]

[[http://www.dr-mueck.de/HM_Krisen/HM_Krisenintervention.htm]]

Schau dort mal nach.

Anonym und unverbindlich wie hier fängst Du da mal an - und dann bekommst Du Tips und Rat und den Mut, das ganze anzugehen.

Du findest auch was in Deiner Nähe.

p5eavcefxull


ja eure beziehung basiert auf sehr dünnem eis.. und das gegenseitige vertrauen ist nicht so gross.. und wie mir scheint hat er angst gewisse verwantwortung im leben zu übernehmen.. aber dies müsste er.. wenn er aber nicht bereit dazu ist.. hmmm.. dann kommen halt dann immer wieder die gleichen vorbehalte..

--> ich habe angst dass du mich verlässt

--> ich habe angst dass du mit meiner familie nicht klar kommst

--> etc etc

..

es müsste eigentlich von ihm aus kommen.. ok itsme

--> wir ziehen zusammen

--> wir gehen gemeinsam durch dick und dünn

..

der ganze rest ist sich drücken vor der verantwortung

..

und ich glaube nicht dass wenn er weiter bei seiner familie lebt sich gross ändern wird (kann, will.. )

..

und darum glaube ich auch nicht dass du ihn mit deiner art weggetrieben hast sondern eher dass er einfach nicht reif genug ist wirklich mit beiden beinen im leben zu stehen.. und darum ihr beide von entgegengesetzen standpunkten ausgeht.. und darum die beziehung nicht vorwärts geht..

--> du denkst an gemeinsame familie

--> du denkst an genmeinsame kinder

..

--> er denkt wow zu grosse verantwortung kann ich nicht übernehmen.. familie hmm vielleicht.. kinder uiuiui

..

und er schiebt dann vor

--> angst wegen diesem oder jenen..

MFali-ka


Mal schauen... Aber wie gesagt, ich habe einfach Angst!!!

C1hxe


Ist die Angst

vor der Hilfe denn größer als die Angst vor ihm?

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Psychologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH