» »

Selbstverletzung

ZPimt


phoebe:

Ich habe eigentlich nichts anderes erwartet.

Nun, dein Statement könnte ich jetzt auch persönlich nehmen und es werten, als ob du auf gut Deutsch sagen würdest: "Schaut her, das kleine, dumme Zimt hat nichts gelernt. Und es hängt immer noch in der Warteschleife und wird sein Ziel nicht erreichen".

Das ist genauso falsch oder richtig interpretiert wie mein erster beitrag zu diesem threat.

Ich fürchte nur dass wir uns auf Dieser Ebene nicht weiter unterhalten können, weil ich niemandem nach dem Mund reden werde.Das habe ich lange genug gemacht und irgendwie sehe ich keine andere Möglichkeit, als es hier und jetzt zu versuchen, endlich MEIN Leben zu leben.

Denn es gehört nur mir und ich fange langsam an zu realisieren, dass ich MEINEN Traum verwirklichen muss.Ich fange hier an, das zu schreien, was ich denke und fühle und ich werde es Stück für Stüch auch in der Reality durchziehen.

So, dann wünsche ich dir noch weiterhin viel Erfolg.

Und dass du DEINEN Weg gehst.

Aber lass mich auch Meinen gehen, und fang nicht an mich durch solche Beiträge zu entmutigen.

Das ist es nämlich.

Stell dir mal vor ich würde zu dir sagen, Tsja, phoebe, sorry aber du hast es nicht kapiert....wartest halt immer noch auf etwas, was nicht kommen mag.

Nicht sehr prickelnd, der gedanke, oder?

Als ich deine Antwort gelesen habe, am ich mir vor, als wenn ich von einer Lehrerin belehrt werden würde...

Aber trotzdem habe ich den Mut aufgebracht mich persönlich vor ein paar Tagen nochmal bei dir zu melden und einiges zurecht zurücken. Und darauf bin ich stolz, denn ich stehe NICHT in der Warteschleife... Ich bin schon dran ;-)

Alles gute dir...

Gruß Z.

-Rphxoebe


da siehst du ja schon : du hast nichts anderes erwartet!!!

Oberlehrerhaft will ich nicht rüberkommen..ich will

nur als Leidensgenossen rüberkommen..denn auch mir

geht es manchmal so wie dir...

Ich wollte dir lediglich aufzeigen das man nicht

andere dafür verantwortlich machen kann das

es einem schlecht geht.

Ich habe sogar mehrmals geschrieben das es völlig

in Ordnung ist das es einem mal schlecht geht..

und das man ruhig mal jammern darf...

und das man sich hängen lassen darf...

alles hat aber seine grenzen und man

darf schon garnicht andere dafür verantwortlich

machen wenn man nicht aus seinem loch herauskommt.

Du hast hier mehrere Leute nach unten gezogen...

und das hast du hier sehr wahrscheinlich garnicht gemerkt!

Du hast nur dich wahrgenommen -du alleine! Du bist es die leidet ..und du hast NUR an dich gedacht! DAS IST ES

WAS ICH MEINE!

Tqizixan


Hallo liebe Phoebe

Ich denke an Dich/ an Euch und drück euch allen zusammen die Daumen, dass ihr die Kraft findet durchzuhalten um vielleicht nicht gerade diesen, abere doch wenigstens den nächsten Tag wieder mit etwas mehr Freude zu erleben.

@Zimt, (schoko?)

Dir möchte ich noch sagen, lass Dich nicht entmutigen.

Ich finde, es ist schon mal ein großer Schritt getan, wenn Du langsam zu erkennen beginnst, dass Du in erster Linie lernen mußt, zu Dir selber mit all Deinen Stärken und Schwächen zu stehen.

Da kann es durchaus noch öfter mal vorkommen, dass Du zwei Schritte vor und einen Moment später wieder einen Schritt zurückfällst.

Wichtig an diesem hin und her sollte Die aber sein, dass Du die manchmal nur winzigen Fortschritte dazwischen erkennst.

In diesem Sinne wünsche ich allen hier ein möglichst schönes Wochenende

Cu Tizi

-Cph4oebxe


Hallo Schoko,

wollte dich begrüßen...

dir einen schönen Tag wünschen..

dir ganz viel kraft zuschicken..

und mir ganz viel kraft wünschen..

lg

S;cho"k>o


Morgen meine Lieben!

Phoebe, ich hoffe, es geht Dir was besser ???

War am WE gar nicht im Netz, bin kaum aus dem Bett bzw. von der Coach gekommen. Alles Mist eben... :-(

Sichokxo


War ja am Freitag

bei meiner Therapeutin. Es war schlimm. Wir hatten uns gerade gesetzt und schon kamen mir die Tränen. Ich hab´ ihr dann alles erzählt, wie Sch***e doch alles sei, ich nicht mehr könnte usw. und sie wollte mich am liebsten ins Krankenhaus stecken. Da ich dagegen war, muste ich ihr versprechen, mir nichts anzutun. Habe es auch getan...

Sie war soo lieb, hat sich wieder viel Zeit genommen und mir ein viel stärkeres Antidepressiva aufgeschrieben. Im Moment ist eine Therapie gar nicht möglich, weil ich nur sitzen kann und immer nur vorm Heulen bin und gar nicht richtig zuhören bzw. was wirkliches erzählen kann, außer eben, wie mich das alles hier nervt und dass ich echt keinen Bock mehr habe...

Cxhe


Hallo, Schoko,

bin kaum aus dem Bett bzw. von der Coach gekommen.

Da hast Du wohl die neuen Medis genommen?

Na, wenigstens hast Du das WE so überstanden.

Grüß mal die Meeris von mir!

:-)

SIchoxko


Na ja,

an den Medikamenten lag´s aber nicht, heute bin ich auch nicht müde und Freitag war ich´s auch nicht. Hatte einfach keinen Bock aufzustehen und würde am liebsten nur noch meine Ruhe haben. Ich will einfach nicht mehr, ich krieg´s nicht auf die Reihe hier unten...

Ein wenig geschockt war ich schon über über ihre Frage, dass ich mir wohl nichts antun werde. Aber ich glaube, sie musste den Eindruck auch kriegen, so wie ich geredet habe Freitag...

Cxhe


hier unten...

meine Meinung dazu kennst Du.

Hier und jetzt ist das Leben. Und Du wirst es auf die Reihe kriegen, glaub mir.

Einen Schiefer aus dem Finger zu ziehen kann schmerzhafter sein als der dumpfe, drückende, pochende Schmerz, den man manchmal fast vergesen kann...

Raus muß er dennoch, er meldet sich sonst immer wieder.

Das tut weh, deshalb Deine Tränen, und deshalb sind sie nicht verwunderlich.

*reichdirmaleintempo*

STc{hokxo


Danke auch für das Tempo. ;-)

Trotzdem, ich habe alle Zuversicht, allen Mut, es zu schaffen, seit letzter Woche verloren. Ich habe ihr Sachen gesagt, wie ich mich fühle, aber es ist die Wahrheit. Verdammt, ich hab´ nun mal das Gefühl, ich pack´s nicht mehr... Sie hat auf mich eingeredet und mir Mut gemacht... aber ich kam schon heulend aus der Praxis raus. Ich weiß es auch nicht mehr... ich dachte, ich wäre auf dem richtigen Weg. Aber langsam bin ich diese Rückschläge satt, es hört einfach nicht auf...

Cxhxe


klingt so,

als solltest Du mal aus dem Alltag raus. Klinik, Kur mit betreuung, irgendwas, was Dich sowohl ablenkt als auch aufbaut.

Ich schick Dir nen Tip als PN.

S8ch&oko


Nee,

in eine Klinik kriegt mich keiner rein, so gut kennt mich jetzt selbst meine Therapeutin. Sie hat mir das öfter vorgeschlagen und sagt schon immer dazu, "ich weiß, sie wollen´s nicht". Ich will mich nicht wieder auf jemand anderen einlassen. Zu ihr habe ich unendliches Vertrauen, da möchte ich auch weiterhin mit ihr arbeiten. Und raus aus dem Alltag war ich fast drei Monate, das geht nicht schon wieder. Ich MUSS es so schaffen...

C6hxe


Lies erst mal...

;-)

Cghe


habs auch grad gelesen.

passiert halt in der Eile ;-)

Nein, ich will Dich nicht drängen.

Das hätte wenig Sinn.

S chokxo


Ich müsste ja wieder

ganz von vorn anfangen, alles wieder erzählen und erstmal - das wichtigste - einen geeigneten Therapeuten finden, wo die Chemie stimmt. Und besser als mit meiner kann ich´s nicht treffen und von ihr gehe ich niemals freiwillig weg!

Morgen kann ich wieder hin - ein Glück! :-) Es ist schon so weit, dass ich richtig Angst habe, wenn ich, z.B. am Wochenende, weiß, dass ich nicht zu ihr kann. Bescheuert, was?! Und das hat sie auch gemerkt und mich danach gefragt - tja, recht hatte sie - mal wieder...

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Psychologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH