Selbstverletzung

c}lair d5e Olune


ich habe letzte woche erst gefragt... aber sie hatten keine zeit (schon was vor) und nun trau ich mich nicht mehr...

Mval7ika


hmmm, das ist schwierig... Du hast angst, dass sie nur wegen dir "keine zeit" hatten, habe ich recht...

c0laira d6e l`unxe


nein, ich glaubs ihnen das sie was vor hatten, aber ich trau mich nicht nochmal zu fragen - wegen morgen beispielsweise...

egal. die können mich auch fragen. wissen das ich hier bin. zu hause sein ist ja nicht schlecht - hier hab ich meine ruhe. kann alleine sein. brauche mich nicht zu verstellen und das ist die hauptsache...

MBalikxa


was ist morgen, wenn ich fragen darf...

c0lair de3 lunxe


nichts besonderes, aber ich bin eben nur am wochenende hier... egal. muss eh noch massig lernen...

M0alCika


hmmm, ich auch... Habe montag mal wieder schule... na ja, lass den Kopf nicht hängen!

Ich wünsche dir auf jeden Fall eine gute Nacht!

Muss jetzt nämlich langsam raus. Muss morgen arbeiten!

c>lai!r deL lunxe


danke. wünsche dir auch ne gute nacht.

werde wohl auch raus gehen - besser so...

Mwalikxa


*drückdichmalganzfeste*

c&lair9 de Llune


danke...

:-x

N%ela


hallo che!

ich weiß nicht, was du vorhin mit mir gemacht hast, aber es war auf irgendeine weise gut... mir gings auf einmal total besch*ssen, ich war fix und fertig... habe da gesessen und einfach nur geweint... das erste mal wieder seit zwei monaten (oder noch ein bischen länger)... es hat mich befreit, irgendwie... als ich mich beruhigt hatte, war ich im training, danach habe ich mit einer freundin lange geredet, und danach habe ich mit ihr traumschiff surprise geguckt...

meine freundin hat gemeint ich habe mich verändert... unsere freundschaft sei so oberflächlich geworden... ja, sie hat wohl recht... ich habe mich verändert... leider zum negativen hin... ich würde das gerne ändern, doch ich kann nicht... ich habe ihr gegenüber auch geäußert, dass ich eigentlich gerne einen schlussstrich ziehen würde... aber nicht so wie sie denkt...

sie hat es gleich verstanden, und ist zum glück nicht näher drauf eingegangen... ich habe ihr nur noch gesagt, dass ich dazu sowieso zu feige bin... einige sagen vielleicht glücklicherweise... andere wären vielleicht froh, wenn ich nicht mehr da wäre... ich bin aber noch da... ich bin jemand, der erst mal abwartet, wie sich alles entwickelt... es könnte ja besser werde... irgendwo spukt dieser gedanke glücklicherweise noch in meinem kopf rum... aber die hoffnung, die verliere ich gerade stück für stück...

Sua6ida


@ nela

meine mutter hats auch noch nicht hingekriegt mich "richtig" drauf anzusprechen... sie wirft mir immer vor, ich wäre albern und solle mich nicht so anstellen...blabla...wäre doch alles nur teenagerkram... schön wärs...

@outside

du hast mal fußball gespielt? Ich auch... hat mir hammerviel spaß gemacht, bis meine mutter es mir verboten hat  jetzt dürfte ich wieder, aber trau mich nicht mehr zu dem verein zurückzugehen und einen anderen haben wir hier nicht...

@zimt

ich hab zwar keine erfahrung gemacht wie du, aber nen ähnliches problem...

ich spiel seit 12 jahren klavier (seit ich 4 bin) und bin immer noch so gut/schlecht wie jemand, der vielleicht 2-3 jahre spielt. Es liegt natürlich daran, dass ich nicht genug übe, hab einfach keinen antrieb stücke zu üben, die ich nicht gern mag, die mich aber weiterbringen würden, ich stehe immer dazwischen. Spiel ich jetzt ein stück dass mich weiterbringen wird, ich aber nicht mag, oder doch das, was zwar unter meinem lesitungsstandart liegt aber dass ich dafür mag... hinzukommt dass ich kaum noten lesen kann und theoretisch wie technisch sehr schlecht bin... ich denke oft dass es keinen sinn hat, weiterzuspielen, weil ich ja nie so gut werden werde, dass ich richtig vorspielen kann und so, weil ich eben einfach kein durchsetzungsvermögen mir selbst gegenüber habe. Aber dann gibt’s da noch die andere seite... was mir unglaublich viel gibt, ist improvisieren... ich kann stundenlang am klavier sitzen und spielen, nur das, was ich fühle... es klingt oft nicht gut, aber ich fühl mich ja auch oft scheiße... und manchmal kann ich auch richtige stücke schreiben und aufschreiben... eines wird jetzt sogar an meiner schule vorgespielt, nicht von mir... (hab nen problem mit dem vorspielen, gerade bei eigenen stücken von mir) aber das ist etwas, dass kann ich ein bisschen. Ich kann zwar wohl nie vorspielen, aber mein können reicht aus, um die meisten stücke zu spielen, die ich mag, und das wichtigste: ich kann so meine gefühle ausdrücken, ihnen einen raum geben, einen sinn... das wird zwar nie jemandem helfen außer mir (abgesehen davon, wenn ich nen richtiges stück zusammenkrieg) aber vielleicht ist das ja auch nicht so wichtig...

kannst dus nicht beim reiten eigentlich genau so sehen? Du kannst zwar niemandem mehr zeigen wie gut du bist, aber ist das so wichtig? Jeder kriegt gern bestätigung... aber überleg mal auf der anderen seite, wie wichtig es ist, dass du dich selber mit deinem pferd auseinandersetzen kannst... wie viel zeit du plötzlich hast, auch einfach mal nur ZB auszureiten oder dich auch einfach nur zu ihm/ihr in den stall zu setzen... mit ihr/ihm ( was isses denn überhaupt? ;-) ) irgendwo hinreiten und dann irgendwo hinsetzen.... verstehst du? Vielleicht ist es ja wirklich ähnlich wie bei mir, mir fällt es auch schwer zu akzeptieren, dass andere viel mehr/besser klavier spielen als ich... dafür hab ich mein klavier aber auch für mich... verstehst du was ich meine?

kGleines se^ehuenxdchen


hallo

kennt ihr die tage wo es einem voll shclecht geht und man zu gar nichts bock hat, also ich müsste noch voll viel für die schule tun, hab aber keinen bock, undwenn ich fern schau, dann kannich mich auch nicht entspannen,we il das gefühl habe, ich msus was für die schule tun... und meine ma motzt an solchen tagen auchn nur rum, die merkt noc nicht mal, warum ich zu nichts lust habe, ich bin immoment so demotiviert/depresiv, an solchen tagen wde ich am liebsten nur die ganze zeit im bett rumliegen

MKali'ka


ja, kleines seehuendchen, solche Tage kenne ich nur zu gut. Nur dass es manchmal wochen sind...

oftmals sitzte/liege ich in meinem, kann an nichts denken, mir tut alles weh und ich starre einfach nur vor mich hin. Minutenlang, Stundenlang...

kann mich dann auch auf nichts konzentrieren...

Gnrasl-Hxalm


schauspielern

wieso schauspielern wir?

hab gestern erfahren, dass eine aus meiner Ex-Klasse, die ich zwar nicht so gut gekannt hab, an Depressionen leidet - sie war aber immer so fröhlich und aufgestellt!

Sie hat mir gestern geschrieben, dass sie schon mehrere Selbstmordversuche hinter sich hat - das hat mich total geschockt.

Mir selber ist es nie gelungen, zu schauspielern. Man hat mir schon angemerkt, dass etwas nicht stimmte. Ich konnte überhaupt nicht mehr lachen.

Bin durcheinander.

Es leiden so viele Menschen an Depressionen...man sieht es ihnen gar nicht an...

M;aliQka


das ist eben die rolle unseres Lebens...

Keiner merkt, wie es uns wirklich geht, weil wir es hinter einer Maske verstecken...

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Psychologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH