Selbstverletzung

Sxchoxko


Man... Ihr habt so lieb geschrieben... und ich? Hab´ geschlafen, um vor dem Leben wegzurennen. Jaa, ich bin großartig darin, meine Sekunden zu verschleudern, mein ganzes Leben zu verschleudern und wenn die Bank sagen würde "das Spiel ist aus" - ich würde nicht mal traurig sein. :°(

@Hetty

Ich danke Dir für Deinen Drücker - und freu´ mich riesig, Dich wieder zu lesen! :-D

@its me

Auch Dir - Danke! :-x

@Che

Was soll ich sagen? Was habe ich falsch gemacht? Ich habe gemerkt, dass ich es nicht schaffe... dass ich keinen Sinn mehr sehe (was ganz neues...)... und ich nicht mehr kämpfen will... dann das von meiner Mutter, was ich ja im Grunde noch verstehe... sie macht sich Sorgen... aber kann mich nicht so hinstellen, auch, wenn ich "es" tun würde, wovon gar nicht die Rede war.

Dann das mit der Freundin (weißt schon). Sie rief dann an, wir haben geredet, d.h. eher sie, ich konnte nicht... dann sagte sie auf einmal "Du sagst zu allem nur noch "weiß ich nicht"...". Und dann war´s vorbei... der Satz hat mich dermaßen verletzt, ich weiß nicht, warum. Ich dachte, jetzt ist sie´s auch satt, dass Du´s nicht packst... und das konnte ich nicht ertragen... und ich dachte, Du musst das Gespräch beenden und schn***en... es war der einzigste Gedanke... aber sie ließ dann nicht locker und wollte mit mir darüber reden... und dann konnte ich nicht mehr... saß dann vor den versch***enen Kl***en und hab´ nur noch geheult... na ja, und dann haben wir zwei Stunden oder so geredet...

:°(

Cdhe


Oh,

da hast Du ein Thema für die Thera heute... :-(

Aber gut daß Du hin kannst...

Stch%oxko


Ehrlich gesagt

weiß ich gar nicht, was ich alles bereden soll... :°(

Mir geht´s einfach mies... ich hab´, als ich aufgewacht bin, so eine Angst gehabt... mein Puls ist gerast, mir war schwindelig... totale Angst einfach... schon gestern abend bin ich durch die Wohnung getigert... und hatte so eine verdammte Angst... das ist doch alles Mist... :°(

Cwhxe


Na ja...

Du wirst ihr genau das sagen - weil es Dich jetzt am meisten beschäftigt.

Slchoxko


Mmh.

Bin heute früh raus, 18.15 h ist Termin.

pIeacSeful<l


hi mein schockoli.. *:)

...

hmmm ich versuch mal meine gedanken in worte zu fassen achtung vielleicht kommt das dann nicht ganz so rüber wie ich wollte.. bitte grad nachfragen und nicht traurig sein.. also hmmm..

...

--> das mit dem kämpfen habe ich mir hin und her überlegt.. weil nicht nur du sondern viele sagen sie sind müde vom vielen kämpfen.. dagegen ankämpfen.. gegen alles jedes.. gegen die depris.. gegen das schnei***.. gegen die traurichkeit.. etc.. hmmm.. nun habe ich mir überlegt vielleicht sollte man nicht ankämpfen sondern akzeptieren und zwar dass man .. ein mensch ist.. dass man lebt.. dass es schöne aber auch traurige seiten gibt im leben .. dass es viele hürden gibt.. und alles was einem so in den sinn kommt.. und dann sollte man sich sagen.. ok.. ok.. depri du bist zwar hier.. aber du interessierst mich eigentlich gar nicht.. und überhaupt.. und ich mach grad das was mir gefällt.. und nicht das was dir gefällt.. also ich kümmere mich gar nicht mehr um dich.. ich gebe dir keine nahrung mehr.. verhungere wenn du willst.. aber von mir kriegst du nix mehr.. ich brauch dich schlichtwech nicht.. und dann vielleicht.. einfach was machen ohne zu denken dass wenn ich dies mache passiert das etc.. etc.. oder wenn man heulen möchte dann heult mann .. und wenn man traurig ist dann ist man traurig.. und wenn man was schönes sieht dann freut man sich..

...

hmm ist vielleicht ganz schwierich.. sich dies vorzustellen.. hmm also schockoli heute hast du ja thera.. und zerbrich dir nicht den kopf.. den ich bin sicher dass wenn du dort bist die richtigen worte kommen.. und du dich auch mitteilen kannst.. :-D

S]chokxo


peace *:)

Das klingt schon gut, was Du schreibst... nur bin ich irgendwie nicht mehr in der Lage, zu kämpfen. Oder zu sagen "ich mach´ dies und das trotzdem". In bestimmten Maße geht das, wenn ich verabredet bin, geht das. Aber allein... da fehlt mir der Sinn... :-(

Meine Freundin sagte gestern, sie würde auch keiner brauchen in dem Sinne, wie mich auch keiner braucht. Na ja und ich? Sage ihr, dass das ja Blödsinn sei... :-o Ich meine, ich widerspreche mir selbst... |-o

Mmh. Dass ich die richtigen Worte finden werde, daran zweifle ich nicht. Eher daran, dass ich reden werde wie ein Wasserfall, und mir die Zeit nicht reicht. :-( Weil ich keine Prioritäten setzen kann nach dem Motto:

- Angst

- Schn***en

- Depression

- Arbeit

Ich weiß nicht, es ist alles so schwierig und belastend.

Am besten sage ich ihr die Punkte und frage sie, was sie am meisten interessiert! ;-D ;-D ;-D

p6eagcef ull


schocko.. naja die hängen ja alle zusammen.. deine punkte da wird es ihr wohl nicht schwerfallen ;-) .. und selbst wenn sie nur einen anspricht hilft das gespräch für alle anderen punkte auch.. schocko dies ist eine excellente idee :-D

Cjhe


Dann weißt Du, was sie antwortet.

"Nun, mich interessiert am meisten, worunter Sie momentan am stärksten zu leiden glauben"

:-)

pQeac)efulxl


schocko definiere für mich mal brauchen .. bzw.. gebraucht werden ..

S}ch9oxko


@ Che

Mmh, und das kann ich nicht so genau sagen... na ja, wird sich schon ergeben. :-)

@Peace

Gebraucht werden.

Also, eine Mutter von (kleinen) Kindern wird z.B. dringend gebraucht. (Ein Vater natürlich genauso, aber ich bleibe mal bei den "Mädels" ;-) ).

Manche Berufsgruppen werden dringend gebraucht. Wenn ich z.B. den Büromist nicht erledige, tut´s ein anderer. Wenn ein Arzt oder Therapeut nicht da ist, ja, behandelt ein anderer. Aaber: die Patienten brauchen "ihren" Arzt bzw. Therapeut. Weil sie eben Vertrauen haben.

Jo. Das wäre so das wichtigste, was mir gerade so einfällt. :-/

Obwohl ich gerade shcon sehe, dass ich vielen Menschen damit unterstellte, sie würden nicht gebraucht. :-o So ist das nicht... ich brauche auch viele andere Menschen... ich verstricke mich jetzt, und das wolltest Du bestimmt auch. :-/

Ich denke eben, ich werde nicht gebraucht... :°(

pteacefxull


ans schockoli

.. hmm eigentlich wollte ich mal wissen was genau du damit meinst.. nicht dass ich dies falsch verstehe.. und zweitens ist es immer gut wenn man mal was ausformuliert und dies hast du ja gemacht..

.. hmm so meien erste reaktion:

schocko.. dies wäre definitiv ein thema für die thera vielleicht auch mal für später.. oder so zwischendurch.. oder im zusammenhang.. bitte printe des aus und gib es ihr auch grad mal..

..

hmm vielleicht fällt mir ja auch mal noch was intelligentes dazu ein.. würde mich wunder nehmen was die thera dazu meint.. ??? bzw.. was sie unter gebraucht werden versteht.. hmm ich versuch das dann auch mal noch für mich zu defineiren.. weiss aber nicht ob ich das so gut kann :-/

SGchxoko


Mmh...

das ist wohl ein großer Punkt, der mit hineinfließt. Ich meine, ich rede mich ja aus den Verantwortungen, die ich habe, auch schon raus...

Z.B. meine Tiere: die haben zwei Wochen alng, als ich in der Klinik war, bei meiner Mutter sich kaum gerührt. Dann haben sie sich eingelebt.

Als sie dagegen wieder bei mir zu Hause waren, haben sie sofort aufgedreht. Sie fühlten sich sofort zu Hause und wissen, dass sie eben hier wohnen. :-D

Und ich? Verantwortung? Ich sage dann nur "denen ist das egal, von wem sie ihr Futter kriegen". Dabei weiß ich, dass es längst nicht ums Futter geht und sie nun mal an mir hängen.

Unser Hund. Der hat so gelitten, als mein Vater starb. Schaut immernoch, nach fast drei Jahre, gelb-blauen Jacken nach (war die Gassi-geh-Jacke meines Vaters). Immernoch. Ich weiß, dass er ihn nicht vergessen kann. So wäre es bei mir auch.

Aber ich? Ich sage "er sieht mich eh nur einmal/Woche, das würde nicht auffallen".

Freundin gestern am Telefon? "Du würdest auch ohne mich leben können, hast andere Freunde".

Ja, und so zieht sich das durch mein ganzes Leben... :°(

Cghxe


ja, Schoko.

Ich könnte auch ohne Dich leben, selbstverständlich.

Trotzdem möcht ich sagen, daß ich Dich auch brauche, damit meine Tage schön sind.

So wie auch einige andere, die ich hier kennengelernt habe.

Ohne Dich wär es Scheiße...

Stc4hNokYo


Ja,

und ich spinne mir aber dann zusammen, dass es für keinen besonders toll sein kann, sich seit Ewigkeiten anzuschauen bzw. anzuhören, dass ich mein Leben nicht in den Griff bekomme.

Musst darauf jetzt nicht antworten, ich merke nur, dass ich alles - wieder - nicht mehr glauben kann... Ich fange wieder an, mich überall rauszureden... dabei fühlte ich mich wirklich vor kurzem noch als wichtiger Mensch, der hier hin gehört usw.. :-(

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Psychologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH