Selbstverletzung

c.laitr d(e luBne


Nela,

doch... :°(

Hier ist das was anderes.

ach scheiße, muss raus... Sorry... geht echt nicht...

Niela


clair

ich knuddel dich mal! :-x

L+il)ablas:sbxlau


Clair

Meine Eltern bekamen mich auf den Wunsch meiner Schwester. Meine Oma und Opa waren dagegen. ICh denke meine Eltern haben es schon bereut.

Das glaube ich nicht. Ich habe selbst 4 Kinder. Und ich hätte mir von niemandem eines davon ein- oder ausreden lassen. Sicher bin ich keine perfekte Mutter (ganz im Gegenteil :-/). Ich glaube nicht, dass deine Eltern es bereut haben. Wenn Kinder diesen Eindruck haben, dann ist meist etwas ganz anderes der Fall: Die Eltern sind überfordert. Mit sich selbst, mit ihrer Partnerschaft, mit der Kindererziehung, mit ihrem Job, ihren Aufgaben. Und das bekommen dann leider oft die Kinder zu spüren, die gar nichts dafür können.

Clair, du bist nicht verantwortlich für deine Mutter, sondern umgekehrt. Wenn du das Gefühl hast, es wäre besser für dich, auszuziehen, dann kümmere dich darum. Nach dem, was du hier schreibst, könnte ich mir auch vorstellen, dass es dir woanders (betreute WG, evtl. Klinik) besser gehen würde! Und darauf kommt es an! Deine Eltern sind alt genug, um für sich selbst zu sorgen. Da es deiner Mutter nicht gut geht, bemerkt sie nicht, dass du es bist, die Hilfe bräuchte; oder sie sieht weg, weil sie es nicht verkraftet, mit sich selbst genug zu tun hat. Lass dir helfen, Clair, du hast noch so viel vor dir! Und je früher du den Absprung schaffst, desto besser für dich!

p%eacmefull


:-o

pTeaceqfull


outside.. mach ein gold piercing.. normalerweise sollte gold ok sein.. obs dann gut aussiht an der augenbraue .. hmm why not

N{e3l]a


*:) peace

*:) lila

L,ilablas5sblau


Nela

Das was ich über überforderte Eltern an Clair geschrieben habe, passt auch auf deine Situation. Deiner Mutter wird die Pflege der Oma einfach zu viel. Deshalb kann sie sich über deine Hilfe nicht freuen und sucht bei allem, was du machst, nach dem "Haar in der Suppe". Kenne ich von mir. Wahrscheinlich ist sie Perfektionistin? Wenn mir jemand im Haushalt helfen will und es nicht haargenau so macht, wie ich es mache, meckere ich auch automatisch erst mal rum. Es tut mir dann oft Leid, weil sie es ja gut gemeint haben. Aber es hat mich keiner vorher gefragt, wie ich es haben möchte ... Und irgendwie kommt es mir so vor, als wollten sie damit sagen: Du schaffst es nicht mehr allein. Und das passt mir natürlich auch nicht. Du siehst, es ist manchmal schwer, Hilfe anzunehmen. Nimm es nicht persönlich; es hat nicht direkt mit dir zu tun. Es ist vielmehr ein Zeichen für die Hilflosigkeit deiner Mutter. Hast du sowas in der Therapie schon mal angesprochen? Wäre es dénkbar, dass der ambulante Pflegedienst deiner Mutter bei der Pflege der Oma unter die Arme greift? Das könnte Entlastung bringen. Außerdem gibt es in fast allen Krankenhäusern Kurzzeitpflege-Plätze, wenn man mal in den Urlaub fahren will.

Aber vielleicht kennt ihr das sowieso schon.

Aber ich glaube, das Verhalten deiner Mutter hat nichts mit mangelnder Liebe zu dir zu tun. Ich denke eher an Hilflosigkeit, Überforderung, s.o.

pMelaccefxull


hi nela gehe da mit lisa einig.. eltern sind auch ziemlich schnell überfordert.. nur leider geben sie dies nicht immer zu und dann muss jemand her der schuld hat.. :-/

pdeacNe7fulxl


war heute bei meiner mutti mein vater war auch da.. wäre ich nicht dort gewesen hätten sie minimum zweimal gestritten.. (musste zweimal stopp sagen :-( ..).. eltern sind wohl irgndwie bekloppt.. :-/

pleLace5f"ulxl


nela als kind hast du da nur beschränkt einfluss.. das gilt auch wenn sie sie wegen dir streiten.. das ist keine klare lienie..nur welche lienie ist schon klar.. solche streits wird es immer geben und du als kind bist dann wohl oder übel dazwischen.. ich glaube auch nicht dass sich dies gross ändern wird.. :-/.. über solche sachen musst du versuchen hinwegzusehen.. sonst fühlst du dich immer als die böse die schuld ist..

..

siehe oben auch ohne grosses dazubeitragen meinerseits streiten meine eltern konstant.. da mache ich mir schon lange nichts mehr draus.. :-/

Ltilabl|asKsbxlau


Nela

Vielleicht kann sich deine Mutter auch in manchen Situationen (wenn sie geschafft vom Baden der Oma kommt) über gar nichts freuen? Sie würde es einfach nicht schaffen, dann auch noch nett zu jemandem zu sein (zu dir in dem Fall), sich gar zu freuen, zu bedanken.

o utesidexx


Nela...

:-o :-o :-o *drückdich* naja, manche haben halt IMMER was auszusetzen. Und sie merken noch nicht mal, wie sie damit mit dem anderen umgehen. Zieh dir das nächste mal Haushaltshandschuhe an, dann wirkt das Wasser auf deine Hände nicht so heiß. Und dann, damit du alles "wirklich richtig" %-| machst, spühl die Gläser zuerst, dann die Teller und das Besteck und dann das andere Zeug. Und wenn du merkst, dass es länger dauert dann lass ein zweites Mal heißes %-| Wasser ein.

claire und so...

Klinik oder Therapie... eigentlich ist es doch egal. ICH muss mitarbeiten und ich wehre mich dagegen. Dann ist es doch egal, wo ich NICHTS bearbeite. Insofern... ist wohl besser, wenn ich langsam aber sicher Abstand gewinne. :°(

oLuts]idex


Muss jetzt wieder gehn. Gab grad wieder ärger mit meiner mom, weil ich den Text schreiben wollte. Ich komme ja IMMER zu spät und IMMER bla bla bla :-|...

Naja, bevor´s noch mehr Ärger gibt, geh ich lieber mal!

L(ila1blas9sblaxu


outside

Hm, das dauert schon mal, bis du bereit bist, dein Innerstes vor einem Fremden (dem Therapeuten) nach außen zu kehren. Aber du solltest Geduld mit dir haben. Schämst du dich vor ihm? Gibt es einen Grund, weshalb du nicht mit ihm reden willst/kannst?

cNlai0r dze xlune


Nela danke und zurück --> :-x

Lila, ich war schon immer ein Streitgrund meiner Eltern. Wenn sie stritten, dann wegen mir. Meinen Mutter hat auch schon oft zu mir gesagt, dass sie sich keine zwei Kinder mehr anschaffen würde... Ich bin das zweite...

Clair, du bist nicht verantwortlich für deine Mutter, sondern umgekehrt.

Aber als meine Mutter mich am meisten brauchte war ich nicht hier. ICh war in einer anderen Stadt und konnte nur am We kommen... Jetzt bin ich die einzigste die auf meine Mutter aufpassen kann. Meine Oma hatte im Sommer zwei Schlaganfälle und kann kaum noch was machen. :°( (auch für sie war ich nicht da, als sie im Kh war...). Mein Vater arbeitet nicht in Leipzig, kommt oft spät und ist sehr müde wegen der langen Fahrt. Meine Schwester ist schwanger und deshlab nicht belastbar. Da bleibe nur noch ich, aber ich kann mich nicht um sie kümmern. Ich gehe meinen Eltern aus dem Weg. Mag sie nicht sehen. Es kostet mich verdammt viel Überwindung zu ihr zu gehen und ich hasse mich dafür. Aber was soll ich machen? Ich kann nicht aus meiner Haut. Das geht nicht... :-(

Wenn du das Gefühl hast, es wäre besser für dich, auszuziehen, dann kümmere dich darum.

Ja, aber meine Mutter würde wieder damit kommen "Du hast doch alles was Du willst. Du hast es gut, hast ein großes Zimmer und ich brauche dich jetzt so sehr wie noch nie. Du kannst mich jetzt nicht alleine lassen. Ich hab doch sonst niemanden." Und dann ist es da, das schlechte Gewissen. Ich hasse mich für das Gesagte und will es rückgängig machen. Meine Mutter wird wieder stinck sauer sein und kein Wort mit mir reden. Das fängt ja schon an wenn ich weg will... :-/ Und sie hat ja recht, sie braucht mich jetzt... Nur das ich mit dem allen nicht mehr klar komme, ahnt sie nicht...

Und das nächste Problem, ich bin nur für 3 Monate hier und dann 3 Montae in ner anderen Stadt, dann wieder hier und dann wieder dort. Was mach ich wegen der Miete wenn ich nicht hier bin?? In der anderen Stadt wohne ich im Internat...

Und ich habe angst vor dem allein sein. Hier weiß ich es ist jemand da. Aber in ner eigenen Wohnung?? Ich würde durchdrehen. Kalr, hier bin ich auch nur in meinem Zimmer, aber ich weiß es ist jemand da. Auf der anderen Seite hingegen will ich nur alleine sein... :-/ Und niemanden sehen... Keine Ahnugn, mir kann man es nie recht machen...

Da es deiner Mutter nicht gut geht, bemerkt sie nicht, dass du es bist, die Hilfe bräuchte

Ich denke das hat nur bedingt was damit zu tun. Wir wissen erst seit November das sie so krank ist, ich hab die ganze Scheiße schon seit Jahren... Sie hat es nie gemerkt. Sie hat mal meinen Arm gesehen - gab sich mit der Ausrede "Die Katze meiner Freundin" zufrieden. Mein Essverhalten ist was, worüber sie sich gerne in Gegenwart von Bekannten lustig macht, schon immer. Und ich sitze immer daneben. Das letzte mal an Weihnachten - das war damit für mich gegessen... Sie sieht mein Essverhalten als bösen Willen an und lobt mich nur, wen ich wieder hungere...

Lass dir helfen...

Habe morgen Abend wieder nen Arzttermin, wegen SV und so...

*:)

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Psychologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH