Selbstverletzung

C4he


Ein bißchen Druck

ist schon wichtig, sonst versauerst Du im Schneckenhaus.

Warum gehst Du nicht gleich mal zu dieser Selbsthilfegruppe?

Als Du gut drauf warst und ich dachte, das wäre doch die Gelegenheit, das vorzubereiten - da wolltest Du nicht.

Heute wäre es vielleicht recht nützlich!

Ja, und Tag 8 -> :)^

SBchokxo


Mmh...

ich hätte erst ein Vorgespräch, müsste dafür einen Termin ausmachen. Und dann - ich weiß nicht mal, was ich der Frau sagen soll, ich meine, ich weiß nicht, ob ich nicht ganz bald wieder arbeiten gehe und sich das ganze dann nicht mehr lohnt. Schließlich ist es tagsüber, also eine Hilfe im Alltag. Das ginge dann eh nicht mehr. :°(

Slchoxko


Außerdem

hätte ich gestern an dem Punkt weitermachen sollen... es würde mir jetzt anders gehen - vielleicht nicht besser, weil es mich mitgenommen hätte, aber ich hab´ das Gefühl, eine Woche vertan zu haben... :°(

Cihxe


Das haben wir doch geklärt,

es war wichtig und deshalb richtig.

Schau mal, wenn ich beim Reparieren eines alten Regals merke, daß da erst noch morsches Holz entfernt werden muß - mehr, als ich schon erledigt hatte - weil die Schraube ins Leere faßt... dann muß natürlich erst mal das Morsche raus.

Klar ist da Zeit verloren, unterm Strich ist mehr Aufwand nötig.

Aber die Zeit war nicht umsonst vertan, sondern vorher zu knapp kalkuliert gewesen.

Cxhe


müsste dafür einen Termin ausmachen.

dann tu das HEUTE und sage ihr, daß Du voraussichtlich erst in zwei Monaten oder noch später wieder arbeiten gehen wirst.

Helfen würde es Dir doch JEDEN TAG !

Und abbrechen kannst Du es jederzeit.

Die Vorteile sind klar und dir bekannt.

Also los, raus aus dem Internet und ran an das Leben!

Shchokxo


Ja, kann sein...

ich würd´ heute am liebsten hingehen und sagen, dass alles Scheiße ist... das arbeiten ansprechen... selbst dazu bin ich zu feige... mach´ mich jetzt schon bescheuert, wenn ich ihr nächste Woche den Auszahlungsschein hinlege; sie könnte ja sagen, ich solle wieder arbeiten gehen usw.. Ich bin echt bescheuert... :°(

Sgch%oko


Mmh...

die haben schon wieder zu, nur bis 13.00 h auf und ich sitze noch im Schlafanzug hier. |-o

daß Du voraussichtlich erst in zwei Monaten oder noch später wieder arbeiten gehen wirst

Ja, das glaube ich ja nicht... :°(

Ach Mist, ich weiß es nicht. Ich bin echt zerrissen heute... :°(

Cxhe


Aber hallo....

ich würd´ heute am liebsten hingehen und sagen, dass alles Scheiße ist... das arbeiten ansprechen...

Dann Tu das mal... angeboten hat sie es oft.

Ruf sofort in der Praxis an, wann Du kommen kannst.

Los, Schoko, es geht um Dich, also beweg Dich!

Du kannst das und Du schaffst das auch.

Du weißt dort Menschen, die Dich nicht nur verstehen sondern auch gern haben.

Los jetzt! :)^

S}chok7o


Geht auch nicht...

ist Mittwoch... :°(

Ich verstehe mich selbst nicht... ich fühl´ mich total verloren heute... :°(

Clleoeni


Schoko lass dich mal drücken

|-o |-o |-o

|-o *:) |-o

|-o |-o |-o

Ich glaube dein Gefühl zu kennen, denn ich fühl mich gerade auch so, kann nicht weiter gucken. Obwohl ich vorher schon wusste, dass diese Phase wieder kommen wird und ich jetzt auch weiß, dass ich eigentlich auch anders denken kann. Hör ich jetzt wieder nur auf die Stimmen, die meinen, dass ich es sowieso nicht schaffe, sowieso zu blöd dafür bin. Zu blöd für alles und dass es nichts gibt, was ich erledigen könnte. Bei mir stehen jetzt Prüfungen bevor, es wird ernst. Und plötzlich geht nichts mehr. Ich kann mir vorstellen, dass du dich vielleicht jetzt auch so fühlst, weil es jetzt in absehbarer Zeit diese Veränderung geben wird. Nämlich, dass du wieder arbeiten wirst. Ab da "läuft" es anders. Es kann weiter gehen. Und das macht Angst. Also geht mir so, weil es neu ist und ich nicht weiß, wie und wo es genau lang geht.

Dann kommen wieder Phasen, in denen ich mir sage, dass es klappen kann. Aber diese verschwinden in den Momenten wie jetzt gerade.

Che hat es so schön beschrieben, wenn du die Zeit jetzt noch brauchtest um mit altem morschen abzuschließen. Dann war es doch richtig, dann hast du wirklich die Zeit gebraucht. Es ist deine Zeit um dir ein sichereres Gerüst zu bauen, dein eigenes, wie du es brauchst. Und beim Bauen kannst du auch noch Pausen einlegen oder um und anbauen, oder wie Che auch schon geschrieben hat, es abbrechen. Da kann dir keiner rein reden. Denn es ist deins. Und wenn andere Personen es anders machen, ist es ihrs.

Ich zweifele bei den Prüfungen echt, ob ich es wirklich in Angriff nehmen soll. Meine Therapeutin und auch liebe Personen von hier haben gesagt, dass es doch nicht schlimm sei, wenn es halt eine vier wird. Aber ich hab die Prüfungen dann gemacht und einen Abschluss. Mein Abschluss. Und ich kann ja auch noch gar nicht wissen, was es wird. Ich weiß grad nur, dass ich riesen Schiss davor hab. Was ich damit sagen will, wir können uns davor fertig machen wie wir wollen, richtig wissen werden wir es erst, wenn wir es in Angriff nehmen, und noch nicht mal da ist es sicher, ob wir uns da die Frage beantworten können. Denn dort entweder in der Prüfung, oder bei dir auf Arbeit, da funktioniert es. Unser Körper macht das, wir können es gar nicht so beeinflussen, wir machen uns aber fertig, dass wir es können und machen garantiert dadurch vieles kaputt. Ich weiß es noch nicht, hab die Prüfungen noch nicht gemacht. Aber hab mich entschieden sie jetzt zu machen. Es ist doch eigentlich schön, wenn man sich selbst auch mal die Chance gibt zu zeigen was man eigentlich kann und nicht vorher alles zu zerdenken, was vielleicht nicht eintreten würde. Ich will jetzt hier nicht als Moralapostel dastehen, denn ich bin ja auch nicht weiter, aber dies ist mir eben so durch den Sinn gegangen, als ich deine Beiträge gelesen habe. Wollte ich dir mitteilen. Wenn wir es uns erlauben, traurig zu sein, warum dann nicht auch mal die Chance geben, glücklich zu werden.

Ich wünsch dir viel Kraft

SXc.hokxo


Cleeni *:)

Schön, Dich hier zu sehen! :-D

Erstmal einen Drücker zurück. :-x |-o

Ja, die Zeit habe ich gebraucht, auf jeden Fall. Nur denke ich, ich bräuchte noch mehr... ich hab´ in der Therapie noch so einen "Brocken" vor mir... und habe Angst, dass er mich umhauen wird... deshalb möchte ich das gern noch geklärt haben, wo ich eben noch nicht wieder arbeiten gehe, da ich nicht wieder ausfallen kann. %-|

Und ich habe einfach Angst, da ich gestern was ziemlich unspektakuläres, und im Grunde nichts neues, angesprochen habe, dass sie denkt, ich wäre soweit... andererseits komm´ ich mir wieder blöd vor, dass ich so denke und das nicht einfach absprechen kann. Da kommen meine Selbstzweifel, sie könne denken... usw., wieder durch. :-(

Einerseits denke ich mir, ich muss bald wieder gehen... andererseits eben diese Zweifel... :-/ Keine Ahnung.

Dir wünsche ich erstmal alles Gute für Deine Prüfungen! *daumendrück*

Ich finde es toll, dass Du es von Dir aus jetzt anpacken willst. Ich denke, dass ist die beste Voraussetzung, dass Du es schaffen wirst. :-)

*:)

C!hWe


bis 13.00 Uhr

ist noch offen - also los jetzt.

Ich meld mich erst später wieder, ich hoffe Du hast das in Angriff genommen bis dahin!

*vorsichtig den Fuß heb und...*

...na, da warst Du ja mal schneller als ich! :-D

Sec|hokxo


Schaff´ ich niht mehr,

keine Chance. :-/

Ich wüsste auch nicht, ob mir DAS jetzt helfen würde.

Ich muss den Besuch und das Telefonat zumindest erledigen die Woche, damit ich nicht zugeben muss nächste Woche, dass ich eine 0 bin. :-/ Obwohl ich nicht weiß, ob mir das nicht egal wäre. Naja, vielleicht doch nicht... ein bißchen Stolz stünde mir mal wieder ganz gut. :-|

Außerdem will ich ja zeigen, dass ich mitarbeite... :-/

Ich müsste mich ablenken non-stop, damit schnell nächste Woche wird und ich einiges klären kann. :-/ --> Super Plan. %-|

C#hxe


Hör mal...

Du erzählst hier ewig, daß Du es nicht schaffen kannst. Aber klar doch, wenn Du Dich fix zurecht machst und sofort hingehst. Oder wenigstens anrufst wegen des Termines für das Vorgespräch.

So, und nun klink ich mich aus... *:)

C3leenIi


danke Schoko |-o

diese Selbstzweifel können einen wirklich lähmen. Ich wusste nämlich eben nicht, ob es jetzt richtig war hier zu schreiben und bin erst mal raus. Aber du hast geantwortet :-D. So nun sage ich mir, ok, was hab ich denn. Aber ich denke, dass sie das nächste mal wieder kommen. %-|.

Sckoko, aus diesem Grund, weil ich auch grad dabei bin die "Brocken" abzubauen, hab ich mir auch gedacht, dass ich die Prüfungen erst später mache, weil ich gedacht hab, dafür dann sicherer zu sein. Meine Thera hat da gemeint, wenn ich mit der gleichen Strategie an die Prüfungen ran gehe, wie ich es jetzt gemacht habe, dann wird die Zeit auch nichts nutzen, dann ist es wirklich vertane Zeit. Aber wenn ich mir jetzt Strategien überlege und einen Plan aufstelle, dann besteht die Möglichkeit viel viel eher, dass es funktionieren kann.

Was ich jetzt damit sagen will, ist, wenn wir weiter so rangehen wie bisher, dann ist es nur eine Angstaufschiebung und wir stehen vor dem nächsten Termin, den wir uns später gesetzt haben genauso wieder da.

Aber du schreibst ja, dass du Termine machen willst. Und wie du über deine Therapeutin denkst, kenn ich auch sehr sehr gut von mir. Ich zerbreche mir auch immer ihren Kopf mit, obwohl sie es doch ganz anders macht und denkt. Sie hat zu mir mal gesagt, dass ich mir ganz schön viel rausnehme, wenn ich meine zu wissen, was andere denken. Denn das geht nicht. Da war ich zwar gekränkt, aber sie hat Recht und ich merke ja auch, dass ich gerade dadurch, das nicht ansprechen kann, was ich will, weil ich denke, dass es verkehrt oder blöd ist. Aber genau das beschäftigt einen doch, was man denkt. Die anderen dürften da jetzt keine Rolle spielen. Denn es geht um dich und nicht um die anderen. Und deine Therapeutin ist für dich da. Meine Therapeutin hat mal gemeint, dass es eine Dienstleistung sei und wir bestimmen, worum es geht und nicht andersrum. Und es stimmt, auch wenn ich diese Rolle nicht mag. Aber ich merke auch, wenn ich gerade das nicht anspreche, wovor ich Angst hab oder mich schäme und frage wie es ankommt, es ja nie um mich geht, sondern immer nur um die Anderen (also das was wir meinen zu wissen, was die anderen denken). Denn dadurch dass wir es ja nicht wissen, geht s eigentlich um niemanden.

Schoko: den Zwang zu MÜSSEN, legst nur du dir auf, niemand anderes. Ich denk aber auch so, aber wenn du mal überlegst: WER ZWINGT DICH DENN? Und wenn es wirklich jemand anderes sagen sollte, dann kennt er dich nicht. Denn nur du kannst sagen, was du willst, niemand anders.

Es geht um dich und dein Leben und wenn dein inneres dir das wirklich sagt, dann hat es seinen Grund. Wir dürfen nur nicht auf die verkehrten hören, die da meinen zu wissen, was gut für einen ist. Denn das kannst wirklich nur du selbst wissen. Und da beginnt die Verantwortung für einen selbst. Und das macht dann auch wieder Angst, weil es ungewohnt ist.

Liebe Grüße *:)

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Psychologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH