» »

Überdosis Pflanzlicher Schlaftabletten

beabs


bei meinem

pflanzlichen schlafmittel ("vivinox stark" oder so :-/ ) stehen "angstzustände und zittern" bei den nebenwirkungen. mir ist es auch schon passiert, dass ich nach der einnahme besonders schlimme und realistische albträume und beim aufwachen grosse angst hatte. mein freund konnte mich nur mühsam beruhigen. gut, man kann sich mit pfalnzlichen schlaftabeltten kaum was antun. aber ich denke, nur weil ein medikament pflanzlich ist, sollte man es nicht in seiner wirksamkeit und gefährlichkeit unterschätzen.

deine freundin sollte bei der einnahme auf jeden fall vorsichtiger sein und nicht blind herumdosieren. vor allem, da sie das schlafmittel offensichtlich nicht gut verträgt.

sbuc^amexdica


Pflanzliche Medikamente werden oftmals als harmlos angesehen. Das ist aber nicht der Fall. andererseits werden die anderenpräparate als blse "Kemiie" verschrien. Auch das ist falsch.

aZvar7itia


ja das its leider an allgemeines Problem die leute denken das wenn es planzlich ist oder bio oder sowas dann ist es gesund und nicht gefährlich, doch das ist einfach nur rieden bullshit.....

D4erWDinaD'ino


Alles klar...

deine freundin sollte bei der einnahme auf jeden fall vorsichtiger sein und nicht blind herumdosieren

Sorry aber ich denke nicht, dass das ein Versehen war oder dazu gedacht endlich schlafen zu koennen.

Ziemlich naiv seid ihr, oder? Auch glaube ich, dass es nicht die Freundin ist die schreibt sondern sie selbst (kommt mir alles n bissl spanisch vor).

Die Ueberdosierung war doch gewollt, oder? Bei "pflanzl." Schlafmitteln ist allerdings sogar ne Dosis von 13 Tabletten keinesfalls gefaehrlich. Arzt wuerde ich trotzdem aufsuchen und dann am besten n Psychologen!

I:sabesllex30


Hat sie die 13 Tabletten auf einmal oder über den Tag verteilt genommen ?

Gruß, Isa

bKa?bxs


Ziemlich naiv seid ihr, oder? Auch glaube ich, dass es nicht die Freundin ist die schreibt sondern sie selbst (kommt mir alles n bissl spanisch vor).

du wirkst ein bisschen aggressiv.

ist doch egal, obs nun ne freundin war oder sie selbst. es geht doch um das problem, dass sie hier beschreibt. um welche person es sich dabei dreht, ist nicht relevant. und wenn KatjaLindner gern über "eine freundin" schreiben will, dann ist das doch ihre sache.

Sorry aber ich denke nicht, dass das ein Versehen war oder dazu gedacht endlich schlafen zu koennen.

von einem versehen habe ich nichts geschrieben, oder? ich glaube nicht, dass man sich an einem tag aus versehen 13 tabletten einwirft.

Sb. Swarllisxii


Ich denke nicht dass das ein Selbstmordversuch war, darauf wollt ihr doch hinaus, oder? Ich schätze das eher als Trotz sich selbst und dem eigenen Körper gegenüber ein. Ist allerdings nur eine Vermutung.

@babs

Auf welchen Pflanzen basiert denn "vivinox stark"? Wär nett wenn du nachschauen könntest, würde mich nämlich ungemein interessieren. Bei pflanzlichen Schlafmitteln denke ich erstmal an Baldrian/Hopfen-Präperate und die lösen sowas sicher nicht aus. Naja, vielleicht verät uns KatjaLindner ja noch um welches Medikament es sich letztendlich gehandelt hat, wäre zumindest aufschlussreich.

b abs


S. wallisii

ich hatte mir eingeblidet, es wäre baldrian gewesen... aber mir fällt grad auf, auf der packung steht gar nichts von baldrian. :-/ der wirkstoff heisst "diphenhydramin". ist wohl doch nicht pflanzlich... :-|

[[http://www.netdoktor.de/medikamente/100011396.htm]]

Ich schätze das eher als Trotz sich selbst und dem eigenen Körper gegenüber ein. Ist allerdings nur eine Vermutung.

denk ich auch.

Gzra*s-Haxlm


ne, das ist nicht mehr pflanzlich. Auszug aus der Packungsbeilage (Benocten hat den selben Wirkstoff):

Intoxikationen mit Benocten verlaufen selten lebensbedrohend.

Bei höheren Dosen steht eine ZNS-Stimulation mit Halluzinationen, Erregung, Arrhythmien, Hypotonie oder Hypertonie und die einer Atropinvergiftung ähnelnde Symptomatik im Vordergrund.

Bei grosser Überdosierung können Delirium, tonisch-klonische Krämpfe und evtl. Koma auftreten.

Sehr selten wurde eine Rhabdomyolyse mit nachfolgendem Nierenversagen beobachtet.

fragt mich nicht, was das alles für Fachbegriffe sind, aber das wichtigste versteht man ja.

Leider habe ich keine Ahnung, was unter "grosser Überdosierung" verstanden wird.

SV. w}all,isxii


Danke fürs Nachsehen. @:) Ich interessiere mich sehr für Ethnobotanik, daher die Neugier.

Es ist natürlich nicht so, dass pflanzliche Wirkstoffe grundsätzlich harmlos sind, aber in dem Zusammenhang hätte es mich schon gewundert.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Psychologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH