» »

Trennung nach 2 Jahren gibt es ein zurück

N|ik|o9@5i8x3 hat die Diskussion gestartet


Moin zusammen,

Ich hoffe hier werde ich geholfen....

Ich war 2 Jahre mit meiner Freundin zusammen. Vor einigen Wochen kommt sie an und meint sire wäre sich nicht mehr sicher. Eigentlich nix besonderes das hatten wor öfter schon. Ich bin seit einiger Zeit alleine zuhause weil meine Mutter im Urlaub ist und ich finde das nicht so toll, das weiss sie auch das ich dann einsam bin usw...

Dieses wochenende wollte sie mit einer Freundin was unternehmen Kino oder so. Als ich sie gegen 23 uhr angerufen hab waren sie in der disco und ich bin voll ausgeflippt, wie kann sie spaß haben wenn sie weiß dass ich alleine total einsam bin. Begründung war sie wollte mal abschalten von ihrem schlechten gewissen (weil sie mich alleine zuhause lässt).

Gestern haben wir uns dann getrennt weil wir meinten dasd hätte keinen Sinn mehr.

Allerdings telefonieren wir jeden Abend und sie hat sich auch total Sorgen gemacht als ich heute zur Herz untersuchung war.

Ich weiss nicht ob sie einen andren hat. Sie meint nein aber ich kann das nicht ganz glauben. Beweisen hab ich aber nicht.

Die Frage ist jetzt wie kriege ich sie wieder ?

Ich vermute mal das könnte klappen weil sie mich auch immer noch Schatz nennt usw.

Ich weiss jetzt nicht so recht was ich machen soll ... >:(

Antworten
Ettoixle


hmmmm...

das klingt für mich so nach: mal raus wollen, aber noch warm halten

nicht böse gemeint, aber es ist beschissen von ihr, sich zu trennen, sich somit ihre freiheit zu holen und dich gleichzeitig noch an der nabelschnur zu halten, insbesondere, da sie weiß, dass du sie noch willst.

das ist verzwickt, weil als verlassener weiß man nie ist dranbleiben=druck machen oder loslassen = ganz verlieren...

angst spielt sicher eine große rolle.

bezüglich anderem: es hat nichts zu sagen, ob sie dich noch schatz nennt, das ist gewissenssache, außerdem kann sie gefühle für dich haben, die damit für sie vereinbar sind.

taktik ist schlecht, jedoch solltest du dich jetzt auf dich konzentrieren. je mehr du ihr das gefühl gibst nur zu warten, je weniger wird sie dir das geben, was du brauchst. du bedienst sie ja ständig mit deiner "ich bin für dich da" haltung. und sie ist sich deiner sicher.

unabhängig von dem paradox der liebespsychologie würde ich mir an deiner stelle aber gedanken machen, was di4 wirklich fehlt. einsamkeit ist sicher kein gradmesser.

J;utt`as


schließe mich Etoile vollkommen an....

Hi Niko,

sind ja nun schon ein paar Tage ins Land gegangen.

Hoffe, die geht es den Umständen entsprechend gut und weisst die Zeit auch zu nutzen, um dir öfter mal was Gutes anzutun.

Tja, die menschliche Unlogig. Kann es sein, dass die meisten Menschen immer das haben wollen, was nicht da ist? Das Vorhandene scheint nur halb so interessant zu sein; da man es kennt, es ist einem vertraut. Das vertraute Gefühl wächst mit der Zeit, sowie der Reiz an was Neuem, Unbekanntem mit der Zeit nachlässt.

Wünsche dir die Kraft, dass du bei deiner Exfreundin nicht allzu präsent bist. (sei es telefonisch oder persönlich) Du würdest damit nur das Gegenteil erreichen.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Psychologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH