Angst-/ Panikgeplagte: Wie gut könnt ihr mit Stress umgehen?

MniWsNsbMTetal


Und nun drücken mir ein wenig Schmerzen im Kopp...das macht mich nervös. :(v

f`un~kelx33


tach ihr lieben...ostern ist geschafft...dennoch gehtsmir beschissen...immerzu diese herzstolper machen mich ganz krank..und ja ich weiss auch..das wir sie nur verstärkt merken...bin auch bald wieder dran..denke das hat auch damit was zu tun. die sache mti meiner schwester ist weniger gut ausgegangen...2 knoten in der brust bösartig..jetz fängt das ganze matyrium wieder an mit strahlen-chemo..usw...ich selbst muss nach berlin zur krebsgenvorsorge...da ich ja 3 fach vorbelastet bin und bei der mammo nicht 100% gesagt werden konnte das da nichts sei...nun schlägt man sich noch mit den gedanken um sich..

ichw ünsch euch dennoch nen tollen tag und ne superschönewochen ohne ängste ...die mich auch jetz wieder verstärkt begleiten,--- aber ich versuchs wie immer in den griff zu kriegen..

lg mona :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)*

Tyhorsytix2


@ MissMetal

Tut mir leid das ich erst jetzt schreibe, wir hatten besuch :(v

Ich nehme Fluoxetin 20mg, dann brennt mir immer so die Birne und ich mache eine verhaltenstherapie, mal schauen ob es hilft.

Lg. Thorsten

l[iloU77


Hallo Mona,

das tut mir sehr leid für deine Schwester :°_ ich hoffe, daß die Behandlung sehr gut anschlägt und sie bald geheilt ist.

Mach dir nicht zuviele Sorgen um deine Gesundheit, bei dir ist bestimmt alles gut.

Verstehe deine Besorgnis natürlich, doch wird es aber durch die aktuellen Emotionen verstärkt. :)* :)* :)* :)* :)* :)*

fvun/kyel33


danke meine liebe lilo...ja das mit meiner schwester...kaum zu fassen mit 34 jahren..abe wir wussten ja das iwr mehrfach vorbelastet sind...naja wir werden sie bestens unterstützen...es zerrt nur..weil die ganze sache mit meiner mutter vor 4 jahren wieder hochkam....

lg mona @:) @:) @:)

lPilxo77


Liebe Mona,

mir steigen die Tränen in die Augen, wenn ich an deine Schwester denke ... das sind sehr tragische Ereignisse in deiner Familie, dann auch noch der Tod deiner Mutter ... unfassbar.

Ich hoffe sehr, das die Chemo sehr gut anschlägt und deine Schwester vollständig geheilt werden kann.

Bei dir bin ich mir sicher, ist alles in Ordnung!

Ich denke an euch!

l]ilox77


@ MissMetal,

mach dir nicht zuviele Sorgen wegen einer Ohnmacht, obwohl deine Angst vermutlich deswegen nicht kleiner wird.

Ich bin schon mehrere Male in Ohnmacht gefallen, aus diversen Gründen, immer an öffentlichen Plätzen (außer einmal in der Schule). Außer das mir danach alles weh tat,

da ich fast immer aus dem Stand umgeflogen bin, ging es mir direkt danach wieder gut.

MXiss)Met8al


ja aber die Vorstellung..grade öffentlich..oh nein

TphorsWti2


@ Mona

Hallo liebe Mona es ist schön das ihr die Schwester unterstützt und ich wünsche euch viel viel :)* :)* :)* :)* :)*

Ihr schafft das schon.

Lg. Thorsten

T-hor{stix2


@ Miss

Hast du deinen Arbeitstag gut überstanden?

Einen schönen Abend wünsch ich dir noch. :)_

Lg. Thorsten :)* @:) :)* @:) :)*

lBilox77


Bin sogar mal in einem Restaurant ohnmächtig geworden :=o

Ich denke, bei dir ist die Ohnmacht nicht die wahre Ursache, lediglich ein Angst-Ventil.

MbissM|etal


Huhu..

Ja nachdem ich meinem Vorgestetzten gesagt habe, was mit mirlos ist, gings mir wieder besser und ich habs durchgestanden. danke =)

Hoffe du auch!@:)

JwuliZzze


Hallo,

ich leide auch seit ca. einem monat bewusst (!) an panikattacken. das ganz hat während einer klausur angefangen, seitdem habe ich panische angst davor, wieder einen anfall zu bekommen. meine größte angst ist ohnmächtig zu werden, umzufallen, sich nicht mehr unter kontrolle zu haben und sich folglich vor allen anderen menschen zu blamieren. naja, das nur zu meiner vorgeschichte.

ich hab sofort nachdem ich das erkannt habe eine therapie begonnen. leider habe ich gemerkt, dass es zwischen dem therapeuten und mir einfach nicht passt. der psychotherapeut ist mir schlicht und einfach extrem unsympathisch. habe mich dann heute nach einem neuen platz umgesehen und gleich einen für anfang mai gefunden. nun meine frage: wie regle ich das alles? muss ich mich in irgendeiner weise mit der krankenkasse in verbindung setzen und erklären, dass ich die eine therapie abbrechen möchte und dafür eine neue beginnen will? muss ich wirklich noch zwei sitzungen bei dem alten therapeut machen, um den abbruch zu besprechen? ich bin wirklich froh, wenn ich den therapeut nie wieder sehen muss. %-|

ansonsten finde ich es erleichernd, dass man mit seiner angststörung nicht alleine ist.

liebe grüße

M$issMetxal


Guten Morgen!

So, nach dem Streit mit meinem Freund gestern gehts mir erst recht kacke und ich glaube ich werde mich heute krankschreiben lassen bevor ich gar nicht mehr klar komme {:(

MxissMbetxal


@ Julizze

Hey!

ich glaube wir beide haben sehr viel gemeinsam. Ich habe seit einem Jahr Angst in Ohnmacht zu fallen...dass mir schwarz vor Augen wird...schwindelig ect. Auf der Arbeit ganz ganz schlimm.

Nach meiner ersten PA bin ich auch zur Therapie gegangen. Meine Therapeutin hat Gott sei Dank zu mir gepasst.

Ich kann mir schon vorstellen, dass die Krankenkasse eine andere Therapie übernehmen würde. Vielleicht musst du sie aber neu beantragen? Ich würde einfach mal an anrufen. Wenn du dich beim Therapeut nicht wohlfühlst (scheinbar ist das extrem bei dir), wirds schwierig mit der Heilung. Und ich glaube, das ist nicht im Sinne der Krankenkasse. Kannste denen ja so erklären. Ruf da mal an!

Alles Gute @:)

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Psychologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH