Angst-/ Panikgeplagte: Wie gut könnt ihr mit Stress umgehen?

lfilot7x7


Hallo!

@ Britta,

anschwärzen mag ich auch nicht, dann sag ich es lieber direkt. Habe ich heute auch getan,

mußte zwar über meinen Schatten springen, dafür geht es mir jetzt besser.

Gut hast du dich gehalten, gerade der Augenkontakt halten, beweist Stärke! :)^ :)^ :)^

@ Thorsti,

Danke mir geht es soweit gut.

Im Moment stehe ich unter "Dauerstrom", daß heißt für mich eine Herausforderung nach der anderen. Aber bisher halte ich mich sehr gut und ich denke das sind eben "Prüfungen" ob ich dazu gelernt habe.

Im Augenblick denke ich sogar wieder verstärkt an den Kinderwunsch, den ich zuvor aufgrund meiner Ängste auf Eis gelegt habe. Werde natürlich noch dieses Jahr abwarten, um mir Vorrang zu geben und danach weitersehen.

Wie geht es dir heute?

T{h9orxsti2


@ Lilo

Nicht so gut, weil mit der neuen dosierung komme ich noch nicht so klar.

Aber Kinder sind was tolles, ich habe auch 3 ist halt ein bisschen stress, machen aber auch viel freude.

Schlafe gut.

LG. Thorsten

mOausz00t7x5


hallo zusammen,

schade, dass ich nicht so oft hier sein kann. habe jetzt mal die letzten (ich glaube) 5 seiten durchgelesen unsere kleine missy ist ganz schön durcheinander :)*

@ missmetall

du setzt dich viel zu sehr unter druck. du muss alles mitmachen, alles mitnehmen und gönnst dir keinen augenblick der ruhe. bis auf die wanne. ich hatte ja schon mal geschrieben. konfrontation ist gut. aber ich denke in deinem momentanen zustand wäre es klug, du würdest nicht mit auf klassenfahrt gehen. anstattdessen könntest du dir lieber die cd einschmeißen und wirklich entspannen.

@ an alle

ganz liebe grüße @:)

T;horNstix2


@ Maus

Unter druck sollte man sich nicht setzen, da gebe ich dir recht, aber konfrotation muss schon sein.

Ich weiss das es Miss echt schlecht geht, ich mag Miss ganz doll, ach ich mag euch alle ganz doll.

Weil ihr helft mir auch sehr in meiner situation, ich finde es nur schade das hier nicht mehr Männer sind.

Das soll nicht heissen das ich nicht gerne mit euch schreibe. :)_

LG. Thorsten

M|onsteKrLillxy


*klopf klopf*

Huhu *:)

Kennt mich von euch noch jemand? Lilo? Maus? Sandy? Seid ihr noch da?

Und wenn ja? Wie geht es euch?

Tut mir leid, dass ich so lange nix von mir habe hören lassen. Zum einen war sehr viel los (mehr dazu später/morgen) und zum anderen musste ich auch Abstand von der ganzen Forensache hier gewinnen, was mir teilweise auch geholfen hat.

Habe euch trotz allem sehr vermisst...

Lg

Lilly

ALzu8ce6nax1


Hallo Lilly,

@:) *:)

MjonstoerL7illy


Hallo Petra @:)

Wie geht es dir?

Atzuc7enax1


Entzündung im Hals. %-| {:(

und sonst ~~~ ein Auf und Ab.

Aber heute ganz gut. ;-)

Und dir? Du warst schon sooo lange nicht mehr hier, geht es dir etwas besser?

Meons%terLxilly


Ach, ich hau mal kurz die wichtigsten Ereignisse seit November zusammen. ;-)

Nach meinem Psychiatrieaufenthalt bin ich ja zurück zu meinem Freund und seinen Eltern. Das ist mega in die Hose gegangen. Ich hatte ne starke Bronchitis und wurde von seinem Vater gezwungen morgens um 8 Uhr aufzustehen, das Frühstück für die Eltern zu machen, danach die Küche aufzuräumen, auf den Enkel ( 1 1/2 Jahre damals) aufzupassen (währenddessen), das Mittagessen zu kochen, danach ne Std. Mittagspause, dann musste ich im Neubau mit der Schwester die Fenster putzen (im November, mit Bronchitis, ohne Heizung), am nächsten Tag das selbe, nur nachmittags dann in der kalten Scheune Radkappen schrubben, etc. Kannst dir ja vorstellen wie gerne man das mit starken Depressionen macht und wie motiviert man ist.

Tja, dann gabs schon immer Probleme mit seinem Dad, weil ich ihm nicht motiviert genug war.

Am vierten Tag hatte mein Freund dann Migräne. Und sein Vater kam alle fünf Min. reingeschissen (um 6 Uhr morgens), dass er zur Arbeit gehen soll und sich nicht so anstellen solle und hat das Licht angemacht und solche Sachen. Licht ist bei richtiger Migräne ja bekanntlich tödlich...

Beim vierten Mal bin ich aufgestanden, hab das verdammte Licht ausgemacht, ihn angeschrien was für ein herzloser Rabenvater er doch wäre und dass ich wirklich meinem ärgsten Feind keine Migräne wünschen würde, aber ihm schon, nur damit er mal sieht wie das ist. Dann hab ich ihm die Zimmertür vor der Nase zugeschlagen.

Natürlich durfte ich dann gegen 7 Uhr dann zum "Gespräch" in der Küche antanzen und plötzlich war ich Schuld an der Migräne von meinem Freund. Und irgendwie dann doch nicht, weil er ja auch abends noch zwei Std. am PC saß und daran wird es wohl auch liegen. Da hab ich ihm dann erklärt, dass andere Leute zwischen 8 und 10 Std. am Tag beruflich am PC sitzen und die auch nicht alle Migräne haben. Ja, daraufhin war ich der Buhmann und mich würde ja eh keiner mögen und wenn es nach ihm ginge wäre mein Freund gar nicht mit mir zusammen und irgendwann lande ich doch eh in der Gosse weil ich nix kann.

Tja, da wars dann vorbei. Ich bin zwar laut geworden, aber nicht beleidigend...zumindest nicht so derbe unter der Gürtellinie.

Joa, dann hab ich meine Mutter angerufen ob ich zu ihr zurück kann. Da sagt der doch, dass er das nicht erlauben würde. Musste ich ihm erstmal erklären, dass er nicht mein Vater sei, Gott sei Dank, und mir gar nichts sagen könne.

Abends sollte mein Freund mich dann auf halbe Strecke meiner Mutter entgegen bringen, weil die bis 18 Uhr arbeiten musste und die 110 km nicht komplett fahren wollte. Da haben seine Eltern erstmal seinen Autoschlüssel versteckt (mega kindisch) und dann kam sein Vater nochmal raus und meinte meinem Freund erklären zu müssen was für eine miese "Tusse" (das hat er wirklich so gesagt) ich doch wäre und dass er mich fertig machen würde bis ich wieder in der Klapse lande....Mega heftig!

Joa, seitdem war ich nicht mehr bei meinem Freund zu Hause. Ich lege auf diese "asoziale" Familie einfach keinen Wert mehr - was sicherlich verständlich ist. Diskussionen und Streits können ja vorkommen, aber das war wirklich unter aller Kanone.

In der ersten Zeit hat mein Freund ja noch zu mir gehalten, aber nach zwei Wochen war ich dann auch für ihn die blöde Hexe, die alles kaputt gemacht hat. Wir hatten nur noch Streit bis Januar und dann habe ich mich von ihm getrennt. Das hab ich zu dem Zeitpunkt nicht mehr geschafft. Immer wenn wir uns gestritten haben am Telefon hat er mich damit bestraft, dass er am Wochenende nicht vorbeigekommen ist, obwohl das schon fest geplant war. Und Liebesentzug ist als Strafe echt das Letzte!

Im Februar bin ich dann wieder arbeiten gegangen. Ich muss das Lehrjahr auch, Gott sei Dank, nicht wiederholen und habe in der Zwischenprüfung der IHK (ohne zu lernen) sogar 62% (eine 3,7) geschafft. Damit war ich nicht die Schlechteste in der Klasse, obwohl ich ein halbes Jahr vom Unterricht versäumt habe.

Arbeiten klappt ganz gut. Ich bin immer noch oft schlapp und öfter krank, aber es geht voran. Meine Zwischenbeurteilung in der jetzigen Abteilung hat einen Schnitt von 1,85 :-D

Joa, momentan ist es sehr stressig, weil ich noch zwei Präsentationen über die Abteilung erstellen muss und die nächste Woche fertig sein müssen. Aber es geht alles.

Seit vier Wochen bin ich wieder mit meinem Freund zusammen. Er hat eingesehen, dass er einen Fehler gemacht hat.

In Therapie bin ich auch nicht mehr regelmässig, weil es mich eher runtergezogen hat als mir zu helfen. Ich gehe nur noch alle 3 Monate zur Kontrolle zu meiner Psychiaterin und die ist sehr zufrieden mit mir.

Panikattacken habe ich nur noch selten (meistens beim Einschlafen) und das liegt wahrscheinlich nicht an der Psyche, sondern an einer Autoimmunerkrankung, weil ich diverse Symptome habe, die wahrscheinlich auf eine Glutenunverträglichkeit hin deuten. Auf Pizza und Pasta verzichte ich gerne, wenn dafür der ganze Mist endlich ein Ende hat.

Depressiv bin ich auch nur noch sehr selten. Im großen und ganzen bin ich sogar zufrieden. Wenn alles gut geht fange ich nächstes Jahr im Herbst/Winter mit einem Studium für Soziale Arbeit an und mache nebenbei mein Abi nach. Was ich dann irgendwann wirklich studieren werde steht wohl noch in den Sternen. Ich würde gerne Schriftstellerin werden ;-D

Und Borderline habe ich auch nicht. Was die größte Erleichterung war, wie man sich sicher vorstellen kann. Ich habe mit meiner Mutter gesprochen, warum ich mich immer so anders fühle, warum ich keinen Small Talk halten kann und mir die meisten Menschen oft zu oberflächlich sind. Warum ich so gerne über Philosophie, Psychologie, Astrophysik und Co. diskutiere und mich alle immer so doof angucken. Warum für mich Gespräche erst anfangen, wenn sie bei anderen längst beendet sind. Daraufhin hat sie mir gestanden, dass ich bei einem IQ-Test vor Jahren ein Ergebnis von 158 Punkten hatte und hochbegabt bin. Ich sollte sogar in ein Internat ins Ausland. Aber meine Mutter wollte mich "normal" aufwachsen lassen. Das bereut sie heute, weil der Versuch eindeutig nach hinten losgegangen ist.

Zumindest erklärt das mein Problem mit Autoritätspersonen und warum ich immer alles und jeden in Frage stellen muss bevor ich etwas überhaupt akzeptiere ;-D

Joa, das war die "Kurzfassung" :=o

** Und dir eine Gute Besserung, liebe Petra! :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)*

Muis[sMextal


Hab mit meiner Therap gesproche. Mitfahren sollte ich auf jeden Fall. Sonst wirds nie was mit meiner Heilung!!!

mHausx0075


eine heilung kann nur erfolgen, wenn es ein erfolg wird. ein erfolg, den du auch annehmen kannst.

letztendlich ist es aber doch so, dass du es wissen musst was gut für dich ist.

du machst das schon :)^ :)*

l5ilo*77


Hallo Lilly bzw. Nina *:)

Freut mich sehr von dir zu hören und dann noch ne gute Nachricht, daß du dein Leben gut meisterst :-D :-D :-D

Das mit dem Vater deines Freundes ist ja ne echt harte Nummer :(v aber super das du gerade wegen deiner Ängste/Depressionen dich nicht klein gemacht hast, beweist doch

sehr deine Stärke!

Auch sonst finde ich, gehst du sehr mutig deinen Weg und darfst echt Stolz auf dich sein! :)^

@ Petra

ich wünsche dir einen gute Besserung :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)*

@ Thorsti

hab Geduld, kann mir vorstellen das die Erhöhung der Medi´s dich noch schlaucht, aber in kürzerster Zeit wird es dir besser gehen.

@ MissMetal wünsche dir einen guten Tag!

@ Maus dir natürlich auch eine gute Zeit!

dae Sächcsin


Hi, ihr Lieben,

habe ganz wenig Zeit, da ich ja gleich an die Arbeit muss. Wollte euch nur einen lieben Gruß dalassen! @:) :)* @:) :)* @:) :)* :)* @:) :)* :)* @:) :)* :)* :)* :)* :)*

Heute geht's mir wieder nicht so besonders: Total müde, obwohl ich gut geschlafen habe, Kreislauf im Keller, Rücken tat schon beim Aufwachen weh (habe ich jetzt aber öfters, brauchen mal eine neue Matratze) u. meine re. Hand macht mir ja schon seit letzter Wo. wieder so Probleme, die tut mir auch voll weh, wenn ich versuche, zuzugreifen... %-| Na ja, an der Arbeit wird alles besser! ;-)

LG u. einen schönen Tag wünsche ich euch! @:) Hier ist es ganz schön kalt u. ich friere mir wieder einen ab... %-|

Britta

dwep<chsixn


PS.: Mein Schnupfen geht übrigens auch nicht weg. Aber eine positive Nachricht habe ich noch: Ich habe jetzt schon insgesamt 7,3 kg abgenommen! Fehlen nur noch 1,7 kg, dann habe ich mein persönl. Idealgewicht erreicht! :-D :)^ Gut, letzte Wo. waren es noch 7,6 kg, die ich abgenommen hatte, aber so lange es immer wieder runtergeht, ist es doch gut!

So, nun muss ich aber wirklich weg! *:)

ThhorsVtix2


@ all

Guten Morgen @:) :)D @:) :)D

Lg.Thorsten

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Psychologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH