Angst-/ Panikgeplagte: Wie gut könnt ihr mit Stress umgehen?

lZiloD7>7


Hallo Britta,

du schaffst das!

Vielleicht bist du jetzt einwenig überrumpelt.

Ich wäre auch nervös, bei einer neuen Stelle, wer ist das nicht?

Ich zünde jetzt eine Kerze für dich an, die dir viel Kraft, Energie

und vorallem Mut verleihen soll! Werde an dich denken!

Du schaffst das!

:)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)*

Nina

s[an;d`y98


Hallo, ihr Lieben!

Hatte gerade einen lieben Anruf, dass hat mich auch ein bisschen abgelenkt. Konnte sogar herzhaft lachen...

Danke für eure liebe Unterstützung! x:) Es wird sehr schwer werden heute. Ich hatte ja seit Ewigkeiten kein Vorstellungsgespräch mehr - um genau zu sein, vor 1/2 Jahr das letzte. Da wird meine Aufregung nicht gerade kleiner. Ich hoffe nur, ich kann alle Fragen stellen. Wenn ich so aufgeregt bin, vergesse ich nämlich gerne die Hälfte. Das Wichtigste wäre ja erstmal zu fragen, wo das überhaupt ist u. was ich da machen muss. Weil, dadurch das ich keinen Führerschein habe, ist der Radius ja nicht gerade sehr groß... :-/

@ Petra:

Mitkommen kann leider keiner. Meine Tochter kommt erst später nach Hause u. mein Mann ist ja auch nicht da. Außerdem sieht es ja reichlich blöd aus, wenn ich da mit jemanden aufkreuze. An die Arbeit muss ich ja dann auch alleine gehen... Mein Selbstvertrauen ist nur sehr hin, dass ich mir noch nicht mal die einfachsten Sachen zutraue. Nun - du hattest auch solche Angst u. jetzt bist du schon 3 Wochen da! :)^ Beruhigungsmittel hab' ich gar keins zu Hause - doch: glaube, was pflanzliches hab' ich noch. Doch möchte damit gar nicht erst anfangen - es muss auch ohne gehen. Sonst brauche ich das dann womöglich immer...

LG!

AezuXcenxa1


Aber wenn du ein pflanzliches Mittel hast, könntest du es doch nehmen? Als Ausnahmezustand.

sGan#dyx98


Ja, ich weiß nur gar nicht, ob ich es überhaupt noch da habe. Denn mein Mann nimmt es Sonntags immer zum einschlafen...

Argh! Im Moment fühl' ich mich echt nicht imstande, da hin zu gehen! Wenn das so weitergeht, bekomm' ich doch schon in der Bahn eine Panikattacke - dabei ist es doch nur 1 Haltestelle! %-|

Wenn ich nur die Sch*** Aufregung abschütteln könnte - irgendwie!

A{zuce]nax1


Vielleicht hast du eine Freundin oder nette Nachbarin die dich begleiten könnte, sie soll ja nicht mit reingehen. Einfach draussen in der Nähe warten.

Vielleicht kannst du auch mit dem Taxi anstatt dem Bus hinfahren?

ATzucexna1


Ich habe um 13:30h einen termin bei meinem Psychater.

Jetzt bin ich auch schon ganz nervös :-/

ich wünsch dir :)* :)* :)* werde an dich denken :)*

lsil<o7x7


Hallo Britta!

UND ??? ??? ??? ??? ??? ??? ??? ??? ??? ??? ??? ??? ??? ??

Wie ist es dir ergangen?

Hab dir fest die Daumen gedrückt und die Kerze brennt!

@:)

Nina

l)il$o77


Hallo Petra,

wie wars beim Therapeuten?

@:)

Nina

AWzuceuna1


Sandy, wie geht's dir?

Wie war dein Vorstellungsgespräch? Bitte gib uns doch Bescheid.

Da du nicht online bist sorge ich mich. Schreib uns, auch wenn es nicht gut gelaufen ist, ok ;-)

:)*

*:)

A(zucenxa1


Hallo Nina,

leider ist es nicht so gut gelaufen :-(

Mich haben die Leute im Wartesaal gestört. Dann wurde ich ganz nervös und habe zu erst kein Wort rausbekommen. Fing an zu zittern und stottern. Habe ein Heulkrampf bekommen.

Dann wurde mir eine Spritze gegeben.

Ich kann den Arztbericht nicht lesen, er schreibt so undeutlich.

Es war noch eine Frau mit bei ihm, warscheinlich eine Ärztin die ein Praktikum macht ??? Er hat ihr gesagt warum er mir dieses und jenes Medikament verschrieben hat. Er sagte ihr und das wusste ich nicht, dass ich eine Sozialphobie hätte :-( , das gefällt mir gar nicht. Dass mein Problem eine Persönlichkeitstörung wäre und er schon wirklich viel ausprobiert hätte.

Er hat sich an alles erinnert, das ich ihm vor Monaten gesagt habe. Ich hatte ganz vergesen, dass ich ihm so viel erzählt habe.

Ich dachte, er würde sich nicht erinnern, da er ja soviele Patienten hat und sein Arztbericht aus wenig Worten besteht.

Ich möchte nur wissen was ich machen soll.

Den nächsten Termin bei ihm habe ich erst im April (weil vorher nichts frei ist) und bei meiner Psychologin im Januar, das ist alles so lange.

Ich gehe daraus und vergesse alles was ich erzähle. Er hat mit mir geredet, aber ich vergesse es. Ich möchte, dass mir nicht immer nur schwindelig wird.

Mir war das so peinlich. Die kennen mich da alle schon :-(

Ich glaube ich lege mich etwas hin und schau heute Abend nochmal ins Forum.

L.G:

Petra

lgilox77


Hallo Petra,

das tut mir leid. Ein gutes Gespräch wäre jetzt sicher aufbauend

gewesen.

Du darfst das Gehörte nicht zu sehr zu Herzen nehmen,

finde ich vom Psychologen alles andere als gut und sinnvoll

das vor deinen Ohren zu erörtern.

Sowas kann einen ordentlich zurück werfen, finde das total

daneben. Einem noch zusätzliche Ängste einreden!

Das ärgert mich total!

Laß dich drücken :°_

Nina

sKand_yS9x8


Hallo Petra u. Nina!

Will mich mal kurz melden. Kurz deshalb, weil mein PC schon wieder so spinnt u. weil meine Tochter 19:15 Uhr schon wieder ran will... So wie es aussieht, habe ich in spätestens 3 Tagen den Job... Das es nicht das Nonplusultra ist, habe ich mir ja gleich gedacht - Hähnchenschenkel einpacken... Auch mit der Schichtarbeit hatte ich die richtige Ahnung - Früh- u. Spätschicht u. ganz selten mal Nachtschicht... Hoffe, letzteres stimmt. Lohn ist auch ein Hungerlohn - na ja, eben Zeitarbeit. Das Beste daran ist, das man abgeholt wird u. auch wieder heimgefahren. Wäre ohne Führerschein für mich sonst auch gar nicht aktuell gewesen, denn es ist ein paar km von meiner Stadt entfernt u. nicht so einfach mit Bus dahinzukommen - fahren nämlich kaum welche... Scheine auch einen guten Eindruck da hinterlassen zu haben. Der Kerl, mit dem ich geredet habe, war ganz zuversichtlich. Er meinte, ich wäre die beste Bewerberin gewesen, die er bis jetzt hatte u. ich hätte einen symphatischen Eindruck gemacht... Na ja, das Geschmalze von den Kerlen halt... In spätestens 2 Tagen ruft er mich an. Na ja, mal sehen, wie lange ich das da aushalte. Denn wenn es so abläuft, wie ich es im Fernsehen gesehen habe (und das wird es sicher), muss man da am Fließband die Hähnchenschenkel einpacken. Und so schnell bin ich nun leider mal nicht... Aber wenn ich einmal in der Zeitarbeit drin bin, besteht dann vll. auch eher die Möglichkeit, mal einen Bürojob zu ergattern... Übrigens habe ich mich für Teilzeit gemeldet. Im Winter werde ich sowieso viele Überstunden schrubben müssen, aber im Sommer ist dann Flaute u. da haben sie ein Überstundenkonto. Was halt auch nicht so schön ist: 2x im Monat auch am Wochenende arbeiten. Am Wochenende bin ich eigentlich lieber zu Hause. Doch erstmal wieder was zu tun u. alles weitere wird sich dann finden. Muss ja auch noch einige "Punkte" für die Rente sammeln... Da war ich dann auch erstaunlich ruhig beim Gespräch, habe ganz meine Aufregung vergessen... Aber nun bin ich doch etwas hibbelig u. frage mich, ob das so richtig ist. Na ja, aber es ist erstmal wieder ein Anfang u. hilft mir vll., mein Selbstvertrauen wieder zu finden. Ich kann mich ja trotz allem noch auf andere Stellen weiterhin bewerben. Mein ganzes Leben lang möchte ich eh' nicht so was machen - doch besser als nichts erstmal...

@ Petra:

Das ist aber nicht schön, dass es noch so lange dauert, bis du wieder Termine bei dem Psychologen u. der Psychologin bekommst. Eine Therapie sollte schon durchgehend sein, mindestend 1x die Woche u. erst Recht, wenn es einem so akut schlecht geht! Drück dich mal ganz dolle! :°_ :°_ :°_ :°_ :°_ :°_ :°_ :)* :)* :)*

@ Nina:

Danke für die Kerze - hat wohl geholfen!

PS.: Wenn ich manchmal nicht gleich schreibe - mein PC spinnt wieder total... Bin froh, dass ich bald den neuen bekomme...

LG!*:)

l%ildo77


Hallo Britta,

gut gemacht. Ist wirklich nicht das Gelbe vom Ei, aber vorübergehend vielleicht garnicht so schlecht!

Würde mich auch weiterhin woanderst bewerben, dann hast du

bestimmt mal die Möglichkeit zu wechseln.

Siehste, ist besser gelaufen als du gedacht hast :)^!

Schöne Grüße!

Nina

Aizu"cenia1


@ Sandy,

ich freue mich echt, dass es mit der Arbeit geklappt hat @:)

Ich kann mich ja trotz allem noch auf andere Stellen weiterhin bewerben.,

Finde ich auch. Hauptsache du hast ersteinmal Arbeit. Jetzt kannst du dir Zeit lassen und in Ruhe etwas Besseres suchen.

@Nina und Sandy

mir geht's schon wieder besser. Hier ist es leider so, dass es sehr wenig Psychologen und Psychiater gibt und viele Patienten. Er sagte ja wenn der nächste Termin frei ist. Das ist halt erst im april. Aber dann muss ich solange die Tabletten einnehmen ???

Wenn ich mich nicht wohlfühle, werde ich auch ohne Termin dahin gehen. Aber vielleicht schaffe ich es ja. Ich habe gerade mit eine Freundin gechatet.

Entschuldigt meine Rechtschreibfehler :-/

Wünsch euch beiden eine Gute Nacht zzz

s0andVy98


Hallo, ihr Lieben!

Je mehr ich jetzt darüber nachdenke, umso mehr graut mir, die Arbeit anzunehmen. Der Typ, der mit mir geredet hat, hatte schon Recht: Das ist psychologisch, dass sie erst nach 2 Tagen wieder anrufen - da springen die meisten ab. Am meisten stört mich die Schichtarbeit. Frühschicht beginnt ja schon um 6:00 Uhr u. 1 Std. vorher muss man mindestens geholt werden. Das würde bedeuten: mindestens 4:00 Uhr aufstehen. Weiß nicht, wie ich das packen soll - wo ich sowieso schon so oft schlecht schlafe. An Nachtschicht mag ich noch gar nicht denken. Dann graut mir auch total davor, mit dem Bus mit lauter fremden Leuten zu fahren u. ich weiß nicht, wo er überall hält u. langfährt. Dort kann ich ja nicht einfach so aussteigen. Und wenn ich mir so gefangen vorkomme, bekomme ich immer voll die Panik. Vor allen Dingen schlägt sich das dann ja bei mir auf die Blase. Ich muss dann immer ganz dolle auf die Toi u. das geht ja dann im Bus nicht. Wenn es Normalschicht wäre, könnte ich mich vll. auch noch damit anfreunden - aber so... :-/ Gestern hatte ich noch richtig gute Laune. Na ja, war auch Stolz dabei, es geschafft zu haben, da ohne Angst zu sitzen u. endlich wieder einen Job zu haben. Doch heute bin ich schon wieder deprimiert, wenn ich daran denke: Es ist auch wieder nur so ein Hilfsjob, mit dem ich garantiert nicht glücklich werde... Ich weiß, dass ich eigentlich mehr kann u. dann muss ich wieder so einen Sch*** machen. Arbeit um jeden Preis? Ist es wirklich das, was ich will? Wenn ich mich an der Arbeit nicht wohlfühle (so wie an meiner letzten - da hat mir die Arbeit auch absolut keinen Spaß gemacht), kommen eher wieder diese Angstzustände... Dann kommt noch dazu, dass ich mir nicht vorstellen kann, dass ich das von der Schnelligkeit her packe. Und das ist dann wieder auch deprimierend, wenn man sieht, man packt es nicht. Mann, warum melden sich die anderen Firmen nicht mal, bei denen ich mich noch beworben habe? Wenn ich den Job nun nicht annehmen, hackt aber bestimmt meine Familie wieder auf mir rum - ich hätte es ja wenigstens versuchen können u. blablabla... %-| Aber es ist ja eigentlich meine Sache - mir muss es ja wenigstens ein bisschen Spaß machen. Ich kann mir nicht vorstellen, dass z. B. mein Mann, wenn er in der Situation wie ich wäre, JEDEN Job annehmen würde... :- Klar, können wir das Geld gut gebrauchen. Doch ob ich nicht doch noch was anderes finde, was mir besser gefällt u. wo die Arbeitszeiten verträglicher sind ??? ?

Bin echt im Zwiespalt...

LG!*:)

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Psychologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH