Angst-/ Panikgeplagte: Wie gut könnt ihr mit Stress umgehen?

T?enneismädtchen


Wie ist das denn mit Lagerarbeit? Kannst du auch ohne spezielle Ausbildung machen,oder Produktion? Das selbstständige Arbeiten kann ich nur weiter empfehlen.

d]e Sächbsin


Ja, aber das Problem ist, dass man bei Lagerarbeiten meistens schwer schleppen muss u. das geht bei mir leider nicht mehr - meine Wirbelsäule u. auch meine Handgelenke sind ja schon im Arsch...... %-| Ansonsten: Selbstständig arbeiten tu' ich am liebsten, damit geht es mir meistens auch am besten, als wenn immer einer hinter mir steht... %-|

ThennEismGädcxhen


Also auf meiner letzten Arbeitsstelle war es wirklich hart,aber ich weiss das es nicht immer so ist.Warum orientierst du dich nicht mal um.Spreche doch mal mit deinem Job Coach,wenn du 1 Jahr durchhalten würdest bekämst du 1Jahr ALG.Aber es könnte dir ja auch gut gefallen.Und man verdient gutes Geld,ich hatte auf halbe Tage fast das doppelte was du jetzt hast.Vielleicht solltest du mal was wagen,ich denke den Job den du jetzt hast,so einen kannst du immer haben.

dMe S&ächsixn


Ja klar, sicherlich hast du Recht u. ich bin auch dabei, mich umzuorientieren, habe ich ja schon gemacht, als ich als Verkäuferin angefangen habe... Aber da wusste ich ja schon von vornherein, dass das nichts für mich ist, habe das nur gemacht, weil andere mich oft so hingestellt haben - vor allen Dingen meine Mutter: "Ja, das willst du ja nicht machen!" So als wäre ich faul u. hätte keinen Bock zu arbeiten... :-( :(v Die andere Seite ist aber, dass es für mich nicht viele Möglichkeiten gibt, da ich keine körperlich schweren Arbeiten machen kann u. im Büro wohl nichts mehr finden werde... Habe das schon mit meinem Coach von dem Wiedereingliederungslehrgang durchgekaut. Es muss sichergestellt sein, dass ich nicht körperlich schwer arbeiten muss, denn ich habe schon einmal eine Arbeit hinwerfen müssen (als Küchenhilfe), weil ich nach 3 Wochen körperlich so erledigt war (hatte Dauerschmerzen im Schulterblatt u. Handgelenken u. es ging gar nichts mehr). Über ein halbes Jahr hatte ich extreme Schmerzen u. es wurde u. wurde nicht besser trotz Krankengymnastik. Die Folge davon war, dass ich kündigen musste, obwohl es eine Zeitarbeitsfa. war u. ich mich dort auch als Bürokraft beworben hatte, aber sie hatten nichts anderes für mich... Das hat mich in ein total tiefes Loch gerissen, weil es für mich auch wieder ein persönliches Versagen war, obwohl ich ja nichts dafür konnte, dass mein Körper nicht mitgespielt hat. Aber ich war so froh - auch wenn das ein Job war, der mir auch keinen Spaß gemacht hat, aber in der Küche gibt's oft nette Kollegen - dass ich endlich was festes gefunden hatte u. dann macht mir mein Körper so einen Strich durch die Rechnung... Das hat sehr lange gedauert, bis ich das richtig verkraftet u. verarbeitet habe. Ich will nicht, dass mir das nochmal passiert! Deshalb scheiden für mich solche Arbeiten schon gleich von vornherein aus, denn die Enttäuschung wäre zu groß, wenn es wieder nicht geht! Allerdings weiß ich jetzt ja auch nicht, wie lange ich den Job jetzt noch psych. aushalte. Wenn ich dann wieder hinschmeißen muss, wird es mich unweigerlich auch wieder in ein tiefes Loch ziehen. Tja, welche Alternativen bleiben mir? Der Coach vom Lehrgang hat gerade mal eine Stelle für mich gefunden u. das wäre auch als Kassiererin gewesen, da kann ich jetzt auch gleich bei Takko bleiben. Denn da käme ich ja vom Regen in die Traufe... %-|

T`enni<smäodchexn


Gibt es denn irgendwas,was du gerne machen würdest.Oder eine Alternative?

dye S8ächsxin


Eine richtige Idee habe ich nicht, aber der Coach bei dem Lehrgang hatte mir einen Tipp gegeben: Da war eine Frau bei ihm, die hatte vorher auch was im Büro gemacht u. sie hat sich dann ein Praktikum (weiß gar nicht, ob ich mir da selbst was suchen muss... :-/) in der Altenbetreuung - nicht Altenpflege! - gesucht u. es hat ihr so viel Spaß gemacht, dass sie darin eine neue Herausforderung gefunden hat. Das könnte evt. auch was für mich sein! Ich bin gerne mit alten Leuten zusammen u. komme recht gut mit ihnen klar (bei meinen Eltern ist das allerdings nochmal was anderes, komme zwar in der Regel auch mit ihnen klar, aber sie nehmen mich oft nicht ernst oder verstehen mich nicht - vor allen Dingen meine Mutter! Aber Eltern sind - glaube ich - auch nochmal ein Kapitel für sich... ;-) :=o) Bei der Altenbetreuung geht es hauptsächlich darum, die älteren Leute zu beschäftigen, sei es mit Gesellschaftsspielen, mit Spaziergängen oder Wege erledigen... Wenn der Coach mich nicht darauf gestoßen hätte, hätte ich allerdings überhaupt keine Ahnung, was ich außer Büro noch machen könnte. Kindergärtnerin wollte ich immer gerne werden, aber dafür bräuchte ich eine erneute Ausbildung u. die Chancen stehen da ja sehr schlecht, später mal was zu finden, denn die Leute bekmmen ja immer weniger Kinder... Biblothekarin würde mir auch gefallen, aber das kann man eben auch nicht ohne entsprechende Berufsaufsbildung machen u. ich bekomme ja vom AA keinen Cent. Also fallen solche Dinge schon mal flach. Büro würde mir natürlich auch gefallen, sonst hätte ich die Umschulung da nicht gemacht... ;-) Tja, das ist schon recht bescheiden. Aber deshalb mache ich ja ab Mo. einen erneuten Kurs zur Aktivierung u. Orientierung. Das heißt, dass ich auch mal zur Seite schauen soll, was mir sonst noch so gefallen könnte u. da auch Hilfe von einer Dozentin habe u. dann aktiv werden soll. Mir graut zwar vor dem Lehrgang, weil ich so meine Schwierigkeiten habe, mit fremden Leuten in einem Raum zu sitzen u. wenn dann alles so still ist, ohne Panik zuzuhören, aber andererseits will ich auch den Lehrgang bis zum Ende wahrnehmen (bis Januar 2009), weil ich mir schon erhoffe, dass ich dadurch vll. beruflich doch mal weiterkomme - auch wenn es in meinen Augen nur so ein Wischi-Waschi-Kurs ist u. ich mich da auch schoon sehr aufgeregt habe, weil ich das Gefühl habe, dass es überhaupt nichts bringt. Doch meine Hoffnung ist eben auch das Praktikum, dass ich mich da mal beweisen kann u. vll. dadurch die Chance bekomme, irgendwo einzusteigen. :)z

Es regnet gerade in Strömen! x:) x:) x:) x:) Bei solchem Wetter geht's mir immer besser, hoffen wir mal, dass es auch dieses Mal so ist!:)^

d,e Sä(chsin


bis Januar 2010 meinte ich natürlich - 2009 ist ja schon vorbei...]:D :=o

dgeX Ssächsixn


...wittern tut es zwar noch nicht, aber ich schätze, dass es jetzt nicht mehr so lange dauern wird, bis meine Tochter hier reinschneit... Denn sie grillen ja in einem Garten u. so viel ich weiß, ist da noch nicht mal eine Laube auf dem Grundstück... :-/

Tuennihsmbädchxen


Ich schätze dich als taffe Frau ein,warum gehst du nicht einfach mal in ein Altenheim,und fragst mal ob du nicht ehrenamtlich mal einen Nachmittag oder auch Vormittag,bei ihnen reinschnuppern kannst.Die sind immer dankbar für jede Hilfe,das weiss ich von meiner Tochter.Nur mal um zu schauen ob es was für dich ist,und wenn es so wäre,weiß ich das zu mindestens bei uns hier sehr viele auf 400 Euro dort Arbeiten.Warum sollte das bei euch anders sein.Vielleicht würde dir das ganz gut tun im Moment,denn diese Leute brauchen wirklich jemanden.Du wirst lachen,aber wenn ich keinen festen Job habe bis November habe dann gehe ich zu meiner Tochter ins Altenheim,und werde da zu den Mahlzeiten aushelfen,den Leuten die nicht mehr Allleine essen können.Halt solche Sachen.

d=e Sä]ch\sixn


Gute Idee! :)^ Habe gleich 2 Altenheime um die Ecke, in dem einen habe ich schon mal als Küchenhilfe gearbeitet als 400,- Euro-Kraft, dann hatten sie aber leider keine Arbeit mehr für mich, der Vertrag lief aus u. wurde dann nicht verlängert. Ob ich mich da hintraue, weiß ich noch nicht... Aber in dem anderen könnte ich es wagen. Womit ich bloß Probleme haben könnte: Ich habe ja ein sogenanntes Helfersyndrom u. wenn es dann vll. alte Leute gibt, denen es richtig schlecht geht oder die behindert sind, weiß ich nicht so genau, wie ich dann damit umgehen kann. Das darf ich dann natürlich nicht so nah an mich rankommen lassen... :-/

Ich lese gerade hier: [[http://www.med1.de/Forum/Cafe/205033/]] Das muntert so richtig auf u. erinnert mich an die Zeiten, als meine Tochter noch klein war... :-D

TTennLismäedchexn


Ist ja zu süss,unser Enkel ist heute nach 1 Woche Ferien bei dem anderen Opa zurück gekommen,das erste mal war er allein weg.Der hat sich sooo auf mich gefreut,da lief mir natürlich das Herz über.Und meine Tochter würde gerne ein Baby bekommen,aber sie traut sich nicht die Pille abzusetzten,weil die Zukunft so unsicher ist.Also kein festvertrag auf der Arbeit und solche Sachen.Und gestern rief sie an,und sagte das es ihr schlecht geht,und sie auf der Arbeit gebrochen hätte,und ihre Kolleginnen habe gesagt:Rebecca,du bist bestimmt schwanger.Sie sagte mir dann sie ruft mich an,wenn sie das ergebnis hat.Ich habe dann zu Hause gesessen,und habe gedacht das kann doch nicht sein,mein kleines Mädchen und ein Baby.Ich seh sie noch als kleines Kind und auch als Baby,da müsste ich mich wirklich daran gewöhnen,an den Gedanken.Aber es war doch nicht an dem,hätte mich auch gewundert,sie würde nie was unüberlegtes machen. :)^

d2e SäFchsixn


Ja, da hast du Recht: Heutzutage ist das alles nicht mehr so einfach u. gerade in den unsicheren Zeiten überlegt man sich 3x, ob man JETZT ein Baby kriegt oder nicht. Ist eigentlich sehr schade, denn Kinder sind unsere Zukunft! Wünsche deiner Tochter (unbekannterweise) gute Besserung, denn scheinbar hat sie sich da ja einen Magen-Darm-Infekt eingefangen!:)_ :)_ :)_ :)* :)* :)* @:) @:) @:)

Mein Mann ist heute mit der kleinen Zeh ans Sofa gerannt u. es hat ihm ganz schön wehgetan, hoffe, die Zehe ist nicht gleich kaputt... {:( - so, wie er gejammert hat... Aber Männer sind bei so was ja gar nicht so hart im Nehmen, wie sie immer tun... ;-) :=o

So, ich werde jetzt auch mal ins Bett schlüpfen!

Bis morgen!@:)

Gute Nacht, schlaf' schön!zzz zzz zzz o:) o:) o:) :)- :)- :)- :)* :)* :)* @:) @:) @:) :-@ :-@ :-@ zzz zzz o:) o:) o:) :)- :)- :)- :)* :)* :)* @:) @:) :-@ :-@ :-@

d>eQ Sächxsin


Hi, ihr Lieben,

boah! Mein Kreislauf ist total im Keller, mir leiert es schon seit dem Aufstehen... %-| Diese Wetterwechsel aber auch immer... :|N Das hält doch kein normaler Mensch aus!

Habe gestern nochmal intensiv mit meinem gesprochen, wie es mir zur Zeit gerade geht. Er hatte es vorher wohl nicht so ernstgenommen u. war froh, dass ich mit ihm darüber gesprochen habe. Natürlich hat er es auch gleich unserer Tochter erzählt u. die macht sich nun auch noch große Sorgen! Das will ich aber nicht! :|N Mein Mann meinte, dass ich es vll. so besser durchhalte, wenn ich mir sage: "Ich kann jederzeit aufhören, ich muss da nicht bleiben!" Diesen Monat muss ich allerdings ja schon noch durchhalten, weil wir im Aug. auch in Urlaub fahren wollen. Andererseits sage ich mir aber auch, dass mir das kündigen dort wohl nicht viel bringen würde, da es für mich wieder persönliches Versagen wäre. Und: Dann hätte ich ja die Verlängerung meines Vertrages um ein Jahr gar nicht zu unterschreiben brauchen... :-/ Ach, das ist alles so doof! Das Dumme ist, ich kann im Moment nicht sagen, ob die PA's u. Angstzustände jetzt wieder besser werden, denn zu Hause geht es mir meistens gut u. wenn ich nicht irgendwelche Termine habe... :- (außer heute eben mit dem Kreislauf, aber das kenne ich ja schon, der ist ja öfter mal schwach...) Mein Kurs beginnt doch noch nicht morgen - erst am Dienstag. Trotzdem habe ich natürlich Schiss, wie es mir da gehen wird, denn dann sind mir 2 1/4 Std. da sitzen u. immer wieder zuhören, schon zu lang... %-|

Dann hat mich gestern auch noch eine Freundin angerufen aus der alten Heimat - sie hat jetzt schon paar Mal angerufen, aber ich bin nie rangegangen, gestern auch nicht. Ich habe ihr dann eine Mail geschrieben, dass es mir zur Zeit nicht so gutgeht, ich wieder voll in dem Angst-/Panikkreislauf drin bin u. damit im Moment niemanden belasten will u. dass ich mich melde, wenn es mir wieder besser geht. Sie ist allerdings auch so eine, die öfter mal in ein tiefes Loch fällt. Und so hat sie mir gestern noch eine Mail geschrieben, wo sie mir geschrieben hat, dass es ihr zur Zeit genauso schlecht geht psych. u. sie sich auch total überfordert fühlt u. dann noch von ein paar Problemen. Deshalb wollte ich auch nicht mit ihr reden, weil ich weiß, dass der Müll dann auch bei mir abgeladen wird. Ich mag diese Freundin wirklich, aber sie ist bei den kleinsten Dingen oft schon so fertig, dass sie dann immer gleich am Telefon heult - also, noch schlimmer als ich. Das kann ich im Moment wirklich nicht gebrauchen! :|N Tja, nun habe ich die Mail gelesen u. gleich wieder ein schlechtes Gewissen, so ala: "Ihr geht es ja auch schlecht u. sie hat sich trotzdem bei dir gemeldet!" Ich kann in so einem Moment aber mit niemanden reden, mir ist das dann alles zu viel! Allerdings muss ich auch sagen, dass sie keine Angstzustände u. Panikattacken hat, also, meine Situation nicht so einschätzen kann. Dann hat gestern auch noch eine andere Freundin auf Handy angerufen - auch aus der alten Heimat - die oft auch sehr nervig ist... Seitdem es mit ihrem Freund jetzt nicht mehr so gut läuft, ruft sie mich jetzt JEDE Woche an! %-| Aber meistens gehe ich nicht ran. Sie muss auch schon denken, dass ich nichts mehr von ihr wissen will. Doch sie redet auch so viel u. darauf habe ich im Moment auch gerade keinen Bock u. ich bin im Moment ja auch nicht so gesprächig. Habe das Handy dann gestern in das Schlafzimmer unter's Kissen gelegt u. gehofft, dass sie mich nicht nochmal auf Festnetz anruft! |-o |-o |-o |-o |-o |-o |-o |-o |-o So macht man sich ja wieder "viele Freunde" - die meisten verstehen es ja nicht, warum man so reagiert u. können auch nicht nachvollziehen, wie es in einem aussieht... :-(

Zudem fühle ich mich ja schon seit Monaten immer so müde u. erschöpft u. jetzt durch die Depri wird das ganze ja noch schlimmer... zzz zzz zzz zzz Frage mich auch, ob ich jetzt tatsächlich eine Blasenentzündung habe, muss dauernd auf die Toi u. es geht total schwer (aber sowohl Blasenentzündung als auch Schwierigkeiten beim Wasserlassen sind NW's des Blasenmittels, da kann ich es auch gleich weglassen... %-|), obwohl ich ja zu Hause gar nicht aufgeregt bin, also kann es damit schon mal nicht zusammenhängen. Klar, zu Hause stresst mich das öftere Toigehen nicht so, wie z. B. an der Arbeit, aber nervig ist es trotzdem... :|N

LG und einen schönen Sonntag!@:)

Britta

dAe SSäqchsxin


...mit meinem Mann gesprochen... :=o

T=ess%yra


Hallo zusammen, ich nehme seit 14 jahren Doneurin gegen meine panik und Angst atacken, erst 3 mal täglich und die letzten jahre nur noch1 morgens, seit drei wochen geht es mir wider richtig mies und nehme wider 2 am tag , ich habe das gefühl das es mir dadurch nicht besser wird mein neurologe meinte ich fang mich schon mit der Dosis wider zur Zeit ist er im Urlaub und meine damalige therapeutin darf mich nicht weiter behandel da sie nur noch privat Patienten behandelt :°( ich kam mit ihr immer super klar und sie hat mit mir so manch eine hürde genommen dafür bin ich Ihr sehr dankbar, leider kann ich nicht mehr zu ihr sie fehlt mir so sehr es höhrt sich komisch an aber sie hat mich immer in die richtige spur gebracht.

Ich weis manches mal garnicht wie ich zur arbeit komme vor lauter schwindel im Kopf und bin total aus gepowert wenn ich nach hause komme dann geht garnichts mehr, ich möchte nur schlafen,einfach meine ruhe habe sich tod stellen um ruhe zu haben.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Psychologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH