Angst-/ Panikgeplagte: Wie gut könnt ihr mit Stress umgehen?

d,e+~chsin


Hallo Tessyra,

erstmal ganz dicke Knuddler! :)_ :)_ :)_ :)_ :)_ :)_ :)_ :)_ :)_ :)_ :)_ :)_ Ich kann dir so gut nachempfinden. Ich nehme zwar keinerlei Medis gegen meine Angstzustände u. PA's, aber auch ich kann bald nicht mehr! Dieses aushalten müssen - gerade an der Arbeit oder bei Behörden, etc. - raubt einem die letzte Kraft. Ich verstehe auch nicht, wie so was immer u. immer wieder kommen kann, obwohl man eigentlich der Meinung ist, alles aufgearbeitet zu haben. Es gibt nur (meiner Meinung nach) zwei Möglichkeiten, warum das so ist: Entweder hat man nicht die richtige Ursache herausgefunden, woran diese Zustände liegen oder man ist wieder in alte Verhaltensweisen reingerutscht... :-/ Kann mir gut vorstellen, dass es für dich auch schwer ist, eine neue Thera zu suchen, wo du mit der alten so gut klargekommen bist! Das ist immer schwer - vor allen Dingen, nochmal alles von vorn zu erzählen... Ich habe auch noch keine Lösung, wie es bei mir weitergehen soll. Am liebsten würde ich es natürlich alleine schaffen u. auch den Ursachen alleine auf den Grund gehen zu können, aber ich glaube, das ist fast nicht machbar ohne therapeut. Hilfe. Noch scheue ich mich davor, gerade aus dem Grund, sich wieder an jemand Neuen gewöhnen u. wieder von vorn seine ganze Geschichte zu erzählen... %-|

@ alle:

Muss dann gleich mit meiner Tochter auf's Rathaus u. zur KK. Sie braucht ja auch eine Lohnsteuerkarte! Das stresst mich jetzt schon wieder u. ich bin aufgeregt, da es im Rathaus immer so rappelvoll ist. Aber ich muss ihr ja unter die Arme greifen, denn sie kennt sich mit solchen Dingen ja noch nicht aus! :-/ Wie ich morgen den Kurs überstehen soll, weiß ich auch noch nicht, zumal ich jetzt zu Hause auch schon so oft auf die Toi muss... :|N Vll. habe ich ja doch eine Blasenentzündung von diesem blöden Medi bekommen, denn zu Hause stehe ich ja nicht so unter Druck u. Anspannung u. bin so aufgeregt, dass ich immer zur Toi muss... Aber da meine Blase ja sowieso irgendwie einen Klatsch weghat, muss es auch keine Blasenentzündung sein. Eine gründliche Untersuchung beim Urologen wäre eigentlich schon längst fällig, da sie ja auch ohne Stress u. Angst merkwürdig reagiert... Doch ich habe auch keinen Bock mehr, ständig bei irgendwelchen Ärzten rumzuhängen! :(v

LG und einen schönen, vor allen Dingen stress-, angst- und sorglosen Tag!@:) :)* @:) :)* @:) :)* @:) :)* @:) :)* :)* @:) :)* @:) :)* @:) :)* @:) :)* @:) :)*

Britta

TGess4yra


danke,

ich quäle mich schon seit heute morgen ich möchte schlafen und es geht nicht, ich kann mich auf nichts richtig konzentrieren, das ist heute ein sche... Tag wider, mein doc im Urlaub wo ich ihn um Rat fragen könnte, keiner da der mich aufbaut.....

Mir ist zum Heulen zu Mute, manchmal sollen ja Tränen die Seele reinigen....

d?e Sjächsixn


@ Tessyra:

ich quäle mich schon seit heute morgen ich möchte schlafen und es geht nicht, ich kann mich auf nichts richtig konzentrieren, das ist heute ein sche... Tag wider, mein doc im Urlaub wo ich ihn um Rat fragen könnte, keiner da der mich aufbaut.....

:°_ :°_ :°_ :°_ :°_ Oh, wie gut kenne ich das: Ich bin (allerdings schon seit Jahren, habe auch permanent zu niedrigen Blutdruck) extrem müde und erschöpft. Die letzte Zeit konnte ich eigentlich ganz gut schlafen, aber seitdem es mir wieder schlechter geht, geht das mit dem schlechten Einschlafen wieder los... Allerdings schnarcht auch mein Mann u. ich habe sowieso einen empfindlichen Schlaf u. brauche auch immer meine Zeit, ehe ich einschlafe. Die Nächte verbringe ich jetzt immer auf dem Sofa, weil ich meist noch nicht schlafe, wenn mein Mann ins Bett kommt u. wenn er dann nur ein bisschen schnarcht, ist es gleich aus, weil ich mich da so aufrege... %-| Dementsprechend gerädert fühle ich mich dann immer. Eigentlich hätte ich bei meinem gestrigen Blutdruck u. so ruhigem Puls super schlafen müssen (99/55 u. Puls 66 ist ja wirklich ziemlich niedrig), der niedrige Blutdruck macht mich ja auch immer so dolle müde, aber der Schlaf kommt dann erst auf dem Sofa, wenn ich meine Ruhe habe. Gottseidank ist es noch nicht so schlimm, dass ich gar nicht mehr schlafen kann - ist ja alles schon dagewesen in meiner schlimmsten Zeit! :-/ Mit der Konzentration hapert es bei mir auch, am schlimmsten ist das an der Arbeit, die müssen manchmal echt denken, ich bin doof! Habe dann ein richtiges Brett vor dem Kopf u. durch die Angst-/Panikattacken, die jetzt ja wieder ganz schön stark da sind, kann ich mich dann noch schlechter konzentrieren! Ich hätte jetzt auch so gerne ein Patentrezept dagegen - echt, wenn ich wüsste, wie man den ganzen Kram entgültig loswird, ich wäre der glücklichste Mensch auf der Welt! :-D Aber leider, leider verstehe ich die ganze Logik nicht, warum es z. B. mal über 2 Jahre lang richtig gutgehen kann, höchstens mal ein Unwohlsein u. dann urplötzlich geht die Scheiße wieder los. Habe gerade mal im Internet ein bisschen gegoogelt u. habe da eine Doppel-CD gefunden, in der eine Verhaltenstherapeutin Schritt für Schritt erklärt, wie es zu den Angst-/Panikzuständen kommt, wie man damit umgehen kann, vor was man Angst hat u. wie man die Ängste bewältigen kann. Habe mir überlegt, mir die zu bestellen - davon gab's auch eine Hörprobe u. das hörte sich nicht schlecht an. Doch da man da Vorkasse leisten muss, muss ich erstmal mein Sparkonto plündern - ist nicht ganz so billig - um die 30,- Euro. Aber wenn ich damit meine Ängste alleine bewältigen kann, ist mir das wert... :)z

Mir ist zum Heulen zu Mute, manchmal sollen ja Tränen die Seele reinigen....

Ja, Tränen sollen ja befreien - zumindest für einen Moment! Mir ist oft auch zum Heulen zumute, aber ich weiß nicht mehr, wann ich das letzte Mal geweint habe, irgendwie geht das gar nicht mehr. Zumindest nicht, wenn es um mich u. meine Gefühle geht. Wenn komischerweise was trauriges im Fernsehen kommt oder was, was mich rührt, kann ich SOFORT heulen - nur, wenn es um MEIN Seelenheil geht, nicht.

Es hört sich jetzt blöd an: Aber es tut mir irgendwie schon ein bisschen gut, dass ich nicht alleine dastehe, die diese Zustände schon so viele Jahre mit sich rumschleppt, mal mehr mal weniger... Und dass es auch anderen so geht, dass sie trotz Nichtvermeiden der Situationen immer wieder davon befallen werden. Denn oft wird ja gesagt: "Gehen Sie in die Situation rein, trainieren Sie, die Situationen auszuhalten u. bald geht es Ihnen besser!" So ist es aber bei mir nicht! :|N Ich habe nach Möglichkeit die Situationen nie gemieden u. trotzdem kamen die Ängste immer wieder. Wenn sie einmal Lust haben, mich zu befallen, sind sie eben da, egal, wie ich mich verhalte. Dann kann ich genauso gut wieder Situationen meistern u. es ist längere Zeit gar nichts. Und das will eben nicht in meinen Kopf rein! Wieso ist es manchmal ganz plötzlich wieder weg, obwohl sich eigentlich nichts geändert hat u. dann wieder da? Die Psyche ist schon ein merkwürdiger Bestandteil unseres Körpers... %-| :(v

Liebe Tessyra, auch für uns beide wird wieder die Sonne scheinen, wir wissen zwar noch nicht wann, aber nach Regen kommt auch wieder Sonne, ganz sicher! :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* Verlier' nicht den Mut u. die Zuversicht! @:) Wie gehst du jetzt damit um, dass du keine Thera mehr hast? Hast du den Mut, dir eine neue zu suchen u. bist du bereit dazu? Oder hast du auch Angst, alles wieder von Neuem erzählen zu müssen?

LG!

Britta

TUennJismädcxhen


Guten Abend *:) *:)

Warst du schon mit deiner Tochter auf der KK? Oder hab ich da was verkehrt verstanden? :=o

die SäcFh,sin


Hi Tennismädchen,

bin nur noch kurz hier, wir trinken gleich Tee u. schauen Fernsehen... ;-) Will dir aber noch deine Frage beantworten: Ja, ich war mit meiner Tochter bei der KK, ist alles ganz reibungslos verlaufen, die Bearbeiterin hat uns eine Bescheinigung für den Ausbilder gegeben, dass unsere Tochter bei ihnen Mitglied ist. Dann waren wir noch auf dem Rathaus (Einwohnermeldeamt) wegen der Lohnsteuerkarte u. wie ich es geahnt habe: Es war rappelvoll - mindestens 30 Leute warteten schon, da wurde mir schon mulmig! :-o :-o :-o :-o :-o Aber ich habe zu meiner Tochter gesagt, wir fragen erstmal, ob wir hier richtig sind an der Information. Und: Wir hatten Glück: Wir waren richtig u. die Lohnsteuerkarte konnte an der Information ganz unproblematisch ausgedruckt werden. Meine Tochter hatte zwar ihren Ausweis vergessen, aber über meinen Ausweis hat er natürlich ganz schnell herausgefunden, wie meine Tochter heißt... ;-D :=o

Ich muss total viel auf die Toi, habe aber lt. Arzthelferin KEINE Blasenentzündung. Ich kann mir echt nicht vorstellen, dass das "nur" psychisch ist... Hatte das ja schon mehrmals, als es mir noch viel besser ging. Auch die Nacht bin ich wieder x-Mal aufgewacht, weil ich zur Toi musste... Der Urologe hatte mir zwar angeboten, dass ich jederzeit wiederkommen kann, wenn es schlimmer geworden ist u. eine Kultur vom Urin anlegen lassen kann. Weiß aber nicht, ob ich überhaupt noch zu dem will! Denn der hat ja das letzte Mal schon keine weiterführende Untersuchung gemacht! :-/ Aber irgendwas kann da nicht stimmen! Ich hatte heute keine richtigen Angstzustände, allenfalls mal ein bisschen unruhig, als ich draußen war, aber es ist ja zu Hause genauso - dauernd muss ich auf die Toi, es geht wieder so schwer u. dann kommt noch was nach! Dabei nehme ich ja nun schon dieses Blasenmedi - bis jetzt hat es ja gar nichts bewirkt, außer extreme Mundtrockenheit, öfter mal Sodbrennen u. extremer Durst! :(v Das kotzt mich so an! Ich glaube, ich muss doch nochmal zum Arzt... Wenn ich es recht überlege, fing das mit diesem blöden Druck auf der Blase dieses Mal wieder an, dass mich das so in Stress versetzt hat, dass meine Panik wieder gekommen ist. Es ist ja auch eine psych. belastende Situation, wenn man sich auf seine Blase nicht mehr richtig verlassen kann!%-| Mann, langsam habe ich echt die Schnauze voll! Übrigens kann es auch nicht stimmen, dass "nur" 100 ml in der Blase verbleiben, bzw., muss sich meine Blase recht schnell füllen - ich habe nämlich mal mit einem Senfglas (250 ml) nachgemessen, das war voll u. da kam immer noch was u. das nach 1 Std... - normal kann das echt nicht sein! |-o |-o |-o |-o |-o |-o :|N

Malsehen, wie das morgen in meinem Kurs wird - wenn ich da auch dauernd auf die Toi rennen muss... %-| Aufgeregt bin ich da ja bestimmt vorher u. Panik ist da auch schon vorprogrammiert, so still sitzen macht mich immer nervös... :=o Aber wird schon irgendwie gehen...

So, bin jetzt draußen!

Einen schönen Abend wünsche ich dir noch!@:)

LG!

Britta

ToenniAsmädcxhen


Britta

Schön das es auf dem Amt dann doch so gut geklappt hat.

Also ich weiss nicht ,mit deiner Blase glaube ich auch nicht das es nur Psychisch ist,weil es dir ja schwer fällt auf die Toi. zu gehen.Ich würde an deiner Stelle nochmal den Urologen wechseln,nicht das da doch was ist :-/.Lg :)* :)* @:) @:)

dte SnäcChsin


Hi, ihr Lieben!

Also, hier lange schlafen zu können, ist echt Glückssache... %-| Da habe ich schon mal in meinem Bett geschlafen - war allerdings auch Glückssache, da mein Mann zwischendurch mal munter geworden ist u. sich rumgewälzt hat, dementsprechend aber nicht geschnarcht hat, so konnte ich beruhigt einschlafen - und dann werde ich doch so unsanft aus dem Schlaf gerissen! Es war ja auch schon wieder zwischen 0:30 und 0:45 Uhr, als ich eingeschlafen bin. Unsere Tochter hat nämlich noch 0:00 Uhr hier angerufen (da lagen wir beide schon im Bett), um mir mitzuteilen, dass ja jetzt keine Bahn fahren würde u. sie bei ihrem (Ex-?) Freund schläft. Das hat mich natürlich erstmal ganz schön aufgeregt, sie lässt sich bestimmt wieder von ihm einwickeln u. dann geht das Theater wieder von vorne los. Aber sie muss ihre Erfahrungen da selbst sammeln. Habe mir dann auch gesagt: "So, nun komme mal runter, das ist nicht deine Sache!" Hat dann auch ganz gut geklappt. Doch meinen Mann hatte scheinbar auch das Klingeln des Telefons geweckt - mein Glück... ;-D :=o Na ja, jedenfalls wache ich heute morgen gg. 7:00 Uhr auf, da war aber noch alles ruhig - wache aber öfter um die Zeit auf. Bin dann auf die Toi u. wollte weiterschlafen. Ca. 10 min. später: Ein Radau hier draußen, höre nur, wie hier gerade ein LKW einparkt, denke mir aber noch nichts dabei. Dann Gerumpel u. ich sehe aus dem Fenster, dass sie da Dämmplatten abladen - am Nachbarhaus ist ein Gerüst, allerdings auf der anderen Seite. Der LKW hielt aber natürlich genau vor meinem Fenster. Selbst mit geschlossenem Fenster war nicht mehr an Schlaf zu denken... Und immer, wenn ich dann eine Weile munter bin, bekomme ich Hunger... %-| Dann dachte ich mir so, dass es ja nicht mehr so lange dauern kann, irgendwann muss der Typ ja mal fertig sein, mit dem Abladen. Nach 1/2 Std. war es soweit u. ich wollte mich schon beruhigt ins Kissen zurücklegen, da fing es an, mörderisch zu hämmern. Haben die doch gleich begonnen, den Putz abzuschlagen!!! :-o :-o :-o :-o :-o :-o Obwohl es auf der anderen Seite liegt, war jeder Schlag zu hören. An Schlaf war dann natürlich nicht mehr zu denken! :|N So bin ich halt entnervt aufgestanden u. 1/2 Stunde später war dann auch erstmal wieder Ruhe bis jetzt. Da haben sie wohl gerade schon ihre erste Pause eingelegt. Na ja, so viel zu Handwerkern/Bauarbeitern... %-| :(v

Muss ja dann gleich auf meinen Lehrgang, malsehen, wie ich das durchhalte u. wie das wird... Vorhin hatte ich mal so einen Anfall von großer Aufregung (zumindest hatte ich das Gefühl, dass mein Herz ziemlich rast), habe es aber nicht als Panik interpretiert, sondern erstmal als normale Aufregung. Trotzdem hat mich mal interessiert, wie mein Blutdruck u. Puls da so in Wirklichkeit sind: 106/62, Puls 69... Boah! :-o Scheinbar gaukelt mir da mein Körper ganz schön was vor! Ich habe mindestens mit einem Puls von 90 gerechnet! Vll. kommt es mir da aber auch oft wie Herzrasen vor, weil ein Puls um die 40-er Schläge bei mir auch oft mal an der Tagesordnung ist... :-/ Allerdings geht mein Puls ja immer sehr unregelmäßig (wg. meiner Herzklappe), vll. verwirrt das auch oft meinen Kopf so... Jedenfalls könnte mich das dann doch eigentlich beruhigen, dass mein Herz in Wirklichkeit gar nicht so rast, wie es mir mein Körper vorgaukelt... ;-) Wollte eigentlich mit dem Rad fahren an den Lehrgang, damit ich schnell wieder zu Hause bin, aber das Wetter sieht nicht gerade sehr vertrauensverlockend aus u. zudem habe ich seit einigen Tagen wieder mächtige Probleme mit meiner li. Kniekehle u. mein li. Handgelenk hat sich auch noch nicht so richtig erholt bzw., der li. Daumen schmerzt immer wieder bei bestimmten Bewegungen... %-| :(v Aber ob ich was mache oder nicht - das ist so oder so so...

Meine Mutter hat mich gestern auch schon wieder genervt: Sie sieht unsere Tochter wahrscheinlich auch immer noch als kleines Kind. Jetzt macht sie sich Sorgen, wenn wir alleine in den Urlaub fahren, ob dann alles klappt. Unsere Tochter dürfte es dann ja nicht verschlafen, sie muss sich Brot alleine machen u. die Tür abschließen - wenn sie es paar Mal verschläft, fliegt sie von der Ausbildungsstelle u. wir haben dann wieder darunter zu leiden, sie kann sich dann nachts nicht rumtreiben, es ist alles so neu u. dann ist die Mama nicht da, etc., etc... Ich habe zu meiner Tochter auch gesagt, dass sie dann nicht verschlafen kann u. nicht bis in die Puppen chatten, denn dann schläft sie ja halb an der Arbeit. Aber spätestens, wenn sie das erste Mal verschlafen hat, wird sie das nä. Mal eher ins Bett gehen. Ich schätze ja sowieso, dass sie in den ersten Tagen so erschöpft von der Arbeit ist, dass sie von alleine dann früher ins Bett geht. (sie muss ja dann den ganzen Tag stehen) Brot hat sie sich sowieso immer selbst gemacht u. aufgestanden ist sie früh auch immer alleine - ich habe sie NICHT geweckt! Klar, manchmal bin ich aufgewacht u. habe gedacht: "Nanu, ist sie noch nicht aufgestanden?" Dann habe ich sie manchmal geweckt, doch meistens hat sie es nicht verschlafen. Natürlich machen auch wir mir Gedanken, dass alles klappt, schließlich hat sie bei der Ausbildung 4 Monate Probezeit u. da kann sie jederzeit ohne Angaben von Gründen gekündigt werden. Aber sollen wird deshalb auf unseren Urlaub verzichten? Sonst braucht sie mich doch auch nicht u. weiß alles! Irgendwann muss man es mal ausprobieren u. meistens klappt es dann auch, schließlich weiß sie ja auch, worauf es ankommt u. ist froh, eine Lehrstelle gefunden zu haben. Da wird sich sicher nichts riskieren!

@ Tennismädchen:

Also ich weiss nicht ,mit deiner Blase glaube ich auch nicht das es nur Psychisch ist,weil es dir ja schwer fällt auf die Toi. zu gehen.Ich würde an deiner Stelle nochmal den Urologen wechseln,nicht das da doch was ist

Na ja, dieses schwer können kann auch eine NW des Blasenmedis sein, allerdings konnte ich ja auch ohne das Blasenmedi öfters schlecht... :-/ Da meinte der Urologe ja, dass es davon kommt, weil immer noch 100 ml in der Blase drin bleiben. Sollte ja dann ein Blasenkatheder bekommen u. die Blase abends immer damit selbst entleeren, aber das wollte ich nicht, denn die Gefahr von Infektionen ist da noch viel größer als so... Doch mir fällt es auch schwer, nur an die Psyche zu denken. Klar, spielt das sicherlich mit rein, aber es ist ja auch so, wenn es mir gutgeht u. ich zu Hause bin... :-

Muss dann bald los, *seufz*.

LG!@:)

Britta

d-e S7ächxsin


Mann! Was mache ich bloß? Es sieht so trübe draußen aus, als würde es jeden Moment regnen! Wenn ich nun mit dem Fahrrad fahre oder laufe, komme ich da vll. sacknass an - denn wenn der Regen so wie gestern ist, fallen dann Riesentropfen vom Himmel u. man ist von 2 Tropfen sozusagen schon durchgeweicht... Na ja, vll. fahre ich mit dem Rad u. nehme eine Regenjacke mit, die Hose wird dann zwar trotzdem nass, aber egal... :=o

So, nun muss ich aber wirklich Schluss machen - muss in ca. 10 min. los!*:)

d_e Sqächsxin


Heute war ich sehr aktiv! :)z Malsehen, wer stärker ist: Die Angst oder ich!

Bei dem Kurs war natürlich genau das eingetreten, wovor ich mich am meisten gefürchtet habe: Kein PC-Raum, sondern lauter Tische zu einem großen zusammengefügt u. sonst nur so eine Plakattafel (weiß den Namen dafür jetzt gerade nicht), wo die Dozentin was aufschreiben kann. Was das bedeutet, war mir nun gleich klar: Wir werden die 2 1/4 Std. nur vollgelabert u. müssen zuhören! So war's dann leider auch! Da ich - wie soll's auch anders sein - vor dem Kurs nochmal auf die Toi musste, waren die besten Plätze natürlich belegt u. ich musste mit ganz vorn sitzen auf ziemlicher Tuchfühlung mit der Dozentin - so was liebe ich ja nun überhaupt nicht, sowie auch nicht, mit mehreren Leuten an einem großen Tisch zu sitzen, das fällt mir ja schon mit wenigen Leuten, die ich kenne, schwer... %-| :(v Ich hatte immer wieder mal so kleine "Anfälle", natürlich auch gleich mit Blasendruck, aber ich konnte sie ganz gut abwenden u. habe mich nicht reingesteigert. Vll. war auch gut, dass von Anfang an klar war, dass wir nach 1 Std. eine Pause von 15 min machen u. dann nochmal nach 45 min. eine von 5 min. Trotzdem hatte ich schon überlegt, nach der ersten Pause einfach abzuhauen... :=o Habe es dann aber natürlich nicht gemacht. Schlimm war auch nochmal die ganze Vorstellerei - so was lieb' ich ja auch überhaupt nicht! :|N Aber das Gute war, ich war gleich als Erste dran u. somit konnte sich keine Aufregung aufbauen! Trotzdem zog sich die Zeit wie Gummi - wenn das jetzt immer so geht, Prost Mahlzeit! %-| Jeder muss in der Zeit des Kurses auch wieder 5 Bewerbungen schreiben. Einer meinte dann, er wüsste nicht, wo er sich noch bewerben soll, hat sich schon überall beworben. Da sollte man sich dann bei alten Firmen bewerben, angeblich hat das nicht immer was mit der Person zu tun, dass man nicht genommen wird u. man soll sich ruhig mehrmals bei EINER Fa. bewerben. Denn es könnte ja sein, dass in der Zwischenzeit nach der Stellenausschreibung sich was geändert hat, z. B., dass da ein Auftrag geplatzt ist, etc. Es könnte auch daran liegen, dass man sich nicht gut genug präsentiert u. wenn man es das nä. Mal besser macht, wird man genommen. Na, an diese Theorie glaube ich ja überhaupt nicht! Und ich finde es auch demütigend, sich x-mal bei der gleichen Fa. zu bewerben u. wie so ein Bittsteller anzukommen... %-| Angeblich hat in ihrem Kurs sich einer 7x bei der gleichen Fa. beworben u. beim 7. Mal wurde er dann erst genommen. Dann hat sie von einem aus dem Kurs erzählt, der sein ganzes Berufsleben lang Pflasterer gewesen ist, körperlich da auch nicht mehr so fit ist u. schon einige Schäden hat u. 52 Jahre ist. Der wollte aber trotzdem unbedingt wieder Pflasterer machen. Da haben sie das angeblich so gemacht, dass sie mehrere Initiativbewerbungen geschrieben haben (gar nicht mal so viele!), da braucht nämlich kein Lebenslauf rein u. sie haben dann sein Alter nicht reingeschrieben, sondern "im besten Alter", die Berufsjahre auch nicht, sondern "jahrelange Berufserfahrung" u. er steht jetzt angeblich kurz vor der Vertragsunterzeichnung. Wie ich diese Märchenerzählerei liebe! :|N Da müssten die Dozenten bei dem Kurs ja bald gar keine Arbeit mehr haben, wenn das alles so schön klappt... Verarschen kann ich mich echt alleine So was macht mich ja immer wütend, wenn die einem so einen Mist weismachen wollen - einige Männer dort sind heute auch ganz schön ausgetickt deswegen! Wir wissen doch alle, wie der Hase läuft u. die wollen uns da was erzählen! %-|


Bin aber trotzdem stolz auf mich: Ich bin mit dem Rad dahin gefahren, habe den Kurs durchgehalten u. da es dann so heiß war, als ich wiederkam, bin ich mit dem Rad auch noch zum Schwimmen gefahren - alleine!, obwohl mir da schon mulmig war. Erstens gehe ich ja nicht mehr so gerne im See schwimmen, seitdem ich da mal eine PA hatte u. echt fast abgesoffen wäre u. 2., wenn es gerade den ersten Tag schön ist, ist das auch nicht so mein Ding, weil das Wasser dann meistens so arschkalt ist. Das Wasser war auch ganz schön kalt, das hat mich schon Überwindung gekostet, da reinzugehen. Aber ich habe mich dann todesmutig einfach hingehockt, so dass überall Wasser war u. bin auch 20 min. im See geschwommen. Bin auch nicht quer geschwommen, wo das Wasser flach ist, sondern auch ins Tiefe. Natürlich stand ich ziemlich neben mir, aber das habe ich im Wasser immer durch die Wellen u. so, aber ich hatte keine einzige PA, weder im Wasser noch an Land. Habe dann nach dem Schwimmen nämlich noch eine dreiviertel Stunde auf der Decke gelegen u. mich gesonnt! Da bin ich echt mal stolz auf mich, dass ich das so geschafft habe! :-D :)^ Meine Knochen tun jetzt zwar wieder mehr weh, vor allen Dingen die Handgelenke, Rücken u. Knie, aber ich habe sie ja heute auch ganz schön beansprucht: Radfahren und Schwimmen! :-o Man sollte auch wirklich jeden schönen Tag von diesem Sommer nutzen - auch wenn ich Hitze eigentlich nicht so mag, aber das wechselhafte macht einen ja auch irre im Kopf - jetzt ist es schon wieder total dunkel draußen u. es wird wohl gleich ein Guß kommen... %-|

LG und einen schönen Abend!@:)

Britta

d\e Sä|chsin


...kam nicht ins Forum rein - ging nur über Google - sehr, sehr merkwürdig... :-/

Tja, das Schwimmen gestern hat die Symptome mit der Blase leider verschlimmert. Hatte gestern Abend schon so ein Brennen in der Harnröhre u. heute schon den ganzen Tag, muss auch noch mehr als sonst auf die Toi... %-| So langsam weiß ich da echt keinen Rat mehr... Meine Theorie ist, dass ich wohl doch eine chron. Blasenentzündung habe. Hatte ja auch schon mal geschrieben, dass ich mir nicht sicher bin, ob der neue HA den Urin überhaupt schleudert, denn ich hatte schon ganz oft Blasenentzündungen, wo weder Leukos, Erys, etc. drin war, aber sehr wohl Bakterien, die man erst nach dem Schleudern unterm Mikroskop sah... :-/ Meistens waren es Stabbakterien... Habe nämlich herausgefunden, dass viele Hausärzte das mit dem Schleudern gar nicht machen, sondern nur mit den Teststreifen u. die alleine sind oft nicht genug aussagekräftig. Meine Theorie ist jetzt, dass es dadurch, dass es ja nie behandelt wird, immer u. immer wieder kommt u. jetzt wohl schon chron. ist u. oft auch ohne Bakterien gereizt ist. Aber es nervt so unendlich! Habe mir jetzt vorgenommen, wenn es nicht besser wird NOCHMAL zu meinem HA zu gehen, ihn nochmal zu fragen, ob sie den Urin auch schleudern u. wenn dann auch wieder nichts rauskommt, doch nochmal zu einem anderen Urologen zu gehen - hoffe, ich bekomme da so bald wie möglich noch einen Termin! Will mal zu dem von meinem Vater gehen, der soll auch gut sein! Vll. ist es ja auch so, dass ich eine Blasenentzündung auch immer schon so zeitig, wo man noch keine Bakterien sieht. So ist das nämlich bei meinem Vater. Er hat schon Probleme beim Wasserlassen u. Schmerzen, wenn da noch gar nichts zu sehen ist. Dann wartet er ein paar Tage u. geht wieder hin u. dann ist alles voller Bakterien. Bei mir ist es ja so, wenn sie einmal nichts finden, lasse ich mich dann wochenlang deshalb nicht mehr da blicken, bis es wieder kommt. Zwischenzeitlich ist es ja kurze Zeit immer wieder mal besser. Vll. sollte ich es auch so machen u. ein paar Tage abwarten u. wenn es nicht besser ist, wieder den Urin überprüfen lassen? :- Allerdings komme ich mir da ja auch schon wie ein Hypochonder vor, wenn dann immer nichts ist... %-| Aber so kann es auch nicht weitergehen: Mir brennt es jetzt auch so oft u. wenn ich nicht gleich auf die Toi gehe, tut mir auch die Blase so richtig weh - das kann doch echt nicht normal sein?!?!?! :|N

LG!

Britta

lGil-oN7x7


Wünsch dir einen schönen Abend *:) :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)*

dve SähchJsixn


Wünsch' ich dir auch!@:)

d:e S&ächsxin


...wollte eigentlich heute zum Arzt gehen, schiebe es aber immer weiter vor mir her - vll. gehe ich morgen mal... :-/ Aber was soll der machen? Die Blasentabletten helfen nicht, an die Psyche scheint er bei dem Problem selbst nicht recht zu glauben u. ob er mich nochmal zum Urologen überweist, ist auch fraglich... :|N Andererseits habe ich aber auch keine Lust, schon wieder zu einem Arzt zu rennen! Meine Kniekehle tut mir auch schon wieder seit Tagen weh u. ist geschwollen - das Ganglion ist also doch nicht weg u. mein linker Daumen schmerzt auch noch ganz schön u. fühlt sich an der Traube so eklig taub an... Zudem war mir heute den ganzen Vormittag extrem schwindelig, na ja, kein Wunder: Mein Blutdruck ist - vor allen Dingen abends - immer mächtig im Keller, dann noch die schwüle, stickige Luft draußen trotz Regen... %-| :(v Hatte heute dauernd das Gefühl, umzukippen u. wir wollen heute Nachmittag noch einkaufen gehen, das kann ja heiter werden... %-| Aber im Moment ist es besser, der Kreislauf hat sich ein bisschen stabilisiert, aber meine Hände sind trotz Wärme wieder eisig... :=o Mann, ich hoffe immer, dass sich der ganze Scheiß endlich mal in Luft auflöst, aber diesen Gefallen tut mir mein blöder Körper leider nicht... Na ja, es wird auch wieder bessere Phasen geben! :)z

LG und einen schönen Tag wünsche ich euch - sofern ihr hier meine Romane überhaupt noch lest! ;-) :=o @:)

Britta

d;e Sächxsin


Ich mag nicht mehr!:°(

War heute erst bei meinem HA, habe ihm die Situation mit der Blase geschildert, dass das Medi nicht hilft - mir aber dafür die NW's beschert - soll jetzt damit aufhören... Habe ihn dann auch gleich noch gefragt, ob der Urin bei ihm geschleudert wird. Er wusste erst nicht so recht, was ich meine u. meinte: "Zentrifugieren?" Tja, wie der richtige Ausdruck dafür heißt, weiß ich doch nicht!%-| Ich habe dann nur gesagt, dass dann unter'm Mikroskop oft Bakterien gefunden wurden, z. B. die Stabbakterien Er meinte: "Nein!" Also, kein Wunder - da hatte ich wahrscheinlich schon öfter mal Bakterien drin u. es wurde übersehen! :-o :-o :-o :-o :-o Die Maschine dazu haben sie wohl, wenden es aber so gut wie nie an. Er meinte dann, dass sie das dann bei mir wohl immer machen müssten! Dann meinte er auch noch so, wenn ich die Symptome kenne, könnten sie mir ja gleich immer ein AB verschreiben!:-o :-o :-o :-o :|N :(v So ein Schwachsinn! Es gibt ja manchmal auch die Anzeichen u. ich habe KEINE Blasenentzündung! Das habe ich ihm auch so gesagt! Desweiteren habe ich ihm gesagt, dass ich wieder öfter Angst- u. Panikattacken habe u. mich das ganz schön stresst... Das ich das früher schon mal ganz schlimm hatte u. dagegen eine Thera gemacht habe... Er meinte dann, woher das kommt... Wenn ich das wüsste, würde es mir ja jetzt besser gehen!%-| Er war auch erstaunt, wieso ich da Tiefenpsychol. Thera gemacht habe. Meinte dann, ob es mir geholfen hat u. ich meinte daraufhin, während der Thera nicht, aber danach ging es mir dann besser... ob ich es mir nochmal vorstellen könnte, nochmal eine Thera zu machen. Habe gesagt, dass ich da sehr skeptisch bin... Meinte dann auch noch, dass er mir da doch schon mal was mitgegeben hätte, was ich verneinte, ich meinte dann auch, dass es mir sehr unangenehm ist, darüber zu reden... Er hat mir dann nochmal ein Merkblatt mitgegeben u. ein paar Tel-Nr. von Theras aufgeschrieben - soll jetzt eine "normale Thera" machen, was das auch immer bedeutet... :-/ Irgendwie hatte ich ja die Hoffnung, dass sich meine PA's wieder in Luft aufgelöst haben, so schnell wie sie gekommen sind. Doch heute wurde ich eines Besseren belehrt: Meine Eltern hatten Besuch von meinem Onkel mit seinem Enkel (also mein Großcousin). Meine Mutter meinte dann, ob ich mal kommen will. Ich habe dann gesagt: "Ich muss erstmal sehen!" Meine Mutter gleich: "Ich muss das aber wissen!" Habe dann gesagt, dass ich nochmal anrufe. Habe dann so überlegt, dass ich meinen Onkel u. Großcousin eigentlich auch wieder mal ganz gerne sehen will u. dass es mal ein gutes Training ist, mit der Bahn zu fahren u. habe also zugesagt. Weiß nicht, ob es mich schon wieder gestresst hat, dass ich nicht einfach sagen kann, wenn ich da bin, bin ich da, weil meine Mutter das unbedingt wissen musste... Jedenfalls war ich schon wieder auf 180 (also, besser gesagt: Mein Herz u. die Zustände vorher), bevor ich mit der Bahn gefahren bin. Habe mich dann aber soweit ganz gut runterholen können, indem ich mir gesagt habe, dass es kein schlechter Wesenszug ist, wenn man etwas schüchterner ist, Fehler macht u. wenn man Stress u. Druck nicht so gut aushält - so bin ich eben! Doch kaum kam die Bahn u. ich bin eingestiegen, hatte mich die Angst mit aller Macht wieder!:°( Die ganze Bahnfahrt habe ich gelitten - die Bahn war natürlich voll u. das bereitet mir ja besondere Schwierigkeiten, gerade, wenn ich so eingequetscht sitzen oder stehen muss - , ich hatte Herzrasen, habe gezittert, Druck auf der Blase, mir war übel, so dass ich dachte, ich muss gleich kotzen , hatte Atemnot u. konnte mich ganz schlecht ablenken... Dieser Zustand hielt sich leider die ganze Fahrt lang... :°( :°( :°( :°( :°( Ich dachte, es ist besser geworden, da ich ja diese Woche zu Hause war, das Einkaufen gestern ging u. auch bei dem Lehrgang nur kurze Anfälle da waren... Doch leider habe ich mich getäuscht... :-( :(v Ich weiß einfach nicht, wie es weitergehen soll, wie ich mein Leben noch bewältigen soll! Ich habe auch keine Lust mehr, mein ganzes Leben lang gegen diese Scheiß-Zustände anzukämpfen! Den Glauben daran, dass es jemals besser wird, verliere ich jetzt immer mehr! Ich kann nicht mehr daran glauben, dass es sich jemals bessert!:|N Warum befällt mich der Scheiß immer wieder? Ich habe nicht gekniffen, habe die Situation durchgezogen u. es hat mir wieder mal nichts genützt! Wenn die Zustände mich nicht loslassen wollen, tun sie es auch nicht! Wie soll ich es nä. Woche aushalten, 4 Tage lang für mich schreckliche Situationen (Mo. u. Die. Lehrgang, Mi. u. Do. den ganzen Tag ab 9:30 h arbeiten) auszuhalten, wenn ich schon bei so einfachen Dingen wie Bahnfahren versage? :- So langsam kommen mir echt wieder Gedanken, dem Ganzen ein Ende zu bereiten. Wenn ich nicht zu feige dazu wäre, da ich nicht weiß, ob es klappt u. nicht will, dass dann die Leute über mich reden ... Ich habe mich so bemüht, habe mich den Situationen gestellt u. nichts hat sich gebessert!:|N Wahrscheinlich sitze ich noch bis 80 so hier u. nichts hat sich gebessert! Wie viel kann ein Mensch noch aushalten, bis es zur Kurzschlussreaktion kommt? :-/ So mag ich nicht mehr weiterleben! Ich hatte mir so viel vorgenommen, hatte so viele Träume! Und? Was ist daraus geworden? Es ist alles im Winde verweht, im Sand verbufft! Ich weiß noch nicht mal, ob ich den Urlaub mit meinem Mann wirklich genießen kann! Was ist, wenn ich dort mich nirgendwo hintraue? Im Moment ist es noch so, dass ich mich wenigstens noch raustraue, aber die Zeit wird wieder kommen, wo das auch nicht mehr geht! Warum, warum, warum ??? ?? :°( Ich weiß auch nicht, ob der jetzige HA der richtige für mich ist... Er wirkt so unsicher, das macht mich ja selbst noch unsicherer... Wieder zu meinem alten HA gehen? Das wäre immerhin eine Möglichkeit, aber irgendwann ist auch er nicht mehr, denn er ist nicht mehr der Jüngste. Obwohl ich gegen AD's u. sonstige Beruhigungsmittel bin: Vll. hätte es mir geholfen, wenn der Arzt mir vorerst was zur Beruhigung aufgeschrieben hätte? :-/ Klar, die Mittel wirken bei mir oft paradox, aber meinen momentanen Zustand halte ich so auch nicht mehr aus! Ich habe keine Kraft mehr, immer u. immer wieder gegen mich zu kämpfen, ich fühle mich leer u. zu schwach dazu! Auch wenn ich jetzt wieder ruhig schlafen kann (seit 4 Nächten u. auch in meinem Bett!) - diese Ungwissheit frisst mich auf! Früher - in meiner allerschlimmsten Phase - wusste ich, die Angstzustände u. PA's sind da, sie waren dann auch zu Hause da u. ich hätte mich am liebsten verkrochen. Das hat mich auch sehr kaputt gemacht u. ich wollte mich nur noch den Abgrund runterstürzen, da ich auch sehr depressiv war , aber ich wusste, sie sind da! Jetzt weiß ich es einfach nicht mehr! Mir geht es zu Hause gut, mir geht es gut, (jedenfalls meistens) wenn ich einkaufen gehe, wenn ich in meinem gewohnten Umfeld bin u. ich fühle mich auf der sicheren Seite... Und dann überfallen sie mich, sobald ich mein Umfeld verlassen muss, sobald ich Bahn fahren muss, sobald ich einen Termin habe... Ich kann mich auch mich selbst einfach nicht mehr verlassen! Von den kleinsten Dingen fühle ich mich überfordert u. ich befürchte, dass mir da selbst eine Verhaltenstherapie nichts nützen wird! Denn was mache ich jetzt? Ich mache ja mit mir selbst eine Art Verhaltenstherapie u. sage mir: "Du musst dich den Situationen stellen, du darfst sie nicht meiden, du musst, du musst, damit du es nicht irgendwann verlernst...!" Und trotzdem nützt mir das alles nichts! :|N Ein/e Thera wird auch nichts anderes machen, als die Situationen mit mir trainieren, das ist doch nichts anderes! Es bringt mir einfach nichts! Selbst, wenn ich merke, mir passiert nichts - ich muss immer wieder durch das Tal der Ängste gehen... Ich habe darauf keine Lust mehr, will einfach ganz normal leben! Kann denn das so schwer sein? Ich habe keinen Plan mehr - ich sehe keine Zukunft mehr... :|N


Ich vermute mal, dass sich hier keiner antut, meine langen Texte zu lesen, aber zumindest habe ich es mal für mich geschrieben... Vll. hilft es mir ja, wenn ich hier immer wieder mal nachlesen kann... Hilft dir keiner - hilf dir selbst!:)z

LG!

Britta

o]tilkwax74


Hallo Ihr Lieben..Siet 5 6 jahren bekomme ich täglich meine schwindelanfälle mit wackeligen Beinen und Herzrasen.bin unsicher,schwitze teilweise bekomme einem trockenen mund,mich nicht bewegen zu können.dann kommt die angst :°( ich kippe um was denken die leute?die angst ist mein ständige bekleiter. :-o angst zu sterben.angst verückt zu werden....

kenn ihr den angstkreislauf ??? ?das gefühl der angst entsteht im (mandelkern,amygdala) :)z

ps...ich habe nun zugenommen wiege jetz 39kg... :p> 8-)

LG.....otilka

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Psychologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH