Angst-/ Panikgeplagte: Wie gut könnt ihr mit Stress umgehen?

mwauNs00V75


lilo

wenigstens hast du jetzt ein gutes gefühl. das du jetzt noch was schlapp

bist ist selbstverständlich. ist ja fast so als hättest du ein maraton

hinter dich gebracht ;-D

mach heute einfach was lagsamer. geh mir deinem sohn spazieren,

(falls es nicht regnet) die frische luft wird dir gut tun

*:)

lsilo7x7


Hallo Maus,

ja ich habe seit Jahren wieder mal das innere Wissen, da ist

nichts und da war nichts. Ist ganz neu, wie ne kleine Knospe

so zerbrechlich zart.

Und doch kommt die Hoffnung in mir hoch, daß dies vielleicht

ein Ende meines Angstmarathons sein könnte.

Klar muß ich die Stimmung nun beibehalten und es sollte die

nächsten Tage auch nicht kippen.

Wie geht es dir so? Bist du wieder fit? Weg von den Gedanken?

Übrigens, ich glaube alle Krankheiten die einen Schock bei uns

ausgelöst haben (Asthma deines Freundes) ziehen wir dann

wieder an wenn es uns schlecht geht.

Schöne Grüße,

Lilo

m{aus00x75


heute geht es mir wieder gut. ;-D

gestern hatte ich noch etwas angst einzuschlafen. aber den film um 20:15h

habe ich leider garnicht mehr geschafft zu gucken. heute morgen bin

ich sogar vor dem wecker wach geworden und der klingelt schon um 5h. muß mich also recht gut ausgeschlafen haben... ;-)

ich mache jetzt wieder regelmäßig meine entspannungsübungen.

das hilft auch von den gedanken weg zu kommen, weil du dich nur auf

deinen körper konzentrieren must und nicht mehr an den tod denkst...

*:)

l=ilo7x7


Freut mich, wenn es dir wieder besser geht.

Komisch, ich habe gestern zu meiner Thera gesagt, ich bin

bereit für eine Herausforderung, daß die dann so platt und schnell

gekommen ist, hätte ich auch nicht gedacht.

*:)

mMaOu's0G0x75


nun demnächst weist du, dass du nicht so leichtsinnig was daher

sagen solltest ;-)

lCilzo717


Werde mich in Zukunft zügeln.

L|ulfu78


Hallo meine süssen!

Wie geht es euch so? Was ich immer wieder lese.

Jeder hat ein Ereigniss wieso er seine Angst hat.

Jedem von uns ist ein Schicksal zu teil geworden,

das wir nie vergessen können. Wie verarbeitet man sowas,

wie nimmt man derartige Ereignisse hin uns lässt los.

Das können wir nicht, loslassen.

das müssen wir lernen. Aber ich kann viel schreiben :-)

AEzucenLa1


Hallo ihr Lieben,

bin gerade von der Arbeit heim, und sehr kaputt :-(

Heute morgen war eine Strasse gesperrt und ich hab mich dann verfahren, war irgendwo auf einem Feldweg, habe einen Bauern gefragt :--Bin natürlich zu spät gekommen.

Laufend sind die Strassen gesperrt und ich verfahre mich. Auf dem Heimweg ging mir plötzlich das Benzin aus.:-º Das ist mir noch nie passiert. Ich war auf der Landstrasse, es wurde dunkel und hat gegossen. Hatte Gott sein Dank mein Handy dabei. Habe kein Taxi erreicht, kein Auto hat gehalten. habe mehrere Leute angerufen. Meinen Nachbarn dann erreicht und er ist gekommen.!

Er hat mir schon öfters geholfen. wenn er nicht wäre, wäre ich total aufgeschmissen. ich hab ihn schon gefragt, falls mir was passieren sollte, ob er auf meine Katzen aufpasst.

Dann ist hier soviel Verkehr. In Spanien werden die Heiligen Drei Könige ganz gross gefeiert, mit Geschenken. die Geschäfte schliessen spät und ich habe 1 Stunde gebraucht um vom Anfang der Stadt bis zu meiner Wohnung, das normalerweise 5 Min. dauert, zu gelangen. Habe den ganzen Tag Magenschmerzen und keinen Hunger. Heute bin ich einfach kaputt: Ich bin müde und fertig.

Aqzu7cenxa1


@ Nina

ja ich habe seit Jahren wieder mal das innere Wissen, da ist

nichts und da war nichts. Ist ganz neu, wie ne kleine Knospe

so zerbrechlich zart.

Das gefällt mir :-) Aber dir geht es heute besser?

@Maus

um wieviel Uhr musst denn du arbeiten? Um 5h aufstehen :-o

@Lulu

ich hatte keinen schweren Schicksalschlag, so wie Maus.

In meiner Familie gab's nur häufig Probleme. Ich war schon als Kind schwierig :-/ mein Vater hatte auch früher viel getrunken.

Für mich war schon ganz früh klar, dass ich ins Ausland gehe, soweit wie möglich weg. Jetzt wo ich älter werde denke ich auch anders.

Meine Familie ist eine Problemfamilie :-( es gibt im Moment grosse Probleme bei meinen Eltern und Geschwistern.

Ich möchte das los werden, aber es ist zu persönlich und betrifft meine Eltern und meinen Bruder. das kann ich nicht ins Forum schreiben.

Nina habe ich schon etwas über eine PN geschrieben, ich fühle mich schuldig, dass ich nicht bei ihnen bin.

Ich habe keine Lust zu gar nichts. Es ist nicht nur der ständige Schwindel. Ich würde am Liebsten nur im Bett bleiben und die Augen schliessen. An nichts denken.

Eine Woche schlafen. Mich betäuben. aber das geht nun mal nicht, ich muss arbeiten und es fällt mir so schwer :-(

Tut mir Leid, dass ich euch die Ohren volljammere, aber ich bin einfach nicht gut drauf

Aczuc8enxa1


Ich wünsch euch eine Gute Nacht.

Morgen wird alles besser :)*

L4u0lux78


@ Azucena:

Du heulst uns nicht die Ohren voll.

Schreib das was dir auf der Seele liegt. :-)

Avz`u-cenax1


Danke Lulu, mich besorgt mein Bruder. Meine Eltern wissen nicht wo er ist, er hat das Konto meiner Mutter überzogen. Jetzt hat meine Mutter Angst, dass er sich was antut. mein anderer Bruder, meine Schwester und mein Vater wollen nichts von ihm wissen. Mein Vater ist krank (Altersdemenz) und macht meiner Mutter das Leben schwer, er ist sehr agressiv und eifersüchtig auf alles und jedem. Ich bin die älteste von vier Geschwistern, mein jünster Bruder ist 16 Jahre jünger als ich. Ich verstehe einfach nicht, meine Eltern hatten meine Schwester und mich, warum haben sie bei den Jungs ähnliche Fehler in der Erziehung begangen.

Ich habe das Gefühl, dass meine ganze Familie Verhaltensgestört ist ???

l6il+ox77


Morgen Petra, na schon online?

Mußt du heute arbeiten? Hast du heute noch immer Magenschmerzen?

Schöne Grüße,

Nina

dye .5czhsin


Hi, ihr Süßen!

Bin hier ein bisschen abtrünnig geworden - bin öfters im Plauderfaden. Da ist man auch mal abgelenkt - tut echt gut, da zu plaudern. Mit euch quatsche ich aber auch sehr gerne!x:) Vor allen Dingen, weil wir unsere Erfahrungen austauschen können.

Ich will jetzt schon seit einigen Tagen bei der Ärztekammer anrufen, weil ich von denen gar nichts mehr höre. Ich hoffe, die Ärztin hat nicht abgelehnt, Stellung zu nehmen. Jeden Tag schiebe ich den Anruf heraus. Aber Montag werde ich mal anrufen...

Ich hoffe, Nina, dir geht's wieder besser?

m1aus0x075


hallo zusamen,

so jetzt habe ich aufgeräumt, lecker gegessen. wird zeit einbischen zu schreiben. gleich noch duschen und micht hübsch machen und später noch dafür sorgen, dass der kühlschrank noch aufgefüllt wird... ;-)

ich hoffe es geht euch allen gut. habe mich nach meinem letzten anfall wieder im griff. (sollte diesmal jetzt für laaaange zeit so bleiben!!!)

dieses ständige hin und her nervt.

@sandy

unangenehme dinge schiebt man gerne vor sich hin. aber am ende muß man sie doch in angriff nehmen. drück dir die daumen, dass die geschichte sich positiv entwickelt. :)^

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Psychologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH