Angst-/ Panikgeplagte: Wie gut könnt ihr mit Stress umgehen?

lfilox77


Hallo Sandy,

scheint wahrlich nicht dein Tag zu sein.

Beim Arzt hast du dich eh gut geschlagen, du solltest nicht zu

hoch pokern.

Aizucexna1


Dass das Auto ein Leck hat ist zwar unangenehm, aber nicht schlimm. Was mich mehr besorgt ist deine Gesundheit.

Was hast denn für Bakterien, Helikobakter? Die kann man doch durch einen Atemtest feststellen?

Was hat dein Arzt dir denn geraten? OP :-/

dde Sä8chsxin


Petra - ich weiß noch nicht, ob ich diese Bakterien habe (Helicobacter), die Proben müssen ja erst ausgewertet werden. Doch mein HA meinte, dass die Möglichkeit besteht, dass die Säure von Bakterien kommt. Wenn nicht, kommt sie von meiner Cardia-Insuffizienz u. Refluxkrankheit u. das bedeutet, dass ich um eine OP wohl nicht umhin kommen werde... %-|

Nina, ich bin natürlich froh, dass nichts besorgniserregendes gefunden wurde. Aber für die Ärzte ist das, was ich habe, ja schon besorgniserregend genug. Deshalb war der ja heute so sauer, was ich bei ihm will, wenn ich schon vor 4 Jahren die OP-Indikation hatte. Auf deutsch: Ich soll mich endlich zur OP scheren! :(v Finde aber, mit schnippeln sind die Ärzte immer schnell bei der Hand. Doch die OP ist auch nicht so einfach - das ist Maßarbeit u. das OP-Verfahren können auch noch nicht viele Ärzte... Habe schon oft gehört, dass dann doch was schiefgegangen ist... Außerdem müsste ich da wieder in das gleiche Krankenhaus, wo sie mich am Fuß operiert haben. Hier gibt es nur 2 KH, wo sie das machen. Das andere hat nicht so einen guten Ruf u. da würde sich noch nicht mal mein HA operieren lassen. Aber in dem, in dem ich es machen lassen müsste, will ich mich auch nicht operieren lassen. Dort haben sie meinen Fuß versaut u. ich bin bei der OP 2x weggeblieben u. stand kurz vorm Herzschrittmacher. Das will ich nicht nochmal durchmachen... %-|

lIilxo77


Und in ein Krankenhaus in der anderen Stadt ???

d1e Stächs$ixn


Nee, ich hab' generell das Vertrauen in Krankenhäuser verloren! Andere Stadt ginge schon mal gar nicht - wenn mich da nicht jeden Tag mal einer besuchen kann, drehe ich durch!

lyilro77


Die OP ist laut Ärzte die letzte Lösung, du willst nicht aus vergangen, schlechten OP´s verstehe ich voll und ganz.

ABER ich glaube du hast irre Angst/Panik davor und das

hält dich mehr ab als eine ev. schlechte OP?

Die schlechten Erfahrungen sind ein trifftiger Grund, aber nicht

DER Grund oder?

l3i!lo7x7


Sandy Hallo?

Ich habe deine Texte gelesen und auch verstanden.

Ich möchte dich etwas "provozieren", da ich das Gefühl habe das

du ausweichst. Alles mögliche vorschiebst um die Ärzte und die

OP zu umgehen, natürlich hast du verständliche Gründe, die

ich keinesfalls abwerten möchte.

Trotzdem habe ich das Gefühl, das was anderes dahinter steckt -

unheimliche Angst/Panik - Konfrontation der Angst.

Nimms nicht persönlich! Wenn ich daneben liege entschuldige ich

mich hiermit 1000 mal!

@:)

Amzucexna1


Guten Morgen @:)

Wie geht's euch heute?

Abz(uc#eznxa1


Nina, dir ging's gestern nicht so gut?

Habe nur von mir geredet und gar nicht auf dich und Sandy geachtet. Wie geht's dir heute?

@:)

lfilo|77


Hallo,

doch es ging mir gestern schon gut, bin im Moment etwas heißblütig. Liegt nicht an euch!

Ich verändere mich, hoffe vorallem positiv, allerdings werde ich

auch direkter.

Mir geht es echt gut, um mich mußt du dir keine Sorgen machen. Ich arbeite weiter an mir und merke doch das es immer etwas besser geht!

AMzuacenax1


Es ist auch mal schön positive Erlebnisse hier in diesem Faden zu lesen.

:)* :)* Freut mich wirklich, dass es dir besser geht :)* :)*

lsi;lo7x7


Bin echt zufrieden. Habe meine Aufzeichnungen vor einem Jahr

rausgekrammt, wie es mir damals körperlich und seelisch ging.

Heute und damals sind Welten. Körperliche Symptome wie Herzrasen, Übelkeit, Enge habe ich nicht mehr. Auch seelisch geht

es mir wesentlich besser.

Ich bin noch nicht am Ziel, aber Rom wurde schließlich auch nicht an einem Tag erbaut ;-)

lrilo7x7


@ Maus:

bist du eigentlich noch ab und zu in diesem Forum?

Wie gehst dir? Schreib doch bitte nieder, wie es dir so geht.

A{zucezna1


Ja, dem schliesse ich mich an. Wir vermissen dich hier :)*

dMe Syächsxin


Hi, ihr Lieben!

War gestern schon raus aus dem Forum, war totmüde u. hatte Kopfschmerzen - wohl von der Schlafspritze... %-| Konnte dann aber trotzdem ewig nicht einschlafen. Fühle mich gekränkt u. verletzt von dem Arzt... Daran werde ich wohl wieder eine Weile zu knabbern haben...

@ Nina:

Nein, ich bin dir nicht böse! Natürlich möchte ich, dass es mir mal besser geht! Aber das kann nach so einer OP nicht garantiert werden! Klar, meine Angst ist auf jeden Fall sehr groß! Ich habe jetzt generell Angst u. Panik vor einer erneuten OP... :°( Diese Angst blockiert mich in meiner Entscheidung natürlich schon sehr stark. Ich habe einfach Angst, dass wieder was schiefläuft. Meine beiden schlimmsten Befürchtungen, was während der Narkose passieren kann, sind mir ja BEIDE passiert! Bei der 1. wäre ich vll. fast nicht mehr aufgewacht (2x weggeblieben) u. bei der 2. bin ich mittendrin aufgewacht (nehme aber mal an, es war ganz am Anfang - habe die Stimmen gehört, konnte mich nicht bewegen, konnte nicht schreien, es ging gar nichts!)... :°( Da habe ich natürlich überhaupt kein Vertrauen mehr, dass da auch mal was gut geht. Und wie es mir hinterher geht, weiß ich auch nicht. OP's haben auch zahlreiche Risiken...

@ alle:

Ich werde auf alle Fälle mit meinem Arzt über den anderen Arzt sprechen. Wenn mein Arzt mich auch auf OP ansprechen sollte, werde ich ihm sagen, ob er sich vorstellen kann, wie man sich fühlt, wenn man mitten in der OP aufwacht? Die Stimmen hört - welche Panik man dann schiebt? Ich habe mich in dem Moment Gottseidank an eine Bekannte erinnert, der das auch passiert war. Sie meinte was von Luftanhalten. Weiß nicht, ob ich das gemacht habe, aber ich war dann Gottseidank wieder weg u. habe nicht gemerkt, wie sie an mir rumgeschnippelt haben... Aber diese Panik, die ich da hatte, werde ich nie vergessen! Und jedes Mal, wenn ich darüber nachdenke, dass ich mich vll. am Magen operieren lassen muss, kommen nachts die Albträume wieder - wie mein ganzer Körper gelähmt ist, ich die Augen nicht öffnen kann, nicht schreien u. ich voll die Panik schiebe, dass sie mich aufschneiden u. ich alles mitbekomme! Dieser Albtraum ist fast noch schlimmer, als beim ersten Mal, als ich 2x weggeblieben bin - denn das habe ich ja nicht mitbekommen... %-| Aber nach der 1. OP ging es mir monatelang von Herz u. Kreislauf her total beschissen... Ich will das nicht nochmal alles durchleben. Und da mir auch KEINER sagen kann, dass es mir hinterher besser geht, lasse ich das lieber gleich. Die OP werde ich erst in Angriff nehmen, wenn überhaupt nichts mehr geht u. ich nur noch den ganzen Tag Sodbrennen u. Schmerzen schiebe, dass ich es nicht mehr aushalte...

PS.: Kann heute länger am PC bleiben - meine Tochter ist in der Disco, *freu*!:-D

LG!*:)

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Psychologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH