Angst-/ Panikgeplagte: Wie gut könnt ihr mit Stress umgehen?

lcilo7x7


Mit aufgegeben meine ich Dich als Person als Mensch "Maus".

Nicht die Funktion die du verrichten mußt.

Du funkionierst/mechanisch noch, aber wie lange?

Glaub mir, ich würde nicht so gescheid daher reden, wenn ich

nicht an dem Punkt gewesen wäre.

Das war der Zeitpunkt an dem ich die Therapie angefangen habe

und mich kurz vor der Selbsteinweisung gestanden bin.

m"aus0x075


für mehr als zu funktionieren habe ich eben keine kraft mehr, keine freude solange nicht die zukunft gesichert ist.

dMe PSächxsin


Ja - wenn du dich ganz aufgegeben hättest, würdest du nicht mehr arbeiten gehen. So wie ich damals, als ich die Umschulung abbrach. Es ist gut, dass dich die Arbeit noch fordert u. du hingehst - auch wenn es dir schwerfällt!:)* Sicher ist noch Zunder in dir, wie Nina schon schreibt. Doch dieses Licht brennt jetzt auf Sparflamme, es muss erst wieder entfacht werden! Klar, reden hilft nicht immer - manchmal findet man einfach keine Worte. :°_ :°_ :°_ Zumal, wenn wir wissen, WAS uns eigentlich solche Probleme macht, WAS in uns arbeitet. Ich glaube auch, die optimale Lösung für die Probleme wird es nicht so schnell geben. Oft sind wir ja auf Harmonie aus u. Probleme lassen sich oft nicht nur in Harmonie lösen. Es werden Veränderungen auftreten u. Veränderungen können auch wieder Angst machen. Aber du musst das Für u. Wider abwägen, mit welcher Entscheidung DU DICH am besten fühlst. :)* Es ist immer schwer, Entscheidungen zu treffen, die wehtun. Aber manchmal ist es besser, so eine Entscheidung zu treffen, um erst einmal wieder zu sich selbst zu finden. Hinterher kannst du immer noch entscheiden, ob es wieder eine Annäherung geben kann u. wie die aussieht. Doch in erster Linie musst du jetzt mal an dich selbst denken!:°_

l4iloW77


Immer noch keine Lösung für dieses Problem in Sicht?

m+ausB007x5


an mich selbst denken.

das scheint das problem der anderen zu sein (das ich vorgeworfen bekomme) und warum ich kein verständis ernte, weil ich an mich denke - alle anderen dürfen das und sollen es auch unbedingt tun, da wird es akzepiert. komisch :-/ bei mir aber nicht. keine ahnung was da schief läuft...

mraues&007x5


es gibt mehrere lösungen. aber leider unberechenbar, nicht steuerbar. keine ahnung. ich werde nach dem 17.2 ein gespräch (mit einer fachfrau) haben wie die zukunft aussehen soll. ich hoffe es wird sich klären...

d"e Säichsxin


In der Situation ist es dann wohl wirklich das Beste, den Kontakt - zumindest für eine gewisse Zeit - ganz abzubrechen. Lass' die Anderen denken, was sie wollen! Du bist DU und DIR geht es schlecht! DU hast das Recht darauf, dass es DIR gutgeht! Und der Kontakt zu den Anderen tut dir scheinbar nicht gut! Ich weiß, das ist alles leicht gesagt, aber schwer in die Tat umzusetzen. Doch versuch' mal, hart zu bleiben. Die Anderen kümmern sich auch nicht darum, wie du dich fühlst. Dann kümmerst du dich eben auch nicht mehr darum, wie sie sich fühlen. Was nützt es dir, wenn du den Anderen alles Recht machst u. dich selbst dabei aber verloren u. nicht gut fühlst? :°_

dme SäQchsin


Hast du schon mal an Familienaufstellung gedacht? Ich selbst habe es noch nicht ausprobiert. Habe aber gehört, dass es gut sein soll. Damit kannst du dann auch herausfinden, wo du eigentlich in deiner Familie stehst, wo im Moment dein Platz ist. Vll. macht das dir ja die Entscheidung leichter... :)*

l'iJlo7x7


Natürlich sollst du an dich denken, daß ist ja der Überlebensinstinkt

den wir in uns tragen.

Wieso bei dir nicht? Nunja, deine Familie war es an die 25 Jahre oder länger gewohnt dich zu "manipulieren" und dich so zu drehen

wie sie dich haben wollten. Klar, daß sie jetzt negativ reagieren,

es ist nicht mehr bequem für sie. Wer gibt schon gerne was

bequemes, nützliches freiwillig auf?

Veränderung werden von anderen nur dann akzeptiert, wenn es

für sie zum Vorteil ist.

Das habe ich jetzt absichtlich extrem ausgedrückt.

mza,us20x075


sandy

PN

l)ilox77


Ich bin raus, ernte schon strafende Blicke.

@All: Bis Morgen *:)

@ Maus:

wenn du magst können wir auch morgen weiter reden.

Wünsch euch allen eine gute Nacht! zzz zzz

Lilo

mOaus07075


Familienaufstellung

habe ich bereits mit meine doc. gemacht. das ergebnis war, dass ich mich in der aufstellung völlig vergessen habe. sagt doch alles, oder :=o

das sind alles dinge die mir klar sind, mir aber nicht die spur helfen. sondern mich viel mehr depri machen

mCau[s0x075


gute n8 lilo zzz

*:)

d&e Sächxsin


Maus - hast PN zurück! Ja, ich verstehe jetzt auch besser... :°_ :°_ :°_

dVe S%ächxsin


Gute Nacht, Lilo!zzz

Mein Mann schimpft auch schon mit mir - er meinte, ich wäre schon süchtig - wie unsere Tochter... %-| Aber so oft sitze ich ja nun wirklich nicht hier dran...

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Psychologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH