Angst-/ Panikgeplagte: Wie gut könnt ihr mit Stress umgehen?

A6zucRena1


Guten Morgen Mädels @:)

Wie geht's euch heute?

:)* :)*

eBMxandxy


Hallo Azucena,

bin auch mal wieder hier.

Bin heute aufgeregt, soll bei der oma meines mannes anrufen. wir haben schon seit jahren keinen kontakt zu ihr. sie ist wohl auch krank. er getraut sich nicht. ich mache es aber gerne für ihn. mutprobe..... :-)

ab und zu muss ich auchmal das herzklopfen rausprvozieren.

Wie gehts dir ??? ?

LG emandy

ltilWo:757


Guten Morgen!

@Petra, wie geht es dir heute?

@ Mandy,

alles Gute für den Anruf, sie freut sich bestimmt!

Schöne Grüße,

Lilo

A-zujcenxax1


Guten Morgen @:)

@ Mandy,

finde, es gut, dass du anrufst. Ich glaube auch, dass sie sich freuen wird. Drück dir die Daumen :)^

@Nina,bin furchtbar müde und kaputt. Es regnet heute :-/

Gehe nachher ins tierheim.

Wie geht's dir??

Werde mir einen Kaffee machen, das wäre ja gelacht wenn der mir nicht hilft :-D

enMan3dy


Hallo lilo und Azucena und alle anderen hier,

habs geschafft. Sie hat sich gefreut. Sie hat vor Freude geweint. Mir fällt sowas immer sehr schwer. Habe ja immmer Angst und Panik bei Stress oder wenn ich mehr erledigen muss. Heute ging es. Aber ganz ohne tabletten geht es leider nicht. Bei Bedarf brauche ich auch tabletten. Nehme aber dann sehr niedrig dosiert das ganze.

wünsche euch einen schönen Tag. Bis bald.

LG :)*

Arzuceznax1


:)^ Super,

es ist auch ein schönes Gefühl jemanden eine Freude gemacht zu haben :)*

lQil'o7x7


Hallo ihr zwei!

Super Mandy, siehste sie hat sich gefreut.

Petra, mein Sohn hat seit einer geschlagenen halben Stunde einen

gewaltigen Zornanfall, da ich ihm den Schnuller am abgewöhnen bin. :=o (dabei hat es ja selten so einen Anfall)

Ich habe ihm Bilder gezeigt, wie die Zähne aussehen könnten wenn

er weiterhin so oft den Schnuller im Mund hat. Habe ihm auch erklärt das er ihn zum Schlafen (also am Abend) haben darf.

Aber die Entwöhnung ist echt hart. Er tut mir ja auch leid, aber

es nützt nichts, es ist jetzt höchste Zeit.

Wenn ich jetzt nachgebe, habe ich verloren ...

OH Mann %-| es geht schon wiede los ...

ACzucexna1


Ich habe meinen Schnuller gehabt bis ich fünf war. Da habe ich dann von alleine aufgehört. Ich hatte zu meinen Eltern gesagt, so jetzt bin ich gross und habe ihn nie wieder benutzt.

Kann mich noch gut daran erinnern. Das ich so vile Willesstärke als Kind hatte :-o

Gib jetzt nicht nach, sonst nimmt dein Sohn die Sache nicht ernst und er wird nur noch schlimmer.

Ist heute der erste Tag?

l4iFlJo77


Eigentlich der dritte, aber ich glaube es wird ihm jetzt bewußt das

es ernst wird. Habe ihm schon vorgeschlagen den Schnuller im

Garten einzupflanzen, damit eine Blume wachsen kann. Nichts zieht.

Die Kinderärztin hat mir geraten, aufzuhören da es ihm sonst

die Zähne verschiebt. Vorne rechts der Eckzahn hat eh schon

von Natur aus, eine schiefe Stellung, könnte mir vorstellen, daß

es sonst noch schlimmer wird.

Nachgeben darf ich jetzt auf keinen Fall, er püft jetzt seine Grenzen. Aber garnicht so leicht, daß sage ich dir!

A^zGucenax1


Wünsch dir viel Kraft :)*

Aber du machst das richtig, es ist besser er gewöhnt sich jetzt den Schnuller ab, als wenn er später eine Zahnspange tragen müsste.

Schon der dritte Tag. Super :)^

Ich glaube, da hast du schon das Schlimmste überstanden ;-)

l il`o77


Bin mir da nicht so sicher, er versuchts ständig aufs neue.

Wann gehst du ins Tierheim?

e:Manxdy


hallo ihr beiden

bei meiner Tochter, war das gleiche problem mit dem schnuller.

habe auch richtige zornattacken mit ihr hinter mir. sie war 3 jahre alt.

ich nahme ihr ihn einfach mit der begründung weg, dass wir den schnuller einem anderen baby geben. damals wurden gerade die zwillinge meiner cousine geboren. es hat gezogen. sie weinte immer mal. aber dann ging es. weil sie sah, die beiden babys brauchen den schnuller und sie ist ja schon größer. nun denke ich gerne zurück. sie ist nun 10 jahre alt und wird bald 11. dann kommen die "zickenprobleme", schlimm sage ich euch......

es kostet kraft. aber du schaffst das. drann bleiben, nicht nachgeben und immer mit nem lächeln. dann gehts am besten.

:)^

A3zHucenxa1


Wollte eigentlich viertel vor 10 da sein, aber es ist ja schon 20 vor.

Werde mich jetzt umziehen und gehen.

Habe keine Lust, bin so kaputt.

Dann auf den Flughafen :-/ :-/

Bis später *:)

l.ilo7x7


@ Mandy,

habe schon beim Nikolo probiert, aber das ging garnicht,

da er dadurch Angst vor dem Nikolaus bekam.

Wollte ihn eingraben, ging auch nicht, habe sogar ein Loch hinein

gestochen, war ihm egal ;-D

Als er dann vor 2 Wochen drei wurde und die Kinderärztin meinte

es sei jetzt an der Zeit aufzuhören, habe ich mich jetzt eben für

das Hardcore Programm entschlossen.

Es ist eben noch zusätzlich ein Grenzen austesten, läßt sich ja

gut verbinden, wie lange hält Mami das aus ???

@ Petra,

viel Glück im Tierheim. Sprich die TA an!

Liebe Grüße,

Nina

due Sä^chsxin


Huhu, ihr Lieben!

@ Nina:

Ja, das kenn' ich auch mit dem Schnuller. Ich habe unserer Tochter ihn auch mit 3 Jahren abgewöhnt. Habe zu ihr gesagt, es kam ein großer Vogel u. hat ihn weggeschnappt... :=o Natürlich gab' es viel Tränen u. Wutattacken. Aber da sie immer Probleme mit neuen Schnullern hatte (die wollte sie nämlich nie), habe ich ihr gesagt: "Tja, da müssten wir einen neuen kaufen." So hat sie sich dann irgendwie damit abgefunden. Denn den "ausgekatschten" hat sie ja nicht mehr bekommen... ;-) Bei uns waren aber nicht die Zähne der Grund. Sie hatte den Schnuller ohnehin nur zum Einschlafen oder mal zur Beruhigung, also nicht dauerhaft. Ich wollte einfach, dass, wenn sie in den Kiga kommt, schnullerentwöhnt ist. Er wird jetzt noch eine Weile quengeln, aber das schaffst du schon!

@ eMandy:

Das hast du toll hinbekommen mit dem Anruf! :)^ Vor so was graut mir ja auch immer... Zwar meistens bei Behördenanrufen, aber wenn ich jemanden lange Zeit nicht mehr angerufen habe, fällt mir das auch sehr schwer u. ich habe Herzklopfen...

@ alle:

War ja nun mit meiner Tochter gestern beim Arzt, weil sie so dünn ist. Also, so wie es aussieht, ist organisch alles in Ordnung, Gottseidank! Es wurde Ultraschall von Schilddrüse u. Leber gemacht - alles okay. Nun wird noch Blut wg. den Schilddrüsenwerten abgenommen, aber ich denke, da ist auch alles in Ordnung... Ja, allerdings: Sie wurde gewogen u. gemessen u. liegt mit einem BMI von 17,9 knapp am Untergewicht. Zu Untergewicht zählt alles unter 17... %-| Sie soll nun eigentlich ein Nahrungsergänzungsmittel zu sich nehmen. Aber das ist ganz schön teuer u. lange reichen wird es auch nicht... Viel Malzbier trinken - hat auch viel Kalorien u. Ernährungstagebuch schreiben. Also, weniger möchte sie nicht wiegen... :- Aber ich denke auch, das ist bei ihr einfach Veranlagung. Mein Mann war ja früher auch so dünn u. konnte alles essen... Nun ist unsere Tochter schon sehr geknickt, dass sie so knapp am Untergewicht liegt. Gut, ich werde jetzt eben doch 3x kochen müssen. Sonst habe ich immer 2x am Tag gekocht. Mittags für mich u. abends für meinen Mann. Eigentlich sollte unsere Tochter aber abends auch immer mit warm essen. Aber oft will sie dann nicht oder ist nicht da. Sie möchte eigentlich immer, wenn sie nach Hause kommt, eine warme Mahlzeit. Bisher habe ich das aber nicht eingesehen. Sie ist auf einer Ganztagsschule u. kommt dementsprechend spät nach Hause. Sie sollte sich dann, wenn sie nach Hause kommt, Toast machen u. abends mit meinem Mann warm essen. Mikrowelle haben wir leider keine, sonst wäre das ja auch nicht so ein Problem... Hätten dazu aber auch keinen Platz in der Küche - sie ist ziemlich klein. :-/

Dann habe ich mir heute auch noch ein Herz gefasst u. war im KIK u. habe mich da mal erkundigt, ob sie schon eine neue Aushilfe haben. Denn schließlich habe ich mich schon Mitte Januar da beworben! Die Frau konnte mir auch nicht weiterhelfen, da die zuständige Person nicht da war. Aber sie meinte, dass es bei ihr auch sehr lange gedauert hat, ehe sie was gehört hat u. dass sie noch keine neue Aushilfe haben. Nun, da habe ich ja noch Hoffnung. Blöd ist nur, wenn das zu lange dauert u. ich zwischenzeitlich was von dem Job als Küchenhilfe höre, werde ich den Küchenjob annehmen. Denn wenn das ein Vollzeitjob ist, bekomme ich da auch mehr als 400,- € u. die Kohle brauchen wir auch. Außerdem will ich nicht ewig warten, bis ich mal einen Job finde... Allerdings würde mir der Job als Verkäuferin schon mehr Spaß machen. Schon alleine deshalb, weil man im Textilladen nicht so schwer schleppen muss... %-|

Nun habe ich heute auch noch einen Brief von meinem FA erhalten. Ich habe mich schon gewundert u. noch so gedacht: "Was will er denn jetzt von mir - hat er was übersehen, ich war doch erst bei ihm!" Nun war das die Mitteilung, dass er zum 01.06. diesen Jahres seine Tätigkeit als Arzt aufgibt u. die Praxis an einen anderen Arzt übergibt, der dann allerdings auch in einer anderen Praxis praktizieren wird. Na, das ist ja doof! Ich habe mich in all den Jahren so an ihn gewöhnt! Bin seit fast 18 Jahren bei ihm, er hat mich durch meine gesamte SS begleitet u. war immer sehr einfühlsam u. verständnisvoll. Den anderen Arzt kenne ich ja nun gar nicht... Na ja, ich kenne eigentlich gar keinen anderen FA hier... :-/ Da werde ich wohl mal einfach so zu dem anderen gehen u. erstmal schauen, wie er mir gefällt. Denn man kann ja nur aller 1/4 Jahr den Arzt wechseln, wenn man nicht gerade immer 10,- € Praxisgebühr bezahlen will. Das hat mir nun auch wieder gezeigt, dass ich mich vll. doch auch mal um einen anderen HA kümmern müsste. Denn mein HA ist auch nicht mehr der Jüngste u. wir sind bei ihm, seitdem wir hierher gezogen sind... Na ja, den Arzt gestern (bei dem ich mit meiner Tochter war) haben wir ja nun auch schon mal angetestet. Er ist auch sehr nett u. war sehr ruhig u. verständnisvoll. Vor allen Dingen ist er gleich bei uns um die Ecke - mein jetziger HA ist ja ein ganzes Stückchen weg von hier u. ich muss immer 20 min. mit der Straba fahren - im Notfall, z. B. bei Durchfall, kann ich da gar nicht hinfahren... Da wäre es vll. wirklich mal an der Zeit, zu diesem Arzt von gestern zu wechseln... Erstmal ist er jünger u. ich glaube auch, wir wären da besser aufgehoben. Denn als ich gestern was von meiner Schilddrüse sagte, meinte er, ob sie chron. entzündet wäre u. ich wusste es gar nicht. Mein Arzt kennt sich mit Schilddrüse nicht so aus... Und der Arzt von gestern ist auch sehr auf Diabetes geschult, das wäre ja auch wichtig für meinen Mann... Na ja, ich werde erstmal abwarten, aber wohl nicht mehr so lange. Denn wenn es mir dann bei meinem HA so geht, wie bei meinem FA, ist es dann schwer, auf die Schnelle einen anderen guten Arzt zu finden... :-/

Mein Bein schillert auch in den schönsten Farben - aber die Pferdesalbe tut ganz gut, sie kühlt so schön... (obwohl ich ja nun kein Pferd bin... ;-D )

LG!*:)

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Psychologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH