Angst-/ Panikgeplagte: Wie gut könnt ihr mit Stress umgehen?

A0zudce%nxa1


:)^ drück dir die Daumen :-)

A}zuce7na1


Muss mich auch dringend nach einer Arbeit umsehen :-/

ATzucexna1


11 Jahre :)*

An meinem 11ten Geburtstag hatte ich Mups ;-D

eEMaOnd,y


danke für die glückwünsche an meine Tochter. werde es ihr ausrichten :)^

@ sandy:

viel spass beim joggen und immer schön langsam.....

@ azucena:

denkst du, damit du arbeitsfähig bist im moment?

@:)

AYzmucedna1


Mandy, ich weiss es nicht??

Manchmal denke ich ich könnte das schaffen, dann wieder dass ich überhaupt nicht dazu fähig bin.

Aber leider bekomme ich sehr wenig Arbeitslosengeld, so dass mir gar nichts anderes übrigbleiben wird :-/

eLMandxy


@ azucena:

ich denke du musst dich erstmal wirklich um die gesundheit kümmern. wenn du arbeitest wird es bestimmt, was das köpr. betrifft nicht einfacher. klar, deine entscheidung. aber du bist doch immer müde. das problem müsstest du viell. erstmal in den griff bekommen. arbeit ist sehr wichtig, aber dir nützt das geld auch nichts, wenn es gar nicht geht. hast du schon mal versucht in dem jetzigen zustand zu arbeiten, über längere zeit, jeden tag?

wäre ja gut, wenn es klappt @:)

A&zuc_exna1


:-/ Ich weiss es wirklich nicht. Mir wird ja schon komisch, wenn ich an ein Vorstellungsgespräch denke. Aber vielleicht zwingt mich die Arbeit, etwas zu tun ???

Geresxi79


mittlerweile geht es

Hallo!

Also, bei mir ist es so, daß ich schon fast 9 Jahre mit einer Angststörung lebe(n muss). Am Anfang war ich echt total anfällig für Stress. Aber mittlerweile hat sich das alles ein bischen zurechtgebogen. Trotzdem, manchmal ist es für mich schon saustressig an einem größeren Event von meinem Verein mitzumachen, ich muss dann immer total früh ins Bett, weil ich einfach mit Menschenmengen so meine Probleme habe.

In vielen Bereichen bin ich auch nicht so wahnsinnig belastbar.

ADzu7cenLa1


Hallo gresi @:)

Willkommen in sandys Thread.

9 Jahre ist ja schon eine lange Zeit.

Bei mir sind es ca. 5-6 Jahre. Es gibt Zeiten da geht es mir besser.

Dann wieder schlecht. Es ist ein Auf und Ab.

Am Schlimmsten sin für mich Menschenmengen

Machst du eine Therapie?

G!reFsi7x9


Hallo!

Ja, das mit dem Auf und Ab ist glaube ich normal. Daß ist ja bei jedem so! Bei Menschen mit Angsstörung oder ähnlichem ist es nunmal stärker ausgeprägt.

Ich mache zurzeit eine Therapie, die aber eher in die Richtung "wie kriege ich mein Leben besser in den Griff" geht. Die Angststörung habe ich zurzeit gut in Kontrolle. Nur halt nicht, wenn es viele viele Menschen sind, wie auf den angesprochenen Treffen. Da sind dann ein paar hundert Menschen, und ich kann dann irgendwann einfach nicht mehr. Sehr anstrengend...

Lieben Gruß,

Jan

APzu"cexna1


Gehe wieder "Katzenfangen". Drückt mir die Daumen :-)

e+Maxndy


Hallo Gresi und Azucena,

viel spass beim katzenfangen.

ich habe meine panikzuständige bestimmt schon 20 jahre. dazwischen war immer mal eine sehr lange pause. sobald stress beginnt, stehe ich wieder am anfang und muss kämpfen. bisher habe ich auf betriebsfesten immer absagen müssen, leider mit ausreden. ist sonst nicht meine art. aber es gibt leute die zeigen kein verständnis oder feingefühl für meine situation. würde auch gerne lieber ehrlich sein. aber zur zeit bin ich krankgeschrieben.

es muss sich beruflich einiges ändern, d.h. berufl. umsetzung.

lg

G`resxi79


Hallo eMandy,

bist Du länger Krankgeschrieben? Wegen der Panik?

Ich halte es aber für gerechtfertigt deswegen, krass gesagt, zu lügen.

Was machst Du denn beruflich und was würdest Du gerne machen?

Gruß,

Jan

MSonste5rLiSllxy


Hallo an Alle!

Jetzt mal ganz blöd gefragt:

Abgesehen von Stress und den üblichen Auslösern für Panickattacken (menschenmengen, etc.), kann es möglich sein, dass eine Angststörung sich noch verschlimmert, wenn man mit seinem Beruf gar nicht zufrieden ist und sich tagtäglich hoffnungslos unterfordert fühlt?

Weil mir geht es an den Wochenenden immer sehr gut, fast so gut wie vor meiner Angststörung, allerdings geht es sonntagnachmittags rapide bergab, nachts dann Schlafstörungen und ab Montag bis Freitag ist mit mir kaum was anzufangen...

Lieben Gruß @:),

Nina

l_ilox77


Hallo Zusammen!

@ Petra,

bist du schon weg? Viel Glück bei der "Jagd".

@ Sandy,

an der Stelle habe ich auch oft die Schmerzen gehabt.

War immer so, als wäre ich volle Kanne rausgeflogen. Uiiii, das

tut weh. Ich schreib dir dazu ne PN

@ Mandy:

Schließe mich an, herzliche Glückwünsche zum Geburtstag für deine Tocher! Feiert schön! @:)

Hast du jetzt eigentlich mit der Einnahme begonnen?

Keiner mehr da ??? ??? ???

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Psychologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH