» »

Angst-/ Panikgeplagte: Wie gut könnt ihr mit Stress umgehen?

mfagi8quex1


Sandy98

Hallo.Hoffe du hast eine gute Nacht verbracht.Weiss ja nicht so richtig wie es dir geht da ich erst kurz in diesem Forum bin.Nur was ich gemerkt habe, ist das es vielen so geht wie uns.War das schon immer so?Sprachen die Leute nie darüber oder durch was kommt das Ganze.Man soll keine Medikamente nehmen solange es irgendwie geht,ausser vielleicht am Anfang wenn es sehr schlimm ist,denn kein Arzt kann dir sagen was gut für einen ist das muss man schon selbst herausfinden.Am Anfang war das sehr schwer, kam mir vor als würde niemand mich verstehen,als wäre ich alleine auf der Welt damit.Gott sei Dank war da mein Mann und meine Kinder dir mir beistanden und das ist heute noch so.Mein Mann merkt gleich wenn was nicht stimmt und bringt mich zum reden.Muss nicht einfach sein denn 2002 ging ich ein Jahr lang nicht mal zum Briefkasten, konnte nicht.Als ich dann merkte das ich mein Leben nicht so weiterleben konnte da raffte ich mich auf und ging in den Supermarkt (was heisst gehen bin dahin gekrochen) ging rein und wieder raus bis ich merkte das ja nichts geschehen ist,bin nicht umgefallen.Habe nämlich Anst vor Kkw und KKH.Abends hatte ich sogar Angst ins Bett zu gehen weil ich dachte ich würde in der Nacht sterben und keiner würde was merken.Manchmal denke ich was tue ich meinem Körper da nur an.Es geschieht ja nichts (hoffe mal).Denn andere sind schwer krank und ich sitze hier und höre in meinen Körper hinein und warte auf die nächste Panik oder was?weisst du vielleicht was über Hypnose,man hat mir gesagt ich solle es damit versuchen,habe aber ein wenig Angst davor.War schon bei Therapeuten(die fangen immer von der Kindheit an wo nichts war was ich ihnen auch sage)hat aber nie was geholfen, oder du gehst hin und das nur 2 mal im Monat und fängst du an mit Reden dann sind 45 min.um dann sagt man dir,Genug für heute kostet 60 Euro.Die hören nicht mal richtig zu.Versuchte es auch mit Yoga,nur tat mir alles weh und ich war viel zu aufgedreht um mich zu konzentrieren.Wie kann das sein das es noch nichts gibt was uns helfen kann da ja genug Leute da sind die darunter leiden.

So jetzt genug von mir,erzähl mir mal was von dir.

Bis bald. @:)

v4an1ni


Hallo

Erstmal willkommen magique1 @:)

Es ist wirklich so man denkt, niemand hat sowas mit Panik aus einem selber. Dann kommt man hier ins Forum und sieht, dass es vielen auch so geht!Da kommt man sich wenigstens nicht ganz so "unnormal vor";-)

Heute war ich im Möbelhaus und ein wenig shoppen=Winterschlussverkauf!Hat ganz gut geklappt, war wieder hauptsächlich vorher unruhig und dann ging es!

Morgen ist in einem Hotel hier in der Nähe eine Hochzeitsmesse, da werden wir mal hingehen, bin gespannt!:-)

@Sandy

Du hast vollkommen recht, ist man einmal in der "Psychoschiene" drin, ist gleich alles psychisch laut Arzt, das hasse ich auch!Denn auch sagen wir mal "labile" oder Angstpatienten können auch "normal" krank werden!

Wie geht es eigentlich deinem Magen?Bei mir ganz gut, nehme aber auch fast täglich Omeprazol!

Das mit meiner Nachhilfeschülerin hat sich übrigens immer noch nicht aufgeklärt. Den Bruder habe ich erreicht, er wußte aber von nix. Hmm..werde wohl später nochmal anrufen. Ehrlich gesagt wäre mir das auch unangenehm unter Woche so spät jmd anzurufen, also wenn nichts ist, meine ich :-/

Freu mich schon voll wegen der Wohnung :-D Geht schon morgen los...

Was habt ihr so am We vor?

Schönes Wochende und liebe Grüße :)*

sKandy9x8


Huhu Vanni u. Magique!

Magique:

Habe nämlich Anst vor Kkw und KKH.

Die gleiche Angst habe ich auch... Und - was soll ich sagen? Vor fast 3 Jahren ist mir passiert, wovor ich mich immer fürchtete. Nämlich, dass ich mal irgendwo hilflos liege und nicht mehr aufstehen kann... Ich hatte an dem Tag (11.06.2004) einen Termin beim Therapeuten, war auch fast da. Da hat ein Tram-Fahrer über Lautsprecher was geschrieen u. ich - neugierig wie ich bin - drehe mich um u. achte dabei nicht auf den Weg. Ergebnis: Bordsteinkante im Weg, mit dem li. Fuß umgeknickt u. Straße gemessen...- direkt jemanden vor's Auto. (auf den Seitenstreifen) Das war ja schon schlimm genug. Habe aber im ersten Moment keine Schmerzen verspürt u. wollte aufstehen. Komisch, es ging gar nicht, weil mein li. Fuß immer wegrutschte. Das Schlimmste war noch: Das Pärchen im Auto hat sich kaputtgelacht u. ist weggefahren, obwohl die bemerkt haben müssen, dass ich nicht aufstehen kann. :(v Tja, Handy hatte ich zu dieser Zeit keins. Wie sollte ich nun Hilfe bekommen? Anzusprechen habe ich mich auch keinen getraut... Eine ältere Frau hatte das aber aus ihrem Fenster beobachtet u. mich gefragt, ob ich Hilfe brauche u. sie einen KW rufen soll. Na ja, was blieb mir anders übrig ??? ? Das Schönste war ja noch, dass die erst dachte, ich wäre betrunken. Toll, am hellerlichten Tag! Die Schmerzen kamen dann im KW ganz krass u. mir war extrem schwindelig, dachte ich kipp' gleich um. Habe dann die Sanitäter die ganze Zeit vollgequatscht, um nur nicht umzufallen. So, im KH kam raus: 3-facher Außenbandriss u. ein Band war rausgerissen. Bedeutete: Am 14.06. OP. Da ich große Angst hatte, wollte ich 'ne Vollnarkose. Das war wahrscheinlich mein größter Fehler. Die OP sollte 20 min. dauern, nach 2 Stunden bin ich erst aufgewacht. Durch Zufall erfuhr ich dann auch noch, dass ich 2x während der Narkose weggeblieben bin. Auf meine Nachfragen nur Schweigen im Walde. Ich hatte ja vorher schon 'nen Mitralklappenprolaps, aber dadurch sind bei mir noch Herzblockaden dazu gekommen. Muss jetzt regelmäßig mindestens 1x im Jahr zum Kardiologen zur Kontrolle... :-/ Und - als ich die Ärzte darauf ansprach, was bei der OP schiefgegangen ist, nur Schweigen im Walde... >:( Seitdem hab' ich ein absolutes KH-Trauma...Wird mir nur nicht viel nützen, ich muss meinen Leistenbruch mal operieren lassen... %-|

Hallo.Hoffe du hast eine gute Nacht verbracht. Weiss ja nicht so richtig wie es dir geht da ich erst kurz in diesem Forum bin.

Na ja, Schlafstörungen habe ich immer wieder mal. Ich habe auch einen sehr leichten Schlaf u. bin sehr geräuschempfindlich. Auch wenn ich mich jetzt im Moment psych. stabil fühle, kann ich trotzdem öfter mal nicht gut schlafen...

Mal 'ne Frage, wie alt bist du? Ich bin 37.

@Vanni:

Das mit meiner Nachhilfeschülerin hat sich übrigens immer noch nicht aufgeklärt. Den Bruder habe ich erreicht, er wußte aber von nix. Hmm..werde wohl später nochmal anrufen. Ehrlich gesagt wäre mir das auch unangenehm unter Woche so spät jmd anzurufen, also wenn nichts ist, meine ich

Man, hoffentlich ist da nichts Schlimmes passiert...aber ich denke, der Bruder müsste es dann wissen. Allerdings denke ich, kannst du trotzdem jetzt am Wochenende bei ihnen anrufen, denn du bist ja auch mitten in der Nacht angerufen worden. Das zeigt doch auch, dass du dir Sorgen machst. Und - in der Nacht hat das Mädchen vll. deine Hilfe gebraucht. Wenn du nicht anrufst, machst du dir sonst nur vll. unnötige Gedanken!

Meinem Magen geht es z. Zt. auch wieder besser. Allerdings hatte ich bis gestern wieder starkes Sodbrennen/Magenschmerzen. Dafür habe ich heute mein Zeug bekommen u. in anderen Gegenden Schmerzen... ;-D :=o

Mit der Wohnung - das geht ja jetzt ganz schön schnell! Das du zur Hochzeitsmesse gehst, finde ich super!!! Das ist bestimmt ganz interessant.

Liebe Grüße!@:)

mPagiquxe1


Hallo

Das ist ja schlimm was dir passiert ist,und das mit den Leuten die einfach denken du hättest getrunken oder dumm lachen.Als ich mein erstes Kind bekam lief auch was schief weiss bis heute noch nicht was passiert ist.Sollte eine normale Geburt sein doch dann wegen der Nabelschnur haben sie einen Kaiserschnitt gemacht als ich dann aus der Narkose kam da wollte ich reden aber es ging nicht,war wie gelähmt hätte mein Mann nicht an meinen Augen bemerkt das was nicht stimme, hätten sie mich einfach ins Zimmer abgeschoben.Das war grauenhaft,danach lag ich ein paar Stunden in der Rea.Habe mal nachgefragt was los war aber erhielt nie eine Antwort.Und als ich diese Panikattacken bekam und kein Arzt sich Zeit nimmt da verliert man das Vertrauen in sie.Würde gerne mal wissen wie sie sich fühlen würden wenn sie in unserem Fall wären.Ich bin 39 Jahre, also sind wir noch jung genug das Leben zu geniessen und nicht immer zu panikieren.Dir geht es besser ich habe es auch im Griff (meistens).Ich denke nur an die Leute die am Anfang sind und nicht wissen worunter sie leiden,denn es ist grauenhaft wenn man immer denkt man müsse sterben.Also an alle,keiner stirbt davon.Manchmal lach ich über mich selbst wenn ich mich nicht so gut fühle.Denn wenn man richtig überlegt dann fragt man sich doch wo man diese Gedanken herholt.Oder wegen Kleinigkeiten sich aufregen.Vor 2 Jahren ging es mir noch so schlecht wollte aber meiner Familie die Freude machen(und mir selbst)und in die Ferien fliegen nach Spanien.Hatte schreckliche Angst aber was komisch war,ein mal im Flugzeug und die Angst war weg und das sogar die ganze Woche.Als wir dann zurück waren ging es wieder los denn da starb mein Schwager an Krebs und das noch so jung.Wie soll man da keine Angst bekommen?das mit deinem Herz was ist das richtig?wie gehst du damit um?und was kann da geschehen?

Gruss aus Luxembourg *:)

srandy9x8


Hallo Magique!

Na, das ist ja auch nicht gerade ein schönes Erlebnis, was du nach deinem Kaiserschnitt hattest. Tja, ich habe auch das Vertrauen (vor allem in die KH-Ärzte) verloren. Zudem ist ja mein Fuß auch nicht wieder richtig geworden. Zwar kann ich laufen ohne zu humpeln, doch meine Achillessehne bleibt für immer verkürzt u. eingeknickt. Der Fuß läuft auch immer wieder blau an usw...habe deswegen ja auch von der Unfallversicherung Geld bekommen - aber das nützt einem ja auch wenig, denn der Fuß wird nie wieder richtig normal. >:(

Zu meinem Herz: Also, mir ging es ja schon nach der Narkose ziemlich mies. Mir war extrem schwindelig. Dachte aber, das ist normal, weil ich ja noch nie eine Narkose hatte. Doch ich durfte den ganzen Tag nicht aufstehen u. sie kamen dauernd u. haben Blutdruck gemessen, der immer mehr in den Keller sank...Den nä. Tag hat mich der Arzt trotzdem nach Hause geschickt, obwohl mein Kreislauf total im Keller war... %-| (Die Begründung: ich könnte mir ja sonst Bakterien im KH holen) Zu Hause dachte mein Mann dann, er muss den Notarzt rufen, denn ich hatte einen Kreislaufkollaps. Na ja, mir ging es monatelang total schlecht, bei mir hat sich alles nur gedreht, beim Laufen war jede Straßenlaterne zum Anlehnen meine. War dann beim Kardiologen u. der hat festgestellt, dass ich AV-Block habe. Also, mein Herz bleibt immer wieder stehen. Stand damals, kurz nach der OP kurz vorm Herzschrittmacher... :- Zwischenzeitlich hat es sich wohl aber gebessert. Doch seit diesem Sommer habe ich wieder öfter solche Herzaussetzer gehabt u. auch richtige Ohnmachtsanfälle. (also kurz vor der Ohnmacht) Allerdings kann ich das manchmal auch nicht so unterscheiden, ob es in dem Moment Angst ist oder doch das Herz. Soll normalerweise bei Problemen immer gleich zum Kardiologen kommen, war aber im Sommer da. Da hatte er allerdings Urlaub u. seine Kollegin meinte, es hätte sich nichts verschlimmert. Ich komme mir dann ja auch immer bekloppt vor, wenn ich schon wieder da aufkreuze. Zusätzlich hängt ja mein Schwindel auch mit meinem sehr niedrigen Blutdruck zusammen. Zudem habe ich ja auch einen Mitralklappenprolaps, (da schließt eine Herzklappe nicht mehr richtig) das hatte ich aber schon vor der OP. Da fällt es schon manchmal schwer, nicht in Panik zu verfallen, wenn das Herz austickt...Man muss dann halt lernen, zu unterscheiden: Angst - oder doch Herz ??? ?

Hoffe, ich habe dir jetzt nicht allzu viel Angst gemacht!

Liebe Grüße!@:)

mga]giquxe1


Sandy98

Nein du hast mir keine Angst gemacht da ich doch auch weiss das PA allerlei von Symptomen hat.Heute bin ich nicht so gut drauf, hab meine Rippen weh.War auch schon bei einem Kine der mir sagte das ich 2 Rippen hätte die sich nicht richtig mitbewegen aber er bekam sie nie ausgerenkt.Vor Jahren hatte ich das schon das ein Nerv eingeklemmt war.Da hatte ich auch schon PA.Sie begannen als ich 21 Jahre alt war und als ich dann schwanger wurde mit 24 da waren sie weg bis na ja 2002.Hätte ich dasselbe wie du weiss ich nicht wie ich reagieren würde Deine PA kommen sicher daher?Dann weiss du wenigstens was sie auslöst.Ich bekomme PA wenn ich zuviel darüber lese oder rede.

Ach ja,habe übrigens auch niedrigen Blutdruck wobei mir schwindelig wird.

Muss jetzt noch weg melde mich heute abend.

sRandQy9h8


Hallo Magique!

Sie begannen als ich 21 Jahre alt war und als ich dann schwanger wurde mit 24 da waren sie weg bis na ja 2002. Hätte ich dasselbe wie du weiss ich nicht wie ich reagieren würde Deine PA kommen sicher daher? Dann weiss du wenigstens was sie auslöst.

Wann meine Panikattacken so genau anfingen, weiß ich gar nicht mehr so genau. Ich glaube, auch so ungefähr mit 20 Jahren. Andererseits frage ich mich manchmal, ob ich sie vll. als Kind schon hatte, denn ich war auch schon ein sehr ängstliches Kind u. bin als Kind auch öfter in Ohnmacht gefallen. In der Schwangerschaft hatte ich auch keine Attacken. Aber als unsere Tochter geboren war, hatte ich wahrscheinlich Wochenbettdepressionen. (weiß es nicht genau, da ich nie beim Arzt war deswegen - aber ich habe zu der Zeit total viel geheult u. war allgemein nicht gut drauf) Ob meine Panikattacken von dem Herz kommen, weiß ich nicht so genau. Es gibt zwar auch das MKP-Syndrom (MKP=Mitralklappenprolaps), doch als ich meinem Hausarzt mal davon erzählte, lachte er u. meinte, dann müsste ja fast jeder 2. das haben, der einen Mitralklappenprolaps hat. Ein Mitralklappenprolaps ist an sich nichts schlimmes, solange keine Insuffizienz besteht. Na ja, u. dieses Syndrom ist hptsächl. in den USA bekannt. (hier wahrscheinlich noch nicht so genau erforscht) Mir geht es auch oft so, wenn ich was davon lese, dass es mir dann manchmal schlechter geht. Doch letzte Zeit macht es mir nicht mehr so viel aus. Eigentlich weiß ich auch gar nicht, ob ich überhaupt Angstzustände/Panikattacken habe. Denn die Diagnose habe ich sozusagen selbst gestellt. Und die Ärzte haben das natürlich gleich dankend angenommen. Ich hatte mal davon gelesen u. viele Übereinstimmungen gefunden u. gemeint, es trifft auf mich zu. Aber ich bin (außer Herz u. Schilddrüse, was ja auch so was auslösen kann) nie körperlich untersucht worden, ob es andere Ursachen hat. Muss dazu auch sagen, ich habe auch noch Hashimoto. (ist eine Autoimmunerkrankung der Schilddrüse) Deshalb denke ich oft auch, dass es vll. doch körperlich bedingt ist. Denn z. B. geht es mir im Sommer, wenn es sehr heiß ist, vom Herz her schlechter, ich habe da oft ganz extreme Herzblockaden. Dann neige ich auch eher zu den Angstzuständen. Doch die Ärzte (bzw. mein Hausarzt) sagen, dass meine Zustände angeblich nichts damit zu tun haben....- na ja, bin ja Laie, u. muss es wohl glauben. Trotzdem glaube ich es nicht richtig... :=o 8-)

Heute geht's mir auch nicht besonders. Einmal im Monat triffts uns Frauen eben. Aber diesen Monat ist es so extrem, ich habe echt starke Unterleibschmerzen, Kopfschmerzen u. Kreislaufprobleme...- na ja, da muss ich durch... %-|

Liebe Grüße!*:)

scanddy98


Eigentlich weiß ich auch gar nicht, ob ich überhaupt Angstzustände/Panikattacken habe.

Ich meine damit, ich weiß schon irgendwo, dass ich diese Zustände habe, aber ich weiß nicht, ob sie psych. bedingt sind... :-

s[teNf78


Hallo an alle!

Richtig mein Mann hatte mal wieder frei. Da komme ich natürlich nicht zum schreiben. Allerdings geht es mir an den Tagen auch deutlich besser. Gerade im Winter wenn ich dann den ganzen Tag mit der Kleinen daheim sitze, (Irgendwo hin traue ich mich ja nicht) da kann ich den ganzen Tag grübeln und darauf warten dass die nächste Attacke kommt.

Am Mittwoch abend hatte dann auch eine mein Mann hatte Nachtschicht. Ich wollte dass er nach Hause kommt, aber das geht natürlich nicht. Habe Herzrasen gehabt, keine Luft bekommen und am ganzen Körper gezittert. Ich habe dann eine ganze Zeit mit meinem Mann diskutiert, aber gut er konnte eben nicht kommen ist ja nachts alleine auf der Station KH. Irgendwann ging es dann wieder als dann die Kleine noch um 2 Uhr ´meinte die Nacht sei vorbei, war ich dann auch abgelenkt.

Magique1

Es tut immer wieder gut wenn man liest dass andere auch solche Probleme haben ich habe es an manchen Tagen nicht mal bis in die Waschküche geschafft. Im Geschäft gucke ich mittlerweile immer schon ob vielleicht noch jmd. so angespannt aussieht wie ich :-)

Zur Zeit übe ich das mit dem alleine Autofahren wie mit der Therapeutin abgesprochen immer erst kleinere Strecken, geht wenn ich erst mal los gefahren bin eigentlich ganz gut.

Ich habe mit meiner Therapeutin Glück gehabt, sie kennt mich ja noch von meiener ersten Therapie als meine Schwester gestorben ist, also brauchten wir diesmal nicht erst groß in der Kindheit anfangen.

Viele Grüße und Kraft an alle

@:) @:) @:)

v;annxi


@Sandy

Puuhhhh..das zu lesen mit Deinem Herz hat mir jetzt gar nicht gut getan :-|...vor allem da ich die letzten zwei Nächte jeweils erst voll spät eingeschlafen bin, weil ich kaum liege ich im Bett mein Herz laut und vor allem schnell schlagen höre :-/ denke allerdings zu viel nachgegrübelt, Sorgen gemacht...trotzdem, echt unangenehm!Und dann dieses leere Gefühl im Kopf öfter nach dem Bücken und aufstehen!Habe jetzt Angst da auch sowas zu haben. Stellt man das eigentlich durch ein EKG fest?(AV-Block)Und welchen Typ hast du da denn?Gibt ja schon Unterschiede!

Ist ja heftig was du da im Kh erlebt hast, bei Dir auch magique :-o Was war denn da bei Dir genau?

Mach Dir jetzt aber bitte keine Vorwürfe Sandy, weil ich jetzt Angst habe, bin selbst schuld... {:(

L?ul=u78


Hallo Ihr lieben und Willkommen magique1!

Sagt mal, merkt ihr eigentlich, WIR SIND NUR FRAUEN!

Also ich hab am 23.01.07 meine Probesitzung bei der neuen

VT. Also sie ist VT und Tiefenpsy...

Eine Frage, wenn ihr Panickattacken habt, also schlimme.

Wie schnell schlägt euer Herz. Meine ihr zählt ja nich bei jeder Panickattacke nach. Nur vielleicht seit ihr mit einer Panickattacke scon mal in Kh gekommen und es wurde EKg etc gemacht.

Ich wurde mal ins KH eingewiesen mit einem Herzschlag von 180 pro min. Das ist heftig. War jemand schon an der Grenze??

s{and4y9`8


Huhu, alle miteinander!

@ Vanni:

Das tut mir jetzt total leid, dass ich dir Angst gemacht habe. AV-Block hast du aber sicherlich keinen. Da mach' dir mal keine Gedanken. Denn da schlägt das Herz langsamer u. hört zwischendurch immer wieder auf zu schlagen. Und - Herzblockaden können sogar völlig gesunde Menschen haben. Durch Stress, Angst usw. kann das Herz schon auch mal hopsen. Die Diagnose hatte ich damals nach der OP, weiß nicht, ob es jetzt auch noch so schlimm ist, den Grad weiß ich auch nicht - ist vll. auch besser so. So etwas kann man beim EKG feststellen, den Mitralklappenprolaps mit US. Im Moment habe ich allerdings auch so gut wie keine Aussetzer. Ziemlich schlecht geht es mir immer im Sommer, durch die Hitze. Mach' dir nicht so viele Gedanken! Wir Ängstlichen spüren unser Herz ja sowieso toller. Und - wenn du einen AV-Block hättest, würdest du das nicht nur im Liegen spüren...Kopf hoch!!!:)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)*

@ Lulu:

Wie schnell mein Herz in so einer Situation schlägt, weiß ich nicht. Ich bin deswegen noch nie im KH gewesen. Es rast natürlich dann schon ganz schön...doch wie viel genau, weiß ich nicht. (da ich in so einer Situation meistens auch gerade nicht zu Hause bin, da kann ich ja auch keinen Blutdruck messen) Aber ich hatte auch ohne Panikattacke schon mal so ein Rasen. Da waren's aber ca. "nur" 130 Schläge. Ich neige ja eher (wenn ich nicht gerade 'ne Attacke habe) zu niedrigen Puls (manchmal, vor allen Dingen abends nur 40 Schläge/min.).

@ Stef:

Schön, dass du dich wieder mal gemeldet hast. Ich hoffe, dass du mit Hilfe der Therapeutin wieder auf die Beine kommst! Und - wenn sie dich schon kennt - ist das ja auch schon mal von Vorteil. Du musst nicht wieder bei 0 anfangen. Ich finde es gut, dass du jetzt in kleinen Schritten trainierst, wieder mehr Selbstvertrauen in dich zu haben. Auch wenn es manchmal noch Rückschläge gibt, gib' nicht auf!!!! Hast du denn mal angefangen, Tagebuch zu schreiben ??? ?

Übrigens Lulu, wir hatten hier im Forum auch schon mal 3 Männer dabei. (2 haben nur einen Beitrag verfasst u. 1, (Vitalboy) hat öfter mal geschrieben - letzterer ist aber wahrscheinlich in der Klinik) Ansonsten denke ich, dass Frauen wahrscheinlich häufiger davon betroffen sind. Andererseits glaube ich auch, dass wir Frauen ganz einfach offener damit umgehen. Männer suchen sich in so einer Situation auch nicht so schnell Hilfe... :-

Liebe Grüße!@:)

m$agiquwe1


Sandy98

Hallo an alle.

Kam heute nicht zum schreiben, hatte Kopfschmerzen.Das Wetter schlägt um, wie ist das Wetter bei euch?

Sandy hab gelesen was du geschrieben hast, denn was du da beschreibst kenne ich durch meine Grosstante.Bei ihr kam es durch die Nervösität.Mit 60 Jahren hat sie dann entschieden mal aufzuhören mit dem Rauchen, aber sie genehmigt sich gerne mal ein Gläschen und noch lebt sie, sie bekommt jetzt 93 Jahre.übrigens muss das erblich sein,denn ihre Schwester also meine Oma(seite meines Vaters) war auch immer ein Nervenbündel,nur das sie Probleme hatte mit dem Magen,Sie ist gestorben 2001 im Alter von 81 Jahren an Bauchspeicheldrüsenkrebs(hab aber Zweifel).Dann nehm ich meine Mutter die hatte in jungen Jahren auch PA.Nur da kann ich es verstehen denn sie wurde mit 6 Jahren Vollwaise.Also wie ihr seht liegt die Verrücktheit in der Familie,ha!

Manchmal wenn ich nervös bin oder ruhig sitze oder liege da hab ich so ein komisches Stolpern,EKG aber alles ok,damit würde ich 85 werden sagt der Arzt.Das nehm ich ihm gerne ab.ich will gar nicht mal wissen wie schnell es schlägt denn dann würde ich dauernd ins KH rennen.Hab nur manchmal Angst wenn ich abends ins Bett gehe das in der Nacht mein Herz aufhören würde zu schlagen(schöner Tod,aber erst mit 100 Jahren).Da das oft passiert macht mir das Angst.Eine Bekannte ging abends ins Bett und stand morgens nicht mehr auf und das mit 39 Jahren.Hatte nie Probleme mit der Gesundheit und noch 2 kleine Kinder.

Und Männer haben dasselbe wie wir nur geben sie es nicht gerne zu, für sie wäre das Schwäche zeigen was ich total blöd finde denn ich denke sie haben es nicht so einfach wie wir.

Bis bald.

übrigens:Kennt jemand was von Hypnose? ;-D :)D

sfand>y98


Hallo Magique!

Klar, viel kommt beim Herz auch von Nervosität. Nur, bei mir sind diese Herzaussetzer auch am EKG zu erkennen. Mein EKG ist von daher schon nicht ganz normal, weil ja meine Mitralklappe "klappert". (ist aber nichts schlimmes u. ich weiß das auch, deswegen mache ich mich auch nicht verrückt - nur diese Aussetzer, wenn sie da sind u. heftig sind, machen schon manchmal ganz schön Angst... :-/) Mein EKG war damals nach der OP so schlecht, dass der Kardiologe meinte: Früher oder später brauch' ich nen Herzschrittmacher. Wenn es so weitergehen würde, würde ich mal irgendwo liegen...Sehr beruhigende Vorstellung... %-| In der Zwischenzeit hat sich das aber wieder stabilisiert. Nur eben bei großer Hitze ist es bei mir ganz extrem. Aber voraussagen kann ich es sowieso nie, wenn es kommt.

Mich nervt halt,dass bei mir einige Sachen auch körperlich nicht stimmen. (Magen/Darm, Schilddrüse, Herz, Rücken) Da graut mir immer schon, zum Arzt zu gehen, da ich Angst habe, es kommt noch was neues hinzu... :- Klar, das sind alles Dinge, an denen man nun nicht gerade stirbt. Mit denen man eben leben muss. Doch es nervt total. Wenn ich überlege, das soll bis ans Lebensende so weitergehen - immer irgendwo Schmerzen/Beschwerden...- na dann, Prost Mahlzeit! Seit über einer Woche schlafe ich auch wieder schlecht ein. Na ja, das ist aber dadurch bedingt, dass ich oft noch im Bett grübel u. die Gedanken nicht abschalten kann. Und dann ist es bis zum Magenspiegeln auch noch so lange hin, das will ich auch endlich mal hinter mir haben... >:( Und dann sitze ich ja auch schon den ganzen Monat zu Hause, weil ich an der Arbeit nicht eingeteilt bin. Da weiß ich ja auch noch nicht, wie es weitergeht, meine Probezeit läuft Ende Februar aus...Na ja, meistens macht man sich viel zu viele Gedanken über Dinge, die dann nie eintreten... Also, versuchen wir, cool zu bleiben... 8-) :=o

Liebe Grüße!*:)

mvagSique\1


Sandy98

Hallo.

Das versteh ich sehr gut sich über alles Gedanken machen,am schlimmsten ist es so wenn man ruhig da sitzt oder im Bett liegt.Wenn mein Mann hier ist fühl ich mich besser als alleine sein denn dann hab ich immer jemanden zum Reden.Und ich fühl mich dann auch sicherer.Das meiste läuft auch nur im Kopf ab.Denn früher hätte ich mir nie Gedanken über Kleinigkeiten gemacht.Man wird eben alt.Es kann aber auch sein das ab einen bestimmten Alter all diese Symptome weg sind.(wegen Hormone).Mit dem Rücken hab ich auch manchmal Probleme speziell den Nacken.Mit dem Magen geht es noch aber ich denke wenn diese PA nicht bald ganz weg sind dann wird der Magen auch drunter leiden.Denn gesund sind diese PA ganz sicher nicht,die Organe müssen da sicher viel mitmachen.Und das nervt,weil ich nicht immer die Kontrolle über meinen Körper habe.Es ist doch mein Körper also müsste ich ihn besser schonen können als immer diese ängste ausstehen.Geld um zum Mond zu fliegen haben sie aber um uns richtig zu helfen gibt es nicht.Ein Arzt hatt mir mal gesagt"Würden wir jeden heilen können dann wären zu viele Menschen auf der Welt"Schöne Aussichten.

Ich versteh dich auch wegen den Sorgen mit dem Geld.Da überlegst du sicher jeden Tag wie es weitergehen soll?Auch Geldsorgen jönnen die Gesundheit kaputt machen.Wenn ich sehe wie es hier läuft denn danke ich manchmal daran auszuwandern.Hier verdient man gut aber grosse Sprünge kann man nicht mehr machen seit dem EURO.Gott sei Dank kann ich von zuhause aus arbeiten da ich selbstständig bin,denn mit den PA hätte ich nicht nach draussen gehen können.

Hast du Kinder?

Gruss *:)

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Psychologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH