Angst-/ Panikgeplagte: Wie gut könnt ihr mit Stress umgehen?

d<e Sätchsxin


Huhu Lilo!*:)

lCil o77


Hallo Sandy!

Schau später nochmals rein, bei uns gibt es jetzt gleich Essen!

So gegen 13 Uhr!

Schöne Grüße,

Nina

d`e SNä%ch/sxin


Okay, dann weiß ich Bescheid! Malsehen, ob ich dann auch hier bin, denn 13:00 Uhr gibts bei mir erst Essen u. bisschen was tun muss ich auch noch - durch das KH ist bisschen was liegengeblieben u. jetzt habe ich mir erstmal eine Schonpause gegönnt... :=o

ltilo7x7


Hallo!

Sandy, nunja wenn du die Arbeit aufgrund der Gelenke nicht machen kannst, muß oder

wird das deine Chefin einsehen. Du kannst mit ihr ja ein Gespräch darüber führen, daß

dir die Ärzte bestätigt haben, daß die Schmerzen chronisch werden, wenn du diese Arbeit weiterführst. Ich HOFFE, sie wird es verstehen und dich anderweitig einsetzen.

Mein Sohn hatte heute Spielgruppe. Heute ging er nicht freiwillig hin, aber es hat sich

binnen Minuten gelegt und ich selbst habe mich wirklich gut gehalten, solche Sachen hauen mich ansonsten schnell aus der Bahn.

Heute habe ich ein gutes Buch bekommen, welches ich bestellt habe - Psychologe.

Erwarte mir dabei ein paar Antworten.

Schöne Grüße,

Nina

dLe Säch,sxin


Hi,

schau' nur gerade nochmal 5 Minuten rein - ob ich heute Abend nochmal reinkomme, weiß ich noch nicht. Habe gerade ewig hier gesessen u. dann erstmal eine Liste meiner fehlenden Unterlagen bei der RV gemacht am PC... Dann will ich den Brief gleich zum Briefkasten schaffen. Hoffe, dass sie mir nochmal eine schriftl. Bestätigung schicken, dass mir keine Nachteile entstehen, dass ich so viel weggeworfen habe. Zwischendurch habe ich Wäsche gewaschen. Und dann wollte ich hier noch eine Mathe-Lernsoftware für meine Tochter installieren, da habe ich natürlich das Buch dafür nicht gefunden, wo die Seriennr. draufsteht... %-| Na, bei ihrer Ordnung ist das auch kein Wunder. Habe ja noch eine andere Mathesoftware, die von der 7. - 13. Klasse gilt. Aber mit der komme noch nicht mal ich klar. Ich weiß noch nicht mal, wie das funktioniert, dass man da was rechnen kann... Muss ich mir wohl nochmal genau reinziehen - will ja auch, dass meine Tochter ihre Prüfung in Mathe besteht. (nä. Wo. Freitag)

Nun will ich auch gleich nochmal auf die Internetseite der Arbeitsagentur gehen, um wegen Stellen zu schauen.

Kaum bin ich wieder zu Hause, darf ich meine Tochter auch nur noch von vorne bis hinten bedienen!!!:(v Sie macht fast nichts! Nicht, dass sie sich mal selbst Essen aufwärmen kann... oder so kleine Dinge. Als ich noch arbeiten war, hat sie auch nicht ordentlich saubergemacht - kann alles nochmal machen... %-| Tja, selbst schuld - wohl zu sehr verwöhnt...

LG!*:)

Ipsa8b)e_ll


de Sächsin

Das da die härteste Seele auch mal schlapp macht, ist klar. Dabei haben wir ja nun mal nicht solche "harten" Seelen...

Denk' um! ;-)

Ein Mensch, der durch sowas wie diese Attacken geht und nicht aufgibt, sondern kämpft - der kann keine schwache Seele, bzw. kann nicht schwach sein. Die Kraft, die es kostet eine Attacke zu haben, sie durchzustehen und dazu noch die Kraft aufzubringen es andere Menschen nicht merken zu lassen in bestimmten Situationen - die ist teilweise gar unmenschlich. Niemand der das noch nicht erlebt hat hat nur annähernd eine Vorstellung davon wie schlimm das ist und was für eine Stärke wir da an den Tag legen müssen.

Und wir geben nicht auf. Wir wollen leben, das Leben auskosten, einen Weg finden unser Leben lebenswert zu machen. Diese "Leistung" bringen viele Menschen nicht, Menschen, die noch nicht mal das Handicap der Panikattacken haben.

Zu Deiner Tochter:

Nach der Angabe des Mathelernprogramms schätze ich mal, sie ist so mindestens 13? Warum machst Du ihr denn das Essen warm? Wenn sie Hunger hat, dann soll sie es selber machen, denn das Essen ist ja DA! - wenn sie dazu keine Lust hat, Pech gehabt. Hört sich jetzt ein bißchen hart an, aber auch sie muß lernen, dass Du auch mal Deine Ruhe brauchst.

Ich kenne dieses Verhalten von Dir auch von mir früher ganz genau, nicht unbedingt meinen Kindern gegenüber (ich habe zwei Mädels von 10 und 17), da ich schon länger aus dieser Struktur raus bin, aber von früher. Ich habe mich immer und immer verpflichtet gefühlt. Seien es Freunde, der Partner, die Familie....immer fand ich einen Grund, warum ich dieses oder jenes ja tun muss.

Ich habe mich für Alles und Jedes ständig gerechtfertigt und wollte es dann wieder 'gut machen', lediglich weil ein Anderer es sehr leicht schaffte mir Schuldgefühle unterzujubeln. Selbst heute noch neige ich sehr dazu mich zu rechtfertigen, das habe ich noch immer nicht rausbekommen aus mir ;-). ABer ich handele nicht mehr danach, sondern danach, was ich als richtig und gut empfinde. Und wenn es mir mal einen Tag schlecht geht, einfach mal so, das haben wir ALLE mal (Paniker oder nicht, aber als Paniker hat man noch mehr das Recht, denn so eine Attacke schmeisst einen wirklich um), dann nehme ich mir das Recht raus auch Zeit für mich einzufordern.

Das ist auch ein gutes Beispiel:

Eigentlich komme ich in der Wo., wo ich krankgeschrieben bin, gar nicht zur Ruhe. Die ersten 2 Tage (Mo. u. Die.) war ja mein Mann noch da u. ihm geht es selbst nicht so dolle. Wenn ich ihm dann immer noch die Ohren vollheule - das geht ja auch nicht.

Warum geht es bei Dir, dass Du nicht zu Ruhe kommst, obwohl Du krankgeschrieben bist, aber ER hat das Recht auf diese Ruhe? Warum hast Du nicht das gleiche Recht auf Ruhe? Mal in Ruhe gelassen zu werden?

Verstehe mich nicht falsch, das geht nicht gegen ihn, es geht um Deine Denkstruktur (Dafür kann er ja nichts ;-)). @:)

Genauso Deine Mutter: Warum ist es ok, wenn sie Dich so einspannt, wenn es doch Dir selber nicht gut geht?

Wie gesagt: Es geht hier nicht darum wie die anderen handeln, sondern darum, dass Du selbst für Dich einforderst, was Dir erstens zusteht und zweitens eben Dein Bedürfnis ist. DU hast das Bedürfnis nach Ruhe, also hast Du auch das Recht darauf. Natürlich im Rahmen der Gegebenheiten, das ist mal klar! Aber eben nicht in der Form, dass Du ständig Rücksicht auf Andere nimmst, die ganz klar Deine Grenzen überschreiten.

Verstehst Du was ich meine?

Liebe Grüße und :)* :)*

m0aus?007x5


hallo isabell

erst mal auch von mir ein herzlich willkommen.

du hast das entstehen einer PA schön beschrieben. du hast aber auch geschrieben, dass wir umlernen können.

gibt es da ein muster nach dem wir/ich umlernen können ???

l*g*

maus

dBe SäCchsin


@ Isabell:

Ja, du hast sehr wahr geschrieben! Ich war immer für die Anderen da u. bin es auch immer noch! Aber wer ist denn mal für mich da, wenn es mir schlecht geht? Gut, muss dazu sagen, mein Mann hat immer zu mir gehalten u. hat versucht, mich zu verstehen. Er hat mich auch nie zu was gedrängt. Doch im Moment geht es ihm seelisch selbst auch nicht so gut, da kann ich ihn mit meinen Kram nicht auch immer noch belasten. Das hat er ja nun schon einige Jahre durch. Muss auch sagen, nach der Therapie habe ich viel besser auf mich aufgepasst u. gut für mich gesorgt. Irgendwie bricht so langsam das alte Muster wieder durch... %-| Meine Tochter wird übrigens im Mai auch schon 17... ;-) Und hat jetzt ab nä. Woche ihre Abschlussprüfungen in der 10. Klasse. Tja, das war auch ein Fehler unsererseits: Da ich lange Zeit auch keine Arbeit hatte, haben wir ihr auch sehr viel abgenommen - vor allen Dingen ich. Das ist natürlich schwer, dass jetzt in eine andere Richtung zu biegen... Natürlich gibt es deshalb auch letzte Zeit öfter Streit zwischen uns Beiden. Meine Tochter u. ich haben eigentlich ein tolles Verhältnis zueinander. Aber letzte Zeit kracht es öfter. Sie versteht natürlich die Welt nicht mehr, warum ich im Moment so gereizt bin u. eben auch nicht locker lasse, wenn es um Aufgaben geht, die sie zu erledigen hat. Es ist nicht so, dass sie nie was zu Hause machen musste. Sie muss schon auch staubsaugen, abwaschen, ihr Zimmer aufräumen u. saubermachen sowieso. Na ja, das war's eigentlich schon. Ab u. zu muss sie auch mal die ganze Wohnung putzen, gerade, wenn ich den ganzen Tag unterwegs bin. Es liegt größtenteils auch an mir - das hat sie mir ja selbst auch mal gesagt. Sie macht es mir dann nicht gut genug u. da hat sie dann natürlich keine Lust mehr... Jetzt hat sie aber mal für mich Pfannkuchen gemacht, da war sie auch erstmal enttäuscht, weil ich sie nicht gleich nach der Arbeit essen wollte... Dann habe ich mich eben doch breitschlagen lassen u. habe sie gegessen, obwohl ich nachmittags keine Lust darauf hatte. Sie waren zwar ziemlich zerrupft, aber geschmeckt haben sie dennoch. Man muss eben auch Kompromisse eingehen. Ich bin leider nun mal Jemand, der zu Perfektionismus neigt u. das verlange ich wohl oft auch von meiner Tochter... :-/ Dabei ist sie schon sehr sensibel u. braucht öfter mal ein Lob... Wenn ich dann gleich so rausplatze: "Na, richtig sauber ist das aber nicht, da hätte ich es ja gleich alleine machen können..." - ist das natürlich nicht gerade eine Motivation für sie... Aber ich versuche, mich zu bessern u. mir solche Bemerkungen zu verkneifen bzw. sie anders zu formulieren. Habe ja selbst bemerkt, dass es dann besser läuft... :=o

@ alle:

Also, mich deprimiert es schon irgendwie, dass ich den Job nicht weitermachen kann. Auch, wenn er mir nicht gefällt. Aber ich hatte schon gehofft, dass eine Weile machen zu können. Nun macht mir die Gesundheit einen Strich durch die Rechnung. Vor allen Dingen frage ich mich, wie es beruflich nun mal weitergehen soll? :- Heute stand auch was in der Zeitung, da sucht jemand eine Schreibkraft - man soll da anrufen. Bekomme aber die Zeitung immer erst so spät von meiner Nachbarin. Überlege, ob es sinnvoll ist, jetzt da schon anzurufen... Würde ja schon gerne übergangslos weiterarbeiten, doch meine Hände tun mir ja im Moment auch am PC weh. Vll. sollte ich wirklich da noch warten, bis das besser ist. Ach, im Moment weiß ich echt nicht, was richtig oder falsch ist. Komme mir auch irgendwie bekloppt vor. Ich habe ja die Schmerzen, aber es ist nichts - außer einfach "nur" Überlastung. Kann eine Überlastung solche Schmerzen verursachen?

Hi Lilo!*:)

lFiPlo077


Hallo Sandy *:)

Wer nicht wagt, der nicht gewinnt! Ruf an!

d!e Sä*chsxin


Hi Lilo,

na, heute brauch' ich da aber nicht mehr anzurufen - da ist ja jetzt Keiner mehr da!!! Doch wenn ich da gleich anfangen soll - ich weiß nicht, ob das gutgeht. Denn meine Hände sind noch nicht i. O. Kann ja dort nicht gleich mit Armbandagen ankommen... :|N Im Moment ist es ja so, dass mir sogar beim Brot schneiden die re. Hand wie Sau schmerzt... %-| Auf der Internetseite von der Arbeitsagentur habe ich auch eine Bürostelle gefunden, die sich gut anhörte. Wenn ich mich da jetzt bewerbe, dauert es noch eine Zeit, ehe ich eine Antwort bekomme. Bis dahin könnten meine Hände wieder besser sein. Sie suchen außerdem erst ab 1. Mai jemanden. Da könnten sich meine Gelenke noch ein bisschen erholen.

Hallo Petra!*:)

A%zuc}enxa1


Hallo *:)

l^ilox77


Ja, denn ist es bestimmt besser sich für die Stelle ab Mai zu bewerben!

Hallo Petra, wie geht es dir?

Ich steig gleich mal aus! Wünsch euch einen schönen Abend!

Lilo

A7zuc:enax1


Muss mir eure Beiträge durchlesen.

Komme gerade von der Arbeit.

Bin wieder ganz nervös, kann michda nur beruhigen indem ich Essen in mich hineinstopfe.

Ich habe die Führung nicht gemacht sondern meine Kollegen :-/

Ich glaube, dass ich das nicht kann. Habe meine Kollegin nach meiner Tasche gebeten um mir eine Traxilium zu nehmen. Sie hat dass dann meiner Vorgesetzten gesagt.

Und die kam dann zu mir und hat gefragt du hast Tabletten genommen weil du so nervös bist

@:) @:) @:)

lEilog77


Und was war dann?

dwe S`ächsxin


Ja, werde die Bewerbung auch gleich morgen früh schreiben! Hoffe, das klappt dann auch mal! Denn es standen keine großen Anforderungen, wie z. B. SAP-Kenntnisse sondern nur, dass man Tastschreiben 10-Finger-Technik perfekt können muss - das kann ich - u. die Office-Programme sicher beherrschen. Kann ich auch... ;-) Das Blöde ist nur, dass man die Bewerbung an die Arbeitsagentur schicken muss u. die sortieren dann aus... Na ja, mal positiv denken u. überraschen lassen... :)z

Bin draußen!*:)

Bis morgen!

Tschaui!

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Psychologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH