Angst-/ Panikgeplagte: Wie gut könnt ihr mit Stress umgehen?

e%M%andxy


@ sandy:

Genau, versuche zu entspannen. Maus hat es richtig geschrieben.

Ich möchte auch alles aufeinmal machen, erledigen usw. habe aber nun auch gelernt "In der Ruhe liegt die Kraft." Du kannst es nie allen recht machen. Geht nicht, habe ich auch schon versucht und bin total auf der Strecke geblieben ;-D

Ich versuche nun alles auf mich zukommen zu lassen. Habe sonst keine Chance. Mache mich sonst noch ganz verrückt. Es funktioniert sogar ein wenig. Wenn ich ganz unten bin, funktioniert es. Überlensstrategie :=o

Wenn es deiner Hand nach Belastung schlecht geht, kannst du dich ruhigen Gewissens krankschreiben lassen.

LG

@:) @:)

lAil9o7x7


Juuhhhuuu Sandy ;-D

Bist wohl am Mega-Text schreiben ;-D

d?e SSäcehsi[n


Hi Lilo - ich seh' dich! :-p ;-D

Mir geht's echt Scheiße ... Könnte nur noch die Decke über den Kopf ziehen u. will am liebsten nichts hören u. sehen. Am liebsten würde ich morgen nicht zum Arzt gehen u. auch nicht meine Chefin anrufen. Mich einfach verstecken... >:( Wenn ich das vorher gewusst hätte mit der Arbeit - ich hätte sie nicht angenommen! So wirft mich das ganze Dilemma wieder um Jahre zurück... :°( Es belastet mich einfach ungemein! Ich komme mir WIEDER wie der totale Versager vor, WIEDER was nicht geschafft zu haben!!! Na ja, nun ist es zu spät, ich habe die Arbeit angenommen u. muss mit den Konsequenzen, die ich daraus ziehen muss, klarkommen!

@ Maus u. eMandy:

Danke für eure lieben Worte! x:) Tja, im Prinzip weiß ich selbst auch, dass ich mich nicht so unter Druck setzen sollte. Doch ich hatte nun mal vorher eine gewisse Vorstellung davon, wie das mit der Arbeit ablaufen wird u. bin nun sehr enttäuscht, dass ich mich soooo überschätzt habe. Das geht einfach nicht raus aus meinem Kopf! Es ist ja nun nicht so, dass der Job mein Traumjob ist, aber wenn man so lange arbeitslos war, ist es trotz allem erstmal wieder ein Hoffnungsschimmer!

LG!*:)

dme S4ächsi\n


Hi Lilo,

so lang ist der Text gar nicht geworden... ;-) Meine Gedanken purzeln nur zur Zeit so durcheinander, dass ich sie erstmal sortieren muss, um hier was gescheites schreiben zu können. Obwohl - gescheit hört sich das ja nun auch nicht gerade an... :-/ Eigentlich bin ich ja schon ein "Stehaufmännchen", was nach Tiefschlägen auch immer wieder optimistisch in die Zukunft schaut. Aber zur Zeit habe ich eben doch mal wieder einen mächtigen Hänger, weil alles wieder mal nicht so läuft, wie ich es mir vorgestellt habe. Ich befürchte, irgendwann bin ich so mutlos, dass ich mich gar nicht mehr traue, mich noch irgendwo zu bewerben - weil es sowieso schiefgeht... %-|

lXilo7x7


Also da kannst du ja wirklich nichts für. Wenn es dein Körper nicht aushält, kann man nichts daran ändern. Da solltest du darüberstehen. DU mußt DIR WICHTIGER sein, als jeder Job. Nicht noch den Köper und die Seele peitschen, wenn du vom Kopf her der Meinung bist, du hast "versagt". Stimmt ja nicht, es eben nicht die Arbeit der du körperlich gewachsen bist.

Das ist ja ungefähr so, als würde ich mich für den BAU bewerben und unter den Zentnerlasten eingehen und mich dann noch schlecht machen, obwohl es mir rein körperlich nie möglich wäre so ein Job zu bewältigen.

d"e Sä^c;hs#in


Ja, ich im Prinzip weiß ich es, dass ich mir körperlich einfach zu viel zugemutet habe. Doch trotzdem will das in meinem Kopf nicht rein. Zudem meine Tochter dann auch noch zu mir sagte (als ich ihr erzählte, dass die Ärzte gesagt haben, dass ich so körperl. schwere Arbeiten mit meinen Gelenken nicht machen kann): "Mensch, da kommt man sich ja erst richtig alt vor!" Und genau das ist es: Ich komme wirklich durch diese Aussage der Ärzte ziemlich alt vor... :-/ Klar, der eine Arzt meinte auch: "Der Eine kann eben Kohlen schleppen u. dem macht es überhaupt nichts aus u. der Andere kann es eben nicht!"

Das ist ja ungefähr so, als würde ich mich für den BAU bewerben und unter den Zentnerlasten eingehen und mich dann noch schlecht machen, obwohl es mir rein körperlich nie möglich wäre so ein Job zu bewältigen.

Ja, stimmt. Was mich auch so ärgert: Eigentlich hätte ich es ja vorher wissen müssen, dass das gar nicht geht. Denn ich habe ja damals, bei meinem letzten Küchenjob, auch schon diese Schmerzen in der Hand bekommen... Doch damals hatte ich ja immer mehrere Tage dann wieder frei u. so konnte sich die Hand etwas erholen... Und diesen Job habe ich ja auch aus reiner Verzweiflung, weil ich nichts anderes finde u. ich endlich mal wieder was tun wollte, angenommen. Da dürfte es mir eigentlich nicht so schwerfallen, zu sagen: "Egal, du hast es wenigstens versucht!" Das sagt ja auch mein Mann zu mir...

liilox77


Eben, du hast es versucht und es ist dir nicht möglich.

Du mußt dich nicht alt fühlen. Du kannst dich auch wie eine zierliche gebaute Frau fühlen,

das klingt doch einfach besser!

d5e SäcThsixn


Du kannst dich auch wie eine zierliche gebaute Frau fühlen,

das klingt doch einfach besser!

Hähähä - das klingt natürlich durchaus viel besser... ;-D Nun muss ich mich auch nur noch zierlich fühlen. :=o

lRilo7x7


Zierlich sein, muß nicht unbedingt klein und ein Leichtgewicht sein.

Mann kann auch zierlich gebaute Gelenke, Hände, Schultern usw. haben.

Ich habe auch sehr schmale Handgelenke, zum Teil schmäler als manches Kind mit 10-12

Jahren.

Mein Schwachpunkt sind die Knie, Schifahren oder sonstige Hobbies die in die Knie gehen

sind für mich nicht geeignet. Es ist so, aber dieser Teil gehört zu mir und ich habe gelernt

diesen Teil zu lieben und dafür einzustehen.

dEe Säcahsixn


Tja, wenn meine Schwachpunkte "nur" die Hände wären, könnte ich vll. irgendwie damit leben. Aber anscheinend ist mein gesamtes Knochengerüst nicht stabil genug. Bei meinem Rücken (habe ich ja den Bandscheibenvorfall, mehrere -vorwölbungen u. Osteochondrose) meinte der Neurochirurg auch: "Das bekommen hauptsächlich große, schlanke Frauen." :|N Deshalb ist auch schon mal ganz klar, dass ich den Job schmeißen muss bzw. vll. doch die Chance bekomme, einen Job im Büro durch diese Fa. zu bekommen... Denn mein Rücken tut mir von den Schultern bis zum Hintern auch immer noch weh. Das wäre wirklich sehr unverantwortlich von mir, wenn ich dass alles ignorieren würde u. trotzdem weiterschleppen...

dse SächHsixn


Ich habe auch sehr schmale Handgelenke, zum Teil schmäler als manches Kind mit 10-12

Jahren.

:-o Das ist ja schon recht krass! Klar, es man sagt nicht umsonst: Der eine hat schwere Knochen, der andere hat zarte Knochen... :-/

Knie - das ist ja auch nichts schönes. Wegen meiner Kniekehle muss ich ja morgen auch zum Orthopäden. Durch den Schmerz der Handgelenke habe ich in der Kniekehle die Schmerzen nicht so gemerkt, da die Hände mehr schmerzten. Das merke ich erst jetzt so langsam wieder. Aber es geht - ist im Moment Gottseidank nicht so schlimm wie vorher...

lCilnox77


Ja, und darum lass mit gutem Gewissen diesen Job sausen. Wir leben Gott sei Dank nicht mehr in einer Zeit, wo solche Jobs für den Lebensunterhalt unumgänglich waren.

Es ist dir nicht möglich und dazu solltest du stehen. Du hast es ja versuchst, aber gegen

Gene und Knochbau kannst du wirklich nichts bewirken.

dAe SäPchxsin


Was schreib' ich denn für ein Deutsch? :-o

Klar, es man sagt nicht umsonst

:|N

lSil*ox77


Wir sind eben Frauen mit einem schmalen Knochenbau und dafür einer herausstechenden Intelligenz, die man leider nicht zu schätzen weis :-D

dbe Sä!chsixn


Ja, da hast du Recht! Im Moment fühl' ich mich auch gerade besser! Na ja, zum Arzt muss ich morgen trotzdem nochmal - sollte er mich noch krankschreiben, kann ich die Zeit noch nutzen, ein Gespräch mit der Chefin zu führen, wie es mit einer Bürotätigkeit aussieht. Wenn sie da gar keine Chancen sieht, bleibt mir nur noch die Kündigung... Schätze eh', dass das darauf hinausläuft. Denn nach der Erfahrung mit mir wollen sie mir bestimmt keinen Bürojob vermitteln. Sie haben dann bestimmt den Eindruck, dass ich da auch wieder gleich krankbin... :-/

Muss jetzt Schluss machen!

Melde mich morgen, wenn ich beim Arzt war u. die Chefin angerufen habe!

Tschaui!*:)

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Psychologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH