Angst-/ Panikgeplagte: Wie gut könnt ihr mit Stress umgehen?

d`e SQächs1in


Hallo Nati,

es tut mir leid, dass ich nicht gleich reagiert habe, als du geschrieben hast. Aber als Azucena gegangen ist, dachte ich, dass keiner mehr kommt! |-o

Süße, atme mal ganz tief durch! Du hast gerade immensen Stress hinter dir u. du hast es durchgezogen! Du hast es geschafft! :)* :)* :)* Du weißt zwar noch nicht, was die Prüfungen ergeben haben, aber versuch' dich trorzdem zu entspannen! Ich habe in meiner schlimmsten Zeit, als es mir total dreckig ging mit PA's u. Angstzuständen meine Umschulung mit 2 bestanden! Und ich war - genauso wie du - vorher total aufgeregt u. sicher, dass ich durch die Prüfung falle! Das beweist doch, dass man selbst unter sehr großer psych. Anspannung gute Arbeit leisten kann! Selbst die mündliche - vor der ich am meistens Angst hatte (wg. hypervenilieren u. gar nichts sagen können) habe ich mit 2 geschafft! Und ich habe Nächte davor nicht geschlafen!

Ich bin mir ganz sicher, dass deine "Herzprobleme" von der starken Anspannung u. dem psych. Stress kommen! Und - ich selbst habe einen Herzklappenfehler (aber nur einen geringen) u. habe die Probleme beim Treppensteigen auch! Trotzdem sagt mein Kardiologe, dass es nichts schlimmes ist u. nur vom falschen Atmen kommt! Ich mache mir darum jetzt auch gar keinen Kopf mehr! Mach' dich nicht verrückt! Du schaffst die Prüfung!:)* :)^ :)* :)^ :)* :)^ :)* :)^ :)* :)^ :)*

Übrigens ist dein Text gar nicht so lang - da musst du mal meine Texte sehen... ;-)

LG!@:)

NOatix85


Hey Sächsin,

vielen lieben Dank für deine Antwort. @:)

Ich weis auch nit was ich noch machen soll. Ich habe ständig das Gefühl, dass ich neue Krankheiten hab. Habe wegen ständigen Herzrasen auch schon 2 1/2 Jahre Betablocker genommen, war aber noch nie beim Kardiologen, weil mir meine Hausärztin usw. alle von abgeraten haben. Ich habe schon so viele Ärzte durch und bin mir aber auch unsicher, ob ich nicht noch zum Kardiologen gehen sollte. Aber ich denke auch mal, dass das vom Stress kommt. Akute EKG´s und sowas alles waren bis jetzt alle in Ordnung. Jetzt hab ich zum Beispiel auch am Hals die Stränge die tun total weh, da denke ich auch gleich das schlimmste, aber ich denke, dass das auch nur durch überanstrengung kommt.

Du hast nen Herzklappenfehler und das ist gar nit schlimmer? DAs ist ja komisch, also ich find´s super für dich, dass es nit schlimm ist, aber ok!

Bin auch schon in psychologischer Behandlung, und wenn ich sage, dass ich beim Arzt war, dann sagt sich sowas wie "ich glaube du hast es immer noch nit ganz verstanden, du hast doch nix, es muss zwar abgeklärt werden, aber deine Symptome kommen alle von der Psyche" ICh meine ist ja alles schön und gut, aber trotzdem find ich das manchmal etwas fies! :-(

Sorry wenn ich so viel über mich erzähle.

Wie geht´s dir denn? Ich hoffe doch gut!

Liebe Grüße

l%iloW7x7


Guten Morgen!!!!!

@ Sandy,

freut mich das es dir wieder besser geht. :)* :)* :)*

@ Nati,

ich glaube auch, daß die Herzrythmusstörungen von dem Streß kommen.

Ich hatte zu den Zeiten meiner PA´s Herzstolpern, aber ganz schon dolle. Ich konnte richtig spüren, wie mein Herz aussetzt und dann eine kurze Zeit lang unregelmäßig weiterpolterte. Ich habe keine Probleme mit dem Herzen, kam rein vom Streß und Psyche.

@ Petra,

also ich finde es auch sehr ungewöhnlich wie du dich verändert hast. :-/

Wenn ich mir sicher sein könnte, daß es rein zum positiven ist ... die Beziehung mit diesem Mann ...

@ Mandy,

wegen der Medikamente solltest du dir keinen Druck machen, ich könnte mir vorstellen, das du evenutell in 1-2 Jahren die Mittel absetzen oder verringern kannst.

Es braucht seine Zeit.

@ Maus,

ist deine Abwesenheit ein gutes oder ein schlechtes Zeichen ???

Wir haben jetzt seit 10 Tagen wunderbares Wetter und ich/wir sind ständig im Garten, die Nähe zur Natur tut mir unheimlich gut. Könnte Bäume ausreissen, obwohl ich das wohl im Garten nicht tun sollte ;-)

Schöne Grüße an euch alle und viel Kraft! :)* :)* :)*

m'ausB0x075


lilo

es geht recht gut. seit donnerstag habe ich mich wieder recht gut im griff. dann und wann einwenig unruhig.

meistens wenn ich meiner ma, oder der schwägerin begegne. ich nehme mir, dann ein paar minuten zeit und überlege, warum die angst aufkommt und überlege ob es sich lohnt deswegen an den tod und an das sterben zu denken oder sich die wildesten krankheiten auszudenken und sich dann vor lauter angst die seele aus dem leib zu ko***...

ich muss sagen die analyse hilft mir sehr gut. seit ich letztens abends bei meinem pa war und eigentlich was gutes getan habe (getröstet) und ich beinahe in die PA gekommen wäre. versuche ich mich immer zu fragen - was hat es für einen sinn sich diese sch*** anzutun ???!!! es klappt nicht immer so klar die sache zu beurteilen und sich vor augen zu führen. doch es geht immer besser. ich fange als erstes immer mit dem wort an:

.

(villeicht wäre das auch was für dich ** NATI85)

STOP! dann geht es weiter mit dem satz:

du kannst die menschen (prüfungsergebnise, etc.) nicht ändern, aber du kannst aufhören dich emotional mit ihnen (damit) zu beschäftigen.

das unterbricht die gedankenspirale. das VERHALTEN ÄNDERN!! ich bin mitten drin - endlich :-D

@ all

wünsche euch eine schönen tag :)*

l*g*

maus

dhe rSächqsin


Hallo, ihr Lieben,

ich wünsche euch ein sonniges Pfingstwochenende! :)* :)* :)*

@ Maus:

Ich freue mich sehr, dass es dir wieder besser geht! :)^ :)* Das mit dem "Stop-Sagen" kenne ich davon, wenn man nicht schlafen kann. In meiner extremen Schlaflos-Phase habe ich das oft praktiziert u. es hat auch geholfen! :)^

@ Nina:

Sandy, freut mich das es dir wieder besser geht.

Na ja, richtig gut geht's mir leider nicht! Aber ich mache mir jetzt nicht mehr so viel Gedanken darüber, was wird. Die Magen-OP habe ich jetzt erstmal ganz weit von mir geschoben, obwohl mir die letzte Zeit öfter ganz schön übel ist. Aber der Arzt kann mir eh' nicht garantieren, dass ich hinterher komplett beschwerdefrei bin - also, befass' ich mich auch gar nicht erst mit OP! Ich denke einfach nicht darüber nach! Meiner Psyche tut das mehr gut, als wenn ich mir immer so einen Kopf um alles mache! Mit der Ernährungsumstellung - das klappt noch nicht so richtig, aber ich bleib' am Ball. Sport ist im Moment ja noch nicht möglich... Doch ich versuche, weiterhin positiv zu denken. An bestimmten Situationen kann man nun mal nichts ändern, man muss sich fügen. Klar, überkommen mich auch immer wieder mal Ängste, aber nie für lange.

Könnte mich jetzt z. B. auch wieder aufregen: Die Ärztekammer hat mir geschrieben, sie hatten mit der Ärztin telefoniert u. sie hatte versprochen, eine Stellungnahme u. ihre Haftpflichtversicherung zu schicken. Bis jetzt hat sie es wieder nicht getan!!!! Wenn sie sich nicht meldet, wird das Verfahren wieder eingestellt! Aber ich rege mich nicht mehr darüber auf - was bringt das? Nur wieder Unruhe u. Angst! Ich lasse es jetzt einfach auf mich zukommen. Wenn sie wirklich daran interessiert ist, wird sie sich schon melden!

Genauso habe ich von meinem Arzt beim Nierenultraschall erfahren, dass meine re. Niere etwas klein ist - das hätten aber viele. Doch ich hatte schon mehrmals Bauchultraschall u. da wurde nie was gesagt. Aber warum tut es mir dann auch gerade immer wieder im re. Nierenbereich weh? Vll. kommt die Übelkeit auch daher... Er will das jetzt auch kontrollieren. Wenn nichts vorher ist, muss ich in 1 Jahr wieder hin... Also, es gibt (leider) noch genug Probleme, über die ich mir den ganzen Tag den Kopf zerbrechen könnte. Aber ich tu' es nicht mehr. Ist wohl auch eine Art Resignation. Man kann seinem Schicksal sowieso nicht entkommen... :|N

So, ich will euch aber nicht wieder die Ohren volljammern - psych. gehts mir - von kurzen PA's mal abgesehen, ganz gut!:)^

Meine Tochter hat ja heute ihren 17. Geburtstag. Meine Mutter kann nicht kommen, weil es ihr nicht gutgeht (sie hatte ja erst vor 1 1/2 Wo. eine Krampfader-OP u. hat auch öfter im Genick starke Schmerzen). Früher hätte ich mir dann einen Kopf gemacht, wie wir es ermöglichen können, dass sie doch mitfeieren kann. Wir wären zu ihr gefahren u. hätten vll. da gefeiert oder sie abgeholt, damit sie nicht mit der Bahn fahren muss. Vor allen Dingen hätte ich ein schlechtes Gewissen gehabt, weil mein Mann sie nicht abholt... %-| Ich hätte mir Gedanken gemacht, wie es in meiner Tochter aussieht, wenn ihre Oma nicht kommt! Heute mache ich mir einfach keinen Kopf! Wenn es meiner Mutter nicht gutgeht, muss sie ja nicht kommen! Ich habe da volles Verständnis für (hatte ich aber früher schon - nur meine Mutter nicht bei mir). Allerdings hat sich meine Mutter auch verändert - im Prinzip sind wir uns schon sehr ähnlich... ;-) Sie kann nämlich bzw. konnte immer auch nicht "Nein" sagen. Egal, wie schlecht es ihr ging, sie wäre früher nie auf den Gedanken gekommen, abzusagen! Ich finde es gut, wenn sie auch mal "Nein" sagt u. mal konsequent ist! Sie ist nämlich auch so ein Kandidat, der Allen alles Recht machen will! Endlich hat sie sich mal getraut! Auch wenn ich jetzt mal "Nein" sage, ist sie mir nicht mehr so böse!:)^ (allerdings zählt das nur bei bestimmten Dingen, es muss einem schlecht gehen. Wenn man nur keine Lust hat, zu kommen, ist sie schon sehr beleidigt... ;-) )

LG!@:)

N:atxi85


Hey,

@ Maus

Ja, du hast wirklich recht mit deiner Aussage, aber es ist irgendwie leichter zu sagen, als zu tun! :) Aber ich versuche mein bestes zu geben. Es ist halt, manchmal kann man echt so denken und irgendwann kommt ein Wehwehchen dabei oder so und alles ist vorbei und man hat echt diese Todesangst oder sonst irgendwas. Na ja...ich bemühe mich.

Aber super, dass du dir das so sagen kannst. Find ich echt klasse! :)^

Schlaft gut und träumt süß.

Liebe Grüße, die nati

lRi5lWo7x7


Hallo *:)

Sandy, ich wünsche deiner Tochter nachträglich alles Gute zum Geburtstag!

Bei dir ist die Gesundheit ein wunder Punkt, ich weiß da garnicht was ich raten soll :-/

Wenn es dir vorerst besser geht, wenn du nicht daran "denkst" solltest du vielleicht dabei bleiben, bis du dich soweit stabilisiert hast.

Ich habe mir gestern, bei der weiteren Putzaktion irgendwo am rechten Schulterblatt einen Nerv eingeklemmt bzw. verrissen. Meine ganze rechte Halsseite und Schulterpartie schmerzt erheblich und ich habe deshalb auch nur ein paar wenige Stunden geschlafen.

Heute werde ich mal keinen Finger rühren und mich erholen.

Früher hatte ich solche Sachen nie, ich merke echt das ich alt werde ;-D ;-D ;-D

Habe heuer erstmals ein Muttertagsgeschenk von meinem Sohn aus der Spielgruppe erhalten. So eine kleine Tischdecke mit seinen Handabdrücken in den verschiedensten Farben. Ich war ganz gerührt und habe beinahe geweint :=o

Ich wünsche den Müttern hier, allen einen schönen Tag. Laßt euch verwöhnen und gutgehen!

Den anderen wünsche ich natürlich auch ne schöne Zeit!

Bis dann!

@:)

elMVanxdy


Hallo Mädels,

@ sandy:

ich wünsche deiner Tochter natürlich alles gute nachträglich zum 17. Geburtstag!@:) Wie geht es dir?

@ lilo:

Das finde ich ech lieb von deinem sohn, damit er dir was geschenkt hat. da würde ich sicherlich auch vor freude weinen. Süß.

Wünsche dir gute besserung wegen dem Nerv. das kann sehr wehtun.

Ich hoffe damit ich von dem Benzo. doch noch ganz loskomme. Du hast schon recht, Druck sollte ich mir da nicht machen, das verschlimmert die Sache eher noch bei mir. Aber ob ich einfach so davon loskommen. Mache mir schon wieder Gedanken, damit ich viell. in eine Abhängigkeitsklinik muss usw.

Meine Mutter habe ich heute zum Essen eingeladen. Mal schauen, ob sie pünktlich ist. sonst nimmt sie es nicht so ernst mit sowas, das ärgert mich immer. aber heute sehe ich dem tag positiv entgegen, nützt ja nichts :-D

@ maus:

Die Analyse von dir finde ich gut. WErde sie mal anwenden. Bisher habe ich es noch nie geschafft, wenn ich vor einer PA stand meine Gedanken so zu konzentrieren, ---ob es sich lohnt jetzt eine PA zu haben und vor was ich eigentlich solche todesangst habe---. Aber ich werde es mal versuchen :)^ Man kann dies ja auch trainieren. Am anfang wird es viell. noch nicht so gut klappen?

LG *:)

lMilox77


Hallo Mandy,

ich glaube mit der Medikamenten aufgabe, erwartest du zuviel in kürzerster Zeit von dir.

Ich kann dich ja sehr gut verstehen, ich möchte auch keine Medikamente auf Dauer nehmen. Ich habe/hätte mich geweigert welche zu nehmen, wobei ich sagen muß das ich es natürlich getan hätte wenn ich es nicht mehr ertragen hätte.

Ich bin mir sicher, daß wenn du die Therapie machst und diese die ersten Fortschritte bringt das du eventuell die Dosis redzuieren oder auf leichtere Medikamente umsteigen kannst. So wird bestimmt sachte reduziert, so das es dir irgendwann möglich sein wird ohne zu leben.

Ich glaube dich hat schockiert, daß dein Arzt/Thera gemeint hat das du ein lebenlang damit Herzattcken/Ängsten leben mußt und dafür die Medikamente nehmen mußt.

Diese Meinung teile ich nicht ganz.

Es wird bestimmt ein Weg der dich fordert und vielleicht hin und wieder an die Grenzen bringt aber ich glaube nicht, daß es unmöglich ist.

Weißt du, ich denke wir alle werden ein lebenlang "vorsichtig" sein müssen. Andererseits habe ich gelernt, daß meine Ängste auftauchen und stark werden wenn ich von meinem

EIGENEN Weg abkomme. Somit sehe ich sie heute als Hilfsmittel oder Warnschilder auf Abwege meiner Persönlichkeit zu kommen.

Wünsch dir ein schönes Essen mit deiner Familie!

Schöne Grüße!

moaucs007x5


hallo zusammen!

@ mandy,

nati

die analyse von einem selbst zu erstellen ist mir ja nichts "neues". die kenne ich schon seit ich bei der thera bin. ein halbes jahr gehe ich nun dort hin und langsam begreife ich, dass ich die dinge die dort besprochen sind auch nutzen muss!! es dauert halt seine zeit bis du dich an das neue leben "gewöhnst". die gefühle und die einstellung die ich habe/hatte sind ja auch nicht von heut auf morgen gekommen sondern sind seit meiner kindheit entstanden/gebildet worden. ich brauche natürlich als erwachsene nicht weitere 30 jahre um eine neues leben anzufangen - dafür sind wir da erwachsen - wir sind stark, wir sind gut und wir schaffen alles was wir uns vornehmen.

mir ist dieser gedanke so nach und nach wieder gekommen - durch das forum hier. in meinem thread habe ich "lebkuchengewuerz" empfohlen eine angsttagebuch zu führen. das ist der wirkliche schlüssel dazu. (sowie auch lilo schreibt)

Andererseits habe ich gelernt, daß meine Ängste auftauchen und stark werden wenn ich von meinem EIGENEN Weg abkomme. Somit sehe ich sie heute als Hilfsmittel oder Warnschilder auf Abwege meiner Persönlichkeit zu kommen.

jedes mal, wenn ich mir ärgere, oder mir eine situation unangenehm ist, sei es dass meine mutter im garten ist und nicht mal "hallo" sagt, oder der junge von meiner schwägerin da ist und ärger macht und ich wieder mal nichts sagen darf, oder sei es das mädchen im bus das mal wieder die musik aufgedreht hat und es dich derart stört und du mal wieder nicht sagen kannst!

das sind unterdrückte gefühle, die sollten wir einfach mal raus lassen ohne darauf zu achten, was andere von einem halten! deine erwartrungen sollten anderen gegenüber zurückgeschraubt werden, dafür solltest du aber ganz klar sagen, was du meinst das für dich richtig erscheint.

konfrontation

gestern habe ich den halben tag in der sonne verbracht und mein freund wollte unbedingt noch einkaufen fahren. nicht in die große city sondern in einen kleinen vorort, wo es auch c&a, h&m etc. gibt. meistens endete das ganze darin, dass wir doch nicht gefahren sind, weil wir zu faul waren. dies mal nicht. als ich mich dann angezogen habe merkte ich wie sich alles im magen und bauch drehte und der bauch wie bei einer schwangeren aussah.

wir sind gefahren! ich merkerte nur bis wir im ersten laden waren. plötzlich war er weg :-o habe ihn aber schnell wieder gefunden. ich konzentrierte mich darauf sachen für ihn zu finden. wir haben ein hemd gefunden aber es war recht teuer und wir gingen raus. beim rausgehen endeckte ich eine kurze hose. er suchte mir das t-shirt aus. wir sind dann noch mal rein zur anprobe. mein freund und auch eine verkäuferin sagte: "das sieht aber süss aus." er machte die schilder ab ging zur kasse und ich hatte ein neues outfit. PA - ade! ;-D nicht ein gedanke ich habe noch weitere t-shirts gekauft, mein freund hat das hemd doch noch gekauft und wir sind fröhlich heim gefahren. es war ein richtig toller tag. ;-D

ich kann euch nur sagen: es dauert seine zeit. ihr müßt aber auch diszipliniert sein und an euch arbeiten. bei mir ist auch noch nicht alles perfekt und ich werde sicherlich noch den ein oder anderen rückschlag erleben - ich bin mir aber sicher und zuversichtlich, dass ihr und auch ich, dass wir es schaffen. ja ich weiß, ich hasse diesen satz ja selbst. ihn immer wieder zum schluß lesen zu müssen. es ist aber wirklich so.

ich hätte da noch was:

isabell schrieb:

Halte Dir immer vor Augen, dass die Panik nur ein Gefühl ist, nicht mehr und nicht weniger, welches eben den Platz von anderen Gefühlen einnimmt - wenn man es sich so anlernt. Und Gefühle haben noch nie einem Menschen körperlich etwas angetan.

Wenn Du an das denkst bei einer solchen Attacke, das ist schon mal ein erster Schritt umzudenken

:)^

das hörbuch hat mir auch geholfen positiver zu denken:

Taschen-Optimist-7-Tage-Programm-gegen-Gedanken-pickup

ich muss jetzt kurzfirstig aufhören. mein schatz muss die haare geschnitten bekommen.

habt eine schönen tag :)*

l*g*

maus

d2e Sä[chsxin


Hi, ihr Lieben!

Melde mich nur mal ganz kurz - bin gerade beim Essen kochen! Hatte von meinem PC einiges gelöscht, weil ich ihn ja nun für mich alleine habe. Und: Da findet der Virenscanner doch ein trojanisches Pferd!!!:-o Es ging aber irgendwie nicht zu löschen - hängt wohl damit zusammen, dass ich da gerade mit dem anderen Virenscanner eine Komplettprüfung mache. Die beiden behindern sich wohl - hoffe ich zumindest... Nicht, dass das gar nicht zu löschen geht! :-o

Der Geburtstag gestern lief für mich nicht so dolle. Mir war ja schon seit Donnerstag immer wieder übel. Aber da es immer wieder wegging, habe ich nicht so darauf geachtet. Doch gestern war mir von früh an - nach dem Aufstehen - bis in die Nacht total übel. Ich war zu nichts groß fähig... %-| Und immer wieder diese komischen Schmerzen in der re. Nierengegend - ist schon merkwürdig... Heute geht es aber Gottseidank wieder besser. Unsere Tochter war mit ihrer Freundin auch die meiste Zeit am Laptop verschwunden... ;-) Und mein Vater blieb auch nicht lange... Wenn er mal "Ausgang" hat, muss er das doch ausnutzen! ;-D Er wollte nochmal über's Stadtfest gehen - wir haben hier über das Pfingstwochenende gerade Stadtfest. Glaube aber nicht, dass wir hingehen, der ganze Trubel da u. überall riecht es anders...

Doch das Wetter ist sehr schön - richtig heiß, wie im Hochsommer fast. Unser Balkon ist fertig - die Blumenkästen sind bepflanzt u. Tisch u. Stühle stehen oben, da kann man sich mal raussetzen. Jetzt fehlt uns wirklich nur noch ein Sonnenschirm - wir haben den letzten Balkon u. ein Plexiglasdach drüber, da knallt die Sonne immer voll drauf. Das hält man im Hochsommer nicht lange aus - zumal ohne Schirm... :-

Ich wünsche euch noch einen sonnigen Tag!@:)

Wo ist nur Petra? Sie kommt ja kaum noch hier rein... :-/

LG!@:)

A>zucenxa1


Hallo Ihr Lieben @:)

möchte euch erst begrüssen, bevor ich eure Beiträge lese.

Gestern habe ich gar nicht reingeschaut und heute wird es wohl auch nicht viel anders sein :-/: Ich vermisse das Forum.

Mein freund benutz den PC, er muss eine Arbeit(Prüfung) morgen fertig haben. Ich hoffe, dass ich dann ab morgen abend wieder öfters hier sein werde.

Heute habe ich frei und war gerade im Tierheim. Werde jetzt versuchen zu lesen was ihr so geschrieben habt und wenn möglich beantworten.

@:)

AOzuce3nax1


*:)

Sandy,

Fühlst du dich wohl so, wie es jetzt ist? (mit deinem Freund zusammenwohnen?) Habe so ein bisschen das Gefühl, du hast dich überrumpeln lassen... Bist du glücklich mit ihm?

Ehrlich gesagt ich weiss es nicht :-/

Ich möchte manchmal wieder zurück, aber ich traue mich nicht. Mir wäre das lieber es würde alles viel langsamer gehen. Es ist nicht so, dass ich ihn nicht mag, es ist mir nur alles so schnell. Und irgendwie bin ich nicht die typische Hausfrau, aber so komme ich mir vor.

Aber ich möchte nicht jammern, ich bin ja selber dafür verantwortlich.

Nati; :°_

hab ich das Gefühl es ist umso schlimmer und mir steigt es irgendwie in den Kopf, wenn ich zum Beispiel die Treppe hoch laufe, oder kommt es wirkich durch Verspannungen?

Ich kenne auch das Gefühl, wenn einem ganz komisch im Kopf wird,

schwindelig und rauschen in den Ohren?

Ich glaube der Köper kann eine ganze Menge Sympthome zeigen, ohne physische Ursache.

Am man fühlt sich genauso schlimm und kann es einfach nicht ändern.

Wie Sandy sagt, ich glaube du hast deine bestimmt Prüfung gut bestanden :)*

Was lernst du denn?

@:)

Aazuce?nxa1


Nina;

Petra, also ich finde es auch sehr ungewöhnlich wie du dich verändert hast

:-, du hast warscheinlich recht, ich bin selber nicht mit mir zufrieden.

Meine Psychologin ist auch nicht begeistert von meinem Verhalten.

@ alle

Es fällt mir ganz schwer, ich glaube ich bin nicht dazu fähig.

Als ich meinen Freund kennengelernt habe, sagte ich, dass meine letzte Beziehung auseinander gegangen ist ua auch weil er sich nicht binden wollte und keine Kinder.

Damit meinte ich aber nicht, dass ich innerhalb eines Monats schwanger werden möchte.

Er hat keine feste Arbeit und ich bin sehr unruhig, wir leben im Moment von meinem

Lohn, davon kann ich nicht noch ein Kind ernähren, ausserdem würde ich vielleich arbeitsunfähig, und würde auf der Strasse landen. Er versteht das nicht.

Ich kann erklären wie ich will, er mein Gott wird schon dafür sorgen.

Ausserdem möchte er nicht, dass ich ins Tierheim gehe.

Als wir die Fabrikatzen einfingen, war ein Mann von einem Tierschutzverein aus Deutschland hier und hat sich das angeschaut. Als ich ihm alles erklärte habe ich mal wieder ein Zitteranfall bekommen: Er hat mich umarmt, aber auf freundschaftlicher Ebene um mich zu beruhigen.

Mein Freund hat das gesehen und denkt jetzt, dass ich ihn mit diesem Mann betrügen könnte, er ist doch schon lange wieder in Deutschland.

morgen habe ich ein Meeting vom Tierschutz, er weiss es noch nicht. Das letzte Mal bin ich nicht gegangen, weil er Angst hatte, dass ich dort irgendjemand kennelernen würde. Aber wir sind nur Frauen. Wenn ich von der Arbeit rede und einen Kollegen erwähne, fragt er sofort nach. Es ist nicht meine Art, wenn ich in einer Beziehung lebe, fremdzugehen. Das kommt mir gar nicht in den Sinn. :|N

Ich sitze zu Hause und warte, dass er kommt.

Könnte mich jetzt hier ausheulen, aber das bringt auch nichts.

Ich muss mit ihm reden, hab ich ja schon. Aber meine Psychologin meint(und da hat sie recht), dass mein Verhalten nicht mit meinen Worten übereinstimmt :-/

@:)

A_zucexna1


Maus;

das unterbricht die gedankenspirale. das VERHALTEN ÄNDERN!! ich bin mitten drin - endlich

das ist schön, dass es jetzt bergauf geht bei dir :)* freut mich wirklich :)*

Mandy,

aber heute sehe ich dem tag positiv entgegen, nützt ja nichts :-D

:-D :-D :-D Ja, da hast du recht. :-D :-D :-D

Ich bin es auch leid immer nur Tabletten zu schlucken :-(

Habe jetzt neue bekommen bei denen ich die dosis alle 15 Tage erhöhen muss, muss aber zue erst die anderen langsam absetzen.

Mein Arzt meinte die Nebenwirkungen können Schwindelgefühle sein. Toll, mir wir ja sowieso laufend schwindlig.

Habe jetzt auch gezittert, das einzigste, das mir hilft, ist das Traxilium. Mein Arzt meint, dass ich dann dieses Med. nehmen soll. Aber ich möchte nicht abhängig werden

@ ll

Auf der arbeit, wissen jetzt auch schon alle, dass ich nervös bin.

Wieder das hin und her. Ein Kollege meint ich soll Marihuana rauchen.

Mein Freund, sagt, dass ich die Med. ganz absetzen soll und schwangerwerden

Ïch möchte nicht, dass sich jeder da einmischt.

Manchmal möchte ich meine Koffer packen und hier abhauen, alles stehen und liegenlassen und irgendwo neu anfangen, wo mich keiner kennt.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Psychologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH