» »

Angst-/ Panikgeplagte: Wie gut könnt ihr mit Stress umgehen?

sGandey,98


Huhu!

Ich hoffe, ihr lest nochmal was in diesem Faden u. schreibt auch noch. Will euch doch nicht vertreiben!:-(

skt/ef78


sandy 98

Keine Sorge bin noch auf der Arbeit melde mich von zu Hause!!!

:)^ @:) :)*

slandyy98


Puh, jetzt fällt mir aber ein Stein vom Herzen!:-D Ich brauche das jetzt gerade ganz dringend. (Ihr wisst warum) :°(

Oh, ich habe solche Halsschmerzen, dabei war ich heute beim Arzt. Habe es aber vergessen zu sagen. Na ja, habe den Kopf jetzt auch so voll. :-/ Aber ich habe noch eine Überweisung zum HNO zu Hause liegen, da ich schon seit Jan. immer wieder Probleme mit Schleim auf dem Kehlkopf habe. (hatte da ne schwere Bronchitis u. seitdem ist das mit dem Schleim geblieben) Ich muss ja auch aufpassen, wenn ich eine starke Erkältung bekomme, muss ich immer gleich Antibiotika wegen der Herzklappe nehmen. %-| Aber wenigstens Lactose-Intoleranz habe ich nicht!:-D

Liebe Grüße, bis später!@:)

Veit8alboxy


weil ich erst heute erlebt habe: wenn man beim autofahren panikattacken kriegt, sollte man beizeiten auf einen parkplatz fahren und sich an der frischen luft bewegen. bei mir persönlich steigert sich die angst nämlich sonst derart hoch, daß es fast nicht mehr auszuhalten ist.

sWtefx78


sandy 98

so jetzt bin ich daheim auf der Arbeit schreibe ich nicht so gerne wenn mein Chef das mal mitbekommt gibt das sicher Ärger, er nervt mich eh immer heute war es wieder extrem wenn ich nicht ein Dauerlächeln aufsetze meint er ständig ob ich was hätte ich solle doch fröhlich sein. Das setzt mich total unter Druck mußte auch gleich wieder Beta-Blocker nehmen weil ich so eine Angst hatte eine Attacke zu bekommen, wenn er dabei ist :-(

So jetzt erst mal zu dir dagegen scheinen meine Probleme im Moment irgendwie gering.

Würde mich nicht unter Druck setzen von wegen stark sein und so. Als meine Oma damals gestorben ist ich war 14 hat meine Mutter das auch versucht undweil sie nicht geweint hat habe ich mich auch nicht getraut meine Gefühle zu zeigen und als meine Mutter dann gestorben ist habe ich auch erst mal alles in mich reingefressen, bis ich fast durchgedreht bin. Ich habe nicht gelernt dass man ruhig mal traurig sein kann und weinen kann danach geht es einem dann viel besser und man ist wieder stärker als man meint. Ich finde das für deine Tochter sehr wichtig weil ich damals ungefähr genauso alt war. Es ist natürlich sehr schwierig wenn du gar nicht traurig bist, (was überhaupt nicht verwerflich ist) aber vielleicht willst du ja auch einfach mal weinen weil dir alles zuviel wird etc. Ich habe die Erfahrung gemacht je mehr man sich zusammenreißt stark sein will desto schlimmer wird es nachher.

Mein Vater hat sich damals erst mal einen Krankenschein genommen und ist wochenlang erst mal nur zum Friedhof zu Bekannten etc. hat sich richtig gehen lassen und heute geht es ihm viel besser als mir. Weil ich versucht habe normal weiterzumachem arbeiten zu gehen etc. Dabei ist die Trauer zu kurz gekommen. Das ist auch für deine Schwiegermutter wichtig, vor allem wenn sie ihn noch mal sehen will das kann sehr wichtig sein um zu begreifen das jmd. wirklich tod ist. Meine Schwiegermutter kann das bis heute nicht verpacken dass sie ihre Tochter nicht noch mal gesehen hat(meine Schwägerin ist mit 18 an Leukämie gestorben) Sie konnte es am Anfang gar nicht glauben das sie wirklich tod ist weil es so plötzlich kam. Was man sieht kann man besser begreifen.

Ich habe auch überlegt, ob du es deiner Tochter nicht doch lieber erzählen solltest, dann kannst du es ihr noch mal genauer erkären, wenn sie es durch Tratsch etc. erfährt versteht sie es nachher falsch oder fühlt sich von euch übergangen oder wie ein Baby behandelt. Ist in dem Alter ja oft so :-) Man ist ja schon sooo erwachsen. Weiß ich noch von meiner Schwester sie war ja auch 15 :-(

Ich weiß nicht ob dir das irgendwie hilft, ich habe auch immer überlegt ob ich auch nichts falsches schreibe so genau kennt man sich ja auch nicht.

Wünsch Dir auf jeden Fall noch mal alles Gute und viel Kraft in der nächsten Zeit!!!

:)* :)* :)*

sRtef(78


vitalboy

Kenne ich auch habe aber vor einem Rastplatz so alleine noch mehr Angst letztens bin ich an eine Tankstelle gefahren die haben mir ja dann den Krankenwagen geholt. Man mir ging es schlagartig besser als ich das Blaulicht gesehen habe :-)

Total unangenehm :-(

*:)

V?italbxoy


stef78

bei mir isses vor allem beim fahren selber schlimm. wenn ich mich frei bewegen kann, geht es mir besser. das mit dem rausfahren bringt zum glück immer was, na gut, es kann nerven, wenn man alle paar km auf den parkplatz muß. aber so extrem isses zum glück nich so oft.

um irgendwie ärztliche hilfe anzufordern, bin ich zu gehemmt. auch weil es mir äußerst peinlich ist, wenn mir dann nix körperliches fehlt. gerade als mann. kostet ja schließlich auch ne menge geld und so.

VG

*:)

s_teUf78


vitalboy

Kann ich verstehen bei einer Frau sind die Leute da glaube ich auch verständnisvoller. Meißtens wird auch eher auf Kreislaufschwäche oder Schwangerschaft getippt

:-)

V[i(talxboy


stef78

Kann ich verstehen bei einer Frau sind die Leute da glaube ich auch verständnisvoller. Meißtens wird auch eher auf Kreislaufschwäche oder Schwangerschaft getippt

ja, is wirklich so. als mann ist man da viel gehemmter. der mann ist halt von natur aus mehr zum einzelkämpfer bestimmt. am schlimmsten ist es bei mir in der nähe von autobahnkreuzen oder allgemein auf autobahnen. da kann es nämlich sein, daß du mal ne ganze weile keine gelegenheit zum rausfahren hast.

sUtef7x8


vitalboy

Kenne ich mußte nämlich heute auch ne Abfahrt weiter wo ich wußte dass das Stück ganz schön lang ist. Habe dann im Radio einen Sender angemacht wo geredet wurde das hat mich etwas abgelenkt.

Zumindest ein bisschen :-)

V ita%lboxy


stef78

jubb, radio bringt manchmal was. aber wenn die panik schon extrem is, leider nix mehr. weil das radio mir auch nicht den nötigen "freiraum" verschafft. das kann nur das anhalten und aussteigen. aber zur "vorbeugung" isses ganz gut

s9andy9x8


@ Stef:

Meine Schwiegermutter kann das bis heute nicht verpacken dass sie ihre Tochter nicht noch mal gesehen hat (meine Schwägerin ist mit 18 an Leukämie gestorben) Sie konnte es am Anfang gar nicht glauben das sie wirklich tod ist weil es so plötzlich kam. Was man sieht kann man besser begreifen.

Ja, dass war bei meiner Mutter ganz genauso, als mein Bruder tödlich verunglückt ist. Sie wollte ihn noch gerne sehen, aber mein Vater hat es ihr ausgeredet. (vll. weil er Krankenpfleger war?) Das war glaub' ich, auch nicht gut für meine Mutter. Sie hat 'ne ganze Zeit geglaubt, dass das gar nicht mein Bruder ist, der da unter der Erde liegt. Aber meine Schwägerin hatte ihn sich nochmal angeschaut. :-/

Ich habe auch überlegt, ob du es deiner Tochter nicht doch lieber erzählen solltest, dann kannst du es ihr noch mal genauer erkären, wenn sie es durch Tratsch etc. erfährt versteht sie es nachher falsch oder fühlt sich von euch übergangen oder wie ein Baby behandelt. Ist in dem Alter ja oft so Man ist ja schon sooo erwachsen.

Im Moment finde ich das nicht so gut. Denn sie ist manchmal selbst so drauf, dass sie sagt, wenn ihr was nicht passt: "Ich spring' gleich aus dem Fenster!":-o Habe aber schon von meiner Freundin gehört, dass ihre Tochter oft auch so drauf ist. Erfahren durch Tratsch wird sie es eher weniger. Denn meine Schwiegereltern wohnen in Sachsen, wir in Hessen. Allerdings müssen wir sie darauf vorbereiten, wenn wir wieder einmal zu der Schwiegermutter fahren. Da müssen wir ihr es unbedingt noch vorher sagen. %-|

Mist, ich habe immer noch totale Halsschmerzen u. kein Medikament zu Hause, nur Fishermints-Friend. Und morgen habe ich 'nen Termin beim Schilddrüsenspezialisten. Da muss ich auch wieder mit der Bahn fahren, geht immer noch nicht so gut. Aber denke, weil jetzt ja immer so schlimme Gedanken in meinem Kopf rumkreisen. Diese Angst ist ja dieses Mal real. :-(

@Vitalboy:

weil ich erst heute erlebt habe: wenn man beim autofahren panikattacken kriegt, sollte man beizeiten auf einen parkplatz fahren und sich an der frischen luft bewegen. bei mir persönlich steigert sich die angst nämlich sonst derart hoch, daß es fast nicht mehr auszuhalten ist.

Das geht mir oft in der Straßenbahn so... :-/ Nur, da kann man ja nur an den Haltestellen aussteigen. Ich bin dann immer total angespannt u. zittrig, wenn die Bahn so lange an einer Ampel hält. Macht mich wahnsinnig! Autofahren kann ich nicht selber. (kein Führerschein, leider!:-() Wenn ich mit meinem Mann fahre, geht es da auch. Wenn ich mit Fremden bzw. Leuten, die von meinen Zuständen nichts wissen, fahre, habe ich große Probleme. :-/ Also, bei mir spielen diese vielen Gedanken vorher auch eine große Rolle.

Lculiux78


Hallo Ihr lieben!

Oh Mann Sandy das tut mir sooo leid. Ich wünsche dir alle Kraft der Welt. Knuddel dich!!!

Mir fehlen einfach die Worte.

Happy und alle Interessenten: Das Buch heisst:

Wenn plötzlich die Angst kommt.

von Roger Baker

ISBN Nr. 3-417-20555-7

Das Buch kostet 9,90 Euro. Ich denke die Investition isset Wert.

Happy76: Du tust das richtige. Die sollen doch reden. Wer selber niemals in dieser Situation war, kann das gar nicht nachvollziehen. Manchmal wünschte ich den Leuten das gleiche an den Hals, damit sie wüßten wie schwer das ist. Aber wir wissen selber, wie kraftraubend das ist und wünschten es keinem.

Mach das für deinen Sohn, damit du wieder alles mit ihm unternehmen kannst. Er kann stolz auf dich sein.

|-o

Was ich noch sagen wollte! Mann seit ihr schnell, ich komm gar nich mehr mit ggg

In diesem Sinne

Alles Liebe

seand~y98


@Lulu:

Schön, dass du wieder einmal vorbeigeschaut hast. Ja, es ist alles ziemlich schwer für mich. Vor ein paar Tagen hatte ich noch vor so kleinen Dingen, wie Straßenbahn fahren, in Geschäft gehen, jemanden ansprechen, etc. Angst. Und nun muss ich viel schlimmere Dinge durchstehen u. es geht irgendwie.

Ich bin jetzt nur unsicher, ob es nicht doch besser ist, ich sage es meiner Tochter, bevor mein Mann wieder nach Hause kommt. %-| Habe aber Angst davor, wie sie das verkraftet. Nur, auf der anderen Seite gibt es bei meinem Mann bestimmt noch ganz viel Redebedarf u. wenn sie da nichts wissen darf, da ist er gehemmt. Ist ja dann auch nicht gut für ihn. Obwohl mein Mann jetzt im Moment bestreitet, dass da noch was hochkommen wird u. sich cool gibt, glaube ich ganz bestimmt daran, dass das noch in ihm arbeitet. :°(

s9a)n\dyx98


Hallo?

Wo seid ihr denn alle? Na ja, ist ja Wochenende...

@ Stef:

Habe es meiner Tochter heute gesagt. Kannst ja, wenn du Lust hast, mal in meinem anderen Faden nachlesen. Ich werde 20:15 Uhr auch erst mal einen Film gucken. Das lenkt auch ganz gut ab. :)^

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Psychologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH