Angst-/ Panikgeplagte: Wie gut könnt ihr mit Stress umgehen?

dqe S3ächsxin


Habe das Gefühl, daß er es nicht ganz nachvollziehen kann, obwohl er versucht mir Verständnis entgegen zubringen.

Ja, das glaube ich auch! Mein Mann war noch nie arbeitslos, er weiß überhaupt nicht, was das für mich bedeutet! ich habe dafür die ganze Erziehungsarbeit übernommen! Er regt sich öfter mal über seine Arbeit auf - kann ich auch verstehen- aber er kann nie nachvollziehen, wie man sich fühlt, wenn man so lange Zeit arbeitslos ist... :|N

l7ilon7x7


Hätte nicht gedacht, wie schwierig es ist, Familie und Beruf unter einen Hut zubringen.

Vorallem da immer noch gesellschaftliche Vorurteile und Nachteile bestehen.

dKe Sä-chs^in


Vorallem da immer noch gesellschaftliche Vorurteile und Nachteile bestehen.

Ja, das ist hier sowieso auch ein Problem. In den neuen Bundesländern, wo ich aufgewachsen bin, war es ganz normal, dass die Mütter nach 1 Jahr wieder arbeiten gegangen sind. Die Kinder kamen dann in die Kinderkrippe u. haben auch keinen Schaden erlitten. Hier wirst du schon schief angeschaut, wenn dein Kind in den Kiga geht u. du äußerst nur mal den Wunsch, arbeiten zu gehen. Da kamen dann Sprüche, wie: "Entweder man will arbeiten gehen oder man schafft sich ein Kind an!"%-|

l%ilox77


arbeiten zu gehen. Da kamen dann Sprüche, wie: "Entweder man will arbeiten gehen oder man schafft sich ein Kind an!"%-|

Dabei gibt es doch schon seit Jahrzehnten Unterschiede in der Ausbildung der Frauen!

Ich möchte ja die bestmögliche Lösung für die Familie und für mich.

Aber irgendwie kommt es mir gesellschaftlich so vor, daß wenn man Kinder hat, die Frau in dem Sinne nicht mehr existiert, nur noch die Mutter. dH die Frau "darf" keine eigenen Bedürfnisse mehr haben, da sie ansonsten gleich als Rabenmutter abgestempelt wird.

Dann ist man einige Jahre aufgrund der Kindeserziehung weg und dann findet man keinen Job mehr, da man nicht auf dem neuesten Stand ist bzw. gebunden. :-(

dxe *SäcehsGin


Aber irgendwie kommt es mir gesellschaftlich so vor, daß wenn man Kinder hat, die Frau in dem Sinne nicht mehr existiert, nur noch die Mutter. dH die Frau "darf" keine eigenen Bedürfnisse mehr haben, da sie ansonsten gleich als Rabenmutter abgestempelt wird.

Dann ist man einige Jahre aufgrund der Kindeserziehung weg und dann findet man keinen Job mehr, da man nicht auf dem neuesten Stand ist bzw. gebunden. :-(

Ja, so komme ich mir auch vor! Ich hatte imme den Willen, trotz Kind arbeiten zu gehen. Aber als sie so klein war, gab es einfach keine Halbtagsstellen u. ich bekam keinen Ganztagskiga-Platz... :-/ Ich habe mich da immer sehr alleingelassen gefühlt u. sage immer: "Als Mutter bist du hier in Deutschland echt am Arsch :(v

lYilo'77


Ich habe mich da immer sehr alleingelassen gefühlt

Ja, es ist echt zermürbend. Es kostet einen viel Kraft, nicht selbst das Vertrauen und die Zuversicht in die eigene Person zu verlieren. :-/

dDe cSächsxin


Ja, es ist echt zermürbend. Es kostet einen viel Kraft, nicht selbst das Vertrauen und die Zuversicht in die eigene Person zu verlieren. :-/

Die Krönung sind dann auch noch solche Sprüche vom AA, wenn man daraufhin, dass man ja vollkommen gut ausgebildet ist, sagt, dass man ja doch nur Absagen bekommt: "Ach, sehen Sie das mal nicht so eng, bei der Arbeitsmarktlage..." Wie soll man nach so vielen Jahren nicht Zweifel bekommen, ob man doch durch die "Gesichtskontrolle" fällt, wenn es immer nur Absagen hagelt? :|N

l|ilo7x7


Ganz klar, das Selbstvertrauen schwindet doch mit jeder Absage, wem würde es nicht so gehen. :°_

e_MaTndxy


Hallo leute,

bin nurmal kurz hier,muss gleich wieder raus. sandy, schreibe morgen mehr. Tschau, noch einen schönen abend *:) @:) :)*

d}e Säcmhsixn


Ja u. jetzt stehe ich sozusagen unter Druck: Muss 5 Bewerbungen in 6 Wo. geschrieben haben. Das ist nicht viel - habe auch schon in 3 Wo. 5 Bewerbungen geschrieben- aber dauernd diese Angst im Nacken, dass es doch wieder nur eine Absage ist... :°( Ich glaube, das nä. Mal, wenn ich zur Beratung gehe, sage ich nochmal klipp u. klar, dass sie mir einen Lehrgang empfehlen sollen, den ich selbst finanzieren kann u. der sinnvoll für mich ist!:)z

Huhu eMandy, du bist um diese Zeit hier? :-o ;-D

dAe Särch,sixn


Alles klar - ich wünsche dir einen schönen Abend, eMandy!@:)

lAilo*77


Ich glaube, das nä. Mal, wenn ich zur Beratung gehe, sage ich nochmal klipp u. klar, dass sie mir einen Lehrgang empfehlen sollen, den ich selbst finanzieren kann u. der sinnvoll für mich ist!:)z

Das ist eine gute Idee, würde dich bestimmt auch motivieren!

lHilEo77


Gute Nacht Sandy *:)

Schlaf gut und gute Besserung!

d3e Sädchsixn


Das denke ich auch! :)z

Übrigens fällt mir gerade wieder meine Mutter ein, weil mein Mann gerade mit meiner Nichte telefoniert u. von meiner Mutter erzählt. Ich habe ja noch gar nicht geschrieben, wie es gelaufen ist... Vorgestern hat sie sich gegenüber mir so aufgespielt u. heute war sie so, als wäre nichts gewesen!:-o Zu meiner Tochter meinte sie dann nur: "Deine Mutter hex ich ja immer mal voll wg. dir, aber auch, wenn du selten zu uns kommst, hab' ich dich trotdzem sehr lieb!" Dann meinte sie noch zu meiner Tochter: "Aber muss es unbedingt ein Russe sein? Es gibt doch auch noch andere Jungen!" Unsere Tochter meinte dann einfach nur: "Ja, ja!" Da meinte meine Mutter: "Sage nicht immer Ja, ja!" Unsere Tochter dann: "Oma, das ist alleine meine Sache!" Was sagt meine Mutter darauf (lacht): "Ja, das wollte ich nur hören!" :-o Ich hätte platzen können! Mich macht sie so an u. bei meiner Tochter traut sie sich nicht! Weil sie genau weiß, dass unsere Tochter das sich nicht gefallen lässt u. dann Widerpart gibt, bis meine Mutter heult! Sie hat es sogar drauf, dann zu sagen: "Jetzt heul' doch nicht schon wieder!" Und: Da heult meine Mutter noch mehr!!! Warum springt meine Mutter immer mit mir so um? Sie weiß genau, dass sie es mit mir machen kann! Sie nimmt mich nicht ernst!>:(

d1e UJchsi4n


Danke! Schlaf du auch gut, Nina!@:) Ich werde wohl noch eine Weile hierbleiben! Malsehen, ob ich es schaffe, mich hier im Psychofaden mal eine Weile zurückzuhalten... :=o ;-D

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Psychologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH