» »

Angst-/ Panikgeplagte: Wie gut könnt ihr mit Stress umgehen?

s@andgy98


Das finde ich aber echt stark von ihr! Ich würde mich das nicht getrauen! Und - wenn er selbst depressiv ist, denke ich, ist es für ihn vll. auch schwer, sie ernst zu nehmen. Da hat er womöglich selbst mit sich genug zu tun. Klar, das ist keine Entschuldigung. Aber ich muss sagen, mein Mann hat die letzte Zeit auch sehr oft Depressionen... Ich sag' ihm auch immer, ich weiß wie das ist, aber helfen kann ich ihm auch schwer. Das kann ja JEDER im Endeffekt nur selbst. Ich kann allerdings auch sehr schlecht damit umgehen, dass er nun auch Depressionen hat - es macht mir Angst... :-/ Weil er war ja immer der Starke...

sgandy9x8


Also:

Laut der Userliste müsste Lulu eigentlich noch da sein...Aber du meintest ja auch, dass du mal noch in der Userliste standest, obwohl du dich ausgeloggt hattest... :-

sQanqdy98


Magique!

Ich wollte dich jetzt auf keinen Fall kränken, wegen deiner Freundin. Nicht, dass du das jetzt falsch verstanden hast! Ich meine damit nur, wenn mein Mann mich in anderen Sachen, die mir auch wichtig sind, nicht ernst nimmt, reagiere ich so! Allerdings bei meinen PA's bin ich auch sehr empfindlich, da wäre ich tief gekränkt u. enttäuscht, wenn er mich nicht verstehen würde. :-/

m[agiq4ue1


Sandy

Ja ich logge mich aus und bin doch noch drin.Muss auch jedesmal zurückgehen um zu sehen ob du geschrieben hast.

Ich glaube auch das Depressionen schlimmer sind als PA,denn bei Depris hat man ja zu nichts mehr Lust wobei bei PA du so gerne leben würdest ohne diese ängste.

Nein dein Mann musst nicht unbedingt der Starke sein denn du bist stärker weil du all die Jahre das durchgemacht hast und niemand dir ein Teil davon abnehmen konnte.Und soll dein Mann dich wirklich brauchen dann bist du da und hilfst ihm.

Wir Frauen sind doch stärker als die Männer denken.

m.agivqxue1


Sandy

Ich bin gar nicht gekränkt.Und um mich zu kränken da braucht man viel.Ich mag es wenn man frei heraus ist.

Denn nicht jeder kann einer Meinung sein,Gott sei Dank.

s'andyp98


Ich glaube auch das Depressionen schlimmer sind als PA, denn bei Depris hat man ja zu nichts mehr Lust wobei bei PA du so gerne leben würdest ohne diese ängste.

Als es mir so schlecht ging u. ich die Umschulung abgebrochen hatte, mich nicht mehr raustraute u. kurz vorm Selbsmord stand, hatte ich zusätzlich zu den PA's auch Depris. Ich hätte den ganzen Tag im Bett bleiben können, was ich tlwse. auch gemacht habe, wollte nur noch in Ruhe gelassen werden, alles war mir zu viel. Ausgelöst haben die Depressionen die PA's. Weil ich nicht mehr rauskonnte u. weil ich mir nichts mehr zugetraut habe, obwohl ich doch so gerne gelebt u. gelacht hätte... %-| Das war eine sehr, sehr schlimme Zeit. Ich hatte sogar schon meinen Abschiedsbrief geschrieben... :°( Ich habe einfach Angst, dass so eine schlimme Zeit mal wiederkommt, z. B. wenn ich mich überfordert fühle. Mit den Depris meines Mannes fühle ich mich nämlich tlwse. schon überfordert - vor allen Dingen, weil er sich nicht helfen lässt... :°(

Habe nochmal in deinen Faden geschrieben!;-D

Muss übrigens auch immer rausgehen, um zu sehen, ob du geschrieben hast!

s!aRndy9x8


Wenn du mich dann mal näher kennst...

wirst du merken, ich habe immer mal wieder solche Komplexe. Wahrscheinlich, weil ich mich früher nie getraut habe, mal meine Meinung zu sagen u. auch nicht "nein" sagen konnte. Jetzt habe ich hinterher immer ein schlechtes Gewissen, wenn ich was gesagt habe u. entschuldige mich dann dafür... ;-)

s9andYyP98


Pass auf!

Ich schreibe bei dir auch immer mal wieder was in deinen Faden rein, werde es hier jetzt aber nicht ständig erwähnen - siehst du ja dann, wenn du rausgehst.. ;-)

mLa!giGquex1


Sandy

Wir haben schon einen Freund verloren durch Depris und das ist so schlimm weil man sich immer fragt ob man mehr hätte tun können.Der Onkel von meinem Mann hat sich auch umgebracht das war auch nicht so ohne.Ich kann das schwer verstehen denn dazu muss man entweder viel Mut haben oder es geht einem so schlecht das man nicht mehr überlegt.Ich sage jeder kann mit seinem Leben machen was er will,nur was schade ist,ist das manche Menschen so krank sind das sie sterben müssen und so gerne leben würden,wie bei meinem Schwager.Gott sei Dank hast du es nicht getan denn deine familie braucht dich und wir sind auch froh das du da bist.Denn auch wenn man denkt alles ist sinnlos dann denk mal daran wie es wär für deine Familie wäre ohne dich zu sein.Denn viel mehr Leute würden dich vermissen als du denkst.

Hoffe das dein Mann sich irgendwann auch helfen lässt und warum er die Depris überhaupt hat.

shaYndy9x8


Liebe Magique!

Ich werde nur noch ca. 10 min. hier sein - mein Rücken schmerzt total u. meine Schultern sind auch ganz verspannt... %-| Na ja, habe vorm PC nicht die ideale Haltung - habe keinen Bürostuhl - sondern sitze auf dem Küchenstuhl. Muss mir mal einen Bürostuhl oder Gymnastik-Ball anschaffen. Diese Bälle sollen auch ganz gut für die Rückenmuskulatur sein... :-/

m*agiqxue1


Sandy

Hoffentlich bist du nicht böse weil ich dir das so geschrieben habe?

LG

seandyx98


Ja...

als ich den Abschiedsbrief geschrieben habe, waren mein Mann u. meine Tochter gerade bei meinen Schwiegereltern. Ich habe total geweint dabei, wusste aber einfach keinen Ausweg mehr, die PA's u. die Depris hatten mich sooo fest im Griff u. ich konnte mir nicht vorstellen, dass es mal wieder besser wird. Habe dann aber an meine Tochter - damals 11 Jahre - denken müssen u. es nicht fertiggebracht. Habe auch um meine Tochter Angst, denn sie hat das alles so hautnah miterlebt. Sie zeigt auch schon Zeichen einer Angststörung. Allerdings sagt sie genauso, dass ihr Herz aussetzt wie bei mir u. ihr dann schwarz vor Augen wird. Will das nochmal bei einem Kardiologen abklären lassen, denn ein MKP kommt in der Familie oft gehäuft vor. Hoffe nicht, dass sie das auch noch hat... :°( Wir waren schon mal beim Kardiologen, als sie noch kleiner war, weil sie immer Stiche im Herzen hatte. Sie ist etwas ganz besonderes: Ihr Herz liegt in der Mitte!:-D Aber der Kardiologe hat keinen US gemacht - nur so kann man einen MKP sicher ausschließen...

Seitdem mein Schwiegervater sich umgebracht hat, denke ich da auch anders drüber... Vorher hat er sich die Pulsadern aufgeschlitzt. Es war u. ist immer noch eine sehr schwere Zeit für uns... :°( Er hatte auch sehr starke Depressionen, Angstzustände u. PA's. Außerdem hatte er nach 2 Darm-OP's Dauerschmerzen u. kein Arzt konnte ihm helfen. Er hat die letzten Jahre nur noch den ganzen Tag im Bett gelegen, ist kaum noch raugegangen u. hat sich nich mehr an Gesprächen beteiligt. Er hatte es auch paar Mal angekündigt, das letzte Mal kurz zuvor... Keiner hat gedacht, dass er es wirklich tut... :°( Er hatte schon eine Überweisung zum Psychologen daliegen, aber es war schon zu spät - er hat einfach zu lange gewartet, bis er sich helfen lassen wollte... Habe Angst, dass es mit meinem Mann mal genauso endet... :°(

sdandyx98


Nö...

wegen was soll ich denn böse sein ??? Als ich meinen Beitrag geschrieben habe, konnte ich deinen noch gar nicht lesen... ;-)

s7an<dy%98


Gut...

so gegen 0:15 Uhr werde ich off gehen. Habe hier jetzt allerdings 3 Uhren u. jede geht anders. (Forumsuhr, PC-Uhr u. richtige Uhr) Die am PC zeigt jetzt gerade 0:02 Uhr an! Die richtige Uhr 0:13 Uhr u. die Forumsuhr kann ich gerade nicht sehen...

saandPy9x8


Hattest du denn meine Mail bekommen? Darfst mich auch gerne mal anrufen!:-D

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Psychologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH