Angst-/ Panikgeplagte: Wie gut könnt ihr mit Stress umgehen?

m`aRuzs0:075


schlechtes gewissen

plagt mich schon seit heute morgen. ich habe ja so einige erkenntnisse gestern für mich hier gewonnen. gestern nach der arbeit habe ich sie dann gleich in die tat umgesetzt.

kurz zur vorgeschichte:

es geht um die umschreibung und den notartermin, den wir letztes jahr hatten. meine ma wollt den vertrag ja nicht unterschreiben - vielleicht erinenrt ihr euch. am donnerstag abend habe ich einen anruf erhalten, was denn jetzt nun wäre mit dem vertrag, ob die akte nun geschlossen werden soll und wenn ja würde der notar seine leistung abrechnen und gut. für mich steht fest ich will unterschreiben. mein pa auch. meine ma hat ja NEIN gesagt. ich bin also rüber und habe ihr den ball zugespielt, dass sie sich darum kümmern soll. bis gestern abend hat sich immer noch nichts getan. ich bin also bei ihr rein und habe sie gefragt ob´s erledigt ist - natürlich nicht. ich habe ihr nochmal gesagt: es wartet da jemand auf einen rückruf und es sei so in der erwachsenenwelt ebenso, dass man sich kümmern muss und sie es denn nun tun soll.

jetzt habe ich ein schlechtes gewissen. sie kann sowas nicht. sie hat sich um sowas noch nie gekümmert und außerdem ist das, das thema worüber der streit entstanden ist. sie saß da wie ein häufchen elend.

(ich habe angst, dass sie einen nervenzusammenbruch bekommt) es tut mir einfach leid - aber um mich kümmert sich auch niemand.

jetzt sitze ich hier auf der arbeit und habe ein dauerschwindel...

ich weiß, dass ich nichts falschgemacht habe. sie ist ja auch nicht die einzige, die ihr fett wegbekommen hat. meinem pa habe ich auch aufs zahnfleisch gefühlt und ihn gefragt was nun mit seiner hälfte ist. hier war ich jedoch einfühlsamer. aber ich kann die beiden nicht gleich behandeln, weil der eine mit arbeiten möchte und der andere (durch dummheit, unwissenheit) eben gegen arbeitet.

so das mußte einfach mal raus. jetzt könnt ihr mir den kopf waschen :°(

l*g*

l\il*o7x7


Hallo Maus,

ihr den ball zugespielt, dass sie sich darum kümmern soll. bis gestern abend hat sich immer noch nichts getan. ich bin also bei ihr rein und habe sie gefragt ob´s erledigt ist - natürlich nicht. ich habe ihr nochmal gesagt: es wartet da jemand auf einen rückruf und es sei so in der erwachsenenwelt ebenso, dass man sich kümmern muss und sie es denn nun tun soll.

jetzt habe ich ein schlechtes gewissen. sie kann sowas nicht. sie hat sich um sowas noch nie gekümmert und außerdem ist das, das thema worüber der streit entstanden ist.

Ich finde das nicht so schlimm. Du kannst ihr die Entscheidung nicht abnehmen.

Auch die für sie daraus entstehenden Konsequenzen nicht.

Wir haben gestern über Selbstvertrauen und Schuldgefühle gesprochen.

Du brauchst jetzt keine Schuldgefühle zu entwickeln. Du läßt ihr ja die Wahl, wie sie sich entscheidet. Mehr geht nicht.

sie saß da wie ein häufchen elend.

Du hast Mitleid. Trotzdem sitzt auch du oft da wie ein Häufchen Elend, nur sehen sie das nicht. :-/

Du hast nichts falsches gemacht. Du bist unsicher und verlierst sofort dein restliches Selbstvertrauen wenn du dein eigenes Schutzschild aufziehst und dich nicht mehr verletzten läßt. Sobald du jemand anderer verletzt siehst, fällt das Schutzschild in sich zusammen. Du hast nur die Entscheidung an deine Mutter abgegeben, darin sehe ich nichts verkehrtes :|N

:)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)*

lGilxo77


Noch was Maus,

ich weiß, dass ich nichts falschgemacht habe. sie ist ja auch nicht die einzige, die ihr fett wegbekommen hat. meinem pa habe ich auch aufs zahnfleisch gefühlt und ihn gefragt was nun mit seiner hälfte ist. hier war ich jedoch einfühlsamer. aber ich kann die beiden nicht gleich behandeln, weil der eine mit arbeiten möchte und der andere (durch dummheit, unwissenheit) eben gegen arbeitet.

Das überfordert dich jetzt.

Was macht dir eigentlich wirklich sorgen?

Ich denke es ist eher die Tatsache das du sie in die Mangel genommen hast, der Vertrag spielt die zweite Geige.

mPaus00,7x5


hier könnte ich mir also jetzt immer wieder aufsagen:

laß dich nicht verunsichern und verletzen um dein selbstvertrauen nicht zu schwächen

l?i:lo7x7


laß dich nicht verunsichern und verletzen um dein selbstvertrauen nicht zu schwächen

Ich würde es positiver formulieren, so klingt es zu negativ.

Wie wäre es:

Ab heute und jetzt fühle und spüre ICH (so fangen die Sätze bei mir in der Therapie immer an) das ich sicher bin und voller vertrauen und das ist positiv

(so enden alle Sätze, das Wort positiv wird vom Gerhirn leicher "verarbeitet").

Zudem würde ich versuchen (so mache ich es zumindest :=o) diesen Satz mit einem Duft, heißes Bad, Natur usw. in Verbindung zu bringen. Also es auch noch symbolisch zu besetzen.

Ich hab zB auch wie ein kleines Fähnchen gemacht, welches ich mit dem Spruch und der Farbe blau (blau steht für Schutz) bemalt direkt auf mein Nachkästchen gestellt habe. Sobald ich aufwache nehme ich es wahr, so sollte es schon beim aufwachen beim Anblick dieses Fähnchen dieses Glaubensmuster automatisch aufrufen.

Wobei, du mußt Geduld haben. Bis diese Muster verinnerlicht werden, vergehen Wochen.

Bei mir wird da sogar bewußt intensiv durch die Thera gemacht und trotzdem geht es bis zu 3 Monaten wenn nicht länger.

d"e S_ächxsin


Hi, ihr Lieben,

habe die ganze Zeit auf den Maler gewartet, denn bei uns sollten die Fenster von außen gestrichen werden. Aber dann ist er doch erst zur Nachbarin gegangen. Hätte mein Vermieter auch eher sagen können... %-| Deshalb war ich auch nicht am PC, denn wenn er im Schlafzi. streicht, möchte ich nicht so gerne vorm PC sitzen... Und dann noch der nervige Vermieter... %-| Gottseidank fährt der morgen in den Urlaub. Der Maler kommt nun morgen u. dann schon 7:30 Uhr!!!! Da muss ich ja schon mindestens 6:30 Uhr aufstehen u. unsere Tochter wird sich auch freuen... :=o

Hmm - heute brennt es wieder ganz arg beim Wasserlassen u. ich muss mehr auf die Toi... Es geht zwar nicht mehr so schwer, aber vll. ist es doch eine Blasenentzündung, die jetzt erst richtig rauskommt? :-/ Bei meinem Vater war das auch schon ganz oft so, dass es ihm mies ging u. er dachte, er hätte eine Blasenentzündung u. im Wasser war erstmal nichts zu sehen - erst nach ein paar Tagen. Na ja, werde ja sehen, was der Urologe übermorgen sagt...

@ Maus:

Lass' dich mal ganz dolle drücken! :°_ :°_ :°_ :°_ :°_ :°_ :°_ :°_ :°_ :°_ :°_ Ich kann leider nichts recht dazu beitragen, da es mir genauso gehen würde. Wenn ich mir dann mal was zu sagen traue, was für meine Mutter echt hart ist (meine Mutter heult ja eh' bei jedem bisschen, wenn man ihr mal eine Wahrheit sagt, die wehtut), dann habe ich hinterher nämlich genauso ein schlechtes Gewissen wie du. Da wäre es jetzt blöd, wenn ich dir irgendwelche Ratschläge gebe. Weiß, wie sich das anfühlt. :°_ :°_ :°_

@ Lilo:

Na, 3 kg ist doch gut! Da hast du doch (wenn ich mich Recht erinnere) die Hälfte von dem abgenommen, was du wolltest. Darauf kannst du doch auch stolz sein! Meistens nimmt man sich sowieso zu viel vor. Aber du hast durchgehalten! :)^

Mit Elias - das ist ja echt süß, wie er auf die Impfung reagiert hat. :-D Da sieht man auch mal, was es ausmacht, wenn man als Mutter zeigt, dass man keine Angst hat. Das überträgt sich nämlich oft auf's Kind - ich sage nur ZA bei mir... %-| Meine Tochter weiß, dass ich da schon immer Angst habe u. nun hat sie da auch welche, obwohl sie super Zähne hat. Beim Impfen hat meine Tochter nie geweint - sogar als Baby nicht. Der KiA meinte damals auch, dass das schon recht ungewöhnlich ist, weil die meisten Kinder da Theater machen.

LG!*:)

m6aus00x75


der Vertrag spielt die zweite Geige.

lilo77

der vertrag spielt schon gar keine geige mehr, der ist für mich schon gegessen ;-). du hast recht - es erscheint mir nicht richtig sie in die mangel zu nehme - was auch klar ist. die erziehung hatten meine eltern in der hand. ich bin mir nicht sicher, ob ich in dieser rolle auftreten soll/darf - ich will meine mutter ja nicht erziehen. ich will ihr nur klar machen, dass ich in keiner guten situation stecke und das das haus (wenn nichts geregelt wird) verkauft werden muss und all das geld was dort seither reingeflossen ist verloren ist. das wäre der bessere weg gewesen es ihr zu sagen. aber leider kann ich bei ihr nicht mehr mit feinen worten kommen %-| :-/ :-(


:)^ :)^ :)^ :)^ :)^ :)^ :)^ :)^ :)^ :)^

dein positiv satz ist echt super!! als ich ihn gelesen habe, habe ich mich gleich aufrecht hin gesetzt. keine zusammen gefallenen schultern mehr.

:)^ :)^ :)^ :)^ :)^ :)^ :)^ :)^ :)^ :)^

m~aus~0=075


lilo

wie unaufmerksam von mir |-o |-o |-o |-o - 3kg das ist super :)^ :)^ :)^

d6e SHächsxin


Huhu Maus! *:)

aber leider kann ich bei ihr nicht mehr mit feinen worten kommen %-| :-/ :-(

Ja, du hast es wohl aber schon mehrmals versucht, einfühlsam mit ihr zu reden u. das hat nicht zum Erfolg geführt! Sie versteht wahrscheinlich nur die direkte Sprache! Mach' dir bitte damit jetzt nicht das Herz schwer! :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* Hat deine Mutter mal hinterfragt, wie es dir eigentlich geht oder auf deine Gefühle Rücksicht genommen?

@ Lilo:

Werde mir den Satz wohl auch gleich ausdrucken u. öfter mal vor dem Spiegel sagen zur Motivation! Früher (in meiner schlimmen Phase) habe ich das eigentlich auch öfter gemacht - in den Spiegel geschaut u. gesagt: Du bist gut so, wie du bist! Du bist ein wertvoller Mensch! Lass' dich nicht unterkriegen!... u. solche Sachen. Das hat nach eingehendem Training dann auch Wirkung bei mir gezeigt! :)^

l6ilKox77


@ Maus,

du hast recht - es erscheint mir nicht richtig sie in die mangel zu nehme - was auch klar ist. die erziehung hatten meine eltern in der hand. ich bin mir nicht sicher, ob ich in dieser rolle auftreten soll/darf - ich will meine mutter ja nicht erziehen. ich will ihr nur klar machen, dass ich in keiner guten situation stecke und das das haus (wenn nichts geregelt wird) verkauft werden muss und all das geld was dort seither reingeflossen ist verloren ist.

Du mußt sie nicht erziehen, aber ihre Entscheidung müssen sie selber fällen, egal wie sie ausfällt und dem entsprechend die Konsequenzen tragen.

dein positiv satz ist echt super!! als ich ihn gelesen habe, habe ich mich gleich aufrecht hin gesetzt. keine zusammen gefallenen schultern mehr.

Das ist sehr gut! Wenn der Satz einem im innersten erreicht, dann ist es der richtige.

Sollte so ein Glaubensatz nicht wirklich "berühren" ist, muß daran gefeilscht werden, bis dieser für einen "richtig" ist. :)z

@ Sandy,

ich kann dir nur die Daumen drücken für den Urologen am DO.

Hoffentlich geht es dir bald besser :)* :)* :)* :)*

Solche Glaubensätze sind wirklich gut und bei langer Anwendung auch wirksam. Geduld ist hier sehr wichtig, also nicht gleich den Mut verlieren!

*:)

d6e S[ächsxin


Huhu Nina,

sehe du bist gerade on? @:)

Solche Glaubensätze sind wirklich gut und bei langer Anwendung auch wirksam. Geduld ist hier sehr wichtig, also nicht gleich den Mut verlieren!

Das habe ich früher sogar von mir aus gemacht, als es mir so schlecht ging. Ich habe mich damit immer wieder von neuem motiviert u. es hat mir auch geholfen... :)z Hatte das vorher mal in der Zeitung gelesen - solche Sätze sollen auch gerade dann wichtig u. gut sein, wenn man wenig Selbstvertrauen hat.

Ich will auch mal so eine schöne sanfte Linie wie Maus hier unter meinem Text haben - weiß aber nicht, wie das geht. Werde es gleich mal versuchen.

________________________________________________________________________________________

Glaube nicht, dass das geklappt hat... ;-D

dDe Säcxhsin


Nö... :=o

___________________________________________________________________________________

dFe SäEchsxin


Einmal noch...

-

-

-

dZe Säc6hsixn


Nun sind mir die Ideen ausgegangen... ;-)

l:ilo7x7


Hallo Sandy,

ich glaube diese sanfte Linie ist wohl ein Produkt des Zufalls ;-D

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Psychologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH