Angst-/ Panikgeplagte: Wie gut könnt ihr mit Stress umgehen?

BIlIuxmi


eben, dann kann es ja jetzt nurnoch bergauf gehen, und bald bist du dann auch noch aus der Abteilung raus, dann gehts hoffentlich malwieder etwas ruhiger weiter für dich :)

M.onstcerLilxly


ja...ich denke auch, dass mich das in der abteilung momentan zusätzlich sehr belastet :)z

nur noch heute und morgen und dann freitag erstmal nen tag frei ;-D

BSlumxi


am 4.8. geht bei mir der Spaß erst wieder richtig los^^ heute mittag habe ich erstmal ne fahrstunde, ich bin schon wieder ganz nervös ;-) |-o

dann kannst du dir ja am Freitag mal nen schönen tag mit deinem Freund machen, ganz meckerfrei.. a propos, am sonntag müsste meiner auch wieder dasein.. mal schauen ob ich dann im normalen leben gelassener bleibe als noch vor seinem urlaub..

MKons terLxilly


mein freund muss freitag arbeiten ;-)

ui, fahrstunde. ich hab meinen führerschein immer noch nicht und bin schon 21 *heul*

hab angst vorm autofahren |-o

gelassen bleiben ist immer schwer. ob psychisch angeschlagen oder nicht. vor allem wenn die männer nicht so wollen wie man selbst ;-D

d-e JSächEsin


Hallo, ihr Lieben,

lese gerade hier im Faden u. werde gleich zwischendurch antworten, damit ich nichts vergesse!

@ Lilly:

Es ging darum, dass ich eine Kantinenreservierung machen sollte aber nicht konnte. Denkhemmung, Blockade, Angst, Herzrasen...ich konnte einfach nicht! :-/

:°_ :°_ :°_ :°_ In einer Angstsituation sind das Aufgaben, die unheimlich stressen u. noch mehr Angst machen! Das kann ich gut verstehen! Oft ist es dann zwar gut, wenn man einfach ins "kalte Wasser" springt u. es trotzdem tut, da man hinterher dann sehen kann, dass es doch ging... Aber manchmal sind so Momente da, wo man einfach völlig blockiert ist u. nichts mehr geht.

Also, weil es ja gemacht werden muss, bin ich zu meiner Kollegin und habe sie gefragt, ob sie das machen könnte. Sie hat dann sofort total pissig reagiert, dass ich das ja wohl selbst kann usw. Habe dann in Ruhe versucht ihr zu erklären warum nicht und das es mir ja leid täte, bla. Da war sie immer noch voll zickig und dann sind mir die Tränen gekommen. Auf einmal war sie dann total nett und klar würde sie das machen und wäre kein Problem. Ich brauch doch nicht weinen und ob es mir nicht gut ginge. Ich solle erstmal nen Kaffee trinken gehen und zur Ruhe kommen.

Vielen Dank auch, !!!

Deine Kollegen/-innen wissen zwar über deine Angsterkrankung Bescheid, aber sie können sich nichts darunter vorstellen. Wer nicht selber mal so was erlebt hat, weiß nicht, wie das ist u. kann sich da schlecht reinfühlen. Die meisten denken, mit ein bisschen Zusammenreißen geht es schon wieder. Auch so Gedanken von Anderen: "Wovor hat sie denn so eine Angst? Ich verstehe das nicht!" Da werden Depris noch besser anerkannt, als Angsterkrankungen. Da man Angst (in den Augen der anderen) ja eigentlich nur bei Gefahr hat! Natürlich ist es blöd, dass deine Kollegin dir erst geholfen hat, als du in Tränen ausgebrochen bist, aber ich glaube auch, sie hat den Ernst der Lage gar nicht erkannt! Wenigstens hat sie dir dann doch noch geholfen! :)^

Gestern war die Therapie auch sehr anstrengend. Es ging um meinen Vater, den ich ja nicht kenne. Dass ich mich deswegen ständig in Beziehungen flüchte, um geliebt zu werden. Dass ich mich von meinem Vater abgestoßen, ungeliebt fühle und dass alles auf mich projeziere, denke ich wäre nicht liebenswert...

Ja, meistens liegt der Kern in der Kindheit. Und das wir unseren Eltern ihr Verhalten nicht verzeihen bzw. uns nicht damit abfinden können, so ungeliebt zu sein.

Dann ging es noch um meinen Ex-Freund, dass ich deswegen nicht gerne mit meinem Freund schlafe, weil mein Ex mich vergewaltigt hat.

:°_ :°_ :°_ :°_ Das tut mir sehr leid, dass dir das auch passiert ist! Ich kann dir sehr gut nachempfinden, wie du dich fühlst! :°_ :°_ :°_ :°_

Dann bin ich gestern Nacht um halb eins wach geworden und mein Freund saß komplett angezogen auf der Bettkante und wollte mich verlassen. :°(

Ich würde momentan nicht sehen, dass es ihm auch schlecht ginge und wäre total egoistisch geworden. Würde nur an ihm rummeckern, usw.

Durch dieses Gefühl der Dauerhibbeligkeit sind wir natürlich auch eher gereizt. Hinzu kommt, dass dein Freund wohl der Einzige ist, der versucht, dich zu verstehen u. wo du deinen ganzen Kummer ablädst. (ist jetzt nicht böse gemeint, mache ich ja selbst auch oft so) Doch dein Freund fühlt sich davon wahrscheinlich überfordert. Er möchte dich sehr gerne verstehen, aber das ist auch schwer. Und: Durch unsere eigenen Probleme/Sorgen sind wir oft so voll mit Gedanken, dass wenig Zeit bleibt, dem anderen mal zuzuhören u. auch seine Sorgen ernst zu nehmen. Mit Sorgen des Partners sind wir dann oft überfordert. Mir geht es jedenfalls oft so. Seitdem mein Mann auch öfter mal Depris bekommt, weiß ich, wie das ist. Am Anfang konnte ich ganz schwer damit umgehen u. fühle mich auch jetzt oft noch hilflos.

Wir haben dann noch bis halb drei geredet, auch über ihn viel und ich hoffe, dass es jetzt besser wird.

Ich drücke dir ganz fest die Daumen, dass ihr eure Krise meistert. Geht immer ehrlich und offen miteinander um, dann wird's bestimmt wieder besser! :)* :)* :)* :)* :)*

Überlege momentan, ob ich nicht meinen eigenen Faden eröffne um euch nicht immer so zu belasen. :-/

Da mach' dir mal keine Gedanken! Es sind einige hier, die dich auffangen können! Nicht alle werden natürlich auf dich eingehen, aber das ist dann auch nicht aus Bosheit, sondern um sich zu schützen! Wer nicht antworten kann, lässt es. Außerdem sind die meisten von uns doch auch angeschlagen u. es tut gut, sich gegenseitig auszutauschen! Das ist mehr wert, als alles mit sich alleine auszumachen! Also, du kannst gerne hier bleiben! :)* :)* :)*

Übrigens steht im Raum, ob ich unter dem Borderline-Syndrom leide

Bist du gefährdet, dich selbst zu verletzen? :-/

M&onst-erLil<ly


Danke Sandy für die lieben Worte @:)

Du hast mir gerade sehr geholfen. Es tut gut auch mal verstanden zu werden und auch vor Augen geführt zu bekommen, dass andere (mein Freund) auch unter meiner Krankheit leiden. Ich sehe das zwar selber, aber ich kann das sehr schlecht aufnehmen :-/

Ich habe mich 7 Jahre meines Lebens selber verletzt und so einige Narben auf Unterarm, Wade und Hüfte. Manchmal, gerade in solchen Situationen, bin ich immer noch kurz davor. Ich versuche mich meist abzulenken, mich anders abzureagieren, klappt nur leider auch nicht immer :-(

d9e SäKc]hKsxin


Mann, hatte gerade noch was geschrieben u. es hat es nicht abgesandt. Jetzt werde ich schlauer sein u. es kopieren.

@ alle:

Bin nicht mehr lange hier, muss 12:00 Uhr zur KG. Da graut mir auch schon wieder. Bin ja letzte Zeit auch immer so hibbelig vor Terminen u. habe Herzrasen... u. wenn dann noch jemand an mir rumfummelt... %-| Na ja, ich werde es überleben... ;-)

Vor übermorgen graut mir schon ganz besonders. Da ist ja die Schulaufnahme meiner Tochter. Und ich hasse Menschenmassen! :-o Das war aber schon immer so, auch als Kind! Zudem habe ich dazu noch meine Mutter eingeladen, da fühle ich mich ja noch mehr unter Druck gesetzt! Nun, ich habe meiner Tochter versprochen, mitzugehen, da muss ich mich nun auch dran halten u. wohl oder übel da durch! Auch, wenn mir jetzt schon übel wird, wenn ich daran denke... %-|

Und ich will Verkaufshilfe machen, wo ich immer so nervös bin letzte Zeit! Das fiel ja schon in der Rückenschule auf. Da meinte die eine Physiothera zu mir: "Nicht so hektisch! Nur ruhig Blut! Hektik haben Sie genug im Alltag!" |-o Das war mir voll peinlich! Hätte nicht gedacht, dass man das so mitbekommt! |-o

Mit meiner Diät läuft's noch super! Na ja, mach' ich ja auch erst den 3. Tag. Aber vom Magen u. Darm her scheint das mir gar nicht zu bekommen... Ist schon merkwürdig: Ich esse weniger Fett u. nichts Süßes mehr, aber bekomme jeden Tag Sodbrennen u. Blähungen. Von einer Diät sollte es eigentlich dem Magen-Darm-Trakt besser gehen! %-| Vll. hängt das damit zusammen, dass ich etwas mehr rohes Obst u. Gemüse esse, da müsste ich es eben eindämmen!

Na, meine Tochter geht bestimmt heimlich an meinen PC, wenn ich in der KG bin... :=o Sie weiß ja nicht, wo ihr PC ist. Aber wahrscheinlich wird sie noch gar nicht munter sein, wenn ich von der KG wiederkomme. Sie hat ja die Nacht noch 3:00 Uhr telefoniert. Wie sie da morgen u. übermorgen früh aus den Federn kommen will, ist mir ein Rätsel... ;-D

LG!

dXe S2ächsixn


Ich habe mich 7 Jahre meines Lebens selber verletzt und so einige Narben auf Unterarm, Wade und Hüfte. Manchmal, gerade in solchen Situationen, bin ich immer noch kurz davor. Ich versuche mich meist abzulenken, mich anders abzureagieren, klappt nur leider auch nicht immer :-(

Das tut mir sehr leid! Bleibe stark u. verletz' dich bitte nicht - auch wenn's schwerfällt! Umso stolzer bist du dann auf dich, wenn du nicht rückfällig geworden bist!:)* :)* :)* :)* :)*

dpe Sächnsin


@ Lilly:

Ich finde es toll, dass ich dir helfen konnte! Wenn es dir jetzt ein bisschen besser geht, ist das doch schon viel wert! :)* :)* :)* :)* :)*

dWe SEächxsin


Hoffentlich muss ich bei der KG nicht so lange auf dem Bauch liegen... Erstens tut mir da immer voll der Rücken weh und zweitens wäre das jetzt nicht gerade vorteilhaft, bei meinem Sodbrennen... %-| Aber sie wird sicherlich ein paar blockierte Wirbel lösen müssen - beim Steißbein ist bestimmt was blockiert...

Was mich auch total ankotzt: Jeden Morgen renne ich in hoffnungsvoller Erwartung an den Briefkasten u. es ist nichts drin! Seit Mai bekomme ich weder Zu- noch Absagen zugesandt. Auch habe ich nur noch 1 Foto. Ich finde das so was von blöd, was diese Mappen alleine schon kosten u. die Fotos! Wenn sie mich nicht wollen, können sie doch wenigstens meine Bewerbungsunterlagen zurücksenden! :(v Wie will man da auch noch motiviert sein, wenn man noch nicht mal eine Antwort bekommt... Echt, ich habe so die Schnauze voll! Es ist doch kein Wunder, dass man sich immer weniger zutraut, wenn man immer nur einen Tritt in den Arsch bekommt! >:(

B]lpu`mi


das Foto könntest du auch versuchen im DM einzuscannen und dann zu vervielfältigen, ads dürfte um einiges billiger sein als neue zu schiessen :)

d^e Säclhsin


Oh danke, Blumi! Habe nämlich keinen eigenen Scanner!

Du machst den Führerschein, du Glückliche! :)^ Aufregung ist da doch normal! Ich habe mich leider bis heute noch nicht getraut, den Führerschein zu machen. Und ich werde immerhin stolze 39 Jahre alt. Habe einfach zu viel Schiss davor! %-| Meine Tochter wollte ja eigentlich, dass ich ihn nä. Jahr mit ihr mache. Aber weiß noch nicht - ist ja auch eine Kostenfrage u. natürlich sind meine Ängste ja auch nicht weg... ;-)

Muss jetzt off gehen, sonst komme ich zu spät zur Krankengymnastik!

Bis später!*:)

fGunkeZl31


hi ihr lieben

wie gehts euch allen...hoffe ihr habt eure angst gut im griff...ich erwisch mich selbst immer wieder bei den gedanken daran..ich könnte schon wieder dies und das und jenes haben..mir ist immre schlecht...ich habe rückenschmerzen...krieg schlecht luft kurzweise...das kommt immer alles auf einmal... mein unterleib schmerzt...bin müde..und und und...ich hasse diese momente...da ich dann nicht auf mir rauskomme..und im kreislauf drin stecke..bin agressiv weil ich nicht weiss wohin...kann auch sein..das das die tage vor den tagen sind..da ich nächste woche dran bin...dann der wetterumschwungh eute...furchbar...man gibt es mal einen tag wo es mir gut geht...?..das haut einem immer so die füsse weg.....dann noch dieunzähligen vorstellungsgespräche...ich könnt überall anfangen..nur gibt es bei jder sache immer was am meckern...so das ich die nicht an nehmen kann die arbeit...das macht mich sauer...weil man als mutter 2er kinder so hängengelassen wird...irgendwie muss es doch weitergehen...

gruss mona

lUilox77


Hallo Zusammen *:)

@ Sandy

es ist wirklich ärgerlich, daß man nicht benachrichtigt wird bezüglich der Stellenbewerbungen. Ich finde, das sagt viel über eine Firma aus :-/

Den Tag in der Schule wurde ich als Herausforderung sehen, sei motiviert und versuche

"zu bestehen", es ist eine gute Prüfung :)z

@ Lilly

tut mir leid, daß du im Moment an allen Fronten zu kämpfen hast.

Doch finde ich es gut, daß immer mehr "offene Baustellen" erkennst und in Angriff nimmst.

Auch wenn die anfängliche Konfrontation meist zuerst in ein Tief geht bevor es danach aufwärts geht.

Trotz allem bist du auf dem richtigen Weg, auch wenn es dich im Moment überfordert so wird es doch besser :)* :)* :)* :)* :)* :)*

@ Funkel

es wird bald besser, setz dich nicht unter Druck.

Mit der Kur kommt auch ein neues Ziel :)* :)* :)* :)* :)*

@ Alle

Ich habe heute freiwillig auf dem Landwirtschaftsbetrieb meines Schwagers mitgeholfen.

Mein Sohn ist volle 3 Stunden mit seinem Göte auf dem Traktor mitgefahren. :-o :-o :-o

und war auch ansonsten sehr brav. Ich habe inzwischen meiner Schwigi geholfen, das Heu herein zukratzen. Pralle Sonne, 31 Grad und Schwüle, körperliche Arbeit.

Jetzt bin ich fix und fertig und sehr müde, sogar zu müde um zu denken ;-D

Allerdings ist es eine angenehme Müdigkeit, was vollbracht zu haben und ich "genieße"

dieses ausgepowert (körperlich und geistig) sein. ;-D

Vermutlich werde ich nicht allzulange hier sein, ich kann nicht denken ;-D ;-D ;-D |-o

@:)

d=e Säcjhsxin


Hi Nina,

Jetzt bin ich fix und fertig und sehr müde, sogar zu müde um zu denken ;-D

Allerdings ist es eine angenehme Müdigkeit, was vollbracht zu haben und ich "genieße"

dieses ausgepowert (körperlich und geistig) sein. ;-D

Das glaube ich dir! Aber auch, wenn es nur eine freiwillige Arbeit ohne Bezahlung war, man fühlt sich wieder mal richtig gebraucht! Und dieses Gefühl tut gut! Ich mag es auch, wenn ich von der Arbeit richtig ausgepowert bin. Als ich noch in der Küche gearbeitet habe (nicht der letzte Job, sondern davor), hat mir das auch immer gut getan, dass ich was mit meinen Händen geschafft habe u. mich richtig ausgepowert habe. Auch, wenn die Arbeit selbst mich oft angekotzt hat, aber ich wurde gebraucht u. habe was geschafft! :)z

@ Mona:

Der Tag ist nicht mehr so weit, bis du in die Klinik kommst. Das wird dich innerlich ganz schön belasten. Du bist hin- u. hergerissen u. machst dir wahrscheinlich auch viele Gedanken, wie alles werden wird. Das wirkt sich dann auch auf den Körper aus. Wir hatten gestern einen Wetterumschwung, dass kann einen schon umhauen - auch, wenn man keine PA's hat. Bei mir spielt da sehr viel der niedrige Blutdruck eine Rolle! Wir hatten gestern totales Unwetter mit sintflutartigem Regen u. Gewitter! Danach bin ich mal nur um die Ecke in den Laden gegangen - die Luft stand, es war wie in einem Waschhaus. Dementsprechend hat die Luft mir auf's Herz gedrückt u. ich bekam kaum Luft. Ich kenne dieses Problem aber schon seit meiner Kindheit, dass es mir vom Kreislauf her im Sommer meistens schlecht geht. Na ja, kein Wunder bei einem Blutdruck von 104/52! (habe gestern mal gemessen...) :=o Du bekommst wenigstens Vorstellungsgespräche, da bist du schon mal in der engeren Auswahl, soweit komme ich ja erst gar nicht... %-| Versuch' trotz allem immer schön nach vorne zu schauen! Ich schicke dir mal ein paar Kraftsternchen! :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)*

@ alle:

War überhaupt nicht aufgeregt bei der KG u. hatte auch keinen Panikanfall! :)^ Vll. wirkt auch schon das SD-Mittel? Übrigens: Seit gestern brennt es nicht mehr in meiner Harnröhre. Denke, es war wohl doch eine versteckte Blasenentzündung. Die Entleerungsstörungen habe ich zwar hin u. wieder immer noch, aber da die Schmerzen weg sind, überlege ich, ob ich nicht die Blasenspiegelung sausen lasse. Ich glaube ohnehin nicht, dass da was rauskommt u. außerdem habe ich auch Angst, dass das mir wieder so wehtut, wie bei dem Katheter... :(v Werde in der Praxis morgen oder Fr. mal anrufen, was bei der Kultur rausgekommen ist - nach 1 Wo. müsste dann doch das Ergebnis da sein, oder? :-/

Meine Tochter ist schon eine zarte Maus. Heute hat sie sich natürlich gelangweilt, da ja der Läppi weg ist. Ihr Zimmer hat sie aufgeräumt u. staubgeputzt u. dann wusste sie nicht mehr, was sie machen sollte. Ich meinte dann zu ihr, verabrede dich doch mal mit jemanden. Vll. kannst du auch schwimmen gehen! Nein, schwimmen wollte sie auf keinen Fall! (aus dem Grund, dass sie obenrum nichts hat) Ich habe dann zu ihr gesagt, sie solle doch mal den Bikini anziehen! Nun ja, er ist schwarz u. es ist keiner mit Cups. Das sah schon nicht so dolle aus. Dann hat sie nochmal den Kinderbikini (Größe 152) anprobiert, den ich eigentlich schon ausrangiert hatte. Da sah es schon besser aus. Dann kam sie auf die Idee, dass sie ihren Push-up-BH darunterzieht u. dann sah es perfekt aus! Nun hat sie sich doch noch von mir überzeugen lassen u. ist mit ihrem Freund baden gefahren. Aber sie hatte dauernd Angst, dass es jemand merkt, dass sie den BH unter dem Bikini hat. Da habe ich gesagt: "Na und, das geht die doch gar nichts an!" Aber sie leidet da wirklich sehr drunter. Die Hoffnung, dass die neue (stärkere) Pille da ein bisschen mehr zaubert, hat sich nicht erfüllt. Sie hat am Becken ein bisschen zugenommen u. im Gesicht - das war's. Das tut mir manchmal schon ganz schön leid, wie sehr sie darunter leidet. Doch was will ich machen? Sie wollte ja schon mal so eine Schönheitsop. Das ist aber ein viel zu hohes Risiko! Da gibt es auch so viele schwarze Schafe! Außerdem ist sie noch im Wachstum - vll. passiert da doch noch was...

LG!@:)

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Psychologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH