Angst-/ Panikgeplagte: Wie gut könnt ihr mit Stress umgehen?

lUilxo77


ich glaube nicht, dass ich krank werde. Ich glaube, das hängt alles mit meiner blöden Depressionsgeschichte zusammen.

Das wird´s wohl sein, nur durch die Veränderung kannst du was bewegen :=o

Ich weiß, ich wiederhole mich |-o

dUe S#ächxsin


@ Lilly:

Das ist doch toll! Da hattest du einen schlechteren Eindruck von dir! Freue dich, dass es nicht so schlimm geworden ist! Denk' mal, du hast die Arbeit trotz deinen Ängsten ganz gut gemeistert, darauf kannst du auch stolz sein! :)^ :)* :)* :)* :)* :)* :)* Übrigens glaube ich auch, dass das bei mir eine Art Seekrankheit ist, wenn ich auf dem Wasser bin. Mir wird ja sogar ganz schwummerig, wenn ich im Wasser bin u. die Wellen sich so komisch bewegen... ;-)

@ Petra:

Ich schicke dir mal ganz viele Kraftsternchen! :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)*

@ alle:

Ihr glaubt gar nicht, wie sehr mir vor dem morgigen Tag graut! Wenn der Tag doch schon vorbei wäre. Dann habe ich auch noch meine nervige Mutter dazu eingeladen... %-| Wenn es wenigstens mal abkühlen würde, aber nein! Es hat nur kurz mal gegrummelt u. dann ist das Gewitter vorbeigezogen u. es ist immer noch so stickig. Meine Periode habe ich nun heute auch noch bekommen... Mensch, kann nicht einfach alles so wie früher sein, da hat mir das nicht so viel ausgemacht! Ich mochte zwar noch nie Menschenmassen, aber ich bin da auch nicht direkt so in Panik verfallen! Das schlimmste ist ja, mein Toi-Problem! Ich muss in solchen Situationen immer ganz dringend auf die Toi. Wenn ich dann mal gehe, sind das dann auch nicht nur ein paar Tröpfchen - nein, ich muss richtig dolle! Wahrscheinlich schüttet mein Körper in solchen Momenten unheimlich Adrenalin aus u. das wird dann ausgeschwemmt - keine Ahnung. Das Blöde ist eben nur, ich habe da echt Schiss, dass es mal in die Hose geht! Ich weiß, ist noch nie passiert, aber es ist unangenehm, mit voller Blase da auszuhalten. Leider nützt es auch nichts, wenn ich da zwischendurch aufstehen würde u. zur Toi gehen (was ich mir ja eh' schon verbiete, weil es peinlich ist, wenn ich zwischendurch einfach wegrenne), da ich trotzdem dann nach ein paar Minuten schon wieder muss, wenn ich so dolle aufgeregt bin... %-| Ich weiß, dass das nicht normal ist, aber ich bekomme diesen blöden Gedanken dann nicht aus meinem Kopf raus... :|N Na ja, werde es sicher - wie immer - überstehen, ohne das was passiert... :=o

LG!*:)

lOilo7x7


Hallo Sandy *:)

Es wird ganz bestimmt nicht so schlimm wie du befürchtest. Ich könnte mir vorstellen,

das es interessantes zu hören gibt oder du Leute triffst die du kennst und so abgelenkt wirst. Ich bin mir sicher, das du den morgigen Tag ganz gut überstehen wirst :)z

dae Säcdh^sxin


Danke Nina, dass ist lieb von dir, dass du mich zu beruhigen versuchst. x:) x:) x:) Klar, bisher habe ich es immer geschafft. Aber heute hatte ich wieder mal so einen Tiefpunkt, wo ich wieder so sehr unruhig war u. es ärgert mich maßlos, dass sich das immer auf meine Blase schlägt. Glaube, sonst würde mich das auch nicht ganz so verrückt machen. Aber das passiert dann eben auch in Situationen, wo keine Toi ist oder ich nicht einfach mal so eben wegkann u. das stresst mich dann zusätzlich. Je mehr ich daran denke, umso mehr muss ich dann natürlich... :|N Glaube auch, wenn meine Mutter nicht mitkäme, wäre ich viel entspannter... Aber selbst schuld, ich habe sie ja eingeladen... :=o Morgen werde ich aber auch mal mein Schilddrüsenmittel reduzieren, vll. war es doch zu schnell hochgesetzt. Habe nicht auf die Leute im Forum hier gehört u. es nicht langsam hochdosiert... :=o Denn gestern ging's mir richtig gut u. ich dachte, alles ist überstanden. Das Mittel wirkt ja aber erst richtig nach paar Tagen. Die lezten 2 Tage hat es vll. gerade noch ausgereicht u. heute war dann zu viel...

d_e dSächxsin


lezten

letzten... ;-D

l ilox77


Denk nicht zuviel über den morgigen Tag nach. Eines nachdem anderen, damit habe ich die besten Erfahrungen gemacht. Wenn du abgelenkt bist, wirst du die Balse auch nicht mehr so wahrnehmen. Ansonsten kannst du immer noch sagen: Ach der Kaffee treibt wieder ;-)

Immer auf die Sekunde/Minute konzentrieren. Wenn du arg nervös bist, leg deine Konzentration zB bewußte Schritte, oder sieh dich genau im Raum um, Lichter, Ausstattung usw. mir hat das immer gut geholfen mich etwas zu beruhigen.

dSe Säachsixn


Ach der Kaffee treibt wieder

Denke, dass wird es zusätzlich auch noch sein! Denn ich muss zu Hause auch schon viel auf die Toi, aber da macht es ja nichts, da kann ich ja gehen, wann ich will. Und: Mir ist auch schon aufgefallen, dass es vormittags schlimmer ist - trinke nur früh Kaffee. Es wäre jetzt eine Möglichkeit, darauf zu verzichten, aber das will ich auch nicht! Ich brauche früh meinen Kaffee, um in die Gänge zu kommen!

Ich würde mir sicher nicht so einen Kopf machen, wenn ich vorher ungefähr wüsste, wie das abläuft. Bin so ein Mensch, der gerne immer vorher schon alles weiß... ;-D :=o Aber das geht natürlich nicht!

Wenn du arg nervös bist, leg deine Konzentration zB bewußte Schritte, oder sieh dich genau im Raum um, Lichter, Ausstattung usw. mir hat das immer gut geholfen mich etwas zu beruhigen.

Ja, das mache ich auch immer! Ich habe da schon auch so meine Tricks! ;-) Z. B., auf die tiefe Ein- u. Ausatmung konzentrieren, sich die Leute ganz genau anschauen u. gucken, was die für Makel haben (u. dann denken, wie gut ich es habe... :=o ) und mir innerlich gut zureden. Aber immer funktioniert das leider nicht! Vor allen Dingen nicht, wenn ich mich beobachtet fühle... Aber es wird schon! Habe mich schon wieder beruhigt! Gottseidank sind das bei mir jetzt meistens kurze Anwandlungen, die nicht lange anhalten u. oft in der Situation dann wieder besser werden! :)z

lSi'lok77


Gottseidank sind das bei mir jetzt meistens kurze Anwandlungen, die nicht lange anhalten u. oft in der Situation dann wieder besser werden! :)z

Das hat bestimmt auch damit zu tun, daß du dich den Situationen stellst.

dfe Säch>sin


Das hat bestimmt auch damit zu tun, daß du dich den Situationen stellst.

Hmm, das weiß ich nicht u. glaube es auch fast nicht. Denn ich habe - auch als es mir sehr schlecht ging - die Situationen eigentlich nie gemieden (außer, als gar nichts mehr ging in der Umschulung) u. trotzdem ging es mir da nie besser. Das hat mich damals ganz schön mutlos werden lassen. Weiß nicht, womit es zusammenhängt. Vll. ist es so, dass da die Thera von damals noch nachwirkt - andererseits ging es mir trotzdem vor 2 Jahren wieder mal so schlecht, dass ich mich kaum raustraute. Ich habe eher das Gefühl, dass ich mir nie sicher sein kann. Es geht oft lange Zeit gut u. dann, trotzdem ich die Situationen nicht meide, bekomme ich doch wieder extreme PA's. Da mir das leider schon mal passiert ist, glaube ich bald nicht mehr daran, dass es irgendwann mal ganz verschwindet... :-/

l3ilo57x7


Da mir das leider schon mal passiert ist, glaube ich bald nicht mehr daran, dass es irgendwann mal ganz verschwindet...

Ohne Hilfe stelle ich mir das sehr, sehr schwierig vor.

d[e Sä*chsixn


Tja, das Problem ist, dass ich auch nicht richtig überzeugt bin, dass mir die Thera was bringt. Denn bei der letzten Thera habe ich auch die Situationen nicht gemieden, habe mich ihnen immer gestellt u. es ging mir TROTZDEM nicht besser. Der Thera hat ja Tiefenpsycho. u. Verhaltensthera gemischt bei mir gemacht. Durch gewisse Verhaltensänderungen ging es mir dann so langsam besser u. ich konnte wieder (fast) alle Dinge machen. Das viele Reden hat mir eigentlich weniger gebracht, als eine Veränderung des Verhaltens. Das ist auf Dauer eben auch anstrengend. Klar, ich könnte jetzt NOCHMAL Verhaltensthera machen. Aber wieviel Mal soll ich noch Thera machen, irgendwann muss ich doch auch mal alleine klarkommen!:-/

lOilox77


Ich weiß nicht :-/ bei dir habe ich das Gefühl das das Kernproblem nicht offen liegt.

Vielleicht ist dir vieles bewußt, was verändert werden sollte um eine dauerhafte Verbesserung zu erzielen, aber die Veränderung selbst dir mehr Angst einjagt als die ständigen Probleme :-/

dge $Sächxsin


Vielleicht ist dir vieles bewußt, was verändert werden sollte um eine dauerhafte Verbesserung zu erzielen, aber die Veränderung selbst dir mehr Angst einjagt als die ständigen Probleme :-/

Das manche Dinge nicht so optimal laufen, ist mir sicher bewusst. Aber ich arbeite auch daran, dass es optimaler läuft u. fress' auch nicht (wie früher) alle Dinge in mich rein. Ich habe das jetzt eigentlich ganz gut im Griff, dass ich meine Meinung auch sage. Klar, gerade so was macht mir immer mal wieder zu schaffen, weil ich dadurch auch mal Leute verletze. Doch es geht ja um MICH, wie ICH mich dabei fühle u. nicht um die Anderen! Da bin ich gerade straff dran, mir nicht mehr so viel gefallen zu lassen. Könnte auch sein, dass es mir deshalb dann oft in den Situationen besser geht! Mein größtes (und das Hauptproblem) sind wohl meine chron. Krankheiten (damit meine ich jetzt nicht meinen Rücken u. die div. Schmerzen, sondern die Dinge, die nicht mehr weggehen oder nur mit OP), ich komme schlecht damit klar! Dann gefällt mir das mit dem Alkohol bei meinem Mann nicht, aber auch da bin ich am arbeiten. Ich sage ihm, wie ich mich fühle u. was ich mir wünsche. Er hat sich auch schon gebessert, aber ab u. zu kommen immer mal wieder so ein paar Dinge durch. Das sind aber Probleme, an denen ich selber arbeiten kann u. auch muss, da kann mir kein Thera helfen! :-/

l*ielox77


Sondern die Dinge, die nicht mehr weggehen oder nur mit OP), ich komme schlecht damit klar! Dann gefällt mir das mit dem Alkohol bei meinem Mann nicht, aber auch da bin ich am arbeiten. Ich sage ihm, wie ich mich fühle u. was ich mir wünsche. Er hat sich auch schon gebessert, aber ab u. zu kommen immer mal wieder so ein paar Dinge durch. Das sind aber Probleme, an denen ich selber arbeiten kann u. auch muss, da kann mir kein Thera helfen

! :-/

Aber es beeinträchtigt dich sehr, es ist schlimmer als vor ein paar Monaten.

d:e Sä6chsixn


Nina, ich danke dir für deine Hilfe u. das "Ohrenwaschen". Ich weiß, wie du es meinst. Aber noch bin ich nicht bereit, wieder Thera zu machen - da muss es mir wohl noch schlechter gehen... ;-) Sicher, manchmal denke ich darüber nach. Aber dann ziehe ich Bilanz - wie meine letzte Thera gelaufen ist, da hatte ich die ganze Zeitlang das Gefühl, es hat mir überhaupt nichts gebracht u. mir ging es erst hinterher besser, als ich nicht mehr hinmusste. Da möchte ich es doch erstmal alleine versuchen. Ich habe ALLES, wirklich ALLES bei der Thera erzählt u. wüsste nicht, was ich noch sagen sollte... Es ist einfach alles gesagt. Weiterbringen würde mich vll. wirklich nur eine spezielle Thera wie Körperthera oder mit Meditation/Hypnose. Denn ich wüsste wirklich nicht, was noch verborgen liegen könnte. Da kann ich reinhorchen wie ich will in mich... :-/

Ich gehe jetzt "off", will erstmal Tee trinken. Danke, dass du für mich dawarst! x:)

LG!*:)

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Psychologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH