Angst-/ Panikgeplagte: Wie gut könnt ihr mit Stress umgehen?

A zucYena1


@:)Liebe Sandy@:)

:)*Alles Gute zu deinem 29 Geburtstag:)*

Hoffe, dass dieses Jahr dir das bringt was du dir wirklich wünscht :)*

Viel Spass beim Geschänke auspacken. Hoffe es sind viiiile ;-D

Hoffe, dass du heute nichts im Haushalt tun musst, dass dir deine Familie hilft.

Gibt es Kuchen? :-D

Hoffe, deine Familienangehörigen nerven dich nicht und gehen dir nicht auf den Wecker :=o

Champagner, Kuchen und Gute Laune :)* x:) x:) x:) x:) x:)

asb;an7cxay


Hallo Leute!

Ich habe mir soweit es geht einige Beiträge durchgelesen und mußte erschreckender weise feststellen, daß viele von Euch fast die selben Probleme bzw. Symptome haben wie ich. Seit etwas mehr als einem Jahr leide ich unter Bluthochdruck und ganz nebenbei auch an Panikattacken. Es fing damit an, daß der Bruder eines Kollegen mit 32 Jahren, also in meinem Alter, eines Tages in der S-Bahn einfach tot umgefallen ist. Seitdem fingen dann auch die Probleme mit Schwindel - und Übelkeitsgefühlen an und das größere Problem war, daß ich seitdem eine Art Blockade habe, die mich daran hindert in irgendwelche Verkehrsmittel einzusteigen. Das komische daran ist aber, daß ich den Bruder nie kennengelernt habe, also ich auch nie was ihm zutun hatte und trotzdem diese Probleme aufgetreten sind. Ich kann nur mit schweren Schritten mich dazu bringen, in S-Bahn oder andere Verkehrsmittel einzusteigen. Immer wenn ich davor stehe, dann fange ich an zu schwitzen oder zu zittern. Dann wird mir auch Schwindelig oder Übel, manchmal treten diese Gefühle stärker auf und manchmal auch weniger. Ich gehe zwar jetzt seit Monaten zu einer Psychologin, aber sehr viel besser geworden ist es trotzdem nicht. Vor allem kann ich damit nicht richtig arbeiten, weil ich Angst bekomme, daß irgendetwas passiert. Von den Kollegen wird man nur ausgelacht, aber wie ernst so was sein kann, daß kapieren sie nicht. Sogar von der eigenen Familie bekam ich schon zu hören, ob ich mir das nicht einbilde und das tut schon weh.

lHielot7x7


Hallo Mädels!

Wünsche euch einen schönen, guten Start in die neue Woche :-D:= :)* :)* :)* :)* :)*

@ Abancay

Gerade in Bezug auf die Therapie brauchst du Geduld. Da es langsam vorwärts geht und manchmal auch ein keinwenig zurück.

Außenstehende können leider nicht oder sehr schwer nachempfinden was in einem vorgeht. Das ist leider sehr schade, gerade wenn man sich etwas Halt und Verständins erhoffen würde.

Ich wünsch dir Kraft und alles Gute, gibt nicht auf. Es geht immer stetig nach oben!

Liebe Grüße,

Lilo

ACzGucenxa1


@:)Guten Morgen zusammen,@:)

.

Abancay,

Leider haben leiden viele Leute unter Angst und Panikattacken.

Wer es noch nie hatte, kann es nicht nachvollziehen :-/

Sie halten einen dann oft für jemanden der ein bisschen hypochondrisch ist und das tut natürlich weh. Aber höre nicht darauf, es kann sie genauso treffen wie dich.

Hier in diesem Forum gibt es mehrere die diese Krankheit kennen.

Finde es gut, dass du in Behandlung bist. In deiner Behandlung mit der Psychologin sprecht ihr über deine Panikatacken, über die Ursache, wie du es vermeiden kannst?

Nimmst du Medikamenten?

Ich weiss viele sind dagegen, muss aber sagen, dass bei mir erst ein Medikament geholfen hat.

Wünsche dir Alles Gute und vorwärts :)^

L.G.

@:)

mpaus00:7o5


@ abancay

erschreckender weise feststellen,

nun das kannst du jetzt so oder so sehen. sicher ist eine PA nichts schönes. andererseit hilft sie dir wachsam zu bleiben und einmal dein leben zu betrachten und dich zu fragen - Was läuft schief.

auch solltest du froh sein dieses forum gefunden zu haben wo es sehr viele gibt, die das gleich problem haben und hatten und ihre hilfe hier anbieten.

hab keine angst diese "schlimme" zeit geht auch vorbei und du wirst zu den menschen werden, der du wirklich bist (wenn du es zuläßt und an dir arbeitest)

nur mut - das schaffst du :)^

:)*

m@aus50x075



:)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)*

. . .sandy ich wünsche dir alles liebe zu deinem burzeltag . . .

:)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)*


l'iml5o7"7


Hallo Sandy,

schließe mich den Gratulanten an! Wünsche dir Gesundheit und Glück!

Sowie das du beruflich deinen Traumjob findest und bekommst :-D :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)*

fLulnkel?3x1


huhu sandy...alles gute zu deinem geburstag auch von mir...

tja und hinzu kommt das ich auch noch jammern muss...mir gehts seit gestern mies...hab benommeheitsgefühle..kribbeln in händen und teilweise in füsse..und son stromschlaggefühl im brustkorb...und vorallem unruhe...spannungsgefühl im oberen körper...hab die nacht so schlecht geschlafen..meine tage sind auch in anmarsch...ich hasse diese tage...man kann nichts machen..ich hab jedesmal schiss umzukippen bzw die gwalt über meinen körper zu verlieren...wegen den kribbligen gefühlen.. :°(

gruss mona

lXiplo77


Hallo Mona,

ich bin kurz vor den Tagen auch gerne "gestreßter".

Wie ist es mit Entspannungsübungen? Kannst du diesen Gedankenkreis garnicht unterbrechen?

fbunkexl31


hi lilo... *:)

ne die tage davor sind so schon der hammer...aber das ich benommen bin..und kribbeln hab..und stromschläge...das ist so lange her..hat ich ewig nicht...naja muskelentspannung helfen für den moment aber danach gehts gleich wieder los..

l]ilox77


Mmmmmhhhhh geht es dir "noch" schlechter als vor ein paar Wochen?

Wie würdest du dein seelisches Befinden derzeit einschätzen?

Die Symtome nehmen zu, daß ist doch ein deutliches Zeichen das die Anspannung steigt.

d4e WSäch,sin


@ Petra:

Alles Gute zum 29. Geburtstag

Oh dankeschön! Das geht mir runter wie Öl, du hast mich 10 Jahre jünger gemacht! ;-D

fXunkvel3x1


naja die 6 wochen ferien waren schon stressig..die nächte kurz...und mein sohn ist auch noch krank..diese nacht hab ich 2-3h sgeschlafen...dann der wetterwechsel wirft mich auch immer aus der bahn. nu hab ich bescheid bekommen die kur soll nicht nächstes jahr sondern in einer woche stattfinden..aber da fängt meine schulung an..die ich brauche um wieder in das berufsleben einzusteigen...ich bin nur am deichseln...

l'ilox77


Hallo Sandy,

das ist doch schön, wenn man "verjüngert" wird ;-D ;-D ;-D

l/iloN7E7


naja die 6 wochen ferien waren schon stressig..die nächte kurz...und mein sohn ist auch noch krank..diese nacht hab ich 2-3h sgeschlafen...dann der wetterwechsel wirft mich auch immer aus der bahn. nu hab ich bescheid bekommen die kur soll nicht nächstes jahr sondern in einer woche stattfinden..aber da fängt meine schulung an..die ich brauche um wieder in das berufsleben einzusteigen...ich bin nur am deichseln...

Da ist schon klar, das du sehr gestreßt bist :)z zu viel auf einmal.

Was machst du den jetzt? Gehst du zur Kur?

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Psychologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH