Angst-/ Panikgeplagte: Wie gut könnt ihr mit Stress umgehen?

lwilo}77


Hallo Zusammen!

Sandy und Petra, Danke für eure Kraftsternchen. :-D

Ja die Beerdigung war schon sehr traurig, der Gottesdienst war sehr schön gestaltet.

Am Schluß konnte man am Sarg Abschied nehmen, nebenbei saßen die Angehörigen.

Ich konnte garnicht hinsehen und hatte hart zu kämpfen. Fühle mich heute deshalb schon bedrückt, aber das ist auch normal. Unterdrücke meine Gefühle nicht.

Sollte heute eigentlich so richtig feste lernen, geht allerdings nicht so gut.

Ich hoffe das wird noch DO ist ja die erste Prüfung :=o

Sandy, ich hoffe das es dir bald besser geht, damit du morgen wirklich fit bist.

Ich hoffe euch allen geht es gut ???

d&e BS.ächxsixn


Ihr Lieben,

wünsche euch heute einen schönen Abend u. morgen einen schönen Tag! @:)

Werde vermutlich heute Abend nicht mehr hier sein, da wir für meine Eltern heute Getränke holen fahren u. morgen vor der Probearbeit - weiß noch nicht... :-/

Drückt mir die Daumen für morgen!

Tschaui! *:)

p~etr8a195x9


Hallo Britta

hab schon ganz blaue Daumen ;-D

Viel Erfolg morgen

Petra *:)

esMandxy


bin mal kurz hier. ** hallo an alle hier**

so recht gut ist es mir nicht. mir ist immer übel. kann nicht lange schreiben hier. schade :(v mir tut der gesamte hinterkopf weh, ziehen und ich habe dort einen mächtigen druck. also wieder die hws. ich habe die nase so voll :°( danke euch allen, damit ihr immer da seid. hoffe so sehr, damit ich hier bald mehr lesen kann.

lilo: habe ein wenig gelesen. wegen der trauerfeier. mir fehlen immernoch die worte. :)* :)* :)* :)*

de sächsin: hoffe ich bin bald wieder fit um hier mehr mitzuwirken. danke für die :)* :)* :)* danke @:) muss mir deinen beitrag noch durchlesen. heute früh dachte ich, ich falle um, so schwindelig war mir.

ich habe immernur angst ins krankenhaus zu kommen. kein wunder wenn ich mich nochmehr verkrampfe. ich habe echt irgendwie ein problem damit. das macht alles noch schlimmer. ich bin so blöd..... :-/

liebe grüße bis bald :)_

leiFlxo77


Hhhhhhhuuuuhhhhuuu!

@ Sandy,

die Daumen sind für Morgen gedrückt :)^ :)-

@ Mandy,

Danke, dir! Es geht mir psychisch soweit sehr gut, natürlich ist diese "unterdrückte" Trauigkeit den ganzen Tag anwesend, aber ich denke das ist normal und ich sollte es nicht "falsch" bewerten.

Ich hoffe, das es dir bald besser geht. Ich glaube auch, daß es dir gerade deshalb noch schlechter geht, da du Angst vor dem KH hast und der Streß die Beschwerden verstärkt.

Schick dir etwas Licht :)- :)- :)- :)- :)- :)- diesen Kreislauf zu durchbrechen

d.e Säc.hsvixn


Bin doch nochmal hier - mein Mann war alleine einkaufen... :=o

@ eMandy:

Es tut mir sehr leid, dass du so schlimme Schmerzen hast! :)_ :)_ :)_ :)_ :)_ :)_ :)_ :)_ :)_ Ich kann sehr gut nachempfinden, wie du dich gerade fühlst. Ich quäle mich ja auch schon seit April mit dauernden Schulter-/Nacken- u. Gelenkschmerzen rum... Das ist sehr belastend. Dir ist bestimmt auch davon schwindelig. Aber: ich weiß nicht, wie das Wetter bei euch heute war? Bei uns war es die letzten Tage sehr kalt u. heute wärmer. Als ich dann mal kurz draußen war, dachte ich auch, ich falle um - in der Post war mir extrem schwindelig u. die ganze Zeit danach. Könnte also auch am Wetter liegen. Gute Besserung wünsche ich dir!:)* :)* :)* :)* :)*

@ Petra:

Vielen Dank nochmal für deine Wünsche!]:D

dPe S]ächsxin


Huhu Nina,

die Daumen sind für Morgen gedrückt :)^ :)-

Danke! :-D Ich weiß nicht, irgendwie kommen mir schon wieder Zweifel, ob es so richtig ist, wenn ich gleich so viele Stunden arbeite, mit Hinblick auf meine Gesundheit! Ich frage mich: Werde ich das wirklich packen? :-/ Mir graut's im Moment vor morgen u. am liebsten würde ich jetzt absagen... So wie meine (Ex-) Freundin, die hat wg. ihren Ängsten immer jede Stelle abgesagt u. die hatte echt Chancen!!!! Natürlich werde ich nicht absagen, aber mir schwirren auch so Gedanken durch den Kopf, wie: "10h - 17h ist auch eine ganz schön lange Zeit, hoffentlich bekomme ich da keine PA. Immerhin ist das ja genug Zeit, um durchzudrehen!" Vll. kommen mir auch so blöde Gedanken, weil ich meine Schmerztabletten heute nicht genommen habe u. mir auch wieder die Schultern so wehtun, ja mir tut von der Schulter abwärts der ganze linke Arm mit weh!!! :-o Na ja, an der Arbeit ist man dann abgelenkt... Oh Mann, oh Mann jetzt bekomme ich Angst vor meiner eigenen Courage!

dsec SäcHhsin


@ Nina:

Die Traurigkeit heute ist eine ganz normale Sache! :°_ :°_ :°_ :°_ :°_

l9ilo7x7


Du machst das bestimmt und wenn du erst mal am arbeiten bist, biste auch etwas abgelenkt.

d,e !"chsi7n


Habe heute noch was Schönes beim Aufräumen gefunden, was ich euch nicht vorenthalten will. Habe den Text mal von einer Frau aus der Umschulung bekommen - aber Vorsicht, der ist lang - könnte von mir sein... ]:D :

Wenn du nach 1978 geboren wurdest, hat das nichts mit dir zu tun...

Verschwinde! Kinder von heute werden in Watte gepackt...

Wenn du als Kind in den 50er, 60er, 70er Jahren lebtest, ist es zurückblickend kaum zu glauben, dass wir so lange überleben konnten!

Als Kinder saßen wir in den Autos ohne Sicherheitsgurte und ohne Airbags.

Unsere Bettchen waren angemalt in strahlenden Farben voller Blei und Cadmium.

Die Fläschchen aus der Apotheke konnten wir ohne Schwierigkeiten öffnen, genauso wie die Flasche mit Bleichmittel.

Türe und Schränke waqren eine ständige Bedrohung für unsere Fingerchen.

Auf dem Fahrrad trugen wir nie einen Helm.

Wir tranken Wasser aus Wasserhähnen und nicht aus Flaschen.

Wir bauten Wagen aus Seifenkisten und entdeckten während der ersten Fahrt den Hang hinunter, dass wir die Bremsen vergessen hatten. Damit kamen wir nach einigen Unfällen klar.

Wir verließen morgens das Haus zum Spielen. Wir blieben den ganzen Tag weg und mussten erst nach Hause, wenn die Straßenlaternen angingen. Niemand wusste, wo wir waren und wir hatten nicht mal ein Handy dabei!

Wir hatten uns geschnitten, brachen Knochen und Zähne und niemand wurde deswegen verklagt. Es waren eben Unfälle. Niemand hatte Schuld außer wir selbst. Keiner fragte nach "Aufsichtspflicht". Kannst du dich noch an "Unfälle" erinnnern? Wir kämpften und schlugen einander manchmal bunt und blau. Damit mussten wir leben, denn es interessierte den Erwachsenen nicht.

Wir aßen Kekse, Brot mit Butter dick, tranken sehr viel und wurden trotzdem nicht dick.

Wir tranken mit unseren Freunden aus einer Flasche und niemand starb an den Folgen.

Wir hatten nicht: Playstation, Nintendo 64, X-Box, Videospiele, 64 Fernsehkanäle, Filme auf Video, Surround Sound, eigene Fernseher, Computer, Internet-Chat-Rooms.

Wir hatten Freunde.

Wir gingen einfach raus und trafen sie auf der Straße. Oder wir marschierten einfach zu deren Heim und klingelten. Manchmal brauchten wir gar nicht klingeln u. gingen einfach hinein. Ohne Termin u. ohne Wissen unserer gegenseitigen Eltern. Keiner brachte uns u. keiner holte uns...

Wie war das nur möglich?

Wir dachten uns Spiele aus mit Holzstöckchen u. Tennisbällen. Außerdem aßen wir Würmer. Und die Prophezeiungen trafen nicht ein. Die Würmer lebten nicht in unserem Magen für immer weiter u. mit den Stöckchen stachen wir nicht besonders viele Augen aus.

Beim Straßenfussball durfte nur mitmachen, wer gut war.

Und: Wir leben immer noch! ;-D :-x

d0e Sähchsirn


Joah, irgendwie habe ich bis jetzt ja noch alles überstanden! ;-)

lVil$oP77


Der Text ist gut Sandy.

Stimmt, früher :-/ war es so und heute ....

d8e S!ächqsixn


Ich fand den auch ganz witzig. Stimmt ja, früher haben wir eben mit allem möglichen Ungeziefer gespielt, wir waren auch mehr draußen, als die heutige Jugend... Da es ja heute so viel Multimedia gibt. Unsere Tochter war allerdings, als sie noch kleiner war, auch viel mehr draußen - hat nur wenig fern gesehen, das hat sich erst später verändert. Und dein Kleiner ist ja auch oft an der frischen Luft. Aber bei der Mehrheit ist es heute tatsächlich anders. Wenn ich mir überlege, meine Freundin (sie war bisschen älter als ich) hat meinen durchgekauten Kaugummi aus meinem Mund genommen u. ihn weiter gegessen... :=o Wenn das mein Kind gewesen wäre, wäre ich auch entsetzt gewesen! :-o

l#i:lo7x7


Ja, mein Sohn ist jeden Tag mindestens für 2 Stunden an der frischen Luft.

Klar, wir haben auch ein Haus mit Garten und leben in eine Sackgasse, da können sich die Kinder "ungestört" bewegen.

Aber es stimmt schon, wer sieht heute noch gerne das die Kinder aus einer Flasche trinken

oder weiß nicht wo sie sind?

d?e %Säcxhsin


Aber es stimmt schon, wer sieht heute noch gerne das die Kinder aus einer Flasche trinken

Das finde ich jetzt nicht sooo schlimm, solange keiner gerade krank ist. Wir sind doch alle Flaschenkinder! ;-) Wir trinken z. B. Mineralwasser alle aus einer Flasche in der Familie. Natürlich wenn Besuch da ist, bekommt der eine neue Flasche... :=o Aber ansonsten finde ich das nicht schlimm...

oder weiß nicht wo sie sind?

Das kann man sich heutzutage auch gar nicht mehr erlauben, nicht zu wissen, wo die Kinder sind. Bei dem Schrecklichen, was heutzutage alles so passiert... :-/

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Psychologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH