» »

Angst-/ Panikgeplagte: Wie gut könnt ihr mit Stress umgehen?

L^ukpo0A49


Was soll nur aus mir werden, bin ja jetzt schon ein total körperliches Wrack... Da kann ich ja bald Rente beantragen, wenn das so weitergeht...

Hallo Sandy,

auch wenn Du das momentan so fühlen musst, Du bist sicher kein "körperliches Wrack". Allerdings bist Du sehr auf Deinen Körper und Deine Symptome fixiert und verzweifelst immer mehr und aufs neue daran.

Deshalb glaube ich, dass ein Grossteil Deiner Symptome psychosomatischen Ursprungs sind.

Habe jetzt nicht den ganzen Faden durchgelesen - nur Anfang und Ende - aber du solltest unbedingt auch in dieser Richung ansetzen. Ärzte & Diagnostik helfen da auf Dauer nicht - im Gegenteil...

Viele Grüsse

Lupo

s]and,yn9x8


Hallo Lupo!

auch wenn Du das momentan so fühlen musst, Du bist sicher kein "körperliches Wrack". Allerdings bist Du sehr auf Deinen Körper und Deine Symptome fixiert und verzweifelst immer mehr und aufs neue daran.

Ja, da ist sicherlich was Wahres dran. Es macht mir schon Angst, wenn dauernd irgendwo was anderes ist... %-|

Deshalb glaube ich, dass ein Grossteil Deiner Symptome psychosomatischen Ursprungs sind.

Ein Großteil glaube ich nun nicht gerade... Denn es wurde auch einiges organisches bei mir festgestellt. Sicherlich ist die Angst dann auch da, dass wieder was Neues hinzu kommt. Auch neige ich dazu, mich in die Krankheitssymptome reinzusteigern - das weiß ich auch, dass meine Angst da unnatürlich ist. Allerdings hat das auch erst angefangen, als hier was organisches rauskam u. da was... %-| Das das natürlich auf die Psyche knallt, ist ja ganz klar. Denke auch, wenn ich endlich mal eine Arbeit finden würde, wäre mir schon sehr geholfen. Alleine, dass ich dadurch auch mehr abgelenkt wäre... Trotz allem bin ich aber eigentlich ein Stehaufmännchen. Ich schaffe es die meiste Zeit selbst, mich aus dem Loch wieder rauszuziehen!:)^

Liebe Grüße!*:)

s2andHy98


Und noch was...

Lupo, ich weiß nicht, wie es dir gehen würde, wenn du immer wieder irgendwo ein "Ding reingedreht" bekommst u. immer wieder neue Diagnosen von den Ärzten erfährst - an denen auch erwiesenermaßen nichts zu rütteln ist - sondern die du ein Leben lang mit dir rumschleppen wirst... :-/ Da ist die Angst nämlich auch nicht ganz unbegründet, dass doch wieder was Neues hinzu kommt oder sich Dinge verschlechtern.

*:)

vraknxni


Hallo ihr Lieben, vor allem Sandy und eMandy!

Ist ja toll, dass der Faden noch so gut existiert...

Hab jetzt nix nachgelesen, aber wollte mich einfach mal wieder melden.Hoffe euch geht es soweit ok!?

Ich hatte ne schlimme Phase, jetzt gehst langsam wieder bergauf, hab nen ganz gutes Selbsthilfebuch und jetzt auch endlich ne Therapie!

Meine Hochzeit ist in drei Wochen und ist schon alles ziemlich stressig, aber auch irgendwie gut für meine Panik, denn so muß ich zu Terminen(Friseur, Restaurant, Standesamt, Reisebüro). Aber ich freue mich auch drauf!

Tut mir leid, dass ich mich gar nicht mehr gemeldet habe, vor allem bei Dir Sandy!Aber brauchte den Abstand irgendwie...Werde mich jetzt aber wieder öfter melden...

Ganz liebe Grüße,

Vanni

saand=y9x8


Liebe Vanni!

Ich kann dir gar nicht sagen, wie sehr ich mich freue, dass du dich wieder gemeldet hast!:-D x:) Das ist soooooo schön!

Habe das schon bei unserem letzten Kontakt gemerkt, dass es dir nicht so gut ging u. habe mir so was in der Art gedacht, dass du erst einmal Abstand brauchst. Kann das sehr gut nachvollziehen - als es mir so sehr schlecht ging, konnte ich noch nicht mal ans Telefon gehen. Ich wollte einfach erst einmal nur in Ruhe gelassen werden. Deshalb habe ich auch erst einmal abgewartet. Paar Mal dachte ich: "Vll. sollte ich mich doch mal melden?" Doch irgendwie hatte ich das Gefühl, wenn du bereit bist, wirst du dich selbst wieder melden. :)^

hab nen ganz gutes Selbsthilfebuch und jetzt auch endlich ne Therapie!

Na, da drücke ich aber ganz feste die Daumen, dass es jetzt endlich die richtige Therapie für dich ist und das es ab jetzt nur noch bergauf geht!:)^ :)^ :)*

Meine Hochzeit ist in drei Wochen und ist schon alles ziemlich stressig, aber auch irgendwie gut für meine Panik, denn so muß ich zu Terminen (Friseur, Restaurant, Standesamt, Reisebüro). Aber ich freue mich auch drauf!

Mensch, jetzt ist die Zeit auch schon ran! Das ist bestimmt alles sehr aufregend für dich! Aber die Freude überwiegt trotz Stress sicherlich! Du wirst sicherlich eine bildhübsche Braut sein!x:) Da möchte ich dann aber auch gerne ein Foto!:-D

eMandy macht zur Zeit eine Rehakur. Ich habe auch noch nichts von ihr gehört u. hoffe sehr, ihr geht es gut u. sie hat sich schon ein bisschen eingelebt. Liebe eMandy,vielleicht hast du ja ab u. zu Gelegenheit, mal ins Internet reinzuschauen: Ich denke an dich u. vermisse dich auch ganz schön! Aber das Wichtigste ist jetzt, dass es bei dir immer weiter Schritt für Schritt voran geht! Und dafür drücke ich dir ganz feste die Daumen!:)^ :)^ Ich hab' dich lieb!x:)

Vanni: Nun noch mal weiter, dass du ein bisschen auf dem Laufenden bist: Magique ist umgezogen - so ca. vor 3 oder 4 Wochen - sie wollte sich bei mir melden, wenn der ganze Stress vorbei ist bzw. sie wieder Internet hat. Bis jetzt habe ich aber nichts mehr von ihr gehört. Lulu: Hatte sich lange auch nicht mehr gemeldet - hat sich aber mittlerweile auch wieder privat bei mir gemeldet - sie hatte auch einiges um die Ohren. Vitalboy: Von ihm höre ich hier im Forum leider gar nichts mehr. In meinem Faden war eine Zeitlang auch mal ziemliche Flaute... Ich habe ihn dann immer wieder mal vorgegraben, damit die Leute auf dem Laufenden sind. Denn da ich weiß, wie es mir ging, könnte ich mir vorstellen, dass es einige schon noch interessiert, hier zu schreiben - sie nur aber gerade keine Kraft finden! Aber Leute - ich habe euch trotzdem nicht vergessen!:)*

Alles andere kannst du gerne nochmal nachlesen - mir ging u. geht es immer noch gesundheitl. (körperl.) nicht so dolle... Im Moment geht es von meinen Angst- u. Panikattacken gerade wieder mal aufwärts - trotz vieler körperl. Beschwerden. Aber das schwankt auch immer. Vor kurzem hatte ich nämlich auch schon wieder eine Phase, da kamen meine Angst-/Panikattacken wieder - vor allen Dingen in der Bahn... Im Moment sind sie plötzlich wieder wie weggeblasen - obwohl ich die letzten Tage viel Stress hatte (ZA, HA, Zahnschmerzen u. nach ca. 2 Wochen Pause auch das erste Mal wieder Bahn gefahren - da hat man dann ja eine Erwartungsangst - aber war nichts). Bei mir hängt das aber auch viel mit dem Wetter zusammen - wenn es so heiß ist, geht es mir immer schlechter... %-| Im Moment ist gerade das richtige Wetter für mich - gut für Herz u. Kreislauf!:-D Es regnet immer mal wieder u. zwischendurch ist es schön...

Liebe Grüße!@:)

G3apo


Antworte ich mal

hallo Sandy,

ich habe wenig bis garkeine Ahnung von solchen Dingen, aber hast du dich mal auf Borreliose prüfen lassen?

Mir geht es ähnlich wie dir, aber nichteinmal ansatzweise so schlimm, wie kann es sein, dass so viele Symptome in so einer kurzen Zeit auftreten?

Mir hilft besonders ablenkung. Ich kann zwar Sport machen, aber wenn ich dabei daran denke, dass ich das nur mache, damit es mir besser geht, dann bin ich wieder an diesem Punkt. Mir hilft es vor allem, wenn ich viel unter Leuten bin. Dann kann ich total abschalten von allem, manchmal aber auch nicht.

Ich finde es auch komisch, dass es dir nach dem Sport schlechter geht. Wie sollte das dann von der Psyche herrühren? Soweit ich weiß, ist Sport balsam für die Seele. Es gibt kaum depressive oder ähnlich leidende Hochleistungssportler, mir fällt jedenfalls keiner ein.

Ich mache mir ein wenig Sorgen, aber um mich, und wenn ich so deinen Leidensweg hier lese bekomme ich ein schlechtes Gewissen deswegen, aber mir geht es so, wie es dir ging. Diese leichten Schmerzen, meisten auf der linken Seite. Lass dich doch mal nach Borreliose untersuchen. Bei all meienr Hypochondrie bereitet mir das am meisten Sorgen.

Aber die Angst war da, bevor die Symptome da waren. Übrigens sind unerklärliche Panikanfälle auch ein Symptom von Borreliose. Ich will dir aber keine Angst machen! Du wirst das schon schaffen, versuch dich gegen deine Probleme nicht so klein und schwach zu fühlen. Versuch' von irgendwo ein wenig Kraft zu schöpfen, so kannst du dich irgendwann heraus ziehen.

Aber wie gesagt ich habe keine Ahnung.

Grüße und viel Glück!

smand9y9x8


Lieber Gapo!

Vielen Dank für deine aufbauenden Worte!:-D Ja Borreliose - ich bin praktisch ein Anziehungspunkt für Zecken, wenn wir in den Wald gehen, hab' ich garantiert irgendwo eine... %-| Deshalb hatte mir mein Arzt auch geraten, mich gegen FSME impfen zu lassen - was ja aber nicht gegen Borreliose hilft. Borreliose ist schon paar Mal überprüft worden - das letzte Mal im letzten Sommer - immer negativ. Habe aber gehört, dass das nichts aussagen muss, denn es gibt wohl verschiedenartige Testmethoden. Und die Ärzte wenden meistens den billigsten u. einfachsten an, der wohl nicht sehr aussagekräftig sein soll. Von einer Verwandten von mir der Mann hat auch Borreliose u. die Ärzte stellten ihn jahrelang als Hypochonder hin - haben es erst nach jahrelanger Suche entdeckt. :-o Allerdings kann man sich auch viel einreden - weil man ja auch nicht WILL, dass man psych. krank ist. Denn auf alle Fälle habe ich ein Angst-/Panikproblem. Da gibt es nichts zu leugnen. Ich war schon immer eher der ängstliche Typ. Und nun - da meine Eltern auch einige chron. org. Krankheiten haben, habe ich wohl leider auch einige Dinge "geerbt"... %-| Auslöser der Angst könnten bei mir schon alleine 2 Krankheiten sein: Mitralklappenprolaps u. Hashimoto...

Ich wünsche dir alles Gute u. dass du deine Ängste so gut es geht, in den Griff bekommst!

Liebe Grüße!*:)

s/and)yx98


Übrigens...

Dieser ständige Druck rund um die Uhr bei meinem Zahn ist leider nicht weggegangen... %-| Kann mich aber erinnern, dass ich nach der Wurzelspitzenresektion an diesem Zahn auch lange Zeit so einen Druck hatte... Wahrscheinlich hängt das alles wirklich mit diesem Nervenaustrittspunkt zusammen, der da lang läuft... :-/ Na ja, Mo. muss ich eh' wieder zum ZA. Aber sollte er es doch nochmal aufschneiden wollen, werde ich erst einmal ablehnen. Denn 1. ist er dann die darauf folgende Wo. gar nicht da u. 2. könnte ich ja weder Die. noch Mi. zu ihm gehen, wenn was ist. Habe ja am Mi. die Darmspiegelung u. da muss ich ja Die. den ganzen Tag zu Hause sein, da ich das Gesöff trinken muss. Und Mi. nach der Spiegelung wäre auch schlecht - denn da wäre ich wohl nicht ganz zurechnungsfähig... :=o

Wie geht's euch denn so?

Liebe Grüße!@:)

G1apo


Ich will wirklich nicht unverschämt werden,

aber ich finde, anstatt die kleinen Symptome zu bekämpfen sollte man doch nach der Ursache von so vielen Problemen suchen. Du hast doch eine Familie. Was denken und sagen die denn darüber? Falls das alles von der psyche kommt, kann ich mich nur wiederholen, es ist wichtig, dass du dich nicht so klein machen lässt von deiner Gesundheit. Also versuch alles darauf aufzubauen, auf deinen Verstand den du (Gott sei dank) bei all den Problemen anscheinend behalten hast. Du hast außerdem ein ziemlich starkes Mitteilungsbedürfniss. Das kenne ich von mir selbst. Ganz erlich glaube ich, dass die meisten psychischen Krankheiten heutzutage von dieser Einsamkeit kommt, der man ausgesetzt ist. Versuch'doch mal unter die Leute zu gehen, also in der Gruppe zu bleiben. Das lenkt ab, und außerdem gibt es nichts stärkenderes und natürlicheres.

Du sagst, dass hat organische Ursachen. Aber was genau bedeutet das? Was war zuerst da, die kaputte Psyche oder der kaputte Körper? Ich kann große Töne spucken von hier hinter dem Bildschirm, aber ich finde es bringt dir nichts, hier im Forum deine Probleme aufzuschreiben und auf eine Antwort zu warten. Was sollte denn das auch bringen? Du hast einfach dieses Mitteilungsbedürfnis. Ich kenne das von mir, und irgendwie sind die Reaktionen auf mein Selbstmitleid immer sehr enttäuschend, es ist niemals wirklich befriedigend mich ständigüber mein Leid zu outen, deswegen habe ich damit aufgehört. Ich nehme Antidepressiva, ungefähr noch 3 Wochen lang, mir geht es besser. Ich bin ruhiger. Vielleicht solltest du Hobbys entdecken. Baut dein ganzes Leben zurzeit auf diese Probleme?

Grüße Gapo

Glapo


Oh ich sehe gerade du hast schon auf die Frage wegen der organischen Probleme geantwortet, alles klar, auch wenn mir das nicht viel sagt. Geht es dir nach der Arbeit eigentlich besser, auch wenn du erschöpft bist? Also seelisch?

s@anBdy9x8


@Gapo:

So, jetzt muss ich erst einmal ein paar Dinge klären:

1. Du findest, ich habe ein sehr starkes Mitteilungsbedürfnis? Ja, das mag schon sein. :-/ Aber ich konnte schon immer besser über Probleme schreiben als reden. Mir tut das Schreiben dann einfach gut. Auch wenn davon nicht meine körperl. Probleme weggehen, aber ich fühle mich psych. besser. Außerdem ist das MEIN Faden u. zudem sind wir hier noch im Psychologieforum, da kann ich jammern so viel wie ich will! Und wem es nicht gefällt, der muss ja nicht in meinem Faden schreiben!;-)

2. Ich schreibe hier nicht meine Probleme auf, um auf eine Antwort auf meine Fragen zu warten. Ich erwarte GAR KEINE Antwort, warum es mir gerade so geht. Die kann mir auch keiner geben - es könnte viele Ursachen haben. Ich schreibe es auch deshalb auf, weil es anderen vll. genauso geht u. sie sehen - auch wenn es mich auch manchmal runterzieht - das ich es immer wieder schaffe, mich aus dem Loch rauszuziehen.

3. Du schreibst selbst, du hast hypochondrische Züge. Nun - das würde ich von mir nicht behaupten - außer meinen übersteigerten Ängsten. (damit meine ich aber jetzt nicht in Bezug auf Krankheiten - sondern gewisse Dinge zu machen) Ich weiß nicht, inwieweit du körperliche Beschwerden hast u. ob auch org. Ursachen gefunden worden. Aber wenn du so wie ich pausenlos irgendwie einen Tritt in den A**** bekommst, weil wieder irgendwo eine neue "Baustelle" ist, zieht dich das mit Sicherheit auch psych. runter. Meine Gedanken drehen sich auch nicht ständig um meinen Körper - aber wenn man dauernd irgendwo Schmerzen hat, werden die Gedanken automatisch darauf gelenkt. Ich denke so oft: "Ich kann doch da nicht auch schon wieder was haben." Und - dann werde ich doch wieder enttäuscht u. es wird was Neues gefunden. Ich habe in dem Sinne keine Angst, eine schwere Krankheit zu haben, aber ich habe Angst, dass es immer wieder neue Diagnosen gibt, die org. bedingt sind. Wenn NICHTS gefunden würde, würd ich mich irgendwann damit abfinden, dass alles psych. ist - aber so... :-/ Sicherlich spielt die Psyche auch noch eine zusätzliche Rolle - oft verstärkt es dann Symptome...

4. Ich sitze auch nicht den ganzen Tag zu Hause u. bedaure mich selber. Natürlich gehe ich auch unter Leute u. bin fröhlich. Desweiteren treibe ich auch Sport - so weit das möglich ist. Im Moment ist es eben wegen der Schmerzen nicht möglich, Sport zu treiben. Das ist nun mal so - du würdest auch nicht joggen gehen, wenn es deine Schmerzen noch verschlimmern würde...

5.

Ich nehme Antidepressiva, ungefähr noch 3 Wochen lang, mir geht es besser. Ich bin ruhiger.

Ich habe eine Zeitlang auch mal was genommen. Aber ich habe verschiedene AD's ausprobiert u. keins hat mir wirklich geholfen - die Wirkzeit nach 3 Wochen eingerechnet. Im Gegenteil - ich hatte von dem Zeug mehr Herzrasen als vorher u. schlafen konnte ich erst recht nicht... Schon alleine deswegen kann ich mir nicht vorstellen, dass es nur alleine von der Psyche kommt bei mir - was ja auch erwiesen ist, dass es nicht so ist. Auch ist es einfach, zu AD's zu greifen. Doch AD's lindern nur die Symptome - die Ursache bekämpfen sie nicht. Daran solltest du mal denken. Auch wenn es dir jetzt besser geht, wenn du keine Therapie machst oder gemacht hast u. alles aufarbeitest, bringt dir das jetzt herzlich wenig. Ich bin auch ehrlich gesagt dagegen, immer gleich was zu nehmen. Gut, wenn es gar nicht anders geht, ist es für eine kurze Zeit auch mal i. O. Aber auf Dauer - da sollte man sehr vorsichtig sein. Ich habe mich die meiste Zeit immer selbst wieder aufgebaut u. aus dem Loch rausgezogen - aus eigener Kraft. Man muss auch mal lernen, sich auszuhalten. Außerdem ist es wichtig, dass man einige Dinge im Leben ändert u. sich selbst realistisch betrachtet. Sonst kommt man da nie mehr raus. Und - es wird immer wieder Phasen geben, wo die Ängste mal wieder stärker durchbrechen - wir müssen nur lernen, anders damit umzugehen! Dafür wünsche ich uns allen viel Kraft u. Zuversicht!:)* :)* :)*

Liebe Grüße!*:)

skandxy98


Hallo!

So will den Faden mal wieder ein bisschen *hochschieben*.

Will nicht mehr so viel hier schreiben, hat seine Gründe...

@ Vanni:

Na, bald hast du alles überstanden - dann gibt's keinen Hochzeitsstress mehr sondern du bist eine glückliche Braut. Dann geht's in die Flitterwochen!:-D :)*

Bis bald!

Liebe Grüße!*:)

veaKnni


Flitterwochen erst im September... ;-)

Hab Dir ne Mail geschrieben, Sandy!

Liebe Grüße...

sFandPy98


Huhu Vanni!

Hab' dir auch 'ne Mail geschrieben. Wo geht's denn hin, in die Flitterwochen?

Hab' im Moment auch viel um die Ohren... Aber dazu habe ich dir mehr in der Mail geschrieben.

Wie geht es dir psychisch im Moment so? Ich hoffe, du hast den ganzen Hochzeitsstress gut überstanden! Und, wie fühlst du dich als frischgebackene Ehefrau? ;-)

Mir geht es psych. soweit ganz gut - na ja, du weißt ja selbst, es geht mal bergauf u. dann wieder -ab. So ist das eben...

Wir fahren vom 5. Aug. bis 19. Aug. rüber in unsere alte Heimat. Da sehe ich die Schwiegermutter zum ersten Mal wieder, seitdem sich mein Schwiegervater umgebracht hat. Mir graut schon ganz schön davor... :-/ Aber auf der anderen Seite freue ich mich auch, mal die ganzen alten Freunde/Kumpels wieder zu sehen...

Am Fr. will ich mit meiner Tochter nochmal zur Berufsberatung - sie beendet ja nächstes Jahr ihre Schule mit Realschulabschluss. Malsehen, was sie so zu bieten haben...

Liebe Grüße!@:)

mIag&iquex1


Hallo an alle

Hier bin ich wieder.Ihr habt mir gefehlt. *:) *:) *:)

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Psychologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH