Angst-/ Panikgeplagte: Wie gut könnt ihr mit Stress umgehen?

e!M/andxy


guten morgen an alle hier

A)zuce[nax1


:)* :)- @:)Auch einen schoenen Guten Morgen wuensche ich euch:)* :)- @:)

a{baAnic?ay


Hi ihr Lieben!

ICH WÜNSCHE EUCH ALLEN EINEN WUNDER-, WUNDERSCHÖNEN GUTEN MORGEN. @:) :)* *:)

Euch allen wünsche ich einen beschwerdefreien Tag und für alle habe ich eine virtuelle umarmung.

LG Micha

dXe SäcEhsixn


Hi, wünsche euch noch einen schönen Resttag!

Werde erst heute Abend wieder hier reinschauen. Hatte einiges zu tun, was mich auch wieder gestresst hat - aber dazu später mehr - habe jetzt keine Zeit.

Tschaui, bis heute Abend!*:)

e;ManYdy


hi sandy,

bin auch nur mal kurz hier. habe dann meine letzte massage. wünsche dir trotz stress noch einen schönen nachmittag :)_ :)_ :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* schaue dann auch noch mal rein. bin so 18 uhr wieder zu hause. ;-)

m[a|us70075


hallo mandy

wie war es bei der massage?

alles gut? :)*

:)-

dKe S{ächs?ixn


Hi, ihr Lieben,

wie geht es euch?

@ Micha:

Nicht eMandy heißt Britta, sondern ich! Das hast du bestimmt verwechselt, weil mein Nickname vorher erst Sandy 98 war... ;-)

m-aus0y075


hallo sandy

habe es heute einwenig mit dem rücken - und selbst geht es gut?

*:)

dRe Sä(chsin


Weiß nicht so richtig, ob ich hier schreiben soll, wie es mir die letzte Zeit geht - es ist ja doch alles so hoffnungslos... :-(

Na ja, ich fange einfach mal mit den Dingen an, die noch harmloser sind: Gestern Abend war ich extra bei meiner Nachbarin, um eine Bewerbung über Internet verschicken zu können, habe ja keinen Scanner. Erstmal hatte ich da etwas Schwierigkeiten, 2 Zeugnisse davon zu formatieren, sodass sie ansprechend aussehen, da sie nur eine Größe von DIN A5 haben u. da sieht man ja im Hintergrund noch die DIN A4-Blattgröße. Habe das aber ganz gut hinbekommen. Dann wollte ich mich online bewerben u. es ging natürlich nicht - konnte keine Anlagen runterladen, das AA hatte natürlich wieder ein technisches Problem - wenn bei denen mal was klappt... :(v %-| Dann wollte ich der Fa. eben über ihre Internetadresse meine Bewerbung schicken. Da habe ich erst X-Bewerbungsbögen ausgefüllt - was die da alles wissen wollten... :|N Tja u. das Ende vom Lied war: Ich konnte die eingescannten Zeugnisse nicht runterladen, da das Format nicht angenommen wurde, er wollte PDF, JPG oder ZIP-Datei... Da ging das Affentheater weiter. Ich konnte es zwar auf PDF speichern, aber nicht aufrufen... %-| Nun, dann habe ich es erstmal gelassen. Dann habe ich mich heute Morgen wieder hier rangesetzt u. mir überlegt, warum ich das nicht einfach per Mail sende. So, gesagt, getan. Funktionierte auch alles reibungslos, da bekomme ich eine Meldung, dass die Mail nicht gesendet werden konnte. Ich bin echt bald durchgedreht! Bin ich wieder auf das Internetportal des AA gegangen u. habe dort einfach die Mail-Adresse der Fa. angeklickt, da öffnete sich dann so ein Windows-Mail-Fenster - ja schön, vor dem Absenden wollten die da noch einige Dinge wissen, was mein Ein- u. Ausgangsserver meines Internetanbieters ist, da ich es nicht wusste, habe ich einfach irgendwas eingegeben - Vorschläge waren ja da... |-o :=o ;-D Dann hat das aber natürlich auch wieder nicht geklappt... Bis ich dann auf die Idee kam, bei meinem Internetanbieter mal in der Hilfe nachzuschauen - da stand ja alles beschrieben! |-o Aber es nützte mir erstmal nichts, weil ich nicht wusste, wie man das vorher falsch eingegebene wieder löscht bzw. ließ es sich erstmal nicht löschen... Da habe ich die gesamte Windows-Mail gelöscht u. nochmal neu installiert. Nach 8 Versuchen! hatte ich das dann endlich geschafft, denen eine Mail zu schicken... :|N

moaus0x0x75


arme sandy.

ich sage da jetzt mal als kleiner optimist. es ist egal wieviele versuche es waren. die hauptsache ist du hast es geschafft. und GESCHAFFT ist ein so wunderbares wort.

wie war es eigentlich bei der nachbarin - habt ihr euch nett unterhalten können?

dZe KSäch@sin


War dann heute vormittag noch beim AA, um die Liste mit den Bewerbungen abzugeben, war dann schon mächtig gestresst u. stand voll unter Druck, der sich natürlich wieder auf meine Blase gesetzt hat u. ich hatte auf dem ganzen Weg wieder nur negative Gedanken...

Ich weiß nicht, wie lange das noch so weitergeht, bevor ich echt durchdrehe! Permanent stehe ich unter Druck u. innerer Anspannung! Es ist zwar jetzt nicht so, dass ich mich nicht mehr raustraue, wie in meiner schlimmsten Phase, aber ich bin einfach nicht mehr normal wie ich früher mal war! Egal, was ich mache: ich stehe nur unter Druck! Das zieht sich ja nun schon seit meiner Kindheit wie ein roter Faden durch's Leben: Ich wurde von meinen Eltern permanent unter Leistungsdruck gesetzt u. habe unter diesem Druck nie ordentlich u. ruhig arbeiten können, die Arbeiten habe ich meistens vergeigt in den Fächern, in denen ich eh' schon Probleme hatte! Ich wollte meinen Eltern immer was beweisen u. dann ist es doch in die Hose gegangen - habe sie nur immer enttäuscht! Ich weiß nicht, ob das der Grund ist, warum ich auch heute noch unter Druck sehr schlecht arbeiten kann, übelst nervös werde, Fehler mache... Ich kann diesem Stress, der Hektik, alles immer nur schnell, schnell, sehr schlecht standhalten! Irgendwie fühle ich mich da hoffnungslos überfordert! Ich fühle mich mittlerweile von fast allen unter Druck gesetzt: Von der Familie (vorwiegend Eltern u. tlwse. auch mein Mann), Ämtern (Arbeitsamt, der Kampf mit der Ärztekammer), Ärzten (vor allen Dingen von meinem, weil er immer mit mir meckert, wg. meinem Medi-Konsum, ich mich am Magen operieren lassen soll, ich ins Fitnessstudio an die Geräte gehen soll u. dass ich, wenn das die KK mitbekommt, meine Medis wohl nicht mehr bekomme...) und von meiner Chefin u. den Kollegen sowie überhaupt von der Arbeit... :°( Ich weiß genau, morgen wird es wieder so sein: Ich steige mit Herzrasen, Zittern u. extremen Druck u. Anspannung in die Bahn, der Druck auf die Blase schmerzt dann schon richtig u. ich habe Mühe, die ganzen Stationen durchzuhalten, kann an nichts anderes denken. Morgen an der Arbeit ist die Chefin nicht da, aber die eine Kollegin hat auch immer was zu bemängeln - weiß nicht, ob sie morgen da ist. Ich merke es ja selber: Mit dem Job habe ich mir was aufgehalst, was mir gar nicht liegt: Wenn mich Kunden was fragen, bin ich oft so unsicher, dass ich sage, ich glaube, wir haben das nicht (also gar nicht erst mit nachschaue), manchmal berate ich sie auch u. es klappt mal, aber eher selten, oder ich sage, sie sollen eine Kollegin fragen. Dann bin ich zuuuuu langsam... An der Kasse werde ich total nervös u. mir fallen schon mal die Bügel runter, weil meine Hände zittern - außerdem bekomme ich die Sicherungen immer sehr schwer ab, ja, reiße mir die Fingernägel auf u. die Sicherung ist noch dran u. wenn ich dann eine Kollegin rufe, bekommt sie das mit links ab - stelle mich also sehr doof an... |-o Ich habe von vornherein gesagt, ich mache es nur, weil ich nichts habe u. dass es eigentlich nicht das Richtige für mich ist! Aber - wie tönt gleich wieder meine Mutter: "Was ist denn daran so schwer? Warum sollst du dafür nicht geeignet sein, da müsstest du dich ja um 180° geändert haben, wenn du jetzt nicht mehr so freundlich bist wie früher! Die XY (meine Cousine) hat das auch nicht gelernt u. ist jetzt Filialleiterin!" Ich bin aber nicht die XY!!!!>:( Freundlich bin ich, ist auch gar kein Thema, aber manchmal kotzt mich diese permanente Freundlichkeit auch an! Meine Mutter hat es auch gleich wieder geschafft, in der Wunde zu bohren: Ich war gestern mit dem Fahrrad bei ihnen - auch mehr oder weniger aus schlechtem Gewissen, weil meine Mutter immer jammert, dass ich nicht komme - da hatte ich auf dem Fahrrad schon totale Atemnot u. Herzrasen (habe ich auf dem Fahrrad aber immer, weil ich kaum fahre... :=o ) Als ich dort angekommen bin, quatscht sie mich wieder von der Arbeit voll: "Ja, ich würde das wahrscheinlich in einer halben Stunde schaffen, so einen Ständer aufzuräumen u. zu sortieren - ich würde aber auch nicht jeden Bügel in die Hand nehmen u. auch nicht so gründlich sein!" Ist ja klar, meine überaus perfekte Mutter würde das alles super schaffen, so wie sie immer alles geschafft hat! Sie würde den Ständer aufräumen, die Bügel würden perfekt gerade u. nicht ineinandergehakt dahängen (die Hosenständer hängen immer extrem voll u. da ist es nicht so einfach, die Bügel gerade hinzuhängen, ohne dass sie ineinander verhakt sind), nebenbei würde sie noch Kunden beraten, schauen, ob sie irgendwo irgendwas einfach hingeschmissen haben, das auch noch aufräumen, die Kleiderstange, die die Kunden nach anprobieren der Klamotten vollgehangen haben, aufzuräumen u. auch zu schauen, dass in den Umkleidekabinen alles in Ordnung ist. Ist doch kein Problem, das alles in 30 min. zu schaffen! Sie merkt überhaupt nicht, wie sehr sie mir da wieder einen Dolchstoß versetzt - deutlicher geht es ja gar nicht: Was bist du auch so langsam! Mach doch mal schneller! %-| Es ist nicht nur meine Mutter - ich lasse mich von jedem sehr leicht unter Druck setzen. Doch seit Samstag kann ich auch wieder schlechter schlafen - seitdem mir die Chefin wieder sehr deutlich gezeigt hat, dass ich eine Trantute bin! Ich grübele im Bett, bekomme davon Kopfschmerzen u. wache morgens mit Kopfschmerzen auf... Ich weiß auch nicht, wie sich die Situation ändern soll - an der Arbeit bei T. herrscht nun mal permanenter Druck. Ich zitiere die Chefin: Der Laden muss perfekt aussehen! Wenn es nur die Arbeit wäre, aber ich fühle mich ja fast in allen Bereichen total angespannt u. unter Druck. Habe zwar weniger PA's u. Angstzustände, aber oft bricht sich eine PA auch wieder durch diesen Druck Bahn! Ich weiß echt nicht, wie lange ich das noch aushalte... :°(

dwe Säcihsixn


@ Maus:

Na ja, ein bisschen haben wir uns unterhalten, aber ich war ziemlich wortkarg. Ich ziehe mich letzte Zeit auch eher lieber in mein Schneckenhaus zurück - keiner soll mir zu nahe kommen u. mir zu viele Fragen stellen - ich will nur meine Ruhe!:-(

mUaus00D7x5


ja das kenne ich gut. bei mir ist es auch so. zumindest was meine fam. angeht.

auf der arbeit bin ich recht oft spaßig - da ist einfach alles anders ;-D

d e ,Sächsxin


ja das kenne ich gut. bei mir ist es auch so. zumindest was meine fam. angeht.

auf der arbeit bin ich recht oft spaßig - da ist einfach alles anders ;-D

Schön wär's, wenn's wenigstens an der Arbeit spaßig wäre. Aber ich stehe irgendwie nur unter Strom - nur permanent Druck/Anspannung (an der Arbeit ist es zwar meistens nicht ganz so schlimm, aber letzte Zeit doch auch öfter). Und: Ich mache meine Arbeit nur rein mechanisch, weil es eben gemacht werden muss - mir ist alles so egal... :-(

Na ja okay, genug gejammert: ich bin jetzt draußen! Morgen werdet ihr mich hier mit ziemlicher Sicherheit nicht antreffen, denn ich muss von 9:30 Uhr bis 19:00 Uhr arbeiten u. übermorgen von 14 - 20 Uhr... kotz Na ja, was soll's - werde es überleben, wie immer!%-|

LG u. einen schönen Abend wünsche ich euch noch - ich habe schon wieder Rückenschmerzen, da wird der Abend sicherlich berauschend... :=o *:)

m!aus0b07x5


wünsche dir dennoch einen schönen abend. vielleicht ein entspannungsbad ein paar schöne gedanken

vielleicht eine kerze und ein gläschen sekt ;-) da sieht die welt doch gleich besser aus

:)* :)* :)*

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Psychologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH