Angst-/ Panikgeplagte: Wie gut könnt ihr mit Stress umgehen?

eJMandxy


hallo lilo ;-D ;-D ;-D ;-D ;-D ;-D

m0au0s0307x5


hallo mandy

wenn die terapie nicht hilft. was machst du dann?

e.Ma*ndxy


hi maus,

das vermute ich schon mal. dann werde ich genauso allein meinen weg bestreiten und die problematik selbst be-/verarbeiten. ändert sich eigentlich nichts daran, wie es bisher war. leider... ;-)

A:zu5cenxa1


Huhu Ihr Lieben *:) @:) :)*

Wollte einen Gruss hinterlassen, mein PC hat nicht funktioniert und deshalb war ich nicht hier.

Sehe, dass es euch allen nicht gut geht.

Werde morgen darauf eingehen :)_ :)* :)- o:)

Bis dann,

Petra @:)

AwzuceRna1


Huhu Mona *:) @:)

Hast du richtigen Schwankschwindel oder Schwindel? Das ist unterschiedlich.

Wenn du Schwankschindel hättest, könnte es eine Gleichgewichtsstörung sein die von den Ohren kommt.

Es ist auch ein Faden über Dauerschwankschwindel im Neurologie Faden.

Gute Besserung, :)* :)* :)*

Petra

AMzucexna1


Mona,

das ist der Faden:

[[http://www.med1.de/Forum/Neurologie/34529/]]

habe selber mal dareingeschrieben und nur eine Antwort bekommen,

kannst ja mal reinschauen ???

@:) *:)

f1unk{el33


huhu azu *:) *:) *:)

ich danke3 dir für den faden..hab mich da mal so durchgelesen..naja halt schwankschwindel...mein rechtes auge verkrampft sich da..und dann wird mir total düsig im kopf..weiss nicht obs am auge liegt..oder an der hws...die auch total weh tut...

gruss mona

d6e SYächasin


Hi, ihr Lieben,

der Tag gestern war die Hölle!!!! :-o :-o :-o Die Bahnfahrt klappte - mit deiner Hilfe, Maus :)^ - ganz gut. Klar, war ich angespannt, aber Panik brach sich nicht Bahn. Aber dann im Laden: Wenn ich längere Zeit auf einen Fleck stehen musste, wurde mir öfter komisch. Ich weiß nicht, wieviel unzählige Male ich neben mir stand und sich Panik Bahn brechen wollte... Hatte eh' schon seit Sonntag Abend wieder Magenschmerzen, das kam dann noch dazu. Ich beschreib' euch mal in Kurzform den Tag. So viele Eindrücke, die auf mich da einstürmen, kann mein Gehirn wohl gar nicht verarbeiten: Kreischende, tobende u. heulende Kinder, genervte u. keifende Mütter, die ein absolutes Chaos veranstalten, Menschen über Menschen, die mir öfter auch Fragen stellen - u. ich bin nur noch genervt u. ich mittendrin in diesem Chaos, welches ich beseitigen muss. Das bedeutet: Ständer aufräumen, Stange leeren, wo die Leute ihre Sachen aufhängen dürfen u. alles an den richtigen Platz bringen. Dabei die Übersicht nicht verlieren, das auch ja alles ordentlich ist u. ab u. zu mal von der Chefin anscheißen lassen - obwohl's gestern - zumindest bei mir - ging. Die Azubine wurde mehr angeschissen u. hat sich dann auch noch bei mir ausgeheult. Dann hat mich die eine Kollegin zusätzlich auch noch pausenlos mit der blöden Weihnachtsfeier genervt, wie schön das alles wird. Sie haben beschlossen, dass wir wichteln, aber nichts Schönes, sondern was Schweinisches oder Hässliches schenken. Und ich habe überhaupt keine Lust dahin zu gehen! Habe mich nur in die Liste eingetragen, damit die Chefin mich nicht dauernd damit nervt! %-| Es gibt zwar Geld von der Firmenleitung für's Essen, aber sie meinten, dass würde in der Regel nicht reichen u. man müsste immer noch was bezahlen. Zudem ist das etwas außerhalb u. ich komme da mit Bus u. Bahn nicht wieder heim - müsste ein Taxi nehmen. Bei dem, was ich nä. Monat nur verdiene... :(v Auch bin ich von den Kolleginnen so schon oft genervt u. muss die nicht noch in meiner Freizeit sehen. Hatte eigentlich gedacht, ich sage dann kurz davor, dass ich krank geworden bin. Ich meine, das kann ja passieren! Aber nun diese Idee mit dem wichteln, dann hat ja einer kein Wichtelgeschenk... Da komme ich wohl so schnell nicht aus der Nr. wieder raus... :-/ Die andere Aushilfe ist mir zuvor gekommen: Sie hat sich erst eingetragen u. jetzt hat sie sich wieder durchgestrichen u. geschrieben, dass sie zu einer Zirkusgala muss (sie macht da ein Praktikum). Denke, sie hat auch keinen Bock, dahin zu gehen...


Fazit: Ich merke immer mehr, dass dieser Job einfach nicht der Richtige für mich ist! Bin für so einen Job einfach nicht geschaffen! Ich bin im Grunde meines Wesens eher schüchtern u. bin nun mal nicht der Typ, der Publikumsverkehr um sich braucht! Menschenmassen waren als Kind schon nichts für mich!:|N Weiß auch nicht, wie viele km ich gestern gerannt bin. Das Ergebnis ist heute: Mir tun alle Knochen im Leibe weh, ich fühle mich total kaputt u. erschöpft u. mein Rücken schmerzt wieder ganz schön! %-|


Meine Ehe geht auch immer mehr den Bach runter... Mein Mann holte mich gestern ab u. ich bekam erst mal wieder einen Schwall von Vorwürfen über mich ausgeschüttet, weil ich nicht punkt 20 Uhr auf dem Parkplatz stand, sondern 12 min. später! Das war schon zu viel, weil er warten musste! %-| Auch so gibt es kaum noch ein liebes Wort zwischen uns, die Stimmung ist total gereizt - einer von uns Beiden explodiert letzte Zeit oft! Das hängt aber auch ganz doll mit unserer finanziellen Situation zusammen. Mein Mann kann das alles alleine nicht mehr woopen u. er kann irgendwo auch nicht mehr! Irgendwie wird die finanzielle Situation immer schlimmer anstatt besser! Alles wird teurer, Gas u. Strom müssen wir auch mehr bezahlen (teurer geworden u. wird jetzt Nov. nochmal erhöht), die Lebenshaltungskosten sind auch teurer geworden, aber wir haben nicht mehr in der Tasche! Dann verdiene ich kaum was - Ergebnis: Wir konnten uns jetzt schon das 2. Jahr keinen Urlaub leisten! Klar, haben wir auch ein bisschen erspartes, aber wenn das weg ist, ist der Weg in die Schuldenfalle nicht mehr weit. Deshalb versuchen wir, das nur für Notfälle einzusetzen. Außerdem muss ich mein Geld für die Rente sparen, da ich später eh' mal nichts bekomme u. es ja gar nicht klar ist, wie lange ich überhaupt noch arbeitsfähig bin mit meinen Knochen... Es ist echt eine verzwickte Situation u. ich glaube auch, lange geht das nicht mehr gut, dann gibt es bei einem von uns Beiden eine Kurzschlussreaktion. Entweder renne ich weg oder mein Mann!:-/ Es geht ja nicht erst seit gestern nicht gut! Zudem merke ich auch, dass ich von ihm nur noch genervt bin - er nervt mich ja sogar wenn er schlägt - na ja, da schnarcht er ja auch u. ich ramponiere mir meine Knochen auf dem Sofa immer mehr! Alles in Allem steht unsere Ehe mit diesen Voraussetzungen auf ziemlich wackligen Füßen!

LG!

Britta

dDe Sächcsixn


wenn er schlägt...

:=o %-| Meine natürlich, wenn er schläft...

fyun'kel33


huhu britta

lass dich mal drücken ...man soviele sachen auf einmal...kommst du überhaupt mal zu ruhe..selbst wenn...sind die gedanken um deine ehe auch noch da...und das ist so ein grosser druck..ich weiss wie du dich fühlst...sicher wäre es besser..wenn die finanziellen situation sich besser würde...bzw..ihr euch beide bissl aus dem weg gehen würdet..damit jeder luft holen kann..und wieder klare gedanken fassen kann..ich drück euch so die daumen das ihr das hinbekommt.. :°_ :°_ :°_ :°_

gruss mona

Aqzuc.ena1


Huhu zusammen @:) *:) @:)

bis gleich, muss erst einmal durchlesen ;-)

*:)

dle Stächsian


Huhu Mona,

danke für deine lieben Worte! x:) x:) x:) x:) x:) Na ja, bei uns läuft es schon länger nicht gut - klar, es gab immer wieder mal so Phasen, wo es hart an der Grenze war. Aber ich denke auch, wir haben uns schon zu weit voneinander entfernt, als dass das noch richtig zu kitten ist. Wenn unsere Tochter selbstständig ist u. ihr eigenes Geld verdient - spätestens da werden sich wohl unsere Wege trennen... :-/ Ich sehe das realistisch: Mein Mann hat sich hier noch nie wohlgefühlt, hat oft entsetzliches Heimweh, aber in die alte Heimat kann er auch nicht wieder, weil er da keine Arbeit findet. Er sagt es oft deutlich genug, dass er, wenn er hier keine Verplfichtung mehr hat, mal ganz schnell wegsein kann... Und auch ich kann irgendwo nicht mehr, bin aber in der Beziehung auch unselbstständig, da ich ja von ihm finanziell abhänge. Hätte ich mein eigenes Geld - so hart es klingt: Ich wäre wohl schon längst weg! Doch so: Wir können uns nicht jeder eine Wohnung leisten, denn mein Mann müsste beide bezahlen - vom Amt bräuchten wir gar keine Unterstützung erwarten! Vll. wäre es mal ganz gut, wenn einer von uns beiden mal auf Zeit ausziehen könnte, aber das geht leider auch nicht. Allerdings denke ich auch, dass das dann eh' der Anfang vom Ende sein würde...

Natürlich komme ich kaum zur Ruhe, aber ich weiß auch nicht, ob es mir besser gehen würde, wenn ich alleine leben würde... :-/

f*uPnkehl3x3


ich weiss genau was du meinst..ich war einmal abhängig von einem mann..und hab das 5 jahre mitgemacht...dies war die schlimmste zeit in meinem leben...weil ich gedacht hatte.ich schafff das nicht mit 2 kindern...aber ich habs gepackt..sicherlich mit unterstützung vom staat...das steht dir zu...auch nur ne überbrückungsszeit...bis man was eigenes gefunden hat..und da hatte ich auch nie ein schlechtes gewissen..weil meine kinder wieder anfingen zu leben..als ich die beziehung beendete....ich war ein wrack...total am ende...und glaub mir ..das passiert nie wieder...das ich mich von einem abhängig mache...ich drück dir so die daumen ..das du das durchhälst..und für dich ne lösung findest...denn ein dauerzustand ist das nicht...du willst doch auch mal wieder lächeln :°_ :°_

dZe S#ächxsin


Danke, Mona! x:)

Na ja, wir sind ja aber verheiratet u. da sieht die Rechtslage schon anders aus - bedeutet: Mein Mann wäre verpflichtet, für mich und unsere Tochter aufzukommen! Zumindest ein halbes Jahr! In dieser Zeit müsste ich nachweisen, dass ich mich intensiv um einen Vollzeitjob bemüht habe! Tja, woher nehmen u. nicht stehlen? Ich bekäme vll. schon einen Vollzeitjob, aber da könnte ich nicht mehr wählerisch sein u. müsste alles annehmen -auch, wenn es vll. eine Drecksarbeit ist, der Anfahrtsweg lang ist, etc, etc... Da wird nicht danach gefragt. An ein paar Annehmlichkeiten gewöhnt man sich nunmal auch... :=o Es ist ja auch nicht so, dass gar keine Gefühle mehr da sind, ich denke dann würde es - wenn es auch nur selten ist - im Bett nicht noch so viel Spaß machen Aber viele Dinge sind eben so eingefahren u. ich vermisse auch den Mann, den ich mal kennen gelernt habe. Gut, er war schon immer sehr temperamentvoll u. ist manchmal "ausgetickt", aber jetzt gibt es von beiden Seiten oft nur noch Frust u. Aggressionen... :-/

A<zucTena1


Guten Morgen Britta @:),

du Arme, lass dich auch bitte von mir ganz lieb drücken :°_ :°_ :°_ :°_ :°_ :°_

Du hast ja nur noch Probleme :°_.

Weisst du wenn du soviele Dinge aushalten musst, Probleme mit der Ehe, finanzielle Problem,

Arbeit :(v, dann ist es kein Wunder, dass dein Körper streikt.

Bei vielen Krankheiten die wir Menschen haben, liegt die Ursache am Dauerstress.

Durch Stress, enstehen Magengeschwüre....

Weiss nicht ob du das Buch Sorge dich nicht Lebe, von Dale Carnegie kennst?

Bin es am Suchen, finde es im Moment aber nicht.

Er schreibt da z.B. auch Karies und vieles mehr, an das ich mich nicht genau erinnere, sehr viele Krankheiten, können auch Ursachen von all zu vielen Sorgen sein.

Mit deiner ehe tut mir echt Leid :°_

Zum Eheberater ??? Oder glaubst du besser nicht?

Musst du heute arbeiten?

Sende dir erst einmal Sternchen, die dir Kraft und Mut geben sollen und ein paar Rosen, die dir etwas Farbe, Liebe und süssen Duft bringen sollen, in den grauen Alltag.

@:) @:) @:) :)* :)* @:) @:) :)* :)* :)* @:) @:) @:) :)* :)* @:) @:) :)* :)* :)* @:) @:) @:) :)* :)*

Alles Liebe, bis gleich,

Petra *:)

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Psychologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH