Angst-/ Panikgeplagte: Wie gut könnt ihr mit Stress umgehen?

A5zucenxa1


Britta,

es ist schon so lange her, dass ich mal etwas von denen gehört habe, hatte sogar eine Casette, kann mich aber nicht mehr erinnern.

Glaube aber, dass sich ihr Name so schrieb: Puhdys

dXe SäTchsxin


Ja, ich glaube auch: wie konnte mir das als altem DDR-ler passieren, dass ich das falsch schreibe? |-o |-o |-o ja, jetzt bin ich mir wirklich sicher, die schreiben sich so, wie du es geschrieben hast - die Gruppe existiert übrigens immer noch... :=o

d9e V+chsxin


[url="http://www.youtube.com/watch?v=V1j37AqSTPw"Lebenszeit[/url]

dVe StäOchsiWn


Mist, was vergessen: [[http://www.youtube.com/watch?v=V1j37AqSTPw Lebenszeit]]

d6e S;ä'chs:in


Ich find' die immer noch geil! Altrocker!x:)

mGaus~00q75


guten morgen sandy,

ich weiß gar nicht wo ich anfangen soll. ich schwanke zw. dich zu bemitleiden und dir in den hintern treten.

ich habe mir alles außer die gegoogelten diagnosen durchgelesen.

sicher ist es schlimm was am herzen zu haben und tag für tag mit der gewissheit sich konfrontiert zu sehen. es gibt viele menschen die es noch schlimmer getroffen hat. ich habe hier im forum z.b. illios kennen gelernt. er hat eine neue lunge eingesetzt bekommen und lebt und kämpft weiter.

das soll jetzt nicht heißen, dass ich dein problem abtun möchte. damit möchte ich dir sagen, dass der körper komplex und stark ist und das eine was ich gelernt habe in dem jahr in dem ich hier im forum schon bin ist:

frage nie "dr. google";-)

der einzige der dich behandeln kann und diagnosen stellen kann ist ein arzt, der vor dir sitzt.

l*g*

A}zu.cenax1


*:) @:)Guten Morgen zusammen@:) *:)

einen schönen Tag wünsche ich euch Allen

A!zu=cenxa1


Huhu Mandy @:) *:)

sehe dich ;-)

hoffe, dass es dir heute etwas besser geht :)_

:)* :)* :)* :)*

bis später *:)

dle SäDchqsixn


Einen schönen Tag euch Allen!@:) :)* @:) :)* @:) :)* @:) :)* @:) :)* @:) :)* @:) :)* @:) :)*

@ Maus:

Ich will gar nicht bemitleidet werden! ;-) Wenn jemand zu mir sagen würde: Du arme, arme... würde mir das ja auch nicht weiterhelfen. Natürlich weiß ich, dass das nicht das Ende des Lebens bedeutet - es gibt weitaus schlimmere Krankheiten, wie du schon schreibst!:)z Aber ich bin nicht die anderen - ich bin ich! Und jeder kann nunmal anders mit Krankheiten umgehen... ;-)

frage nie "dr. google"**;-)

der einzige der dich behandeln kann und diagnosen stellen kann ist ein arzt, der vor dir sitzt.

Damit gebe ich dir auch Recht! Natürlich kann man sich nicht über Google eine eigene Diagnose zusammenstellen, aber auch ein Arzt ist nur ein Mensch u. kann Dinge übersehen - ich denke nur an meine Kindheit, da wurde ich nicht ernst genommen... Erst, seitdem ich hier bin, wurde gründlich untersucht u. die Ursachen gefunden. Ich finde das schon sehr krass, das man nach so vielen Jahren herausfindet, dass das mit dem Herz u. Magen bei mir angeboren ist! :-o

Übrigens bin ich nicht so ein Mensch, der sich dauernd über Google informiert, was er nun haben könnte - das habe ich am Anfang mal gemacht, als das Internet für mich neu war... Wenn was finden will, findet man über Google auch was - das weiß ich auch... ;-D :=o

@ alle:

Werde es wohl nur sehr kurz hier aushalten... Kann mich heute kaum noch bewegen, habe totale Rückenschmerzen! War wohl gestern doch zu lange hier... :=o

LG!

Britta

A^zuce-na1


:)_Huhu Britta@:) *:)

Wünsche, dir Gute Besserung für deinen Rücken :)* :)* :)*

und trotz Allem einen schönen Tag,

ohne häusliche Probleme :)_

werde dir später noch einmal schreiben ;-)

bis dann,

Petra @:) :)*

m\aus0,075


@ sandy

ich bin ich!

das ist korrekt und nur du kannst deine lage ändern.

ein Arzt ist nur ein Mensch u. kann Dinge übersehen

und du kannst so lange nerven, bis er letztendlich alle nur nötigen untersuchungen macht, die alles ausschließen...

ich denke nur an meine Kindheit, da wurde ich nicht ernst genommen...

In der kriese erfahren wir ein höchstmaß an negativer gedankenenergie und druchleben tiefes leid. Unser leben erhält eine andere richtung. Jetzt hängt es von uns selbst ab ob wir uns davon überwältigen lassen und resigniert unter der last zusammen brechen, oder ob wir genügend positive kraft behalten die kriese als aufforderung zu verstehen über unser gestern nachzudenken und das leben neu zu ordnen.

Leicht ist dies nicht zu bewerkstelligen, denn unser herz hängt nach wie vor an der vergangnheit. Wir beklagen was wir verloren haben. Kreisen mit den gedanken um das was uns so schmerzlich erschüttert hat oder was wir uns sehnlichst zurück wünschen. Doch die verbundenheit mit dem was war und nicht mehr ist kann auf längere zeit destruktiv sein und steht dem neuanfang BREIT im weg. Deshalb glit es zu lernen das gesehene zu akzeptieren und sich davon zu lösen.

JETZT wird uns das maximum an positiven denken abverlangt um das aller schwerste hindernis aus dem weg zu räumen.

Die angst davor ein anderes leben, leben zu müssen. Jetzt bedarf es des vertrauens als grundlage dafür über den kriesenschmerz hinweg zu kommen. Wir haben nur 2 wege. Entweder wir bleiben in dem leid gefangen, dass uns zugefügt wurde, oder wir lernen mit der vergangenheit abzuschließen und neues vertrauen für die zukunft aufzubauen auch wenn wir nicht wissen wie diese für uns aussehen wird. Trauen wir dem unbekannten, wenn wir nicht ein lebenlang unglücklich bleiben wollen, bietet sich nur eine alternative.

ZU KÄMPFEN UM SICH SELBST UND DEM LEBEN WIEDER VERTRAUEN ZU KÖNNEN UND AUS EIGENER KRAFT WIEDER IN DAS LEBEN ZURÜCK ZU FINDEN

Wir sind das was wir aus uns selber machen.

Was wäre das leben ohne erinnerungen, ohne die bilder aus verflossenen tagen. Gerne denken wir an den morgen unseres lebens – die kindheit – die verliebten jahr zu zweit – die jahre mit guten freunden – die aufregenden – die friedvollen – DIE BESTEN JAHRE. Der glanz in dem schöne erinnerungen erstrahlen verleiht uns ein sonniges gemüt und ist am abend des lebens das leuchten, das unser herz erwärmt.

Ganz anders sieht es aus, wenn schlechte erfahrungen statt der guten im vordergrund stehen. Eine schwere kindheit verlassen worden zu sein, einen menschen verloren zu haben, enttäuschte hoffnungen, niederlagen, unglücksfälle. Wen die erinnerung an ein gester nicht losläßt in dem er kränkung und schmach, not und leid erdulden musste, dem fällt es nicht immer leicht, dem heute gegenüber aufgeschlossen zu sein.

Nun – nichts läßt sich ungeschehen machen. Wir müssen damit leben was war und je nach dem was uns im leben begegnet wird es uns einmal leichter und einmal schwerer fallen, denn wir sind selbst manchmal stark und manchmal schwach. Was wir aber erreichen können ist. Mit jedem neuen tag zu sagen:ich will trotz allem froh sein und jetzt erst recht; denn jeder tag gibt uns die chance innerlich einen neuen abschnitt zu beginnen.

Dieses ist eine weitere stufe zu einem freudigen grundgefühl im alltag. Unserer seelische tätigkeit mehr zu beobachten. Zu versuchen sie zu dirigieren und uns darin üben über das negative gestern hinweg zu kommen. Blicken wir ständig zurück und unternehmen nichts dagegen, dass sich unsere innenwelt immer wieder mit betrüblichen vorkommnissen von früher beschäftigt, dann bleiben wir im gram und kümmernis vertrickt. Die gegenwart zieht an uns vorbei ohne, dass wir sie je ganz auskosten konnten. Lernen wir unser leben im HIER UND JETZT zu genießen und alles abzugeben was keine heilsame erfahrung für uns bedeutete. DAS bedeutet den sprung in die freiheit. Werfen wir also balast ab – JEDEN TAG und gehen wir mit dem mut zur befreiung in usere positive zukunft, wenn wir dies beherzigen sind wir von heute an gut gerüstet.

wünsche dir noch eine schönes wochenende

:)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)*

l*g*

d)e SäcRhsin


Danke Maus für deinen Beitrag! Irgendwie wird's schon werden!

@ alle:

Ich wollte mich jetzt hier vom Forum verabschieden! Mein PC hat schon wieder seinen Geist aufgegeben u. ich werde ihn abholen lassen - sollen die vom techn. Support sich jetzt damit rumärgern! Wenn er dann wieder gehen sollte, weiß ich noch nicht, ob ich wiederkomme - wollte ja ohnehin eine Auszeit hier nehmen!

Ich wünsche euch allen Alles Gute u. das ihr euren Weg findet, den ihr gehen müsst, um eure Ängste zu bewältigen!@:) :)* @:) @:) :)* @:)

LG!*:)

mCausw0075


*:) *:)

machst gut sandy und alles gute. du schaffst das sicher auch. :)z :)^ *:)

*:) *:)

eDManxdy


tschaui sandy. ich wünsche dir alles gute auf deinen weg :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)*

du machst das schon. @:) @:) @:) @:) @:) @:) @:) @:) @:) @:)

ich glaube fest an dich ;-) :)^

l[ilo$77


Hallo Britta,

auch ich wünsche dir alles Gute und die Auszeit tut dir bestimmt gut!

Liebe Grüße :)* :)- :)* :)- :)* :)-

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Psychologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH