» »

Angst-/ Panikgeplagte: Wie gut könnt ihr mit Stress umgehen?

e(Mandey


liebe Sandy,

wie steht es denn mit dem Schadensersatz? Ich drücke dir sehr die Daumen, warum sollst du nichtmal Glück haben. Das würde ich dir echt wünschen.

@:)

sNand[y98


Hallo, ihr Lieben!

Wir haben gestern ein Auto gekauft u. ich hatte nachher noch Besuch - deshalb war ich auch nicht im Internet.

@ BigRave:

Ersteinmal herzlich willkommen hier in meinem Faden! Kenne diese Ängste in Bezug auf die Toi auch - allerdings ist es bei mir nicht so, dass ich dann Durchfall habe - bei mir geht Stress/Angst immer auf die Blase. Ich hasse auch dieses Gefühl, aber was will man machen... %-|

Habt ihr vielleicht auch einen Tipp wie man an sich arbeiten kann? Ich weiß das ich gesund bin und das es an der Psyche liegt, das haben die Ärzte und das Krankenhaus bestätigt, nur will ich mich durch Ängste und Sorgen nicht erst krank machen das ich dann wirklich was habe.

Es hilft nur eins: Sich den Situationen - trotz Angst - immer wieder zu stellen, so schwer das auch fällt... Es ist natürlich nicht so, dass man sich dann sofort wohl fühlt, wenn man es geschafft hat, auszuhalten. Deshalb geben wir ja auch immer wieder so schnell auf, weil wir uns in den Situationen überhaupt nicht wohlfühlen. Ich versuche dann auch immer wieder, mich sehr auf eine gleichmäßige Atmung zu konzentrieren u. spreche mir innerlich selbst immer gut zu: "Ganz ruhig, ganz ruhig - dir passiert nichts. Warum soll ausgerechnet heute was passieren, wenn noch nie was passiert ist?" Immer klappt das natürlich nicht - aber man darf sich nur nicht aufgeben!:)* Was mir auch immer ganz gut geholfen hat u. viel Druck abgebaut hat, ist Sport. 3 x in der Woche 30 min joggen, bewirkt Wunder... Am Anfang ging es mir damit auch nicht gut - das kommt dann erst später...

@ eMandy:

Es tut mir sehr leid, dass deine Ängste jetzt wieder stärker wiederkommen. Das ist aber auch verständlich, wenn du Tag für Tag mit so blöden Kollegen zusammenarbeiten musst. Da stehst du ja auch permanent unter Stress. Wie lange der Körper so was aushält, ist auch ungewiss. Ich hatte mich so für dich gefreut, dass du wieder ins Arbeitsleben zurückgefunden hast u. dann kommt so was....

Wg. Schadensersatz - so schnell geht das nicht... Die Ärztekammer hat sich ja noch gar nicht bei mir gemeldet. %-| Behördenmühlen mahlen halt langsam... Ist mir aber im Moment ganz Recht so, denn solange die Ärzte im KH davon noch nichts wissen, behandeln sie mich wohl auch netter. Andererseits: Vll. kommt auch gar nichts von der Ärztekammer u. ich habe wieder mal Pech gehabt... - bei meinem Glück... %-| Denn die Ärzte bzw. das KH muss zustimmen, dass die Ärztekammer zw. Ärzten u. Patienten schlichtet. Wenn das KH nicht zustimmt, passiert gar nichts u. ich habe A**** geleckt...

LG!@:)

LJulux78


Hallo meine Lieben und Hallo an alle neu gekommenen!

Bohh ist ja Wahnsinn Kanarische Inseln, England.... :-) Supi!

Ich komm aus Köln! I come from cologne.....Auf Spanisch kann ich das leider nicht. *lach*

Emandy: ich kann dich gut verstehen. ich studiere ja jetzt.

Ich war 2 Tage nicht in der Schule, weil es mir nicht gutging. Zack riefen mich zwei Klassenkameraden an, um mich zu motivieren nicht aufzuhören. Ist doch quatsch...ich war krank. Fand ich eigentlich sehr nett. Als ich meiner einen Klassentussi erzählt habe, das ich an Panickattacken leide und das bitte unter uns bleiben sollte, guckte sie mich an, als wäre ich das 8 Weltwunder :-).

Seit dem ist sie sehr komisch zu mir. Nur wisst ihr was. Es ist mir langsam SCHEISS egal, was die Leute von mir halten. Wir können nicht so sein, wie es die Leute von uns Verlangen.

EMandy ich würde die Kollegen genauso wie Luft behandeln, wie sie dich behandeln. Klar es ist besser, nette Kollegen zu haben.

Aber wenn die Paffnasen es nit wollen. PESCH!

Wir wissen, was für ein netter Mensch du bist.

Und wir sind viel stärker als wir uns zutrauen.

Big Rave: Ich habe auch Magen/Darm Probleme...

Bei mir ist es so, das sich Luft ansammelt und mir auf das Zwerchfell und Magen drückt. Das nennt man Roemfeld Syndrom.

Ist seh unangenehm. versuche wenn ich zur Schule gehe auch nicht zuviel zu essen. Aber das kann man durch IBEROGAST etwas

verbessern. Das ist rein pflanzlisch und wirkt wunder.

Azucena oder Flor de verano: Wer war dat mit dem fliegen?

Also, meine erste panickattacke hat angefangen, als ich in einem Flughafen Gebäude jemanden abholen wollte. Ich wollte nicht mal fliegen. Einfach aus heiterem Himmel.

Ich würde so gerne fliegen. Ich bin in Marokko geboren und würde

sehr gerne meine Verwandten besuchen.

Ohne mit dem Auto 3 Tage lang zu fahren.

Hilft das Antidepressivum twas gegen Angst im Flugzeug oder so? Oder gar nicht??

Ganz Liebe Grüße aus Köln an den Rest der Welt :-)

Freut mich das ihr zu uns gefunden habt.....

s1andby98


Huhu Lulu!

Ich war 2 Tage nicht in der Schule, weil es mir nicht gutging. Zack riefen mich zwei Klassenkameraden an, um mich zu motivieren nicht aufzuhören. Ist doch quatsch... ich war krank. Fand ich eigentlich sehr nett. Als ich meiner einen Klassentussi erzählt habe, das ich an Panickattacken leide und das bitte unter uns bleiben sollte, guckte sie mich an, als wäre ich das 8 Weltwunder .

Seit dem ist sie sehr komisch zu mir.

Das kenne ich von meiner Umschulung. Ich hatte es eigentlich auch erst nur einer erzählt, aber als ich dann aufgehört habe, wussten es alle... :(v Als ich die Umschulung dann wieder angefangen habe, hat die, der ich es erzählt habe, mich auch ständig angeschaut, wenn ich mal bisschen komisch gekuckt habe u. gefragt, ob alles in Ordnung ist... %-| Das war ja ganz nett, aber mich hat es einfach nur genervt u. noch nervöser gemacht, weil ich mich dann immer unter Beobachtung fühlte...

Na ja, nun sitze ich zu Hause u. habe gar keine Arbeit u. fühle mich auch nicht gut. Nicht angstmäßig, aber ich komme mir so minderwertig vor, weil ich kein eigenes Geld verdiene u. mein Mann alles bezahlen muss... Hoffe nur, dass unsere Tochter im nä. Jahr eine Lehrstelle findet... Wer muss sich da wieder um alles kümmern? Ich!!! Das ist auch so was, was mich total ankotzt, in Bezug auf unsere Tochter war schon immer ich für alles zuständig... Wöllte auch mal, das mir das jemand abnimmt. Gerade bei den Hausaufgaben komme ich in Mathe, Physik u. Chemie auch nicht mehr so mit. Wäre eigentlich mal Sache meines Mannes. Aber er macht es sich dann auch einfach u. sagt einfach: "Ich kann das auch nicht mehr!":-/

LG und einen schönen Sonntag noch!:)*

eEMandxy


Danke für euren Beitrag zu meinem Problem.

Ich hoffe euch geht es besser als mir. Es wird immer schlimmer. Habe kein Selbstbewußtsein mehr. Könnte nur weinen. Naja. Das geigentliche Arbeitsmobbingproblem nimmt kein Ende, bestimmt deshalb.

Kann dich gut verstehen sandy. Männer haben doch in vielen Sachen eine andere Einstellung und sind irgendwie erwartet man Zuspruch und gerade das Gegenteil tritt ein. Sie meinen es nicht so aber sie sind da anders. Viell. nicht so gefühlsbetont.

Wenn jemand mit dir, wegen den Panikattacken nicht umgehen kann oder nicht weiß wie ist das eigentlich total blöd.Du bist doch deshalb nicht anders, liebe lulu. Aber wer nicht will, der hat schon.

Wünsche euch alles Gute und bleibt so wie ihr seid, tolle Menschen. Hoff ich bin bald wieder in der Lage mehr zu schreiben. Muss nun auf Arbeit ...kotz, kotz, wieder 8 h Stunden ohne kommunikation und mit bösen Blicken...... dummen Bemerkungen.

LG

s`anFdy9x8


Liebe eMandy!

Das ist so gemein, dass du an der Arbeit immer noch gemobbt wirst!:°_ :°_ :°_ Sind wir denn Menschen 2. Klasse, nur weil wir stärkere Ängste als andere haben? Ich glaube, für dich wäre das Allerbeste, wenn du dir eine andere Arbeitsstelle suchst. Denn an einer neuen Arbeit gehen die Mitarbeiter erst einmal unvoreingenommen an einen heran. Da ist man entspannter. Und - wenn man irgendwo neu ist, braucht man sowieso erst einmal eine Einarbeitung, da kann einem Keiner an den Karren fahren. Sicher ist es auch nicht so einfach, woanders neu anzufangen. An deiner jetztigen Arbeitsstelle bist du mit den Vorgängen vertraut u. du kennst deine Kollegen. Doch so kann es ja auch nicht weitergehen - das hältst du nicht mehr lange aus!

Ich wünsche dir alles Gute u. ganz viel Kraft für die nächste Zeit! Gib' nicht auf!:)* Ich denke an dich!

Tschaui!@:)

m9a_u<s0H0x75


hallo emandy:

ich will vorab sagen, dass ich selbst angst+panik kenne. mit all der scheiße die dazu gehört. es braucht sich bloß das licht zu verändern und es geht los.

du hast es bestimmt schon zu genüge gehört "stell dich deiner angst"

das problem ist. du mußt wissen wovor du angst hast. ich habe nur ein paar seiten hier durchgeblättert und vielleicht kann ich auch nicht so gut mitreden. (korrigiere mich bitte wenn ich das nicht richtig mitbekommen hab. habe nicht vor altklug zu wirken, oder gar jemanden zu verletzen.) aber es gibt so einige faktoren die deine angst auslösen.

zunächst die angst um deine mama?

angst vor kollegen, ignoranz, dummen Bemerkungen etc.?

angst ist etwas ganz normales. es kommt immer darauf an wie man sie selbst bewertet.

hast du angst die straße zu überqueren? - warum schaust du dann nach rechts und links. ganz einfach du hast angst überfahren zu werden. du hast gelernt angst zu haben wenn du die straße überquerst. die bewertung des ganzen wird aber abgeschwächt in dem du weißt wenn du r+l geschaust hast, kann dir nichts passieren.

ganauso wie du nach jeder angstattacke weiter lebst.

ich weiß das ist ein beispiel das mit deiner angst nicht das mindeste gemein hat - so glaubst du. ich habe es auch nicht wahr haben wollen. aber es ist so.

die angst weißt einen auf etwas hin - das auto dass kommen könnte, die arbeit die momentan so wichtig und nötig ist für dich, der arbeitswechsel, der so vieles verändert und wer weiß ob das das richtige ist. der körper, der scheinbar nicht der deine ist etc.

die angst um die mama, ob man es schafft sich um sie zu kümmer. (sorry wenn das jetzt etwas hart klingt - aber du mußt dich nicht um sie kümmern. du bist für dich selbst verantwortlich und mußt in erster linie auf dich achten).

was ich damit sagen will.

versuche herraus zu finden wovor du angst hast.

wenn die angst kommt, achte darauf wie sie anfängt, woran hast du gedacht, was macht sie mit dir, was denkst du dann wird mit dir passieren, schreibe es am besten auf.

lerne in deinen gedanken und in deinem verhalten nicht die angst zu vermeiden. laß sie zu. denn durch das vermeiden sagst du dir immer weider aufs neue, dass deine angst doch gefährlich sein könnten.

ich denke das ist ein anfang für eine anderen weg.....

l*g*

maus0075

m6aus0x075


hast du vielleicht angst (noch) jemanden zu verlieren?

das ist meine angst.

l*g*

maus0075

mDausx0075


hallo sandy98,

stärkere ängste?

wie ich vorhin schon geschrieben habe. wir bewerten es lediglich nur anders als andere.

während der eine bauchschmerzen hat, weil er bohnen gegessen hat

:-) bekommen wir todesangst. {:( :-o

es ist einfach nur ein teufelskreislauf den man erlernt hat und den man wieder verleren kann.

l*g*

maus0075

e#MaRndy


hallo sandy und hallo maus 0075,

sandy: Danke für deine Worte. Es wäre bestimmt einfacher für mich die Arbeit zu wechseln, weil irgendwann kann man halt nicht mehr. Kämpfe ja schon seit 2006 dagegen an.

maus0075: andererseits denke ich auch, damit ich immer den Kürzeren ziehe, denn die Angst kam wieder, weil die Umgehensweise der beiden Kollegen mit mir, die mit mir im Zimmer sitzen nicht so gut ist. Soll ich dagegen kämpfen?? Aber jeder sagt (in der Abteilung) die beiden sind ein unzertrennliches Team die lassen keinen 3. da rein. Alle sind außen vor. Lohnt es sich da zu kämpfen. Vielleicht sollte ich nur die Gelassenheit haben es zu akzeptieren, aber das geht irgendwie nicht. Gerade ich sitze mit denen in einem Zimmer. Die anderen machen die Türe zu. Denn jeden Tag aufs neue alles mitzubekommen und dies zu verarbeiten geht auch nicht gut. Viell. sollte ich nur mit dem Chef reden. Das wäre evtl. die einzigte Lösung. Andererseit möchte ich nie jemanden weh tun. Vielleicht so eine Art Verlustangst oder nicht geliebt/gemocht zu werden. Das könnte echt ein Problem von mir sein. Mein MANN

sagte Gestern: Ich bestehe nur aus Problemen. Da war ich paff. Alles würde sich nur um meine Arbeit und mich drehen. Toll.

Das gibt Kraft :(v :(v :(v

LG

m1ausH0x075


emandy:

würdest du sagen wenn du dagegen kämpfst, dass sich daran etwas ändern würde. und wenn du sagst kämpfen, dann verstehe ich nicht warum du dann wieder sagst, dass du als 3. "da rein" willst.

dir scheint die arbeit die du dort machst spaß zu machen. ein jahr lang dieser streß (da versagt jeder gesunde körper) dir muß schon was dran liegen, oder du mußt ihn um jeden preis behalten, weil du den alltag sonst nicht im griff hast. das problem kennen viele.

wie gesagt: angst will dich auf etwas hinweisen/aufmerksam machen. es wäre wirklich das beste die stelle zu wechseln - aber nur wenn du die dinge nicht ändern kannst. du stellst dir auch schon selbst die fage: Lohnt es sich da zu kämpfen?

würdest du sagen, dass der job es wert ist? dann kämpfe. aber nicht darum dazu zu gehören, oder so zu sein wie andere es von dir erwarten, sondern ändere die dinge die du änder kannst, die in deiner hand liegen. willst du frieden mit den beiden schließen, dann frage dich ob die beiden den frieden überhaupft annehmen würden. du mußt um nichts betteln!!!

hast du dir mein leitspruch durchgelesen:

habe die gelassenheit die dinge hinzunehmen die du nicht ändern kannst, die kraft die dinge zu ändern die du ändern kannst und die weisheit das eine vom anderen zu unterscheiden.

(den habe ich überall dabei zuhause wie auch auf der arbeit. einfach um ihn zu verinnerlichen)

weist du wovor du angst hast?

die beiden sind es nicht. die beiden haben dir eine art schuldgefühle eingeredet und dich klein gemacht. sie treiben dich in die enge.

das ist aber nur ganz gob was ich da raushöre.

l*g*

maus0075

LZul^u78


Ich habe morgen eine Mathe Klausur. Habe Rückenschmerzen bekomme,

weil ich immer die ganze Zeit dran denke. Wenn dann noch Herzrasen dazu kommen. Prost Mahlzeit.

Emandy: Dein Mann, könnte meiner sein. Er hat sowas

schonmal gesagt. Das ist verletzend und hilft gar nicht weiter.

Ich wehre mich dagegen, aber was bringt mir das? Mehr Verspannungen.......

Maus: Hast du Ängste? Oder nicht mehr? Und wie machst

du das, dieses gegen die Angst ankämpfen?

m#aus00x75


lulu78:

es ist nicht schön von seinem eigenem mann so etwas zu hören. aber es ist genau das richtige, denn es nervt.

er kann ja dann und wann einen unterstützen. aber man selbst ist für seine angst verantwortlich.

"dieses gegen die Angst ankämpfen?" nein, falsch, nicht kämpfen!!

die ängste. sie fangen mit einem gedanken an. hoffentlich nicht heute abend, dann kommt ein schmerz hinzu, dann atme ich anders, dann verspanne ich mich, ich zittere, herzrasen, schwindel, kalte hände und füße, durchfall, übelkeit bis hin zum übergeben.

jetzt erst sage ich, ich habe angst. dabei hat sie schon vor einer halben stunde angefangen. fünf minuten später ist alles vorbei, weil ich selbst zu mir sage: komm zur ruhe, atme ganz ruhig ein und aus.

progressive muskelrelaxation hilft zu entspannen. ich habe 2 monate gebraucht dieses zu erlernen.

die angst ist immer noch da und sie wird auch bleiben. aber es hört beim verspannen auf, weil ich nicht gegen die angst ankämpfe. ich lasse sie zu, weil ich sie kenne. mit all den anzeichen. ich weiß wie die angst aussieht, was sie mit mit mach: na und? die angst ist ein freund. vielleicht ein unangenehmer freund. aber manchmal ist es ebenso. es kommt ein freund vorbei, den kann man gar nicht leiden und dennoch man unterhält sich mit ihm/ihr. früher oder später wird er/sie heim gehen.....

du hast angst vor mathe? warum?

du hast dich gut vorbereitet. hast gelernt. es liegt in deiner kraft das gelernte auf´s papier zubringen. das dein herz schneller schlägt ist normal. du bist aufgeregt. das ist alles. wieviele stunden hast du nun da gesessen. ist doch normal dass man rückenschmerzen bekommt.

leg dich bequem hin atme 3-4 mal tief ein und aus. laß alles ganz locker. löse deine anspannung. laß dir zeit dabei 5min. 10min.

du wirst sehen. es ist alles wieder gut....

das klappt nicht immer. aber es ist besser als verkrampt da zu sitzen und darauf zu warten wann die angst kommt.

vor allem mußt du deine denkweise ändern.

"Wenn dann noch Herzrasen dazu kommen. Prost Mahlzeit."

was sagst du dazu? ist das positiv. kannst du hierzu vielleicht einen positiven satz bilden?

l*g*

maus0075

Lpulu7x8


Hallo ihr Lieben Hallu Maus :-)

Danke erstmals für deinen ausführlichen Beitrag. Steckt viel Wahrheit drin. Weißte, ich bin in einer Klasse von 30 Leuten. Ich habe irgendwie mehr Angst, vor den anderen aufzufallen. Ich kann ja immernoch gehen, wenn es mir nicht gut geht. Nur ich schäme mich so, das ich so doof. bin. Obwohl, es ist nichts dabei Angst zu haben.

Ich habe keien Angst vor Mathe etc....es ist nur so...wenn ich panik habe, das ich mich keinem mitteilen kann. Und ich will es auch keinem erzählen. Hab es j aner Klassenkameradin erzählt. Was dabei rausgekommen ist, habe ich ja geschrieben.

Aber sobald ich aus der Klasse raus bin, geht es mir gut. Ich habe voriges mal eine Panickattcke gehabt, bn aber trotzdem in der Klasse geblieben. Sie ist an mir vorbei gezogen, nur ich war echt kaputt...naja en bisken............

Panickattacken sind nicht gefährlich und von denen stirbt auch keiner, aber wieso fühlen sie sich so stark an?

Lieben Dank

Mäusken :-)

myaius00x75


hallo lulu,

ich hatte heute etwas zeit hier rumzustöbbern, aber das wahre problem habe ich bei dir noch nicht gefunden.

alle die in diesem forum schreiben, haben irgendwann mal den tod ins auge geschaut. die klassische verslustangst in verbindung mit zerstörung von selbstbewustsein und einredung von schuldgefühlen. verantwortungsübernahme für andere.

eine beschreibung deiner erlebnisse habe ich bisher noch nicht gefunden. aber ich habe ja heute noch was zeit.....

hast du schon mal einen blick auf dich geworfen, oder hast du dich einfach nur vergessen? :°( - das wäre traurig -

[[http://www.panikattacken.at/panikstoerung/panikstoerung.htm]]

diesen link habe ich aus diesem forum. schaut einfach mal alle rein.

ein guter psychologe, der schwer zu finden ist, ist hier besonders wichtig. am besten wäre es wenn der hausarzt euch an eine psychologische beratugsstelle überweist. die können euch gute psychologen empfehlen. besser als das telefonbuch zu duchsuchen.... !!

alles gute für euch, ihr schafft es!!! :)^

l*g*

maus0075

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Psychologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH