Angst-/ Panikgeplagte: Wie gut könnt ihr mit Stress umgehen?

s=chissOexr77


Hallo Lilo

allerdings mal, da geb ich Dir total Recht.... ist schon komisch wie aehnlich wir uns sind.....

Und ja, wenn irgendwas nicht klappt oder stimmt, sucht man die Schuld immer erst bei sich, zumindest tu ich das immer, ich bin darin sozusagen Meister!

Selbst wenn mein Azubi Mist baut (was ja vorkommen soll und darf in dieser Zeit), mach ich mir Gedanken ob ich es nicht gut genug erklaert oder gezeigt habe... schon sehr komisch!

Ausserdem ist es auch bei mir noch so, und ich bin auch 30, dass meine Mutter auch noch immer wie ein kleines Kind behandelt, aber glaubst Du dass ich was dagegen sagen wuerde? Ich gehe da dann lieber den Weg des geringsten Widerstandes auch wenn es mich sowas von nervt und aufregt %-|

m&ausn007x5


@schisser77

hallo,

nur mal eine frage. hast du schon mal eine therapie gemacht?

l*g*

maus0075

s*chisWser7x7


Hallo Maus

also ich hatte mal ein paar Sitzungen aber nie wirklich eine regelmaessige Therapie.

Es ging mir dann eigentlich auch immer wieder ganz gut fuer eine Weile, aber ich denke es hat sich nicht wirklich so verankert damit ich damit gut leben kann.

LG

skchvisserl7x7


Maus

ich muss dazusagen, ich hab auch die letzten 7 Jahre in England gelebt und dort ist es alles ein wenig anders und vor allem seeeeeehhhhr schwierig eine Therapie zu machen (Wartezeiten betragen dort bis zu 8 Jahren), man kann also immer nur ein paar Stunden ergattern..

l>il>o_77


Da geht es mir gleich. Hauptsache der Familienfriede herrscht,

ist ja egal wenns mir schlecht geht.

Bin schon von Natur aus eher ein sensibler, feinfühliger Mensch.

Allerdings sollten wir schon ein Schutzschild haben, daß Verletzungen, Kränkungen usw. nicht zu tief gehen.

Denn je mehr, wir uns in diesem Bereich aufhalten, negative

Gedanken, Sorgen, Grübeln und Ängste umsomehr werden

die "Standard". Meine Kinesologin würde sagen, ein Kopf ist

wie ein Computer. Erfahrungen werden unter positiv oder

negativ abgespeichert. Je mehr ich die negativen

Register aufziehe umso schneller sind die da. Die positiven

gehen immer mehr in den Hintergrund, da die negativen aufgrund

ihrer ständigen Abfrage immer stärker und dominanter werden.

Hast du noch nie bemerkt, wenn du was bestimmtes gerochen,

bestimmte Musik hörst usw. dann bist du in den Erinnerungen

in der jeweiligen Stimmungslage der Vergangenheit.

Je mehr die Negativ sind, wir nur noch negativ aufgerufen.

Hier ist es jetzt das selbe, den das Rädchen im Kopf geht

immer den gewohnten Gang.

Gruß

Lilo

mQaus0x075


das ist wirklich schade, dass du kein deckelchen für´s töpchen gefunden hast ;-) aber du solltest mit der suche nicht aufhören.

denk nur daran: du tust es für dich!!! :)*

sBchissmer7x7


ja ich weiss, aber ich finde es immer sehr demuetigend wenn man dann gesagt bekommt man kann nicht drankommen sondern muss einige Monate warten.

Hast Du auch Panikattacken oder gehabt?

mOaus0x075


es ist ein wirklich langer prozess den man sich hingeben muß. versuche es mit hilfe deines hausarztes. er soll druck machen, bevor du dich dem alltag entziehst!! es gibt psychologische beratungsstellen, die dir eine arzt empfehlen können - ganz speziell auf dein problem hin ausgerichtet.

gib nicht auf

ja. ich kenne das gefühl.

ich habe an dieser diskusion auch schon ende okt. teilgenommen.

sFchIisserx77


Hallo Lilo

ja ich denke man trainiert sich die negative Denkweise regelrecht an und umso mehr man sich diese antrainiert hat umso schwerer wird es diese wieder umzutrainieren in eine positive Denkweise. Aber ich bin echt total ueberzeugt, dass man dies kann, es ist eine Lernsache und es kann bestimmt auch eine zeitlang dauern, aber genauso wie man sich das negative angelernt hat, kann man sich auch wieder das positive aneignen! Kann mit Sicherheit schwieriger sein.

Ja hab das gleiche Gefuehl das gewisse Dinge oder Gerueche, etc bei mir auch die negative oder schon einmal erlebte Erinnerung (meist an eine Panik) aufrufen. Schon komisch was im Gehirn so alles vor sich geht!

Aber ich bin trotzdem ueberzeugt, dass auch wir es schaffen werden wieder besser und vor allem angstfreier zu sein!

Es wird sicherlich nicht von heute auf morgen gehen und es wird auch immer Situationen geben in denen wir uns mulmig fuehlen werden aber wir schaffen das schon!!!

:)^ :)^

sochiss`er7x7


Maus 0075

mein Hausarzt ist da nicht so dahinter. Sie hat mir mal eine Visitenkarte eines Psychologens gegeben den es gar nicht mehr gab (fand ich raus als ich angerufen hatte).

Ich glaube nicht, dass ich mich so extrem dem Alltag entziehen wuerde, hatte das schon fast mal und ich will das nicht, da ich weiss da man dann schnell in einen teufelskreis kommen kann und sich total verschanzt.

An wen ausser meinen Arzt koennte ich mich noch wenden?

Ich hab halt immer total schiss dass jemand bei der Arbeit das rausfinden koennte und ich dann meinen job verliere.

m:ausx0075


nun ich kenne mich in deiner gegend Rheinland Pfalz nicht aus.

aber vielleicht hilft das weiter

[[http://www.marburger-bund.de/marburgerbund/landesverbaende/lv_nrw-rlp/vkaklinikliste.php]]

ansonsten über die gelben seiten.... ???

m3ausi0075


ich weiß wie ich damals nach jedem strohhalm geschnappt habe. ich weiß aber auch das die gs nicht umbedingt die beste lösung ist.

man ist da hoffungslos verloren. daher habe ich beim hausarzt hilfe gesucht. aber nur mal so aus neugier: waurm bist du nicht noch mal hin und hast ihr gesagt, dass es die nummer nicht mehr gibt? ???

sichiNs0sexr77


Gelbe Seiten

ja die telefonier ich grad ab... aber man weiss nie ob es sich um einen VT handelt oder nicht...aber ich hab mir heute eine Liste erstellt und ruf alle an. Ich wohn momentan noch in Hessen wo ich auch arbeite und dort wuerde ich auch gerne meine Therapie machen, weil ich da doch viel flexibler bin.... aber danke fuer den link!

m`aus0x075


okay dann vielleicht das

[[http://www.lwv-hessen.de/webcom/show_article.php/_c-280/_lkm-286/i.html]]

m`auDs0x075


es muß ja auch nicht sein, dass du dort die therapie machst. aber meistens haben die kliniken eine liste von ärzten, die sie dir empfehlen können. 4-5 bekommst du an die hand und kannst dir dann einen aussuchen bzw. einen der noch termine hat. manchmal muß man auch einen unbequemen weg gehen.... %-|

Ich glaube nicht, dass ich mich so extrem dem Alltag entziehen wuerde,

habe ich auch nicht geschrieben. nur vorsichtshalber (nicht, dass es doch passiert - nicht böse gemeint @:) )

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Psychologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH