Angst-/ Panikgeplagte: Wie gut könnt ihr mit Stress umgehen?

C!hancvex007


Dankeschön Britta! @:)

Neben Deinen Freiräumen solltest Du vor allem Deinem Gefühl vertrauen und nachgeben. Wenn Dir nicht danach ist, zu bleiben, mußt Du Dich vor Nichts und Niemandem rechtfertigen! :|N Versuch es gar nicht erst, Du quälst Dich nur selbst. Wenn Du merkst, es geht Dir auch nach einer Weile nicht gut, dann sagst Du, daß es Dir plötzlich nicht gut geht (nicht mehr, aber auch nicht weniger ;-) ) und verabschiedest Dich! :)z Ich glaube, wenn Du Dich dazu ein-zwei-mal überwunden hast, fällt es Dir leichter.

DU bist wichtig, o.k.! ;-) Nicht, was andere von Dir denken könnten. Denn ja, meistens denken sie wirklich nichts, zumindest nichts Schlimmes.

Und, versuch doch auch mal über die Möglichkeit nachzudenken, daß dies ein wunderschöner Abend werden könnte. :-D Man bekommt das, was man erwartet. Glaub fest daran! :)z In diesem Sinne nochmal: Einen wirklich schönen gemütlichen Abend für Dich! Such das Licht, nicht die Schatten. ;-)

*:) @:)

d|e S)äEchsin


Danke, Chance!

Neben Deinen Freiräumen solltest Du vor allem Deinem Gefühl vertrauen und nachgeben. Wenn Dir nicht danach ist, zu bleiben, mußt Du Dich vor Nichts und Niemandem rechtfertigen! :|N Versuch es gar nicht erst, Du quälst Dich nur selbst. Wenn Du merkst, es geht Dir auch nach einer Weile nicht gut, dann sagst Du, daß es Dir plötzlich nicht gut geht (nicht mehr, aber auch nicht weniger ;-) ) und verabschiedest Dich! :)z Ich glaube, wenn Du Dich dazu ein-zwei-mal überwunden hast, fällt es Dir leichter.

Ja, das ich mal einfach für mich entscheide, zu gehen, wenn es nicht mehr geht, fällt mir sehr schwer. Ich habe mich jahrelang immer dazu gezwungen, in angstbezogenen Situationen zu bleiben, da immer die Hoffnung da war, dass es dann irgendwann mal besser wird. Manchmal hat es funktioniert - oft aber auch gar nicht! :|N Als ich dann meine Umschulung abbrechen musste, weil ich mich nicht mehr raus getraut habe u. es einfach gar nicht mehr ausgehalten habe, da zu sitzen, wussten alle, (nach meiner Wiederkehr - habe die Umschulung dann nach 7 Wo. wieder aufgenommen) wie es mir geht u. dass ich unter Angst- u. Panikattacken leide - auch die Lehrer. Doch als ich dann mal zu einer Lehrerin meinte, ob ich nach Hause gehen kann, weil es mir nicht gutgeht, wurde ich nicht ernstgenommen u. abgewiesen. Ala: "Ach, Sie müssen doch hier gar nichts weiter machen außer Zuhören, das Weilchen halten Sie auch noch aus!" Das hat dann wieder ziemlich alles bei mir über den Haufen geworfen... :-/

DU bist wichtig, o.k.! ;-) Nicht, was andere von Dir denken könnten. Denn ja, meistens denken sie wirklich nichts, zumindest nichts Schlimmes.

Ja, da hast du Recht! Die Gedanken der Anderen könnten mir eigentl. ziemlich egal sein, sie stecken ja nicht in meiner Haut! Außerdem ist die Chefin oft so anmaßend zu mir, dass ich mir da schon alleine gar keine Gedanken machen müsste! :)z

Und, versuch doch auch mal über die Möglichkeit nachzudenken, daß dies ein wunderschöner Abend werden könnte. :-D Man bekommt das, was man erwartet. Glaub fest daran! :)z In diesem Sinne nochmal: Einen wirklich schönen gemütlichen Abend für Dich! Such das Licht, nicht die Schatten. ;-)

Ich werde es versuchen!:)z

Danke, dass du mir Mut zugesprochen hast! Jetzt geht es mir schon ein bisschen besser. Ich hoffe, der Zustand hält an!

Ich muss nun raus, meine Bahn fährt 18:56 Uhr!

Bis morgen! @:) :)* *:)

C8ha9nceU007


Du kannst das :)^ :)^ :)^ *:) @:)

-QLataniischax-


Hallo ihr lieben, ich habe letztes Jahr schon mal geschrieben in einem Thread über Angststörung. Mir ging es damals ziemlich schlecht, ich weiss nicht ob es eine Krankheit war, oder aber wirklich der Kopf. Konnte auch nicht gefunden werden die Ursache. Jedenfalls war es damals extrem. Ich bin kaum noch wohin, weil ich immer diesen Schwankschwindel hatte und extremes Benommheitsgefühl.

Das ganze verschwand dann letzten Spätsommer..mir ging es besser. Dennoch holt mich meine Angst immer mal wieder ein, je nachdem ob ich Stress habe oder nicht. Ich bekomme dann wieder so ein Schwindelgefühl, dass ich grosse Panik bekomme, wieder umzufallen.

Ich habs mal mehr mal weniger, Momentan wieder etwas extremer. Alleine mag ich ungern weggehen. Weil ich dann befürchte umzufallen..was aber noch nie passiert ist.

Ich treibe mich selber an, indem ich alleine spazieren gehe, immer mit dem Handy dabei, als Sicherheit. Aber im Kopf die Angts das andere vielleicht sehen wenn ich umfalle etc. hört sich blöd an, aber man schämt sich dann irgendwo. Ich sage mir immer wieder, su fällst nicht einfach so um! Du bist ja gesund, wieso solltest du also umfallen, warum sollte dein Kreislauf schlapp machen, wenn man gesund ist? Doch das hilft nur bedingt. Oft fühle ich mich so torkelnd..auch in Geschäften ist das besonders so. Es kostet mich innerlich immer wieder eine grosse Überwindung.

Da ich momenan noch eine Fernbeziehung führe, habe ich grosse Angts das wenn ich nun bald zu meinem Partner fahre, dass es mir dort irgendwie schlecht gehen könnte! Ich habe z.B auch Angst vor Übelkeit und Erbrechen, so das ich Medikamente mitnehmen werde, falls mir Übel wird. Ich muss mich da so durchkämpfen. Als ich das letzte Mal bei meinem Partner war, war es ein grosser Kampf mit mir selbst. Ich bin mit Übelkeit aufgewacht, mir ging es sehr schlecht, mir war schwindelig. Angst umzufallen. Das ging dann soweit, dass ich nicht mal alleine rausging, wenn er gearbeitet hat, sonst bin ich munter in die Stadt gegangen und überall war ich, worauf ich Lust hatte, alleine. Heute geht das nicht mehr!:(v. Aber auch wenn ich mit ihm unterwegs bin, gehts mir schlecht, ich versuche mich abzulenken, aber das Angstgefühl ist extrem. Mitlerweile ist es sogar so, dass ich anfange falsch zu atmen, dass ich denke keine Luft mehr zu bekommen, dadurch wird einen natürlich erst Recht schwindelig.

Ich weiss auch nicht weiter. Ich kann mich gar nicht wirklich freuen, wenn ich daran denke bald zu ihm zu fahren. Bei mir sehe ich das als eine Art spätes Trauma an, aus früheren Erlebnissen. Früher bin ich schon mal umgefallen, wegen grosser Schmerzen, oder auch weil mein Kreislauf schlapp war. Das liegt aber schon 10 Jahre zurück. Doch genau davor habe ich nun Angst..10 Jahre später, toll oder?

Neulichs hatte ich so eine Situation..ich bekam meine Tage und es ging mir so schlecht, dass mir schwindelig wurde. Ich habe mich dann hingelegt, Beine hoch und keine 5 Minuten ging es mir wieder gut!

Nur wenn sowas draussen passiert, kann ichs nicht tun, oder sonstwo..weil es einen peinlich ist.

Ich hasse diese Panik. Und weiss nun nicht, ob ich schon ein Behandlungsbedürftiger Fall bin.

-0LataHnixschax-


Für die vielen Fehler entschuldige ich mich....... :°_

eTMa,ndy


hi britta,

schaue mal kurz rein. hoffe damit bei dir alles gut ging. bestimmt @:) @:) @:) @:) @:) @:) @:) :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)*

e;Manxdy


@ britta *:) schade,

bist schon weg.

dde SPäch-sixn


Pleite auf der ganzen Linie - ich habe so eine Wut! :(v %-|

Wie ihr seht, bin ich wieder da! Echt, ich war so geladen, als ich nach Hause kam... :|N Ich bin ein Mensch, der eigentlich immer überpünktlich ist u. deshalb wollte ich ja auch mit der Bahn 18:56 Uhr fahren. Habe die Bahn aber dann nicht mehr bekommen, da ich in der Hektik meine Tabletten vergessen hatte, zu nehmen u. nochmal zurück musste. Gut, dachte ich: Fahre ich mit der nä. Bahn 19:05 Uhr! Habe ich dann auch so gemacht. Was soll ich sagen: Ich war 5 Minuten vor der vereinbarten Zeit vorm Laden und Keiner hat auf mich gewartet! :(v Der Laden war dunkel, die Alarmanlage war auch schon eingeschalten, also war mir auch klar, dass alle schon weg sind! Dabei brauchen wir oft bis 19:30 Uhr, ehe wir mit allem fertig sind. Um diese Zeit wollten wir uns auch vor dem Laden treffen. Heute waren sie wohl was eher fertig. Aber ich finde das echt so was von mies, noch vor der Zeit wegzufahren! Eigentlich müssten sie doch wissen, dass auf mich Verlass ist - wenn ich nicht komme, sage ich ab! Immerhin arbeite ich seit September da u. habe nie unentschuldigt gefehlt! Tja, ich bin dann eben unverrichteter Dinge wieder nach Hause gefahren. Hätte auch mit dem Bus dahin fahren können. Aber erstmal hätte ich da sowieso ein Stück zurückfahren müssen u. dann wusste ich nicht, wann der Bus kommt. Da fährt nur einer hin u. der kommt am Abend auch nur alle halbe Stunde! Dazu kommt noch, dass ich noch nie in der Gaststätte war u. im Dunkeln vll. auch keinen Menschen angetroffen hätte, den ich hätte fragen können! Ich hätte zwar gewusst, wo ich aussteigen muss (durch eine Kollegin), aber ich wollte es mir dann doch nicht antun. Der Bus hätte ja gerade weg sein können, da hätte ich dann noch eine halbe Stunde da in der Kälte gestanden, die anderen hätten schon gegessen... %-| :(v Das war wirklich das allerletzte Mal, dass ich mich da habe bequatschen lassen! Ich lasse mich doch nicht verarschen! Morgen werde ich gleich bei Takko anrufen u. sagen, wie sehr ich mich geärgert habe...

Liebe Latanischa,

herzlich willkommen in meinem Faden!

Ich treibe mich selber an, indem ich alleine spazieren gehe, immer mit dem Handy dabei, als Sicherheit. Aber im Kopf die Angts das andere vielleicht sehen wenn ich umfalle etc. hört sich blöd an, aber man schämt sich dann irgendwo. Ich sage mir immer wieder, su fällst nicht einfach so um! Du bist ja gesund, wieso solltest du also umfallen, warum sollte dein Kreislauf schlapp machen, wenn man gesund ist? Doch das hilft nur bedingt. Oft fühle ich mich so torkelnd..auch in Geschäften ist das besonders so. Es kostet mich innerlich immer wieder eine grosse Überwindung.

Das ist schon mal gut, dass du dich trotz der großen Angst selbst antreibst u. immer wieder rausgehst! :)^ Ich kenne diese Problematik mit dem Umfallen auch sehr gut! Bin als Kind öfter umgefallen u. die Angst ist leider auch geblieben - trotz Therapie! :-/ Das soll jetzt aber nicht heißen, dass Thera gar nichts bringt! Du leidest eindeutig unter deinen Symptomen u. da wäre es sicherlich nicht verkehrt, mal eine Thera in Anspruch zu nehmen! Du lernst dadurch auch, hinterher anders damit umzugehen u. das ist auch schon mal viel wert!

Ich weiss auch nicht weiter. Ich kann mich gar nicht wirklich freuen, wenn ich daran denke bald zu ihm zu fahren. Bei mir sehe ich das als eine Art spätes Trauma an, aus früheren Erlebnissen. Früher bin ich schon mal umgefallen, wegen grosser Schmerzen, oder auch weil mein Kreislauf schlapp war. Das liegt aber schon 10 Jahre zurück. Doch genau davor habe ich nun Angst..10 Jahre später, toll oder?

So was kann jahrelang in einem unterschwellig brodeln u. wenn man dann mal schwach ist u. sich nicht so gut fühlt, kommt es wieder an die Oberfläche. Ich denke, eine Thera wäre in jedem Fall sinnvoll!

doe~_chsxin


Huhu eMandy,

nee, ich bin noch hier u. war auch nicht weg - habe nur einen Roman geschrieben... ;-)

d)e SQäc)hsin


Glaube, ich weiß, warum du mich nicht mehr gesehen hast: Ich war wohl kurzzeitig aus dem Internet rausgeflogen... :-/

d1edAchsxin


Was mich besonders ärgert: Ich raffe mich auf, fahre extra dahin, verplempere Fahrgeld u. dann ist keiner da. Ich habe mich noch gefreut, weil ich in der Bahn ziemlich ruhig war u. noch gedacht: "Ach, wird schon alles klappen!" Und dann so was... :(v

d{e Säcohsixn


Mir tut meine linke Wade voll weh... Habe heute wieder Bauchtraining mit dem Bauchtrainer gemacht u. da bekam ich einen total starken Wadenkrampf in der li. Wade u. musste mich erstmal ein bisschen überdehnen. Seitdem hört die Wade gar nicht mehr auf, wehzutun... %-| Na ja, ist wohl auch ein Fehler, dass ich mich vor dem Bauchtraining nie aufwärme... - sollte man eigentl. vor Sport tun. Aber ich dachte, wenn ich nicht gerade jogge, ist das nicht so wichtig... :=o

CmhDancea0x07


Britta *:)

Also Deinen Kolleginnen würde ich ja morgen wirklich mal die Meinung sagen. Finde ich sehr unfair, Dich nicht mitzunehmen, obwohl es verabredet war. :(v

Aber weißt Du was, ich als unverbesserlicher Optimist finde trotzdem noch eine schöne Seite an Deinem Bericht. ;-)

Ich habe mich noch gefreut, weil ich in der Bahn ziemlich ruhig war u. noch gedacht: "Ach, wird schon alles klappen!"

Das freut mich wirklich zu lesen. :)z Ist es letztendlich nicht das, was wichtig ist und zählt? Du BIST gefahren und Du HAST positiv gedacht. :-D

Und jetzt: darfst Du zu Recht unheimlich wütend sein ;-)

Alles besser als Angst, oder? @:) :)_

d#e Sä"chsxin


Das freut mich wirklich zu lesen. :)z Ist es letztendlich nicht das, was wichtig ist und zählt? Du BIST gefahren und Du HAST positiv gedacht. :-D

Alles besser als Angst, oder? @:) :)_

Ja, da hast du Recht! Ich sehe es auch positiv an, dass ich trotz Angst gefahren bin! Und wütend bin ich natürlich trotzdem auch! :)z Meine Chefin hat extra noch zu mir gesagt: "Wir treffen uns vor dem Laden u. fahren dann alle gemeinsam mit den Autos!" :|N :(v

AMzuceCna1


*:)Möchte euch Allen hier einen Lieben Gruss hinterlassen*:)

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Psychologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH