Angst-/ Panikgeplagte: Wie gut könnt ihr mit Stress umgehen?

m[aus%0075


ich bin sicher du schaffst es!!! :)^ :)^

es wird hart aber du schaffst es!!

;-)

sGan/dy9x8


Hallo, ihr Lieben!

Bin im Moment weniger im Forum bzw. hier im Faden. Weiß manchmal nicht so recht, was ich schreiben soll. Im Moment tut es mir auch nicht so gut, so viel hier reinzuschauen... :-/

Ich weiß auch, seit wann ich wieder so nervös bin. Seit Sonntag. Da fing das plötzlich wieder an mit meinen Herzaussetzern. Wir waren nur spazieren gewesen u. es war auch vorher gar nichts gewesen, was mich belasten könnte... :- Seitdem habe ich diese Aussetzer wieder täglich. Und ich bin schon wieder am Zweifeln: Kommt es jetzt von Angstzuständen oder müsste ich doch wieder mal zum Kardiologen? Da ich ja den Mitralklappenprolaps mit Insuffizienz Grad I habe, ist das immer nicht so einfach voneinander zu unterscheiden. Zumal es mir nach meiner ersten OP vom Herz her auch so schlecht ging, dass ich kurz vorm Herzschrittmacher stand. Jetzt ist es zwar nicht so schlimm wie bei der letzten OP, aber das schwirrt natürlich schon wieder in meinem Kopf rum. Denn ich bin auch immer so müde u. erschöpft, ohne dass ich mich groß anstrenge... :-(

@ Tanja:

Es tut mir sehr leid, dass es dir wieder schlechter geht! Die Situation meiden ist natürlich erstmal nicht so dolle, aber wenn die Angst so übermächtig ist, da schafft man solche Dinge oft nicht - auch wenn man es eigentlich will. Die Angst blockiert einen da völlig... Aber du hast es wenigstens schon mal geschafft, irgendwann den Führerschein zu machen - soweit habe ich es noch nicht geschafft...

LG!@:)

l]il,o7x7


Hallo Sandy,

würde sicherheitshalber den Arzt fragen, was er dazu meint.

Wenn dein Herz ausgeschlossen ist, kannst du dich voller

Konzentration mit deinen Ängsten auseinander setzen.

Gruß,

Lilo

m/auJsf007x5


@ sandy

müde und erschöpft ist man auch wenn man unter ständiger angst steht. ich hatte das auch nach meinem letzten aufregendem wochenende.

aber ich finde du solltest zum arzt. heute ist donnerstag und die ärzte haben lange auf. ansonsten hast du noch den freitag. und hey was ist schöner als ein ruhiges wochenende mit der gewissheit, dass alles gut ist.

aber vermutlich hat dich das alles wirklich aufgewühlt. du hast viel über deine mama geschrieben. hängt bestimmt damit zusammen.

versuch dich abzulenken. laut musik hören, lesen oder eine entspannungsübung machen unterlegt mit schöner entspannungsmusik

ach ja :)* :)* :)* :)* :)* :)* vielleicht hilf´s ;-)

l*g*

maus0075

stchi"ssePr77


hallo zusammen

komm grad von der ersten Sitzung mit der VT. Sie ist echt nett und hat sowas beruhigendes... die hat mir auf den ersten Blick erst mal gefallen. Ich hab jetzt wieder einen neuen Termin naechste Woche Donnerstag. Am Montag geh ich auch zum Blutabnehmen zu meiner Hausaerztin um sicher zu stellen, dass mit meiner Schilddruese alles in Ordnung ist. Was ich heute Abend bei der VT gelernt hab und gerne mit Euch teilen will ist folgendes: Wenn man in den Bauch atmet, kann man nicht gleichzeitig eine Panikattacke kriegen!!!Habt ihr das auch schon gehoert?? Und, die Atmung faellt am besten in die Bauchatmung, wenn man sich gar nicht drauf konzentriert sondern diese einfach sich selbst ueberlaesst... hm werd ich dann mal so versuchen umzusetzen.

Ich bin uebrigens heute nicht mit dem Auto gefahren, sondern mit dem Taxi... hab mir den ganzen Morgen darueber Gedanken gemacht und dann kurzentschlossen entschieden, dass ich mir das noch nicht zumuten wollte.... hatte dann aber trotzdem meine Panik kurz vor der Praesentation... ich kann Euch sagen, ich hatte vielleicht schiss, dass diese nicht vorbei ist wenn ich anfange zu praesentieren.... hat aber alles geklappt.

Bin nun erst wieder Sonntag da, da ich morgen frei habe und morgen zum Notar muss, weil wir ein Haus kaufen, und dann bin ich bei Freunden uebers Wochende.

Wuensche Euch allen einen schoenen Abend und eine angstfreie Zeit bis Sonntag!!!1

LG

Tanja

suchTissexr77


@ Sandy

ich schliesse mich Lilo und Maus an... da Du auch probleme mit dem Herz hast, geh bitte zum Doc und check dass es nicht daran liegt!Besser ist es... wenn es ausgeschlossen ist, dann kriegen wir deine Panik auch in den Griff" :)*

Shternrenstaxub76


Panikatacken

hallo bin das erste mal in einem Forum , Ich muß demnächst in eine psychosomatische Klinik hab eine heiden Angst davor wollte mal fragen ob jemand von euch schon mal in so einer Klinik war und wie das so abläuft und vor allem ob es was gebracht hat

s a_ndyx98


Hallo, ihr Lieben!

Ihr seid wirklich sehr lieb! x:) Das Problem ist, mir ist es total unangenehm, zum Arzt zu gehen deswegen - komme mir immer total hysterisch vor! War ja auch erst im März beim Kardiologen, da war noch alles in Ordnung - bis auf die Herzklappe halt... Aber da ich auch an einer Reizüberleitungsstörung von den Kammern zum Vorhof leide, ist es immer schwierig, dass einzuschätzen. Immerhin habe ich ganz schön Schiss, dass ich wirklich mal einen Herzschrittmacher brauche. Denn nach meiner ersten OP hat mir das der Kardiologe klipp u. klar gesagt, wenn das so weitergeht, dass ich dann einen HSM brauche... %-| Danach hatte es sich aber Gottseidank wieder soweit stablisiert, dass davon icht mehr die Rede war. Allerdings hatte ich nach dieser OP auch wieder Herzprobleme - allerdings war meine Herzfrequenz viel zu hoch diesmal u. nicht zu niedrig wie sonst. Und ich war wirklich nicht ängstlich oder aufgeregt - man steht ja nach so einer OP auch unter Beruhigungsmitteln. Doch nun habe ich natürlich Angst, dass sich wieder was verschlechtert haben könnte... :- Beim Kardiologen bekomme ich jetzt über's Wochenende sowieso keinen Termin mehr u. ins KH will ich nicht... Bin mir auch fast sicher, dass nichts weiter ist, dass mich nur diese Aussetzer wieder so verrückt machen - das hat leider der Mitralklappenprolaps auch so an sich, dass das Herz dann auch stolpert... Denn nach meiner ersten OP ging es mir bedeutend schlechter, da war mir so extrem schwindelig, dass ich kaum ein paar Schritte gehen konnte.

@ Maus:

Diese Müdigkeit u. Erschöpfung kenne ich auch von Panikattacken. Nur - ich habe im Moment gar keine Panikattacken - nur mal so aufflammende Angstzustände. Mit meiner Mutter könntest du vll. auch Recht haben, sie ist immer noch ein großes Thema für mich - sozusagen ein Buch mit sieben Siegeln.

@ Tanja:

Ich bin sehr stolz auf dich, dass du die Präsentation so gut hinbekommen hast! :)^ Klar, ist es erstmal ärgerlich, dass du es nicht geschafft hast, mit dem Auto zu fahren. Doch deine Ängste die du vor der Präsentation hattest, haben dich nicht komplett beherrscht. Das ist ja gerade das: In Ausnahmesituationen oder in Situationen, in denen wir stark sein müssen, stehen wir unsere Frau u. schaffen es!

@ Sternenstaub:

Ersteinmal herzlich willkommen hier in meinem Faden! Ich war noch nie in einer Klinik - sollte allerdings mal in eine, als ich meine Umschulung unterbrochen hatte. Doch mein Angst war davor so groß, dass ich doch die Umschulung lieber aufgenommen habe. Meine Freundin hat allerdings mal eine ambulante Therapie gemacht in einer Tagesklinik. Ihr ging es danach lange Zeit gut - doch leider hat sie auch wieder einen Rückfall bekommen. Ich kann dir nur viel Mut zusprechen - sprich' in der Therapie alles aus, was dich belastet u. bewegt! Ich wünsche dir ganz viel Kraft u. bald wieder viel Sonnenschein in deinem Leben! Du schaffst das! :)*

LG!*:)

sFanLdy98


@ Tanja:

Mit dem Atmen - das kenn' ich auch. Aber ich atme bewusst tief in mich ein, wenn mich die Angst zu übemannen droht - wenn ich dazu noch in der Lage bin. Mir hat da sehr geholfen, dass ich eine Zeitlang joggen gegangen bin, da lernt man die Atmung irgendwann austomatisch richtig. Immer tief durch die Nase ein- u. ausatmen... Mich beruhigt das auch sehr oft. Wenn ich in einem Anfall von Panik/Angst bin u. merke das rechtzeitig, kann ich es immer ganz gut abwenden. Allerdings, als ich immer u. immer wieder ins KH musste, klappte das nicht... :-/

Aozuccenxa1


Hallo ihr Lieben :)*

:)* ich hoffe es geht euch so einigemassen :)*

Ich lese hier jeden Tag im Forum, aber wenn ich zu schreiben anfange(wie ich mich jetzt schon wieder ausdrücke) lösch ich meine Beträge immer gleich wieder.

Ich habe so liebe aufmunternde Worte von euch bekommen, wirklich!!

Wer von euch hat denn noch gesagt, dass wir doch ganz nette Frauen sind ;-) Sie hat recht!

@ Sandy,

Herzprobleme sind etwas sehr Ernstes und es ist keinenfalls hysterisch deswegen zum Arzt zugehen. Du bist doch noch so jung.

Übrigens finde ich die Idee von Lilo

(war es Lilo oder Schisser, bitte nicht böse sein, wenn ich jetzt wieder suche, lösche ich alles)

sehr gut ehrenamtlich zu arbeiten. Ich mache das selber im Tierheim. Es gibt bestimmt viele Vereine, die froh wären, dich zu haben. So kommst du unter Leute, lenkst dich ab und weisst, dass du etwas Gutes tust. Fühlst dich nützlich.

Vielleicht kannst du dadurch sogar später eine richtige Anstellung finden. Wirklich eine sehr gute Idee über die du nachdenken solltest.

Warst du schon beim Arzt?

AfzucenGa1


@Lulu

ich lebe alleine mit meinen Katzen. Habe schon Freunde und Bekannte. Aber manchmal bin ich lieber allein. Es kann einen nur jemand verstehen der ähnliche Probleme hat.

Morgen habe ich mich mit zwei Freundinnen für's Kino verabredet. Aber weisst du, Menschenmengen machen mich nervös. Früher war ich das genaue Gegenteil. Habe eine Zeit lang in Frankfurt gelebt und bin immer auf Konzerte gegangen usw. Jetzt wird mir schon schwindelig im Supermarkt.

Und Autofahren! Ja ich fahr oft beim Einparken gegen Ecken usw. Vorgestern habe ich meine hintere Stossstange "abgefahren" Bin beim Einparken an die Mauer.

Das ist mir schon so oft passiert(Blinker usw.). Und immer sieht mich jemand. Jetzt waren es zwei Arbeitskollegen. |-o

l6ilo7x7


Hallo Azucena,

bin gerade auch da!

Wie gehts dir? Das mit dem Kino finde ich eine schöne Idee,

was schaut ihr euch an?

Gruß,

Lilo

Auzfucenax1


@Maus

Du hast Recht, Angst könnte man mit Unkraut vergleichen. Ich bin noch nie auf die Idee gekommen :)^

Vielleicht auch mit lästigen Insekten, Kakalaken usw. ???

Meine Arbeit ist sehr einfach. Vielleicht die einfachste Arbeit, die ich bis jetzt hatte. Aber bin ja nur Krankenvertretung.

Es ist ein Museum. Das Einzigste, das mir Schwierigkeiten bereitet ist, mich vor mehrer Menschen zu stellen und ein paar Sätze zu sprechen. gestern bin ich nicht zur Arbeit mir ging es in der Nacht nicht so gut (Erbrechen)

Hoffentlich bekomm ich jetzt keine Schwierigkeiten

Morgen werde ich von 15:00-17:00 alleine sein mit einem Security. Muss dann alles alleine abschliessen.

@:) Die schick ich dir für deinen Garten @:) Und hoffe, dass einen Tages kein Unkraut mehr spriesst, sondern nur schöne Blumen @:)

Das wünsch ich euch ALLEN

A8zuce\na1


Hallo Lilo *:)

Wir haben uns einfach verabredet und entscheiden dann morgen was wir sehen.

Heute geht's mir eigentlich ganz gut. Und wie geht's dir?

lNilo}7x7


Hallo +:-)!

Danke mir gehts auch ganz gut.

Finde es nett, jemand online zu erwischen.

Azucena, hast du besondere Ängste bei Menschenansammlungen?

Oder eher generell gehalten?

Gruß,

Lilo

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Psychologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH