» »

Bin ich manisch-depressiv?

Gvras-|Halm


bei manisch-depressiven halten die phasen länger an

Nein. Es gibt sogenanntes Rapid-Cycling.

Ich finde, du solltest aufhören, im Internet nach möglichen Diagnosen zu suchen...das bringt nichts, ausser dass man sich reinsteigert.

Schau mal was du dir alles schon diagnostiziert hast..

-soziale Phobie

-GAS

-Borderline

-bipolare Störung

-ADHS

Borderline KANN man nicht selber diagnostizieren. Fast JEDER Mensch hat Borderline-Symptome. Was die BPS erst ausmacht, ist die Ausprägung (und das kann man nicht selber beurteilen!!) und die Anzahl.

DP/DR heisst noch lange nicht, dass du Borderliner bist. Zumal man nicht "einfach so" Borderliner wird, sondern in frühster Kindheit irgendwelche Traumata hatte.

aber nun wird mir klar, daß es mit den ferien eigentlich nicht so viel zu tun hatte.

Jap. Und was tust du mit dieser Erkenntnis?

aber ich kann mich wegen des fehlenden antriebs auch schwer überwinden, einen termin beim arzt oder psychologen zu vereinbaren.

nichts für ungut, aber den Antrieb, im INternet Diagnosen zusammenzusuchne hast du? Es geht um EINEN Anruf, für einen Probetermin, und that's it.

Du kannst natürlich gern so weitermachen, dir Diagnosen zusammensuchen, die alle auf dich zutreffen könnten, und dazu Threads eröffnen.

Oder aber du reisst dich zusammen und TUST was.

Sorry für die Worte...aber ich habe selber monatelang Ausreden gefunden, bloss um mich nicht um Therapie zu kümmern. Mal ging es mir "nicht schlecht genug", mal wollte ich nicht, etc...

schlussendlich bringt es dir genau nichts, ausser du glaubst an Wunderheilung.

V&iZtaxlboxy


Gras-Halm

ist schon ok... danke für deinen beitrag. :-)

na gut, insgeheim hoffe ich natürlich drauf, daß die symptome bald von selber weggehen oder sich bessern. daß irgendwann mal "klick" macht und gut is. aber wer hofft das nicht.

aber ich tendiere generell zur "eigendiagnose"... na gut, und fast immer gibt es etwas, das ich von den symptomen nicht habe. z.b. zeige ich keinerlei SVV. was ja gerade typisch für borderline sein soll.

na gut, im internet suchen hat ja nix mit menschen zu tun, bin nämlich ziemlich gehemmt, wenn es darum geht, menschen aus eigenem antrieb wegen irgend etwas zu fragen.

Mal ging es mir "nicht schlecht genug"

kann ich auch bestätigen, manchmal geht es mir ja gut, und während dieser phasen habe ich das gefühl, keine therapie zu brauchen.

und wegen der ferien... daraus schließe ich, daß die vermutung stimmt, daß es mir schon vor den ferien nicht wirklich so gut ging und es eben keine "feriendepression" war oder so.

GOrask-Halxm


was ja gerade typisch für borderline sein soll.

ist es aber nicht. Es gibt genug Borderliner ohne SVV.

bin nämlich ziemlich gehemmt, wenn es darum geht, menschen aus eigenem antrieb wegen irgend etwas zu fragen

meinst du, ich nicht?

Überwind dich einfach und hol dir nen Termin.

Vvitalxboy


na gut, ich werd noch ein paar wochen warten. wenn es dann nicht besser is, mach ich einen termin.

So. wballisxii


Wie wär´s mit einem Versprechen?

Also nicht mir :-D sondern dir selbst, denk dir eine wasserdichte Formulierung aus und schreib sie dann in den Faden, ich glaub das wirkt sehr verpflichtend. ;-D Nur so eine Idee...

Wenn du dich jetzt überzeugen kannst dass dir eine Therapie gut tun könnte, würde ich es übrigens auch nicht von den Symptomen abhängig machen, ich trau dem Unterbewusstsein nämlich durchaus zu, dass es dir dann in ein paar Wochen nur deswegen besser geht damit du nicht dahin musst.

VPital!boy


na gut, eine therapie bzw. überhaupt das suchen von hilfe an sich sehe ich mehr als eine art "notanker". wenn es absolut nicht mehr geht. im moment komm ich damit ja noch über die runden. das letzte mal ging es mir definitiv im frühling 2004 so schlecht wie jetzt - auch damals ging es von selbst wieder vorbei - keine ahnung woran das lag. auch wie es damals dazu kam. wie jetzt auch.

seltsam finde ich, daß ich von anderen leuten zu hören bekomme, ich wirke "hyperaktiv" (und die leute das auch teilweise stört), während mich selbst am meisten die niedergedrückheit, die müdkeit und ausgebranntheit stören.

Sc. wall(isii


Wenn´s nur ein Notanker ist, was tust du dann ohne diesen Anker um deine Probleme in den Griff zu kriegen? Arbeitest du aktiv an dir wenn´s dir mal nicht schlecht geht?

VlitaLlboxy


was für eine frage... "arbeitest du dran". nein, tue ich nicht. weil aktiv dran arbeiten absolut nichts bringt und ich außerdem eh absolut machtlos gegen die zustände bin. es geht nur um das aushalten, bis es besser wird. wenn ich schon im depressiven zustand bin, kann ich in keinster weise an mir arbeiten. das geht nur vorher. das kann sich nur jemand vorstellen, der selber depressionen hat. wenn man gesund ist, kann man das blaue vom himmel erzählen, was man ja alles tun könnte, um sich besser zu fühlen. das ist mir schon klar.

wenn ich allerdings jetzt z.b. beim autofahren panikattacken krieg, fahr ich schon auf einen parkplatz und beweg mich.

VHit:alboxy


ich war z.b. heute an der frischen luft, sonne, war wandern, hab mich bewegt, und das nicht zu knapp. trotzdem fühle ich mich momentan total miserabel.

V^itavlb~oy


was ich mache, ist mir beispielsweise ein paar kaffee reinschütten... aber das wirkt auch immer nur so kurz.

SQ. wcallixsii


nein, tue ich nicht. weil aktiv dran arbeiten absolut nichts bringt und ich außerdem eh absolut machtlos gegen die zustände bin.

Ah ha. Na gut. Aber du wirst doch nicht abstreiten dass es irgendwelche Ursachen für deine Zustände geben muss, oder?

wenn ich schon im depressiven zustand bin, kann ich in keinster weise an mir arbeiten.

Ja ist klar, aber tust du ja auch sonst nicht, oder hab ich das falsch verstanden?

das kann sich nur jemand vorstellen, der selber depressionen hat. wenn man gesund ist, kann man das blaue vom himmel erzählen, was man ja alles tun könnte, um sich besser zu fühlen.

Ich kann mir in der Richtung leider einiges vorstellen.

ich war z.b. heute an der frischen luft, sonne, war wandern, hab mich bewegt, und das nicht zu knapp.

und warum? irgendein besonderer Anlass? Wie war´s?

trotzdem fühle ich mich momentan total miserabel.

und warum? irgendeine Ahnung? Erst jetzt oder schon beim spazieren gehen? Was hast du beim Spazieren gefühlt?

V'ital&boy


Ah ha. Na gut. Aber du wirst doch nicht abstreiten dass es irgendwelche Ursachen für deine Zustände geben muss, oder?

nö, es gibt absolut keine ursache dafür. dazu ein zitat:

Es liegt in Schwermut etwas Unerklärliches. Wer Leid oder Kummer hat, weiß, weshalb er traurig oder bekümmert ist. Fragt man einen Schwermütigen, was der Grund seiner Schwermut sei, was als Last auf ihn drücke, so wird er antworten: Ich weiß es nicht, ich kann es nicht erklären. Darin liegt die Unendlichkeit der Schwermut. Jene Antwort ist durchaus richtig; denn sobald der Mensch den Grund weiß, ist die Schwermut behoben. Dahingegen ist bei dem Trauernden das Leid ganz und gar nicht damit behoben, daß er weiß, weshalb er Leid trägt. (Søren Kierkegaard)

die frage nach dem warum ist die schwierigste überhaupt. ich weiß:

nur wenn bei einem depressiven irgend ein negatives ereignis, ein konkreter auslöser der fall war, können andere erst ein verständnis aufbringen. ansonsten kriegt man nur "selbst schuld", "du bist faul", "du arbeitest nicht an dir" zu hören. kein wunder, daß man dann die menschen meiden oder keinem anderen menschen von seinem zustand erzählen möchte

V1italbxoy


ich hab heut geschwitzt, hab mich bewegt, fühle mich gewissermaßen ausgelastet. aber in keinster weise fühle ich mich wohl. nur ein gesunder mensch kann seinem wohlbefinden durch bewegung noch eins draufsetzen. in meinem fall ist das einerlei.

V+ita#lxboy


noch was fällt mir dazu ein... vor nicht allzulanger zeit habe ich selbstmord hier scharf kritisiert... nun kann ich ihn geradezu nachvollziehen.

S@. wagllisxii


lies es mal so:

Ich weiß es nicht, ich kann es nicht erklären. Darin liegt die Unendlichkeit der Schwermut.

...

denn sobald der Mensch den Grund weiß, ist die Schwermut behoben.

genau ;-D ne, so einfach geht´s natürlich nicht, aber es geht in die richtige Richtung, meiner Meinung nach.

Man wird nicht einfach "schwermütig". Es aber als Tatsäche einfach hinzunehmen und aufzugeben macht natürlich eine Unendlichkeit daraus.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Psychologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH