» »

Krankhafte Nervosität

VaashHtxy hat die Diskussion gestartet


Ich hoffe ihr könnt mir helfen.

Ich bin jetzt in der 12. Klasse und seit 2 Wochen in der Schule und ich bin mit den NErven schon wieder am Ende. Das liegt daran, dass ich im Unterricht einfach nur so höllischen Druck und Stress ausgesetzt bin, dass ich am Ende total ausgeburnt bin. Den Druck mach ich aber mir alleine. In der Oberstufe wird sehr viel Gruppenarbeit und Präsentationen erwartet und in jeder Stunde muss jmd vor etc. Für mich die absolute Hölle. Ich zitter dann total und ich weis nicht mal warum, es ist aber total schlimm und peinlich. Manchmal fällt es mir sogar schon schwer etwas einfach so im Untericht zu sagen, mein Herz klopft und natürlich zittern meine Hände.

Ich bin nicht mal sooo schüchtern. Meine Eltern haben immer versucht mich slebstbewusst zu erziehen, ich war auch schon paar Monate allein in England und musste allein auskommen und ich arbeite auch mit Suchtkranken etc. aber so vor der Klasse, vor den ganzen anderen, vor dem Lehrer....

Ich bin sowieso nicht so der Schnellchecker und ich hab Angst was falsch zu machen und dass sie lachen weil ich zitter und niemand zittert, was auch normal ist....

Früher hab ich solche Kügelchen genommen und vor Referaten schon zwei Wochen davor Baldrin in Mengen geschluckt, dass ging meistens mit langer Vorbereitung, aber das kann ich ja jetzt nicht mehr....

Vllt habt ihr Tipps, Mittel, Haushaltstipps , Tricks, etc. damit ich diese Unruhe los werde, weil sie macht mich ziemlich fertig

Danke euch

Antworten
nQanLne;le


Hallo Vashty,

hast du schon einmal daran gedacht, dir professionelle Hilfe zu holen? Ich denke deine Angst ist sehr gut therapierbar und du musst nicht mehr selber herumdoktern. Ein Psychologe kann dir ganz bestimmt sehr hilfreiche Ratschläge geben, wenn er dich erst einmal etwas besser kennt.

Gruß

nannele

p~iexra


druck

hallo vashty

zitat

Ich bin sowieso nicht so der Schnellchecker und ich hab Angst was falsch zu machen und dass sie lachen weil ich zitter und niemand zittert, was auch normal ist...

meiner meinung nach, versteckt sich genau da das problem. du kannst gar nicht der schnellchecker sein, wenn du dich so unter druck setzt und von dir nur das beste akzeptierst. angst etwas falsch zu machen, haben wir doch alle. der unterschied ist doch nur, wie wir das bewerten. mit allem was wir tun, ist ein bestimmtes risiko verbunden. wenn wir vortragen müssen, so haben wir das risiko, ausgelacht zu werden. doch wievielmal passiert das denn? und wie schlimm ist das ganze?

ich kann dir sehr gut nachfühlen, auch ich stehe viel vor einem grossen publikum. was uns vielleicht teilt, ist, dass ich das ganze nicht als schlimm bewerte. es ist normal, dass anfangs meine stimme und hände zittern, das ist so normal, wie wenn ich jogge, dass mein blutdruck höher ist. ein kleiner adrenalinstoss soll ja sogar noch gesund sein. ebenfalls seh ich einen patzer als ungefährlich an. wir sind menschen und dazu gehören fehler. ich lach dann selbst über mich und mit dem publikum, so lachen wir zusamen und niemand lacht mich aus. gehe die sache ruhiger an, du musst nicht perfekt sein, denn genau das gibt dir unmenschlichen druck. eine präsentation hat noch niemand um seine würde gebracht. wichtig ist, bereite dich immer gut vor und mach dich mit dem gedanken vertraut, dass nicht alles so läuft, wie du es gern hättest. mach dir sinnvolle stichworte, die dich zurückholen und ansonsten gehst du einfach weiter. publikum und lehrer bemerken vieles nicht. wichtig ist die vorbereitung. ich sitz dann meist zuerst auf dem stuhl und koste die nervosität aus, die gehört auch zu uns. tia und dann mal schön dranbleiben und wenn was peinlich wird, so kann man wenigstens wieder einmal einen moment lachen, was die aufmerksamkeit wieder steigert. du musst nicht perfekt sein. auch der noch so selbstbewusste mensch zittert vor dem publikum und verpatzt vielleicht mal was. ist doch nicht schlimm oder?

liebe grüsse

piera

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Psychologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH