» »

Achtsamkeitsübungen

sPter\nebox


:)^ Super Tips @:)

L^ord_Vo(ldemxort


hat jemand erfahrung mit zazen von meister dògen

würde mich auch interessieren

N<ameJnlosxer


ich weiß nicht ob das 100%ig hier rein gehört, aber es könnte sein. was mich stört ist dass ich in manchen situationen das gefühl habe den überblick zu verlieren, nicht ganz bei der sache zu sein und die situation nicht mehr unter kontrolle zu haben. vielleicht ist da auch unbewusst stress dabei. in manchen fällen ärgere ich mich hinterher anderst reagiert zu haben.

hört sich dramatisch an aber sind eigentlich nur so alltägliche situationen.

gehört das zu diesem thema hier oder ist das etwas anderes? ist das überhaupt schlimm oder geht es anderen auch so bzw ist normal?

P-OLL)YI79


Eine kleine Übung für überall.....

Kleine Achtsamkeitsübung für zwischendurch

Schließen Sie hin und wieder einmal die Augen und achten Sie darauf, was Sie alles mit Ihren übrigen Sinnen wahrnehmen können:

* Was können Sie gerade riechen?

* Welche verschiedenen Geräusche nehmen Sie wahr?

* Was spüren Sie?

* Haben Sie einen bestimmten Geschmack im Mund?

Diese Übung trainiert unsere Sinne und macht uns unabhängiger von dem meist vorherrschenden Sehsinn.


Die Raufaser-entspannung Foto*

[[http://blog.imalltagleben.de/die-rauhfaster-achtsamkeitsubung/2006/11/09/]]


zum anhören und mitmachen

[[http://borderline-selbsthilfe-schwerte.de/index.php?option=com_content&view=article&id=101&Itemid=111]]

@:) @:) @:) @:) @:) @:) :)* :)* :)* :)* :)* *:)

S=eestern$findxerin


Ich suche die Tresorübung angeleitet auf CD, am besten eine Frauenstimme. Weiß jemand, wo ich die bekomme?

Einige Übungen von Luise Reddemann und Michaela Huber habe ich schon. Nur die Tresorübung ist nicht aufzutreiben. ???

Danke!

a&llman\bro


superbuch: zeiten der achtsamkeit von thich nhat hanh Zeiten-Achtsamkeit-Thich-Nhat-Hanh

f8rag-9tanOte-/rixta


Hallo, ich habe schon vor Jahren ein Buch gelesen das mich absolut begeistert hat was das Thema Achtsamkeit angeht.

Geistestraining-durch-Achtsamkeit-Nyanaponika-Thera

Es ist sehr schön geschrieben und es stehen viele Tipps drin. Leider ist die heutige Zeit sehr schnelle uns stressig so dass man oft gar nicht zur Ruhe kommt um mal abzuschalten und achtsam in sich zu hören. Zmindest geht es mir oft so.

*:)

ASna$is ONin


Und diese Übungen macht man genau in den Momenten, in denen man merkt, daß man wieder mal "abdreht"???

S1ilbxer


Jein.

Bei zu hoher Anspannung ist das meistens gar nicht mehr wirklich möglich, weil man ja doch eine gewisse Ruhe braucht für solche Übungen. Es ist also sinnvoller, sie zu machen, bevor man "abdreht". Ansonsten kann man sie einfach im Alltag zur Entspannung einsetzen. :-)

EsdgDar+W


Ich kenne das unter innere Achtsamkeit und mein Therapeut hat immer zu mir gesagt Du mußt Dich selbst warnehmen. Das heißt zB. wenn man geht seine Füße spüren oder wenn man sitzt den Stuhl unter sich spüren. Das lenkt einen von irgentwelchen sinnlosen Gedanken ab, kann ich nur empfehlen...

nuoDottoxre


Hi ihr Lieben, aus dem Yoga-Unterricht fallen mir da zwei Übungen ein, die vielleicht auch in diese Kategorie gehören. Die eine Übung heißt "Das rechte Urteil". Da soll man sich eine Person aus seinem Alltag einfach nur als Bild vorstellen, ohne dieses zu bewerten. Das ist garnicht so einfach. Nicht das mit dem Nichtbewerten, sondern weil die Gedanken abdriften. Eine andere Übung (habe den Namen vergessen, aber die anderen yoga-cracks kennen ihn bestimmt) ist die mit einer Kerze. Die fasst man allerdings nicht an, sondern man sieht nur einige Minuten in das Kerzenlicht und versucht an nichts zu denken außer ans Kerzenlicht. In einer weiteren Übung soll man die Ereignisse des Tages einfach nur Bilder Revue passieren lassen -ohne Bewertung. Aber das sind auch schon mehr Meditationsübungen als Konzentrationsübungen oder Achtsamkeitsübungen.

S5treIifenhIörncxhen


schöner Faden :)^

PwaulaMmarxie


schöner Faden.

Finde ich auch!!!

NmachtZigallXerAbduxl69


Guten Tag an alle. Um es von vornherrein festzustellen bin ich im Prinzip kein Experte wäre aber froh darüber wenn ich jemandem mit meinen Erfahrungen helfen zu können!!!

Ich muss sagen, dass ich ADS habe d.h. AufmerksamkeitsDefizitSyndrom, was bedeutet, dass ich mich wirklich nur unterdurchschnittlich gut konzentrieren konnte.Mir wurde Metylenfinidathydrochlorid verschrieben, ein Opiat, das unter dem Namen "Ritalin" bekannt ist.Dieses Medikament nehme ich jetzt seit etwas mehr als 5 Jahren. Mit diesen Tabletten kann ich mich jetzt konzentrieren. Ich meine mich jetzt auch in nüchternem Zustand besser einem Ding meine Aufmerksamkeit schenken zu können. Mich faszinierten schon immer Dinge die keinen Anderen interessiert haben und keinen Ehrgeiz hatten etwas darüber herauszufinden!Wenn mir langweilig ist suche ich im Sraßengraben nach Steinen. Ich suche schöne, auergewöhnliche Steine. Ich bin kein Mineraloge, aber ich untersuche die Steine schon: Ich fühle ihre Oberfläche, rieche an ihnen, betrachte sie bei Licht und in Wasser. Ich erfasse den Stein. Das hilft mir immer, besonders wenn der Stein hübsch gemustert ist. Ein glattesw Exemplar kann man drehen und das Muster verfolgen. Eine simple Übung die jeder beherrscht. Jedes Kleinkind hat Augen für eine Schnecke und kommt dem Tier mit dem Gedanken "Die ist aber kalt un nass!" näher als manche wissentschaftliche Abhandlung. Wenn mir langweilig ist ghe ich im meinem Zimmer auf und ab bis ich etwas entdecke und genau inspiziere. So kann ich Stunden verbringen.

Am nächsten Tag ist die Schule sehr viel erträglicher wegen dieser nahen wissbegierigen Einstellung. Komplizierten Sachverhalten kann man durch das Wissen um das Wesen im Speziellen viel leichter zu folgen. Ich hoffe mein Beitrag ist für dich vo Nutzen für dich Malika

Dein Matthias

T'rauteFnqau


Ja es hängt doch alles mit allem zusammen :)D wer mal wieder was zu lachen braucht, der schaut doch vielleicht mal [[http://www.hirschhausen.com/ hier]] rein

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Psychologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH