» »

Generalisierte Angststörung (Gas) und Arbeit/ Lebensführung?

ebMandxy


@vanni,

das wußte ich gar nicht das Busp auch ein Benzo ist. Na Hilfe. Der Arzt hat zu mir gesagt, die Tabletten machen nicht abhängig. Toll.

Nehmen tue ich sie nicht mehr. Mir tut jetzt noch der Magen weh und mir ist ganz komisch, wie wenn ich krank bin.

:°(

Als meine VT beginnt am 16.1.07. Das Erstgespräch war im November 2006. Da hat die Therapeuthin mir gesagt, dass sie wahrscheinlich nur alle 4 Wochen einen Termin machen kann, weil die Nachfrage enorm ist. Die Wartezeit auf das Erstgespräch war ca. 8 Wochen. Das ist überall so, VT kann nicht jeder Psychologe machen, da braucht man einen extra Abschluss.

Ich würde der KK das genauso begründen, wie du es hier schreibst. Dass du gedacht hat, es bringt was, brachte aber nix und du immer Hemmungen hattest einfach alles abzubrechen. Und nun bedauerst du es, dass du nicht schon eher abgesagt hast. Das ist ehrlich und es kann jeder Mensch nachvollziehen. Du bist der Patient und warst eben verunsichert. Wenn jemand ein psycholog. Problem hat begibt man sich ja mit allem voll in die Hände des Therapeuthen und denkt dann viell. "der muss ja wissen was er macht, wird schon alles o.k. sein". Mann merkt meist viel später, dass dem nicht immer so ist. War halt eine Erfahrung wert. Die Ärzte wissen auch nicht immer was gut und richtig ist, die müssen manchmal auch erst einiges testen um zu wissen, was gut für den Patienten ist.

Ich bin immer noch schockiert, dass keine Medik. bei mir hilft, außer das Tafil. Der Neurologe hat noch gesagt, wenn ich es (Benzo: Tafil/Notfallmedik.) nur 1x in der Woche nehme, macht es nicht abhängig. Zumindest kann er es sich bei dieser geringen Dosis nicht vorstellen.

Mal schauen, wie es weitergeht. Ist heut nicht mein Tag >:(

Lg und alles Gute :-D

RYobi/nho23


Kündigung im Job möglich bei Angstattacken?

Hallo Leute!

Da auch mir das Thema Lebensführung (Bewältigung des Alltags) sehr zu schaffen macht, stelle ich mir mal die Frage, ob ich wegen dieser "Krankheit" auch meinen Job verlieren kann? Darf ein Chef mich deswegen kündigen, wenn ich auf der Arbeit eine Panikattacke erleide und deswegen zeitweise nicht zu 100% arbeiten kann? Ich meine damit, wenn ich z.B. ein paar Minuten brauche, um mich nach der Panikattacke wieder zu fangen und dieses öfter vorkommt. Wie wird das in der Praxis geregelt?

GhraNs]-Halxm


kurze Korrektur: Busp, also Buspiron, ist benzoÄHNLICH, und es macht NICHT abhängig.

vNanxni


Hallo Gras-Halm,

danke für die Korrektur!Hatte das Medi nur bei Google eingegeben und da erschien, dass es eben in die Gruppe der Benzos gehört. Hatte mich schon gewundert, da der Arzt von eMandy sagte, es macht nicht süchtig u der wird wohl schon wissen wovon er redet.

Also sorry eMandy, wenn ich Dir Angst gemacht habe oder sonstwas. Aber kannst ja auch mal die Packungsbeilage lesen!

Liebe Grüße,

e%Ma_ndxy


@Vanni, gras-halm

danke für die Information. Habe auch nochmal gelesen und bin aber aus dem Beipackzettel nicht schlau geworden. Es hat sich eh erledigt mit der Einnahme. Ich habe eine genommen und dachte ich muss sterben. Total schwindelig, brechen, Übeklkeit von feinsten. Wiedermal was, was ich nicht vertrage. Ich hoffe, dass ich irgendwann mal etwas doch vertrage. Ich brauche unbedingt eine Hilfe (ein Medik.). Denn ich muss aus dem Teufelskreis mal raus.

Hat jedmand mal eine Erfahrung mit diesem Wirkstoff gemacht?

Warum reagiere ich so sensibel auf das Zeug? Ich sollte sogar früh und abend eine nehmen.

Nochmals Danke

Tschüssi :-D

V<itaclxboy


hallo!

mir geht es heute und ging es gestern leider gar nicht gut... {:( hab den riesenfehler gemacht, aufgrund starker unruhe und angst 25 mg doxepin einzunehmen, worauf es mir so schlecht ging, daß ich schon zur notaufnahme fahren wollte.... konnte natürlich wieder die ganze nacht nicht schlafen und fühle mich nun entsprechend mies, total weggetreten und depersonalisiert. wie konnte ich nur? na gut, es waren ja nur 25 mg und ist schon wieder über 1 tag her, aber trotzdem fühl ich mich noch sehr dreckig....

find das echt scheiße von mir, auch weil ich ja schon wieder ganz gut schlafen konnte und mich zeitweise schon gut fühlte.

ich werd jetzt erstmal heiß duschen gehen, wegen der depersonalisation. die ist heute wirklich extremst. puh.

jetzt duschen, dann progressive muskelentspannung.

Aber wieso hast du eigentlich Herzangst? Ich dachte du hast gar keine Herzsymptome?

naja schon, so ein herzklopfen, ein pochen bis zu den ohren, und natürlich diese beklemmungen bzw. diesen druck im brustkorb.

Ansonsten geht es mir heute körperlich nicht so gut. Friere die ganze Zeit total und denke schon seit ein paar Tagen, dass ich ne Erkältung bekomme, aber sie kommt nicht...

die hab ich schon, aber momentan ist das das kleinere übel...

alles gute&schönes WE

LG ♥

V&italbxoy


so, ich bin zurück von meiner "arbeitstherapie"... war im stall helfen bei meinem onkel, der hat einen bauernhof... hab das früher schon gemacht, als ich DP/DR hatte und auch diesmal hat es wieder etwas gebracht :-)

die körperl. arbeit hilft nämlich dabei, a) die adrenalinschübe zu kompensieren und b) die aufmerksamkeit auf etwas externes zu richten und nicht nur auf sich selber.

VLG

V6italVboxy


heut wars wirklich so schlimm, daß ich fast in die klapse gegangen wär, freiwillig... :-| aber nun bin ich froh, es nicht getan zu haben.

v.aHnnxi


Guten Abend,

so hatte mit meiner besten Freundin einen schönen Quatschabend und eben ist sie gegangen.

@eMandy

Ich drücke Dir ganz fest die Daumen, dass es bald besser wird!Hoffe du meidest nicht zu viele Situationen aus Angst?

Ich habe auch ein Problem mit den AD, vertrage die auch gar nicht. Schon eine Minimaldosis von 25 mg ist der Horror für mich, weiß auch nicht warum. Schon komisch wie unterschiedlich das bei jedem ist...

Alles Gute für Dich, freu Dich auf Deine VT, ist doch toll, bald gehst los.. :)^ :)*

Ich kann Dir ein gutes Buch über die Angst empfehlen, wenn es Dich interessiert. Heißt:"Ängste verstehen und überwinden" von Doris Wolf

@Vitalboy

Erstmal toll, dass du Dich trotz anscheinend großer Ängste so gut ablenken konntest (im Stall). Daran sieht man dann immer, wie "leicht" man sich eigentlich ablenken kann, wenn man sich nicht nur mit sich selbst beschäftigt...

Trotzdem tut es mir leid für Dich, dass es Dir plötzlich so schlecht wieder ging. Was waren die Symptome?Vor allem Nervosität ???

Zu deinem Doxepin, das ist doch ein Ad, oder?ich denke es ist nicht so sinnvoll, wenn du das nur bei Bedarf nimmst. Das ist doch ein Dauermedi, als entweder regelmäßig, oder gar nicht, oder!?

Ich hoffe, dass du zumindest gut schlafen kannst heute Nacht!:)*

Vtita1lboxy


vanni

hallo!

die symptome waren eine furchtbare aufgekratztheit, also ich hatte dauernd angst zu sterben und konnte überhaupt nicht stillhalten und so. hab ich auch jetzt noch, wenngleich nicht mehr ganz so stark. zum glück hab ich heute nacht besser geschlafen. diese nervosität/unruhe, dauerhaft (als hätte ich dauernd adrenalinschübe) ist momentan mein größtes problem.

doxepin ist nix als notfallmedi, das hab ich gemerkt, genau. ein benzo wäre besser gewesen, aber da hab ich keins.

so, ich muß nun los.

schönen sonntag&VLG @:)

Vgitalpboxy


so, da bin ich wieder... genaugenommen ist es einfach eine starke unruhe,aufgekratzheit, rastlosigkeit, von der ich momentan befallen bin... es fällt mir sehr schwer, ruhig zu sitzen, außerdem sind meine muskeln stark angespannt und ich habe auch zuckungen... :-( die sind nicht so stark, daß sie sehr auffällig sind, aber doch vorhanden. außerdem habe ich so ein nervöses zittern und kann nicht durchschlafen. das macht mir natürlich wiederum angst.

ich geh morgen mal zum arzt, vllt isses jetzt doch was an der schilddrüse oder so, die symptome würden ja passen.

VG

e2Moalndxy


@vanni, vitalboy

danke vanni für die Buchempfehlung. Werde mich mal schlau machen. :)^ Ich versuche so wenig wie möglich zu meiden. Das Problem bei der ganzen Sache ist nur, dass der Auslöser bei mir eine organische Ursache hat. Da muss ich lernen ruhig zu bleiben. Manchmal verselbständigt sich die Sache aber, dann ist es wahrsch. nicht organisch, fühlt sich aber genauso an.

Ich muss lernen mit der organischen Erkrankung zu leben/umzugehen. Die VT soll mir dabei helfen. Danke für deine Wünsche. :)* Wünsche dir auch alles gute. :)^

Am Dienstag früh kommt auch eine Freundin von mir zum Quatschen. Sie ist die einzigste die sich noch für mich interessiert. Die anderen vor allem Arbeitskolleginnen können mit meiner Erkrankunge und wenn´s ums Verstehen geht, nix anfangen.

:-/

Es ist nicht immer einfach sich bestimmten Situationen zu stellen, z.B. zum Arzt gehen oder mein Kind abholen, da kommt die Angst in mir sooo hoch, aber ich versuche es nicht total zu meiden. Es kostet mich sehr viel Kraft. Auch Essengehen ist für mich Horror.

@vitalboy

Hast du ein Medik. außer Doxepin für den Notfall. Benzo wäre echt nicht schlecht. Das merke ich. Ich habe jetzt schon 1 Wo. nix genommen, in der 1. Wo hat es aber ganz gut geholfen. Wenigstens um Notfallsituationen zu überestehen. Suchtgefahr muss man halt dann drüber nachdenken. Aber das weißt du ja selbst. Im KH wirst du ja auch nichts anderes verschrieben bekommen. Wie geht es dir jetzt?

Kannst du deine Angst beschreiben ??? Haben deine Ängste Ursachen? Viell. in der Familie/Zukunft/Beruf oder ähnlichen.... Entschuldige, wenn ich zu privat werde. Wenn du nicht magst brauchst du nicht antworten.

Mir geht es nämlich so. Ich fühle mich von meiner Mutter nicht ernst genommen. Sie behandelt mich wie eine Fremde. Andere drückt sie ab und bemüht sich um sie. Sie arbeitet mit Behinderten zusammen. Habe auch schon das Gespräch gesucht. Sie kappiert es aber nicht. Ich denke damit kann ich nicht umgehen. Das hängt mir immer hintendran. War mein ganzes Leben schon so. Mein Vater hat dass immer kompensiert, aber der ist leider tod. Ich hätte gern ein besseres Verhältniss zu meiner Mutter. Ich muss versuchen, darauf nicht so zu achten. Muss mein eigenes Leben leben. Naja LG :-D

s+a]ndyx98


Hallo Vitalboy!

Na, das hört sich ja nicht so gut an... Ich drück dich mal ganz dolle!:°_ :°_ :°_ :°_ :°_ :°_ :°_ :°_ :°_ :°_ :°_ :°_ :°_ :°_ Ich hoffe, dir geht es jetzt wieder etwas besser!!!!

Hatte heute an der Arbeit auf einmal auch eine heftige Panikattacke bei der Essensausgabe. War aber *Gottseidank* schnell wieder weg. Das hängt aber bestimmt mit der Köchin zusammen. Sie ist so hektisch u. nervös. Glaube, seitdem sie einen Herzinfarkt hatte u. seitdem nicht mehr raucht, ist das noch schlimmer geworden... %-| Keiner wollte mit ihr Essensausgabe machen, da habe ich mich eben erbarmt...

Ich habe schon seit Wochen immense Magen-/Darmprobleme. Der Magen ist ja sowieso meine Schwachstelle u. mit dem Darm habe ich auch immer wieder mal Probleme. Aber so schlimm wie jetzt war es schon lange nicht mehr. Heute habe ich nun auch schon wieder Sodbrennen, trotz PPI. :(v Versuche dann immer, irgend etwas zu essen, um dieses ätzende Gefühl loszubekommen. Doch meistens klappt es nicht, das Sodbrennen mit Essen zu stopfen. Nur auf der Waage macht es sich dann wieder bemerkbar... :-

@eMandy:

Am Dienstag früh kommt auch eine Freundin von mir zum Quatschen. Sie ist die einzigste die sich noch für mich interessiert. Die anderen vor allem Arbeitskolleginnen können mit meiner Erkrankunge und wenn´s ums Verstehen geht, nix anfangen.

Tja, mit Freundinnen, das ist so eine Sache. Jemand, der solche Zustände nicht kennt, kann das auch überhaupt nicht nachvollziehen. Ich verübel' das den Leuten auch nicht. Doch ich finde auch sehr schade, dass an so was Freundschaften kaputt gehen. Denn es kann jedem mal so gehen... Von vielen wird man ja dann gleich als "plemplem" eingestuft. Deshalb wissen das bei mir auch die wenigsten. Nur Leute, denen ich wirklich absolut vertraue. Na ja, u. wenn es die eigene Mutter schon nicht versteht, wie sollen es da Fremde verstehen ??? ?? Ich hab' dir 'ne Mail geschrieben!x:)

Liebe Grüße u. alles Gute euch allen!@:) :)*

Vgita+lbxoy


hallo ihr lieben!

@emandy:

nein, ich hab leider kein notfallmedi :-/ werd aber morgen wahrscheinlich meinen HA mal drauf ansprechen. am donnerstag hätt ich eins gebraucht,doxepin taugt nichts dafür.

jetzt fühle ich mich zum glück etwas besser, hab auch versucht, die hyperventilation in den griff zu bekommen. die spielt da auch eindeutig mit rein bzw. erzeugt von sich aus mehr angst. fühle mich aber noch ziemlich müde und mir ist schwindelig.

ich habe ängste vor kontrollverlust, daß ich nicht mehr ich bin, das bewußtsein verliere, verrückt werde, oder auch nicht genug luft kriege/sterben muß.

auf jeden fall spielt beruflicher streß mit rein, weil ich das gefühl habe, ein versager zu sein.

@ sandy98:

vielen dank, jetzt geht es mir besser! :)*

VLG ♥

C,ip0po


@vitalboy

ich habe ängste vor kontrollverlust, daß ich nicht mehr ich bin, das bewußtsein verliere, verrückt werde, oder auch nicht genug luft kriege/sterben muß.

auf jeden fall spielt beruflicher streß mit rein, weil ich das gefühl habe, ein versager zu sein.

Diese Ängste kenne ich auch nur allzu gut. An manchen Tagen ist es wirklich schwierig damit klar zu kommen. Besonders die Kontrollverlustängste machen mir zu schaffen. Aber hey, niemand ist ein Versager! Ich kenne dich zwar nicht, aber so was du hier von dir gibst, glaube ich nicht das du ein Versager bist. Vielleicht denkst du das nur von dir, weil du meinst mehr zu schaffen oder mehr zu wollen, aber wegen deiner Erkrankung es nicht möglich ist. So ähnlich ist es nämlich bei mir. Wenn ich mir vorstelle wo ich wäre wenn ich nicht diese Angsterkrankung hätte. Ich wäre bestimmt weiter im Leben, aber ich kann es nun mal nicht ändern. Ich habe alles versucht und gebe jeden Tag mein bestes, mehr kann ich nicht tun. Es hat seine Zeit gedauert bis ich das gelernt habe.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Psychologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH