» »

Generalisierte Angststörung (Gas) und Arbeit/ Lebensführung?

C8ipxpo


Nachtrag

Alles gute und schnelle Besserung an alle! :-D

VLitalDboRy


hi!

also momentan geht's mir etwas besser, keine ahnung ob vom diazepam oder remergil, fühl mich zwar müde, aber irgendwie stabiler. mal abwarten wie sich das noch entwickelt.

bin bei remergil übrigens auf die ambulante höchstdosis von 45 mg eingestellt ;-)

VLG

Vtitalbxoy


jubb, irgendwie waren/sind heut angst/panik weniger... auch die sterbensgedanken nicht mehr so krass... dafür noch ziemlich stark die dissoziation/schwindel, aber die beiden kann man wirklich durch ablenkung ganz gut innen griff bekommen.

V0ita2lboxy


insgesamt bin ich aber den gedanken immer noch nich ganz los, daß ich was an der schilddrüse haben könnte. mein ruhepuls ist hoch, ich habe erhöhte temperatur am abend, mein blutdruck is hoch, ich esse viel aber nehme eher ab als zu momentan. unruhe und nervosität würden auch dafür sprechen. vllt sollte ich das nochmal testen lassen.

sjaAndZyx98


Huhu Vitalboy!

Du kannst dich gerne an der Schilddrüse testen lassen, aber ich glaube nicht, dass da was rauskommt. (ist jetzt aber nicht böse gemeint) Klar, sind die Symptome ähnlich, gerade die Schlaflosigkeit, der hohe Puls u. das Abnehmen. Das hat man oft auch bei einer Überfunktion der Schilddrüse. (kenn mich da ein bisschen aus, denn ich habe eine chron. Schilddrüsenerkrankung)

Doch - auch wenn dein Körper immer auf Hochtouren läuft, ist das ja eine Anstrengung für ihn. Dadurch nimmst du auch ab. In meiner ganz schlimmen Phase vor 4 Jahren habe ich auch problemlos abgenommen... Allerdings hatte ich auch nicht so einen Hunger, weil bei mir dann zusätzlich noch Depressionen dazu kamen. Aber ich weiß auch nicht, wie es bei dir ist. Wenn man ständig unruhig ist u. hibbelig, ist oft auch die Verdauung außer Rand u. Band. Oft bekommt man dann auch Durchfall bzw. hat mehrmals am Tag breiigen Stuhlgang. Das wäre auch eine Erklärung für das Abnehmen. Die anderen Symptome können auch auf die Grunderkrankung "Angst" hinweisen. Bei Angstzuständen ist der Puls in der Regel sowieso oft hoch u. Fieber kann man auch mal durch die Erschöpfung bekommen. Ich habe noch nie gehört, dass man bei einer Schilddrüsenerkrankung Fieber bekommt... :-

Also, ich wünsch' dir alles Gute! Und - wenn du jetzt doch keine Therapie anstreben solltest, denk' mal über dein Leben nach! (aber ehrlich) Frag' dich mal, mit was du nicht zufrieden bist, ob du dich oft anders gibst, als du eigentlich bist u. was du (in kleinen Schritten) vll. ändern könntest!

Ich wünsch' dir viel Glück dabei u. das es dir bald besser geht!:)* :)* :)* :)* :)*

V1iDtalbxoy


sandy98

ja, ich muß zugeben, daß ich es auch für nicht so wahrscheinlich halte, daß ich was an der schilddrüse habe. zumal ich im august ja schonmal getestet wurde und nix rausgekommen ist (tsh) - damals war ich ja auch schon unruhig.

interessanterweise habe ich eigentlich schon genug appetit, aber öfters fällt es mir nicht so leicht zu essen, weil die unruhe so extrem ist (ja, is wirklich so, kann dann nicht mal wirklich ruhig am tisch sitzen)

Wenn man ständig unruhig ist u. hibbelig, ist oft auch die Verdauung außer Rand u. Band.

stimmt, ich habe sehr oft blähungen zur zeit, auch manchmal verstopfung oder durchfall. auch das ist nicht ganz so wie früher.

Die anderen Symptome können auch auf die Grunderkrankung "Angst" hinweisen. Bei Angstzuständen ist der Puls in der Regel sowieso oft hoch u. Fieber kann man auch mal durch die Erschöpfung bekommen.

ja, ruhepuls ist bei mir so 85-90 oder noch mehr (bis 105), auch ohne "akute" panikattacke. habe meistens erhöhte temperatur.

bei wikipedia steht (überfunktion):

# Herzrasen: Ruhe-Puls über 90/min

# evtl. Hochdruck, Herzrhythmusstörungen

# evtl. erhöhte Blutdruckamplitude (hoher systolischer, niedriger diastolischer Blutdruck)

# Unruhe, Hyperaktivität

# Gewichtsabnahme trotz übermäßigem Appetit

# vermehrtes Schwitzen, Überempfindlichkeit gegen Wärme

# warme und feuchte Haut, vermehrte Zittrigkeit

# evtl. Durchfall, Haarausfall etc.

# evtl. Schlaflosigkeit bzw. starke Müdigkeit

# depressive Verstimmung bis zur Depression

# Reizbarkeit

psychotherapie ist schon beantragt und falls ich es gar nicht mehr aushalte habe ich einen schein für stat. behandlung.

wünsche dir auch alles gute!

VLG

s"an`dy98


@Vitalboy!

Hast du evt. auch so ein Kloßgefühl im Hals, als würde es dir die Kehle abschnüren? Kann natürlich auch ein Symptom der Angst sein, aber bei mir fing es mit der Schilddrüse so an. Ich würde dir auch raten, dich zu einem Facharzt für Radiologie überweisen zu lassen. Die haben da bessere Möglichkeiten in Bezug auf Untersuchungen. Mir ist nämlich gerade eingefallen, als du schriebst, dass du im Aug. zum Bluttest warst u. der war ok, dass das nichts zu bedeuten hat. Bei meinem Hausarzt waren meine Schilddrüsenwerte nämlich auch ok. Erst als ich ihm von dem Engegefühl im Hals erzählte, überwies er mich zum Radiologen. Ergebnis: kein Jod mehr, zu wenig Hormon u. ein Kropf, der nach innen ging. Mittlerweile hat das bei mir keinen so guten Verlauf genommen. Jetzt verkleinert sich meine Schilddrüse u. löst sich auf, habe eine chronische SD-Entzündung. (Hashimoto) Da müssen die Hormone immer im Einklang sein.

Deshalb: Lass' das bitte nochmal genau untersuchen, mit der Psyche sind die Ärzte ja schnell bei der Hand... Sicherlich spielt bei dir auch die Psyche mit eine Rolle. Aber es sollten trotzdem andere Erkrankungen ausgeschlossen werden. Besteh' auf eine Überweisung zum Radiologen! Ich wünsch' dir viel Erfolg!:)^ :)* :)* :)* :)* :)*

Liebe Grüße!@:)

euM=andXy


@vitalboy,

ich kann dem was sandy geschrieben hat nur zustimmen.

Meiner Mutter ging es jahrelange genauso wie dir. Sie hatte Atembeschwerden, Brustenge, Schwindelgefühle, sie konnte nicht mal mehr über die Straße gehen, hatte Unruhe/Angst war nur nervös. Sie bekam Faustan (Diazepam ö.ä.)

Dann ging nichts mehr und sie wurde durch Zufall zur Radiologischen-Untersuchung geschickt. Bloß gut, dort wurde dann eine Über-oder Unterfunktion der SChilddrüse entdeckt. Aber wie schon gesagt, in der Radiologie. Die Ärzte bei denene sie überall war, brachten sie da mit ihren Blutuntersuchungen nicht weiter. Sie bekam dann Tabletten. Dann ging es ihr deutlich besser.

Viell. bringt es dir was. Bleib am Ball. :)^ :-D

VSitGal)boxy


hallo ihr lieben!

Hast du evt. auch so ein Kloßgefühl im Hals, als würde es dir die Kehle abschnüren? Kann natürlich auch ein Symptom der Angst sein, aber bei mir fing es mit der Schilddrüse so an.

das hab ich! manchmal ist das auch im bett so schlimm, daß ich dauernd schlucken muß und nicht einschlafen kann.

Ich würde dir auch raten, dich zu einem Facharzt für Radiologie überweisen zu lassen.

mach ich am montag. damit man das mal ausschließen kann! denn ich habe eigentlich alle symptome von der liste!

Mir ist nämlich gerade eingefallen, als du schriebst, dass du im Aug. zum Bluttest warst u. der war ok, dass das nichts zu bedeuten hat. Bei meinem Hausarzt waren meine Schilddrüsenwerte nämlich auch ok.

ja, vor allem wurde bei mir auch nur das TSH gestetet, was im normbereich war.

Sie hatte Atembeschwerden, Brustenge, Schwindelgefühle, sie konnte nicht mal mehr über die Straße gehen, hatte Unruhe/Angst war nur nervös. Sie bekam Faustan (Diazepam ö.ä.)

genau so isses bei mir, und mich regt auf daß die ärzte über die atembeschwerden, brustenge und schwindel nur müde lächeln.

das mit der psyche sagt sich in der tat schnell. ich mach auf jeden fall am mo einen termin beim radiologen, vllt krieg ich noch vor weihnachten nen termin. ansonsten halt danach.

VLG und schönen samstag abend ♥♥♥ :)* @:)

GBras-H$alm


Das Klossgefühl hat übrigens einen Namen - Globus-Gefühl oder Globus-Syndrom....

V,italb&ohy


ja ich hab das dauernd (dieses kloßgefühl) und die ärzte lächeln nur müde drüber... am mo termin radiologie/innere medizin

V itaOlbosy


ja siehe z.b. [[http://www.med1.de/Forum/Orthopaedie/138933/]]

Vyita:lboxy


oder hier: [[http://www.med1.de/Forum/Schoenheit.Wohlfuehlen/211114/1/]]

auch schon viel über schilddrüse spekuliert, die geschichte ist schon seit letzten winter

V4ithalbtoy


das mit der unruhe is auch ne alte geschichte.... wurde schon beim studium noch darauf angesprochen, ob ich irgendwie hyperaktiv wäre oder so.... dabei hatte ich damals noch keine depressions/angstphase, also ich würde sagen, es könnte wirklich was mit der schilddrüse sein. muß das wirklich mal abklären jetzt.

G?raso-Hxalm


Ja, weil das Globusgefühl meist psychosomatisch ist. Was soll man als Arzt da tun?

Das mit der Schilddrüse - das dachte ich bei mir auch ne Weile lang. Weil die Symptome ziemlich allgemein gehalten sind und für jemanden mit Angsterkrankung/Depression sowieso noch besser passen, so von wegen schnellerem Puls (ich hatte Phasen mit Ruhepuls von bis zu 120!), verstärktem Schwitzen, Gewichtsprobleme, Müdigkeit, etc....

Ich habe es nie genauer abklären lassen. Wohl nur so wie du, mit diesen T-Dingsbums-Werten, aber das reicht mir auch...ich habe akzeptiert, dass es bei mir psychisch ist....auch wenns mir natürlich lieber gewesen wäre, ich hätte TAbletten schlucken können und alles wäre wieder gut... :-|

Das Globus-Gefühl habe ich auch manchmal. Es ist eklig, ich hasse es. Dazu noch ne Tonne Schleim im Hals....lecker. :(v

finde es übrigens gut, dass du jetzt was machst, so in Richtung Therapie....

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Psychologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH