» »

Generalisierte Angststörung (Gas) und Arbeit/ Lebensführung?

VUitaxlboy


was mir auch auffällt: da draußen, beim autofahren mit meinen eltern oder in geschäften mit vielen leuten, hab ich an kaum was interesse, bin gleichgültig, häng nur an meinen depri/angstgedanken und gefühlen, aber zu hause bin ich viel interessierter. ist schon komisch

e.ManEdBy


kann sein, dass du dich nur zu Hause "sicher" fühlst. Könnte ja auch eine Sozialphobie sein ??? ?? :-/

Vnitalbhoy


@ emandy:

ja, aber manchmal fühl ich mich außerhalb "sicherer" als zu hause. kommt sehr auf die situation an. hab vor meinem letzten noch nen beitrag geschrieben, haste den gesehen?

zu den menschenmengen: ich hab mal gelesen, daß man grade in diesen normalerweise sich selber "stärker" spüren sollte, also umgekehrt wie ich mich fühle. irgendwie komisch

eLMan;dCy


vitalboy,

ja schon komisch im Prinzip alles das gleiche, nur in unterschiedliche Situationen die gleiche Symptomatik.

Wenn ich Essen gehe, würde ich rein vom Gefühl her, eine sogenannte Dauerpanikattacke bekommen, weil ich in dem Moment keinen Ausweg für mich finde. Das Klo würde mir nicht helfen, ich müßte dann nach Hause. Bloß da müßte mich mein Mann fahren. Das wiederum wäre mir soooo peinlich. Ich fühle mich dort gefangen. Ich weiß ganz genau, dass ich mich jetzt verrückt mache und die Angst vor der Angst habe. Das ist ja grundverkehrt. Aber ich bin nicht in der Lage dies abzustellen, geht einfach nicht. >:( Wenn ich nicht überlegen würde, und die Situation einfach auf mich zu kommen lasse, wäre es bestimmt nicht weiter schlimm. Aber so habe ich immer eine Art Zwangsgedanken, was wäre wenn ..... usw. Das ist ziemlich schwierig, dies jemanden zu erklären der davon nicht betroffen ist. Das klingt echt irre. Mein Mann kommt da auch nicht mehr mit. >:(

Wie kommt sowas zustande? Früher ging alles ohne Angst, heute kommt jede Menge Angst einfach so, aus heiterem Himmel. Ist schon wahnsinn

LG :-D :°(

s|andyx98


also ich würde fast sagen, daß ich bei meinen eltern die meiste angst habe! warum, kann ich nicht genau sagen, wahrscheinlich weil ich bei denen so ein "zwangsgefühl" habe, also z.b. funktionieren zu müssen.

Das kenne ich auch!!! Habe ich, wenn ich mich mit meinen Eltern treffe, auch ganz oft. Wenn ich mit meinen Eltern zusammen bin, stehe ich sehr oft unter Druck. Habe dann auch öfter diesen "Zustandsschwindel", wenn ich mit ihnen beisammen bin. %-|

Liebe Grüße!@:)

svand{yx98


eMandy:

Hab' dir 'ne Mail geschrieben, ich geh' dann auch bald "off".

Bis später!*:)

V"ital2boxy


Wenn ich Essen gehe, würde ich rein vom Gefühl her, eine sogenannte Dauerpanikattacke bekommen, weil ich in dem Moment keinen Ausweg für mich finde. Das Klo würde mir nicht helfen, ich müßte dann nach Hause. Bloß da müßte mich mein Mann fahren. Das wiederum wäre mir soooo peinlich. Ich fühle mich dort gefangen. Ich weiß ganz genau, dass ich mich jetzt verrückt mache und die Angst vor der Angst habe. Das ist ja grundverkehrt. Aber ich bin nicht in der Lage dies abzustellen, geht einfach nicht.

naja, zu hause ist die angst bei mir ja auch selten ganz weg, von daher ist die situation etwas anders.

ich hab zglück selber ein auto zum fahren :-) werde am di auch mein eigenes nehmen, dann kann ich heim wenn ich will (mein vater ist auch dort).

Das ist ja grundverkehrt. Aber ich bin nicht in der Lage dies abzustellen, geht einfach nicht.

nee, bei mir auch nicht (leider), auch wenn ich mich noch so bemühe darum.

Aber so habe ich immer eine Art Zwangsgedanken, was wäre wenn... usw. Das ist ziemlich schwierig, dies jemanden zu erklären der davon nicht betroffen ist.

das dürfte in der tat mit das schwierigste sein, schwerer, als z.b. depressionen jmd zu erklären.

Wie kommt sowas zustande? Früher ging alles ohne Angst, heute kommt jede Menge Angst einfach so, aus heiterem Himmel. Ist schon wahnsinn

keine ahnung. wenn ich mir überlege, wie ruhig ich noch vor 5 monaten auto gefahren bin oder in der kneipe saß... :-/

V6italSboxy


[]Das kenne ich auch!!! Habe ich, wenn ich mich mit meinen Eltern treffe, auch ganz oft. Wenn ich mit meinen Eltern zusammen bin, stehe ich sehr oft unter Druck. Habe dann auch öfter diesen "Zustandsschwindel", wenn ich mit ihnen beisammen bin. <<

total, bei mir auch, auch noch DP/DR-gefühle, mein "standard-angst-beisyndrom" kann mich gar nicht länger mit ihnen ins wohnzimmer setzen oder so. wundert mich nicht, daß sie sich wundern.... stehe dann auch total unter druck.

e$M7andxy


@vitalboy,

naja die Panikattacke wäre zu Hause auch nicht weg, aber ich fühle mich dort besser. Weil ich dann alleine sein kann und nicht inmitten von Leuten mich total bescheuert benehme. Was ja logisch ist, wenn man eine Attacke hat. Ich würde mich dann nicht mehr unterhalten können und wäre zittrig, unruhig und völlig von der Rolle. Dann kommen ja noch meine organischen Problem mit dem Herz hinzu. Die Extrasystolen, die sind dann der i-Punkt des ganzen Geschehens. Denn die machen mein Leben absolut fertig. Die beeinträchtigen mich total. Sie kommen bei Stress, Aufregung. Diese sind aber organisch. Wenn ich sie das nächste Mal mehr als 2 Tage habe, soll ich ja ins Klinikum und sie wollen mich dann auf ein Antiarrhythmika (Tambocur) einstellen, dass geht aber nur unter Kontrolle. Weil da wiederu jede Menge NW entstehen können, bis zum plötzl. Herztod. Klingt schon makaber, dies als NW zu bezeichnen. Ist aber so...

Lg {:(

V.italDboy


naja die Panikattacke wäre zu Hause auch nicht weg, aber ich fühle mich dort besser. Weil ich dann alleine sein kann und nicht inmitten von Leuten mich total bescheuert benehme. Was ja logisch ist, wenn man eine Attacke hat. Ich würde mich dann nicht mehr unterhalten können und wäre zittrig, unruhig und völlig von der Rolle.

GENAU so isses bei mir.... werd dann hibbelig, nervös, denk an die leute, was die wohl über mich denken, wenn ich mich so verhalte etc. das ist dann einfach nix mehr. muß dann auch ganz dringend nach hause.

Dann kommen ja noch meine organischen Problem mit dem Herz hinzu. Die Extrasystolen, die sind dann der i-Punkt des ganzen Geschehens. Denn die machen mein Leben absolut fertig. Die beeinträchtigen mich total. Sie kommen bei Stress, Aufregung. Diese sind aber organisch

bei mir is das auch so ähnlich, ich krieg halt DP/DR vom streß...

ich depersonalisiere IMMER wenn ich stress habe, übermüdet bin usw. nur daß ich das nur als negativ wahrnehme, wenn ich grade ne depri/angstphase habe.

LG

e|Mandxy


@vitalboy- und alle anderen,

ist nicht so einfach. Im Großen und Ganzen mache ich mich schon vor großen Geschehn verrückt. Wie schon gesagt, Angst vor der Angst. Ich hoffe echt, dass ich dieses Verhalten durch die VT weg bekomme. Aber so einfach wird es nicht werden. Dieses Verhalten habe ich schon längere Zeit. Und meist kommt es um die Weihnachtszeit noch schlimmer zum Vorschein, weil da die ganzen Essensbesuche der Familie sind. Das mag ich eigentlich nicht so.

Das ganze Jahr will keiner was wissen und Weihnachten, müssen wir dieses Jahr 2 x Essengehen und das auch noch in der gleichen Gaststätte. 1 x mit Oma, 1 x mit meiner Mutter. Zusammen können wir nicht gehen, weil meine Oma und Mutter sich nicht "erriechen" können. Toll. Das nervt total. Dieser ewige Streit ist bestimmt ein Teil von meinem Meide-verhalten/ und der Angst vor Weihnachten. Das bin ich dann reizüberflutet und ich denke, entweder knallt es mich dieses Jahr um, oder ich bin hinterher fertig. Ich bin emotional bei dieser Situation echt überfordert. Außerdem ist ja kurz nach Weihnachten mein Vater gestorben, zu ihm hatte ich die aller, aller beste Verbindung. Aber leider..... :°_

So LG :)D

Vhitailbxoy


hallo!

ich habe schon wieder NW... kopfweh, schwindel, schläfrigkeit, genau das was im beipackzettel steht. nun geht es aber wieder, nach einem mittagsschläfchen&2 kaffee. weiß aber nicht ob das kopweh von dem medi kommt, denn nach dem kaffee waren die schmerzen weg. ich nehm ja 45 mg abends. diese dosis muß nach 2-3 wochen wirken, sonst bringt das medi nix. werd das dann mit meiner ärztin besprechen.

ab 7.1. hab ich übrigens psychotherapie :-)

heute abend is die weihnachtsfeier. :-|

alles gute&VLG

:-D

VXitalxboy


interessant ist, daß der kaffee immer anders wirkt... gestern voll unruhig/nervös geworden, mit (empfundener) luftnot, heute eigentlich recht angenehm gepusht und kopfweh weggemacht... kommt halt immer drauf an.

Ckipxpo


@vitalboy

Einige (eigl. viele) Sachen beschreibst du genau so, wie ich sie auch empfinde. Schon erstaunlich. Dieses Kaffe Problem kenne ich nämlich auch. Trinke allerdings sehr selten Kaffee (wenns hochkommt vielleicht 1-2mal im Monat?), aber mir ist auch aufgefallen das Kaffee mich einerseits positiv aufpusht, andererseits mich zu nervös und unruhig macht. Eine genaue Erklärung hab ich dafür nicht. Vielleicht wirkt der Kaffee positiv wenn der Kreislauf noch nicht ganz hochgefahren ist (morgens z.B.), ist man aber dagegen schon unter Stress und trinkt dann noch Kaffee wirkt er eher negativ, was sich dann durch die Unruhe usw. bemerkbar macht.

P.S. Hast ziemlich schnell einen Therapieplatz gefunden. Darüber kannst du dich ersteinmal freuen. :)^

PP.S. Viel Spaß auf der Weihnachtsfeier!

vpannxi


Guten Abend,

heute war der erste Tag seit langem, an dem Ich außerhalb der Wohnung zu keiner zeit nervös war, echt ein schönes Gefühl :-D Die letzte Zeit war es zwar auch ok, aber bei der Hinfahrt zum einkaufen oder kurz vor einer Unternehmung, war ich trotzdem unruhig, auch wenn es dann schnell verging...

@eMandy

Kann Dich voll verstehen!Essen gehen ist für mich auch Horror. Die ganze Zeit still sitzen, aufs Essen warten müssen etc..-/ War schon länger nicht mehr essen, aber ans letzte Mal habe ich schlechte Erinnerungen, hatte da auch Dauerpanik. Aber bitte versuch das Denken, dass du es ohne Benzo nicht schaffst irgendwie abzuschalten!Das ist Gift für Dich, habe auch lange so gedacht und es ist nicht hilfreich. Als ich es dann mal "ohne" versucht habe,ging es dann doch!Versuch es bitte zumindest "ohne"!Du schaffst das... :)* Ich glaube an Dich @:)

@Vitalboy

Leider haben wohl fast alle Tabletten irgendwelche Nw :-/

Mit dem Kaffee geht es bei mir zur Zeit wieder, aber ne Zeit lang ging das gar nicht, wurde da super nervös!

Trotzdem schön, dass es Dir besser zu gehen scheint.. :)*

Warst heut wieder arbeiten?

Liebe Grüße

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Psychologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH