» »

Generalisierte Angststörung (Gas) und Arbeit/ Lebensführung?

sQandty9x8


Huhu Vitalboy!

Erst einmal möchte ich euch allen noch ein gesundes Neues Jahr wünschen, vor allen Dingen angstfreier!;-D ;-D ;-D ;-D ;-D

Vitalboy, bist du jetzt in der Klinik? Das ist ja schade, dass es nicht geklappt hat, mit den Medis. Doch jetzt geht es bestimmt bald wieder aufwärts! Wenn du die richtige Therapie bekommst, bin ich da ganz zuversichtlich!:)* :)* :)* :)* :)* :)* Ich wünsch' dir alles Gute!

Liebe Grüße!@:)

efManxdy


@ vitalboy und all,

ich denke öfters mal an vitalboy. Ob er wohl schon in einer Klinik ist ??? Auf jeden Fall wünsche ich ihm alles alles erdenklich gute und dass er es schafft. Nur nicht unterkriegen lassen *:)

Lg

@:)

vyaxnni


Hallo Vitalboy,

da du Dich seit dem 01.01 hier nicht mehr gemeldet hast, nehme ich mal an, dass du in der Klinik bist... ???!

Ich wünsche Dir auf diesem Wege alles, alles Gute und hoffe, dass es Dir bald besser geht!:)*

Hoffentlich fühlst du Dich dort wohl, ich denke an Dich.. @:)

Liebe Grüße

sGandya9x8


Huhu Vitalboy!

Ich hoffe, die Entscheidung, in die Klinik zu gehen, war die richtige für dich. (Nehme jedenfalls mal an, dass du da bist, da du dich nicht meldest) Ich wünsche dir, dass du nette u. verständnisvolle Therapeuten findest, die dich wieder auf den annehmbaren Weg ohne oder zumindest mit bedeutend weniger Angst-/Panikattacken bringen.

Viel Glück, ich schick' dir ganz viele Kraft- u. Zuversichtssternchen rüber!:)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)*

Ich bin überzeugt davon, dass du es schaffst, aus diesem Gedankenkreis rauszukommen!:)^ :)^

Liebe Grüße!@:) @:) @:)

s&andxy98


Huhu Vitalboy!

Ich seh' dich!;-) Warst du in der Klinik oder wo warst du so lange? *neugierigbin*;-D Wie geht es dir jetzt? Ich hoffe, dir geht es ein bisschen besser!:)* :)* :)*

Liebe Grüße!@:)

sZandGy98


Hoffe, du bist jetzt nicht wegen mir "off" gegangen. :-/ Vll. fühlst du dich ja aber auch noch nicht stabil genug, hier zu schreiben. Ich wünsche dir auf alle Fälle, dass es dir bald wieder besser geht u. du aus diesem Gedankenkreis rauskommst! :)* :)* :)*

Vqitalbxoy


vitalboy is back

Hallo!

melde mich zurück! hab jetzt den ersten wochenendurlaub. war erst eine weile in der geschlossenen, bin dort notfallmäßig hin am 1.1. abends - bin dann auf ein offenes haus verlegt worden. fühlt sich richtig fremd an hier alles, sogar das schreiben auf der tastatur. war so lange nicht zu hause. fühle mich so lala, dp/dr sind während des klinikaufenthalts sogar noch etwas schlimmer geworden, aber insgesamt habe ich das gefühl "über den berg" zu sein. muß halt wieder zu mir selbst finden, das ist wichtig.

bin dort beim psychologen, er und der arzt haben kaum ahnung von dp/dr und der oberarzt meinte, daß das so dauerhaft anhält bei mir sei einfach ein symptom meiner schweren angstörung. ansonsten habe ich alle möglichen therapien, vllt schreibe ich später mehr. muß mich jetzt erst mal zu hause akklimatisieren. meine mutter hat mich heute morgen abgeholt.

in der klinik gings mir mal besser, mal schlechter, teilweise hab ich gar keine hoffnung mehr gehabt.

allen nachträglich ein gutes, gesundes angstfreies neues jahr!

Vitalboy, bist du jetzt in der Klinik? Das ist ja schade, dass es nicht geklappt hat, mit den Medis

das ist so ne sache, ja, nach remergil, das ich weitergekriegt habe, bekam ich risperdal, das hab ich überhaupt nicht vertragen. bin nun seit 2 wochen 1 tag bei zoloft 100 mg [[http://de.wikipedia.org/wiki/Zoloft]]

auf diese medi sind meine schlafstörungen schlimmer geworden, und die unruhe. bekomme seit 3 wochen tavor, was jetzt langsam reduziert wird. momentan 1,5 mg am tag seit gestern, davor 2,5 und 2. das hat mir eigentlich gegen die angst/unruhe ganz gut geholfen.

naja ich fühl mich noch nicht so wohl. bin auch verschleimt von der trockenen heizungsluft dort. erstmal mittagessen und duschen. kommt mir wirklich alles voll fremd vor hier, krass.

vielen dank für eure lieben wünsche!

VLG, vitalboy (back)

p.s.: in so 1-2 wochen soll ich entlassen werden. was mich ärgert: daß die docs so wenig ahnung von dp/dr haben, was sich als mein hauptproblem rausgestellt hat. glaube mittlerweile daß ich ein depersonalisationssyndrom habe. naja.

vLannxi


Hey Vitalboy!

Ich freue mich wirklich wieder von Dir zu lesen!@:)

Hatten úns alle schon Sorgen und Gedanken gemacht, weil du so plötzlich nicht mehr da warst. Aber dachten uns schon, dass du in einer Klinik bist!

Schön, dass du "über den Berg" bist, nicht so schön, dass das mit der dp/dr nicht viel besser geworden ist...

Hast du in der Klinik denn ein paar Kontakte geknüpft?

Ich hoffe du fühlst Dich zu Hause nun bald wieder wohl, mußt Dich sicher erst eingewöhnen!

Schreib Dir grad noch mal ne PN...

Liebe Grüße :)*

V1italxboy


vanni

hi!

kontakte hab ich nicht so viele geknüpft und nicht so intensiv, bin auch recht zurückgezogen, krankheitsbedingt. oft könnt ich einfach nur dasitzen und starren, das schwergewicht hat sich wirklich deutlich in richtung dp/dr/gefühlsleere und interessenlosigkeit entwickelt. dummerweise habe ich auch immer noch dieses kloßgefühl im hals und dauernd schleimbildung, muß das nächste woche mal der frau doktor sagen. hab grad schon ein ambroxol genommen.

Ich hoffe du fühlst Dich zu Hause nun bald wieder wohl, mußt Dich sicher erst eingewöhnen!

jap das muß ich, aber die "freiheit" hier ist schon mal nicht schlecht.

ich kann ja richtig schnell tippen dafür daß ich das 1 monat nicht gemacht hab. ;-)

*:)

VNitualfboxy


so ich erzähl mal ein bißchen weiter, was so war.

bin am 1.1. abends in die klinik gekommen, mit meinem eigenen auto. war etwas ungewöhnlich die zeit. wurde dann vom diensthabenden klinikarzt untersucht und in die geschlossene aufgenommen. am nächsten tag dann blutabnahme, ekg und gespräch mit der stationsärztin usw. ansonsten nicht viel programm. bissl mit dem zimmergenossen (drogeninduzierte psychose) gespielt und so und viel im bett gelegen. nach 3 tagen verlegung auf offene station.

s3andxy98


Huhu Vitalboy!

Schön, mal wieder von dir zu hören! Na, das ist wirklich schade, dass sie sich in der Klinik mit DP u. DR nicht auskennen. Vll. kannst du ja da mal mit einem Therapeuten sprechen, ob er jemanden kennt, der darauf spezialisiert ist? Denn das kann ja nicht immer so weitergehen, dass du nur so durch "Watte" durch die Welt gehst. Gerade dadurch ziehst du dich ja auch automatisch von anderen Mitmenschen zurück. Und das ist für die Angst ja auch nicht gut... %-| Aber es war schon erst einmal der richtige Weg, dass du in die Klinik gegangen bist. Da hast du bestimmt einen strukturierten Tagesablauf u. das ist ja für die Ängste auch wichtig.

Ich wünsche dir alles Gute u. viel Kraft, die restliche Zeit in der Klinik noch durchzustehen! Außerdem wünsche ich dir, dass du "draußen" dann den richtigen Therapeuten findest, der sich auch mit DP u. DR auskennt! Vll. kannst du ja da auch mal bei der KK nachfragen, die müssten das ja auch wissen.

Liebe Grüße!

V+ital=boxy


auf der offenen hat ich kontaktschwierigkeiten und verstärkte angst, aus irgendeinem grund, das programm war auch sehr straff. habs teilweise kaum geschafft mit den anderen in der runde zu sitzen vor lauter unruhe. damals bekam ich auch noch kein tavor.

dp/dr wurden immer schlimmer und keiner wußte so richtig bescheid drüber. hab dann doch die diagnose psychose gekriegt und bin mit risperdal wieder auf die geschlossene gekommen. dort wurde mit sicherheit festgestellt, daß ich auf keinen fall eine psychose habe und ich wurde wieder auf offene, diesmal eine andere station verlegt, wo ich nun seit 1 woche 2 tagen bin. die woche über gings auf und ab, hatte teils fette leere depri dp/dr löcher, dann gings mir mal wieder ganz ok so. interessanterweise oft wenn ich nicht so viel mit leuten zu tun hatte.

aber ich habe das gefühl daß ich der einzige patient bin der mit dauer dp/dr zu kämpfen hat. naja.

weiteres in kürze

bealabiEmba


da isser ja @:)

klingt ja nicht gut, fühlt sich wohl keiner richtig verantwortlich?

such dir einen guten psychodoc, mit dem du wirklich gut kannst.

ich glaube, das würde dir mehr bringen...

interessanterweise oft wenn ich nicht so viel mit leuten zu tun hatte.

vielleicht ein zeichen dafür, das du dich mehr mit dir beschäftigen solltest? und weniger auf das achten, was andere von dir wollen?

ich schätze du hast auch das problem nein zu sagen?

fang an zu lernen, was deine wirklichen bedürfnisse sind und wie du sie stillst. das ist schwierig, aber es lohnt sich. :)*

sVarndyx98


interessanterweise oft wenn ich nicht so viel mit leuten zu tun hatte.

Das hört sich sehr nach Sozialphobie an... :- Kenne das von mir.

VTit{alboxy


da isser ja

klingt ja nicht gut, fühlt sich wohl keiner richtig verantwortlich?

nee, hab außerdem das prob daß ich mich nicht so wirklich mitteilen kann, weil ich momentan so menschenscheu bin, was mit dp/dr zu tun hat.

Das hört sich sehr nach Sozialphobie an... Kenne das von mir.

genau, das wirds sein. ist aber trotzdem wichtig, sich zu konfrontieren. das ist klar.

interessant: wenn dp/dr nicht so stark sind, macht mir das viel weniger probleme. hab gestern abend zusammen mit anderen im fernsehraum ganz entspannt tv gucken können.

hmpf momentan ist mir übel, hab grad zähnegeputzt aber das nicht wirklich lange ausgehalten. hängt wohl mit zoloft zusammen. außerdem hab ich in der klinik abgenommen.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Psychologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH