» »

Generalisierte Angststörung (Gas) und Arbeit/ Lebensführung?

V%it7alboy


und müde bin ich schon wieder oft... und lustlos... hm das sertralin ist auch nicht so der bringer was das "aufputschen" angeht. macht halt "zufrieden" und fertig.

hab die ärztin gefragt, ob ich zusätzlich methylphenidat oder modafinil bekomme, aber da hat sie nicht mitgemacht

:-/

G=rasE-;Halm


ein Antidepressivum soll ja auch nicht aufputschen. Ist ja keine Droge!

VzitaNlboey


naja deswegen ja meine frage an die dealerin in weiß ;-)

Gyr3as-HoalFm


und warum willst du aufgeputscht sein?? Was hast du davon?

V(ita]lboy


naja, vllt hab ich dann ja mehr bock etwas zu tun, was meinem lebenswandel förderlich sein könnte.

mRephistops b"rauxt


nee für "bock was zu tun" muss man sich zwingen.

Vni+talxboy


naja, gegen demotivation ist doch sicher ein kraut gewachsen, schließlich handelt es sich auch bei motivation um chemie im gehirn *:)

mlephist'os bxraut


genau.

ich hatte heut morgen auch keine lust aufzustehen....und bin doch froh dass ich es gemacht hab.

Vmitalb|oy


na gut, aufstehen fällt mir z.b. absolut nicht schwer zur zeit. ist eher so daß ich zu wenig zeit im bett verbringe (!)

das kannste auch kaum mit der "kein bock auf arbeit suchen" geschichte vergleichen, wie gesagt liegt das wirklich daran, daß ich mich unter menschen unwohl fühle und nicht daran daß ich keinen bock auf arbeiten habe.

V8itaclboy


wenn ich wiederum lorazepam einnehme, fühle ich mich unter menschen besser - aber es ging ja hier schon darum daß dies keine dauerlösung darstellt

mCephis8tos b0rxaut


ich meinte ja auch 6 uhr aufstehen , 6.45 zur arbeit fahren.

dieses keine lust auf lete hatte ich auch - aber ich hab mich dazu gezwungen.

und jetzt hab ich täglich so 40 leutchen um mich...

Vditamlboy


was heißt "um dich"? sitzen die grad neben dir oder was?!

wie auch immer, wahrscheinlich kennst du keine dp/dr zustände. daß es damit wirklich schwer ist richtig mit menschen zurechtzukommen kann wohl jeder bestätigen der es kennt

L0amaleSin


man darf dabei aber auch nicht vergessen, dass die dp/dr vielleicht gar nicht mehr da ist, aber du sie dir antrainiert hast.

V~ita/lrboxy


naja da schon, würde ich sagen, aber nicht mehr so verheerend schlimm wie sie schon mal war - vllt oder gerade weil ich mich darant gewöhnt habe und ganz gut damit umgehen kann.

G8raLs-H7alm


@ Vitalboy:

Zum Thema Motivation/Demotiviert sein -ich glaube, jeder Mensch ist mal mehr und mal weniger motiviert. Das ist auch Teil des Charakters. Die einen können ihren inneren Schweinehund gut überwinden und die anderen halt nicht.

Das habe ich auch in meiner Ausbildung erlebt, dass ein Grossteil der Leute meist - vor allem Montags - so richtig angeschissen ins Büro kamen, weil sie absolut keine Lust auf Arbeit hatten.

Es wäre wohl irgendwo auch abnormal, wenn man ständig motiviert ist....

übrigens habe ich hier 2 Mitpatientinnen, die wegen ADS Ritalin bekommen - und motiviert sind die davon auch nicht gerade. :-

klar, schlussendlich ist es deine Sache - wollte nur meinen Senf dazugeben. ;-)

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Psychologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH