» »

Generalisierte Angststörung (Gas) und Arbeit/ Lebensführung?

V\it%alboxy


vanni

die ziffern oben funktionieren nicht, für die ascii-zeichen bedarf es eines richtigen ziffernblocks ;-) will sagen eine "normale" tastatur - laptop funzt nicht.

ich hab das doxepin vom neuro... der hat auch gesagt, daß ich citalopram absetzen soll und doxepin einnehmen. hab am 6.12. wieder einen termin. nehme das zeug seit montag vor einer woche ein, täglich 50 mg. werde heut abend nur 25 nehmen, um 22 uhr, wenn ich wieder so schlecht schlafe, geh ich morgen auf 12,5 runter, für ein paar tage und setz das ab.

hab langsam nämlich keine lust mehr, bin lieber nervös, als diese blöde tagesmüdigkeit/benommenheit. hab immer noch den hangover.

ach eigentlich werd ich die ganzen medis eh demnächst in die tonne kloppen, bringen ja eh nix oder machen gar alles noch schlimmer.

Schade, dass bei dir das SSRI so paradox gewirkt hat. Ich kenne einige denen diese medikamenetngruppe gut geholfen hat, allerdings auch gegen Depris und nicht gegen Angst.

bei mir hat es wirklich paradox gewirkt... die angst wurde seit dem absetzen jeden tag etwas besser, hab das richtig gespürt.

Schlafen kann man von Benzos echt gut, das muß ich sagen. Will das jetzt hier nicht anpreisen, oder so, aber es stimmt...

benzos krieg ich scheinbar nicht, machen ja abhängig, blabla... dabei wäre so eine gegelentliche notfalltablette für akute angstzustände für mich wirklich das gescheiteste.

Welche Art von Schwindel hast du denn von dem Doxepin? So schwarz vor Augen, oder eher benommen?

beide arten. heute vormittag/mittag hat ich paarmal das gefühl, mir wäre kurz schwarz vor augen, so eine art "sekundenschlaf".

Was gedenkst du jetzt weiter zu tun?

demnächst die medis in die tonne zu kloppen, eine veränderung in meinem leben durchzuführen (ist grade im gange) und abzuwarten, bis die ängste von selber wieder besser werden....

solln die ihren *** doch selber fr... - wenn bei mir davon alles nur schlimmer wird, kann ich echt drauf verzichten....

alles gute! ♥♥♥

V,i]tazlboy


ich glaub, ich schleich das doxepin aus und probier es mal mit johanniskraut... (hochdosiertes, apotheke)

da hab ich wenigstens das NW-problem nicht.

vpannFi


Vitalboy,

Johanniskraut dauert aber 3-4 Wochen bis es wirkt, ähnlich wie ADs, nur dass die Sedierung bei den ADs ja schnell einsetzt.Wie das da bei Johanniskraut ist, weiß ich nicht. Kannst Dich ja in der Apotheke beraten lassen!

Ich habe es auch mal gfenommen und nix gemerkt...

Alles Gute ♥♥♥ (du siehst, bin jetzt an nem "festen" Pc ;-)) @:)

VPitaldboy


vanni

*gg* ja, jetzt gehen die herzchen... ♥♥♥

hab im moment leider wieder einen angst/unruhezustand.... :-/ aber das wird wieder, so schlimm wie noch letzte woche is das nicht mehr...

aber trotzdem war mir da die sedierung von vorhin noch lieber... das ist nicht diese "angenehme" unruhe. ich hab diese unruhezustände oft um diese zeit. naja, ich denk, zu leichtsinnig sollte ich das doxepin auch nicht absetzen... werd das schon nochmal einnehmen heute abend. auch wenn das mit dem herz wirklich nicht so angenehm ist.

mal schaun mitm johanniskraut...

werd jetzt erstmal duschen gehen.

LG

eJMaxndy


@vitalboy und alle

bin der Meinnung, für meinen Fall, keine AD mehr. Man macht ja die Hölle durch. Vor allem dann, wenn man nicht depressiv ist. (Wenn man Angst und Panik hat.) Die Angst wird bei mir z. Zt. schlimmer. Was soll das dann. Mit dem Notfallmedikament Tafil komme ich sehr gut aus. Nur zu empfehlen für den NOTFALL.

Muss im Moment sein, sonst könnte ich nirgends hingehen. Die Verh.-Therapie beginnt ja erst im Jan. oder März, erfahre ich am Dienstag im Erstgespräch.

vitalboy: Johanniskraut kann jedenfalls nichts schaden, zweck NW. Besser als die NW von den AD!

Liebe Grüße :)* :)*

VDi}tfal;boy


eMandy

ja, bin schwer am überlegen.... ich schleich das evtl aus. ich schau jetzt mal, wie sich die aktuelle angst/unruhe, die ich jetzt habe, ohne doxepin-einnahme entwickelt... das kann ich jetzt gut testen, also ob es auch ohne wieder besser wird. wenn ja, dann hmm... dann kann man die wirksamkeit des medis schon in frage stellen. wenn das jetzt bis 20/21 uhr nicht mehr weggeht, dann bringt das zeug vllt schon was gg. angst/unruhe.

Was soll das dann. Mit dem Notfallmedikament Tafil komme ich sehr gut aus. Nur zu empfehlen für den NOTFALL.

ja so wär mir das auch am liebsten: 1 medi für den notfall und sonst nix.

im moment hab ich wieder übelst das gefühl, nicht genug luft zu kriegen und sehr kalte finger... obwohl ich ja definitiv genug kriege, sonst würd der körper schon von selber die atmung beschleunigen...

VG an alle *:)

ein mal wieder angst-agitierter vitalboy

v(annxi


@eMandy

..hast PN...

VwitaKlboxy


kennt ihr das auch, daß es sich einen kurzen moment so anfühlt, als würde es besser werden... und kurz darauf kommt der nächste angstschub.... :-|

Vrita<lWboy


wenn ihr grad sehen würdet, wie unruhig ich vor dem pc sitze und das tippe... hmm....

Vyicta4lboy


genau, beschreib ich das mal... is ja "mein" faden *gg* also ich bin wirklich total unruhig, zuerst am pc, dann geh ich ans klavier, spiel paar noten, dann mach ich das licht aus, wieder bissl an den pc, dann leg ich mich ein bißchen hin aufs bett, dann geh ich wieder vor den pc, dann auf die toilette usw...

nur um mal so einen unruhezustand zu beschreiben

vPaunnxi


Gedankenübertragung.. ;-)..wollte Dich grad bitten den Unruhezustand genau zu beschreiben....

Also bist so hibbelig, unruhig, aber unangenehme körperliche Symptome hast du nicht dazu?

Mein Tipp:Geh raus, ein bißchen spazieren. Such Dir irgendwas wo du aktiv was machst und nicht sitzt.

VXitalxboy


vanni

doch... körperl.symptome hatte ich vergessen... also... da wären kalte finger (ziemlich eiskalt), heiße ohren, zittern, meist verstärkt sich dann der harndrang und der apettit geht weg... außerdem diese fahrigkeit, also daß ich nix länger machen kann... alles geht nur kurz, so richtig "einsinken" oder so kann ich in keine tätigkeit....

könnte jetzt auch nicht duschen gehen, würd mich nicht trauen.... schon das würd näml. zu lange dauern...

außerdem natürlich noch dp/dr dazu, fremd/unwirklichkeitsgefühle aber bei beibehaltung der realität....

V}it@alboxy


auch wovor ich angst habe schwankt... am anfang war es mehr die angst, nicht genug luft zu kriegen, jetzt ist es mehr die angst vor kontrollverlust...

V!itahlboy


eigentlich hab ich jetzt auch schon wieder den punkt erreicht, an dem ich einsehe, daß keine lebensgefahr besteht... aber trotzdem hält die angst noch an

V/itaxlboy


zur atmung noch: es kommt häufig vor, daß ich dann schneller und verstärkt ausatme, also eine gewisse form der hyperventilation....

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Psychologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH