» »

Borderline auswachsen?

p5hoXexbe


Ich glaube, wenn jmd. immer nur geschlagen und gedemütigt wird dann gewöhnt derjenige sich irgendwann daran---aber diese Achterbahnfahrt der Gefühle... ich glaube nicht, dass jmd. sowas wirklich länger als 10 Jahre aushalten kann.

-du schreibst ja auch vernünftige beiträge..

:-/

also -ein borderliner wird ja nicht geboren..sondern entsteht meist aus einer solchen begegnung ..wie du sie oben schilderst..

er ist missbraucht worden..oder jahrelang gequält und misshandelt..

ich denke jeder, der sich in einer solchen beziehung befindet -und noch ein bisschen kraft hat..der sollte sich aus einer solchen befreien -unabhängig davon..ob er borderliner ist oder nicht.

bitte..stellt die leute nicht als buhmänner hin...man ist selbst für sein glück verantwortlich..und jeder, der es bei einer solchen person aushält..ist mitverantworlich für seine unzulänglichkeiten.

esxplö8sioxn


wenn ich "darf" dann würde ich auch mal was dazu schreiben( aus eigener Erfahrung)

Also vor etwa 30 Jahren habe ich ziemlich verrückte Sachen getan und selbst für meinem damalige Psychiater war das relatives Neuland. Ich habe mich fürchterlich verletzt( ohne dass das sehr auffiel, denn es waren immer Stellen die nicht ohne Weiteres zu sehen waren und ich hatte irgendwie ständig den Drang Tabletten zu schlucken- so viele, dass ich sogar im Koma lag. Genug der Vergangenheit gedacht. Na zwei gescheiterten Verlobungen( wohlgemerkt, ich habe immer Schluß gemacht9 habe ich meinem jetzigen Partner kennen gelernt. Ich habe ihm von Anfang an "reinen "Wein eingeschenkt. Kurz und gut, inzwischen sind wir 30 Jahre verheiratet. Wir haben mehrere Kinder, haben sogar in den Anfangsjahren nebenbei noch ein Haus gebaut( das in der DDR) eigentlich ,mein Partner und ich fast alleine, wir haben alles zusammen gemacht. Die Probleme mit dem Borderl. verblassten nach und nach. Unsere Kinder wurden anständige Personen, mit Studium etc, ihre Musikschulausbildung wurde von mitr kontrolliert. Bis vor ungefähr 4 Jahren war eigentlich nichts mehr von diesen Symptomen vorhanden. Dann allerdings haben mir mehrere Ereignisse so den Boden unter den Füßen weggerissen, dass ich wieder die "alten" Probleme habe. Das einmal zu euren Diskussionen. Der eine oder andetre wird schon davon hier, früher, gelesen haben, aber es ist ja nun wieder das Thema neu aufgerollt worden, und irgendwie habe ich den Eindruck, dass phoebe Unrecht getan wird. Tschuldigung, will aber niemand "zu nahe" treten. Vielleicht wissen es manche sogar "besser". :-o

pDoishon76


Ich finde jeder kann seine Meinung frei äußern,aber der Ton macht die Musik.Explösion das ist schön zu hören das es bei Dir gut läuft(lief?)und es ist wirklich bei jedem anders.Ich habe nun schon soviel gelesen und mich informiert aber bei meiner beziehung ist alles anders.Ich wurde gleich über alles informiert aber seit einigen Wochen ist es nur ein hin und her.Wir sehen uns selten und schreiben nur ab und zu.Es wird mir ein kleiner Finger gereicht und wenn ich zufassen will wird er wieder weggezogen.Wenn doch aber der partner so garnicht auf einen zukommt kann doch da kein Gefühl für mich da sein,oder sehe ich das falsch?

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Psychologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH