» »

Hochbegabung

Szupers-Mo_rWchel


Aber dabei bin ich höchst begabt ! 8-)

Vielleicht findet ihr ja auch noch etwas, was euerer Begabung gerecht wird !!!

SDuTper-M\orchexl


Aber dabei bin ich höchst begabt ! 8-)

Vielleicht findet ihr ja auch noch etwas, was euerer Begabung gerecht wird !!!

S`upber-Mhorchxel


Aber dabei bin ich höchst begabt ! 8-)

Vielleicht findet ihr ja auch noch etwas, was euerer Begabung gerecht wird !!!

KZlo-R6eijnigQer


ja, das ist schlimm sowas

wenn man hochbegabt ist.

Schon als 7-jähriger habe ich die Relativitätstheorie neu entdeckt, mußte später allerdings feststellen, daß sie es schon gab. Ganze Telefonbücher habe ich auswendig gelernt. Das ist hart ,so ganz anders zu sein als die anderen. Gestern wollte ich auf dem Taschenrechner mit der Gauß´schen Normaverteilungskurve meinen IQ berechnen. Da ist der Rechner abgestürzt.

Oh hartes Schicksal!

Warum gerade ich?

B2P6anthexr


Ihr seid nicht wirklich witzig.

Lootxta


@BPanther

oder du verstehst einfach nur ihren Humor nicht...also ich hab gelacht !!! ;-D

Man sollte nicht alles so verbissen sehen... ;-)

M)ean4MacAhGixne


@Lotta

das hängt von der Situation ab in der man sich befindet...

MZeanM#achine


@Lotta

das hängt von der Situation ab in der man sich befindet...

Mfarcxyi


@derKathrin

Ich hab den Thread nicht vollständig gelesen, aber bzgl. was du in deinem ersten Beitrag über deine Tochter meintest:

Findest du nicht das Schulsystem uneffektiv, wenn es Hochbegabte nicht nur dazu verleitet, sich "auf ihren Lorbeeren auszuruhen"(ich mag diese Redewendung überhaupt nicht, aber sie ist ja sehr gängig) sondern auch noch sich leistungsmäßig den Durchschnittlichen anzupassen, also ihre Fähigkeiten und ihren Wissensdurst zurückzuschrauben, um nicht so aufzufallen, bzw. angefeindet zu werden?

Ich sage weiterhin: die Erfahrung mit lernzwangfreien Schulen zeigt, dass jeder sich dort gemäß seinen Fähigkeiten entwickelt und Schüler sich dort nicht gegenseitig beim Lernen behindern und viel motivierter sind, JAWOLL!:-)

(das nur mal am Rande, damit keiner denkt, ich wäre einer von denen, die nur meckern und keine Lösungsvorschläge haben...)

Verzeihung, falls folgendes im Thread schon erwähnt worden sein sollte:

Vor einem halben Jahr kam eine Studie heraus, nach der hochbegabte Kinder in der Schule es oft deshalb schwer haben, weil sie zu spät als solche erkannt werden. Sie sind nämlich oft verwirrt/angenervt/fühlen sich unterdrückt und verhalten sich dann hyperaktiv oder sogar destruktiv, sie kommen also nicht zum Lehrer und sagen: "Ich hätte gerne mehr Hausaufgaben, ich langweile mich soooo..."

nmu@r icxh


also ich kann nur sagen das fördern von "hochbegabten" (wobei ich mich nicht mal dazuzählen würde laut onkel nerven doc hab ich einen IQ von 163 aba das tut gar nichts zur sache ich fühl mich dumm weil ich nicht mal weis wie man nen richtigen freund bekommt) gehört zum großen teil abgeschaf!! ich weiß wie's is wenn man dauernd nur lernen soll, man hat kaum freunde in seinem alter und ich finde das genau das das (wow soviel das...) ist was am schlimsten is! ich für mich persöhnlich würde sagen das mir nichts schlimmeres passieren hätt könne!

machnche von euch sitzen jetzt wahrscheinlich da und denken "was labert der eigentlich da is doch geil und so ??? " aber das ist es für einen Teenager nicht!! ich bin erst 17 und habe überhaupt nichts von meiner "kindheit" falls man das so nenen kann... aufjeden fall ist es schrecklich aus der perspektive eines kindes!!

rechtschreibfehler dürft ihr behalten ich bin nicht in der schule :-D

riggy

MXean>MWachixne


Aber bei der Förderung von Hochbegabten sollen sie ja eben nicht nur lernen, die Schulen die Hochbegabte fördern lassen ihre Schüler nicht mehr lernen als andere Schulen auch die Art ist nur anders. Eigentlich so wie sie an jeder Schule sein sollte.. imho...

nfu1r ixch


nene, das is was was ich sagen kann, zwischenmenschliche bezihungen kommen zu kurz auf den schulen! ok wenn nur zu anderren hochbegabten, aber man will doch auch mal kontakt oder sogar eine bezihung zu jemand der "normal" (sorry für den ausdruck mir fällt aber grad kein anderrer ein) ist. das kommt fiel zu kurz man wird - krass ausgedrückt - nur eingespärt und ab und zu rausgelassen um lerngemeinschaften zu bilden...das is jetzt halt meine erfahrung

M}eanMa2chinxe


Komisch wie heißt denn die Schule auf der du bist ?

Also ich habe ganz andere Erfahrungen gemacht. Ist ja schrecklich so ! Wo liegt denn der Sinn darin ?!

reastlxin


hi

mich halten auch viele fuer sowas , aber ich bins gar nicht , stell dir mal vor wie schrecklich das erst sein muss :-).

Das ist weil ich alles in 3 tagen mache was andere in vielen wochen machen.

Ich bin der meinung das liegt an meinen lernmethoden. Ich halte mich selber fuer absolut durchscnittlich.

Ich weiss gar nich was fuer ein problem du damit haben solltest.

Wenn du wirklich bisschen intelligenz hast dann kannst du deine "hochbegabung" (was auch immer der quatsch sein soll) auch sehr gut verstecken du witz, wenns dir so viel ausmacht

Wenn du das nich mal hinkriegst bist du mit sicherheit nicht hochbegabt sondern eventuell nur ueberdurhschnittlich.

Als hochbegabter les ich nen buch dazu , interpretier das ganze richtig und wenn ich dann auch noch nen kleines bisschen gefuehl habe (was ein normaler mensch haben sollte) kann ich auch beziehungen besser meistern als normal begabte (ja , beschwert euch jetzt, mir egal).

Wenn nochmal einer behauptet er sei hochbegabt aber ihm gehts ja so schlecht kann man nur sagen , aendert euch. Hochbegabung is eh fuer nen eimer , das leben alleine zaehlt. entweder man laessts raushaengen und hat (nur eventuell) keine freune(innen) oder man macht sich nen schones leben.

nuuJr ixch


ich bin in england auf der Internation Acadamy,

ja klar das prob war ja nur als ich so 10 war bin ich ständig wegen irgentwelchen lapailien in der schule aufgefallen, ich war auch der hs in kenzingen, hab ich immer stress bekommen habs in mich rein gefressen und habs rizen angefangen (is jetzt nur ne kuz fassung) meine eltern hams bemerkt und mich zum psycho geschikt irgentwie is der auf Hyperaktiv gekommen und von dem auf den IQ test und dann wurd ich in so ne beschisene schule gestegt wo sie dir immer wieder erzählen wie wichtig das lernen ist und frauen und so kommen alles später dazu bleit nicht fiel zeit und so.... naja halt der übliche schies und wie soll man sich mit 10 verstellen? zu drezeit war mir eh alles egal! aber im prinzip muss ich dir recht geben...

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Psychologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH