» »

Deprssionen Citalopram und Opipramol

Muinkyali<nchexn


@ Gras-Halm, @ kaline

Hallo,

darf ich fragen, wie alt Ihr seid?

Ich bin 48, habt Ihr aber bestimmt schon gelesen.

Habt Ihr schon mal eine Therapie gemacht? Ich vor drei Jahren,

aber ich glaube, ich brauche wieder eine.

Es sind ja nicht nur meine Miktionsstörungen und die Wechseljahre, ich fühle mich auch sonst oft mies :°(. Organisch ist ja alles o.k. Diese Unruhe und die ständigen Ängste, die man hat, man weiss eigentlich gar nicht vor was :(v...!

Aber wieder an einen Therapieplatz zu kommen, ist ja nicht leicht %-|, sind meist alle belegt. Man muss manchmal ein halbes Jahr lang warten >:(.

Ich nehme zur Beruhigung, wenn es ganz schlimm ist, Diazepam 5mg, aber es ist ja keine Dauerlösung, machen irgendwann abhängig :(v. Die hat mir mein Neurologe nur für den Notfall gegeben.

Es ist schon ein Teufelskreis :-(!

Lieben Gruss *:)

Minkalinchen

M$inka>lEin=chen


@ Gras-Halm, @ kaline

habe noch was vergessen.

Bei den Opipramol weiss ich auch nicht so recht, ob sie helfen oder nicht. Denn zum Einschlafen helfen sie wohl, aber sonst, so am Tage bin ich ganz schön kribbelig und zittrig, manchmal fällt mir deshalb was aus der Hand, bescheuert :(v...

Na, und eben die ewige "Püscherei"

>:(

Minkalinchen :)D

GHras0-Halxm


@ Minkalinchen:

Ja, die THerapiewartezeit ist bei euch oft so lange, hab ich schon oft gehört. :-( das ist echt scheisse... :-|

hm, meinst du, du könntest was zur Überbrückung machen? Tagesklinik, Selbsthilfegruppe, irgendsowas? Wo du wenigstens Leute im Umfeld hast, die auch betroffen sind?

Wegen dem Opipramol - macht es dich sehr müde? Wenn nein, vielleicht die Dosisverteilung ändern, also z.B. dreimal täglich?

Vielleicht bist du aber auch deswegen zittrig.

Ich kann mich erinnern, dass ich zu Beginn, als ich Trevilor nahm, in den ersten 2 Tagen gezittert habe, richtig übel. Nur noch rumgeschlottert. %-| Das gab sich dann...aber vielleicht ist es ne Nebenwirkung?

Hm, hab nachgeschaut - soll ne seltene Nebenwirkung sein. :-

naja, muss ja nicht daher kommen..

k;alinxe260J7


@Grashalm

Hi ich bin 22 Jahre alt also bestimmt eins von den Kücken hier!

kxalinue260x7


@Minikalinchen

Nabend!

Meine Miktionsstörungen waren so: Erst kribbelte das so im Intimbereich (Blase) dann musste ich alle 5 min. zum Wasserlassen zum 00. :-D

Aber da kam meisten nur ein wenig.

Habe die Opipramol durch ANweisung von meinem HA etwas runtergesetzt. Aber bevor du das machst würde ich das erst mit deinem HA abklären.

G^ras-:Haxlm


Die Frage kam von Minkalinchen. ;-)

und ich bin noch jünger - 20. ;-)

kJaHlinEe260x7


@Grashalm

Sorry!

Man was ist das schlimm wir sind noch so jung!

Mnin5kali`ngchexn


@ Gras-Halm

Hallo,

an eine Tagesklinik habe ich auch schon gedacht, aber mein Neurologe sagt, soll nicht so gut sein.

Habe die Dosis schon etwas verändert, aber ich muss Opipramol wohl gar nicht vertragen :-/.

Wie gesagt, nur zum Einschlafen. Früher habe ich mal Insidon bekommen, soll ja genau das gleiche Mittel sein. Aber da musste ich nicht soviel Wasserlassen. Das ist im Moment mein Hauptproblem, ich konzentriere mich im Moment nur auf meine Blase, schrecklich :°(!

Ich verkrampfe sie schon!!>:(, richtig zwanghaft!

Ganz weglassen kann ich sie nicht, wer weiss, was dann kommt, muss eben bis Montag warten %-|.

Vielleicht hängt es bei mir auch mit den Wechseljahren zusammen, da kann man auch Miktionsstörungen haben :-(.

Lieben Gruss

Minkalinchen *:)

Mhink<alifnchxen


@ kaline

hallo,

meine Miktionsstörungen fingen auch so an, ein Kribbeln im Intimbereich, nicht nur Blase, danach gleich der Harndrang. Ist schrecklich, alle 10 Min. aufs Klo %-|!

Im Moment halte ich es 1-2 Stunden aus, gucke laufend zur Uhr, nicht normal >:(!

Ich habe es Gras-Halm auch schon geschrieben ;-).

Da macht man was mit, aber wem sage ich das

:-).

Du schreibst, Ihr seit noch so jung, gut, gegenüber mir, stimmt das. Meine Tochter ist 25 Jahre alt, sie hat ab und zu auch leider schon psychische Probleme, sie macht eine Therapie und auch Fortschritte. Sie ist Arzthelferin und sehr gestresst.

Heutzutage gibt es sehr viele junge Menschen, die schon mit psychischen Problemen zu tun haben. Mit dieser Feststellung ist Euch natürlich nicht geholfen.

ich denke, bis bald

Lieben Gruss

*:)

Minkalinchen

G5ras-(Halm


Zum Thema Jung oder alt..ich denke, es macht keinen Unterschied...also ich finde es nicht "schlimmer", wenn junge Menschen auch schon früh Probleme haben, als wenn ältere Menschen Probleme haben. :-

wenn man jung ist, hat man noch sein ganzes Leben lang vor sich. Bei vielen älteren Leuten ist es so, dass sie vieles die ganze Zeit verdrängt haben, dass sie eventuelle destruktive Verhaltensweisen über Jahre eingeübt haben und sich erst nach langen Jahren Hilfe suchen (was NICHT heisst dass ihnen weniger geholfen werden kann!!!).

soll nicht so gut sein.

ah ja, wieso nicht? Hat er das begründet?

IN einem Punkt gebe ich ihm Recht: Eine Tagesklinik wäre sicher auf Dauer nicht das Richtige für dich. Die Therapien sind da nicht so intensiv, es geht eher darum, wieder zuhause zu leben (z.B. wenn man aus ner KLinik kommt) und dabei ne feste Tagesstruktur zu haben. Diese Struktur besteht in diesem Falle aus Therapien,u.a. auch Körpertherapien (bei meiner gabs z.B. Progressive Muskelrelaxion nach Jacobson), Maltherapien, Gruppentherapie, solche Sachen. Ähnliches Angebot wie stationär, nur dass du eben morgens kommst und abends gehst.

Den Vorteil sähe ich bei dir halt darin, dass du die Wartezeit, bis du einen Therapieplatz hast, überbrücken könntest.

War aber nur so eine Idee...

k@alin$e2607


Hi

Das Thema mit dem alter da hast du wohl recht. Ich hätte nur nie gedacht, das ich sowas bekommen kann (aber das denkt wohl jeder)!

Ich will einfach nur das das aufhört !

Ich habe Angst davor!

Wann wirken die Tabletten endlich und das dauert auch so lange bis ein Platz bei der Therapie frei ist!

G@raas->Ha^lm


Das kann dir keiner sagen, wann sie wirken, und ob Citalopram das Richtige ist für dich. :-( ich musste auch 3 Präparate ausprobieren...die ersten beiden haben NICHTS gebracht.. :-|

fühl dich mal gedrückt und ein Kraftsternchen. :)*

STanddahmalixa


@An Alle:

Ich nehme seit 6 Tagen das Medikament Citaloprm ein.Mir geht es richtig schlecht.Ich leide unter Übelkeit,Durchfall und Appetitlosigkeit.Hatte jemand von Euch mit diesen Nebenwirkungen zu kämpfen und kann mir sagen wielange diese anhalten?

M!inkaSlinchexn


War seit heute Morgen auch wieder so unruhig, kurz vor ner Panikattacke, dann immer häufiger zum Klo, das nervt ganz schön >:(!!!

Beim Einkaufen vorhin immer ne Toilette suchen, kriegste ne Krise...

Es war schon besser, aber irgendwie komme ich da wieder rein!

Ich habe vielleicht auch den Fehler gemacht, habe vorvorgestern abend die Opipramol weggelassen, vorgestern nicht, und gestern wieder weggelassen. War vielleicht falsch ???

Habe Kloss im Hals, trinke zu wenig. Habe Hunger, kann aber nix runterkriegen, habe ich lange nicht gehabt!

Lieben Gruss

Minkalinchen

GEra2s-Haxlm


@ Sandamalia:

Hm, schau mal in der Packungsbeilage nach, obs vorkommt. Das Kompendium geht grad nicht, kann nicht nachschauen....vielleicht hast du parallel ne Magen-Darm-Grippe erwischt oder so??

@ Minkalinchen:

Weglassen..hm, gute Frage. Bei mir wars so. - als ich auf 40mg Paroxetin war, konnte ich es problemlos nen Tag vergessen und merkte nichts. Bei 20mg bekam ich am nächsten Tag, also an dem Tag, an dem ich es nicht nahm, Entzugserscheinungen....

Allerdings kann es auch trotz der Tabletten natürlich mal sein, dass es dir nicht so gut geht....

auch für euch beide ein Kraftsternchen. :)*

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Psychologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH